OT: Einhand-Pfeffermühle Gesucht

Diskutiere OT: Einhand-Pfeffermühle Gesucht im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die etablierte Köchinnen- und Koch-Fraktion hier im Forum. Ich brauche eine neue Pfeffermühle, und da...

  1. #1 Ranger Kevin, 20.08.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage an die etablierte Köchinnen- und Koch-Fraktion hier im Forum.
    Ich brauche eine neue Pfeffermühle, und da ich häufig Grillgut mariniere (und dementsprechend meistens eine Hand vom einreiben ziemlich schmierig ist) soll es ein Modell werden, das man mit einer Hand bedienen kann.

    Rein-mechanisch gibt es da ja nicht sonderlich viele Modelle, und die, die ich bis dato in der Hand hatte (Lurch Pfefferball) waren vom Durchsatz her bei gleichzeitig hohem Pumpaufwand nicht sehr überzeugend. Nun gibt es ja noch die Batteriebetriebenen Mühlen, aber die haben mich bis jetzt wegen des surrenden Geräuschs immer abgeschreckt, außerdem habe ich da immer zweifel, dass die Batterien so lange halten.

    Hat jemand von euch einen guten Tipp, entweder für eine mechanische Einhandmühle, die etwas taugt, oder für eine vernünftige Elektrische?
    Wenn es sein muss gebe ich auch lieber ein bisschen mehr aus, um dann eine vernünftige Mühle zu haben (das kennen wir ja hier im Forum zur Genüge :D), aber so bei 80-90 € sollte schon die grenze sein.

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. #2 ergojuer, 20.08.2014
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    354
    Es gibt auch elektrische Mühlen mit Ladestation.
     
  3. #3 Ranger Kevin, 20.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    Interessant, hast du ein Beispiel?
    Mit Li-Ion-Akku kann ich mir das gut vorstellen, die haben ja mittlerweile schon ordentlich power (zum beispiel der kleine IXO-Schrauber von Bosch).
    Das Problem ist nur, dass in der Nähe meines Gewürzregals keine Steckdose für eine Ladestation habe, da müsste ich schauen, wie ich das Kabel dafür verlege.

    Allerdings passen auch maximal Mühlen mit 20cm Höhe bei mir ins Regal, sonst müsste ich sowieso umdisponieren...

    EDIT: ich habe ein Modell von WMF gefunden, die Ceramill Charge.
    Finde ich aber vom Design äußerst gewöhnungsbedürftig.
    Einerseits erinnert es michs ehr an Apple-Produkte (für mich ein No-Go), andererseits erinnert es aber auch an den Mr. Fusion aus Zurück in die Zukunft :-D
     
  4. #4 ergojuer, 20.08.2014
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    354
    Ich habe "Pfeffermühle Ladestation" in die Google-Bildersuche eingegeben. ;-)
    ein Beispiel: https://www.tp-kochmesser.de/gewuer...SOxriWLhu0YGo3RqYo3PgngcCrUwhkpp_4aAgGy8P8HAQ

    Li-Ion sind natürlich klasse, weil sie so klein sind. Bei wechselbaren Standardakkus wird das Ganze eben ein wenig größer...

    PS "Pfeffermühle aufladbar" führt zu besseren Treffern. ;-)
    Vielleicht gleich im Doppelpack? http://www.google.de/imgres?imgurl=...ur=840&page=1&start=0&ndsp=22&ved=0CC4QrQMwBA
     
  5. #5 Ranger Kevin, 20.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    Ja, eingebaute Akkus scheinen die Ausnahme zu sein, sind alles meistens normale AAA-Elemente.
    Die AdHoc sieht schon mal ganz vernünftig aus, ich muss mal schauen, ob ich die bei mir ins regal bekomme.

    Doppelpack brauche ich nicht, Salz muss ich nicht mahlen und andere Gewürze, die einer Zerkleinerung bedürfen, nutze ich nicht häufig, für sowas habe ich immer diverse Mörser in der Küche stehen.

    Ich sehe gerade, dass ein IXO nur noch um die 40 € kostet... da lohnt es sich ja schon fast, über eine DIY-Lösung nachzudenken, wenn die Aufladbaren Mühlen im 80€-Segemnt fahren... :rolleyes:
     
  6. #6 Der-Graf, 20.08.2014
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Wie wäre es mit einem Handmörser, in welchem du die gewünschte Menge vorher vorbereitest und dann entnehmen und verstreuen kannst? Ich habe folgenden Zuhause und arbeite gerne damit:

    http://www.hennesfinest.com/de/moerser.html
     
  7. #7 ergojuer, 20.08.2014
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    354
    Noch was. Wenn die Pfeffermühle stetig an einer Ladestation hängt tut das in der Regel weder den Akkus noch dem Netzteil gut. Ausserdem verbrätst du stetig Energie im Standby des Netzteils.
    Wenn aber eh Standardakkus in der Mühle stecken, kannst du dir genausogut einen Satz geladene Akkus auf Reserve legen. Ohne Ladegerät und Ladestation wird es doch deutlich günstiger und die Auswahl größer.
    Aber selbst ohne Reserveakkus stellt sich die Frage, ob es sooo schlimm ist, wenn die Akkus dann mal leer sind und du ersatzweise zur klassischen Handmühle greifen musst? Vielleicht reicht ein Akkusatz ja auch über Wochen oder Monate?
    Gegen Rerserveakkus spräche auch deren Selbstentladung...
     
  8. #8 strauch, 20.08.2014
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    Dann kann man doch auch gleich mit einer normalen Mühle in eine kleine Schüssel mahlen und anschließen drüber streuen, so mache ich das zumindest immer, wenn ich irgendwas mit Fleisch mache und nicht alle nasenlang die Hände waschen will.
     
  9. #9 Koffeinpop, 20.08.2014
    Koffeinpop

    Koffeinpop Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Für soetwas doch eher triviales wie eine Pfeffermühle eine eigene Ladestation in der Küche zu unterhalten, würde ich auf Dauer nervig finden. Die Eskalation wäre dann ja eine weitere Ladestation für die Salzmühle, den kabellosen Pürierstab, ... Und wenn man sich gegen eine dauerhafte Platzierung dieser Ladestation und gegen die ständige die Aufbewahrung der Mühle in der Station entscheidet (wofür meines Erachtens alles spricht) hat man dann doch das Problem, dass der Mühle unerwartet der Saft ausgeht. Und Organisationstalente wie ich müssten dann noch gründlich suchen, wo man beim letzten mal diese Ladestation hingelegt hat...

    Persönlich würde ich mit einer mechanischen Variante oder ausreichend Batterien / Akkus auf Lager (die man ja eigentlich ohnehin hat) glücklicher werden.
     
    coco lores gefällt das.
  10. #10 Der-Graf, 20.08.2014
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Prinzipiell richtig, aber der Mörser hat einen entscheidenden Vorteil: wie bei Kaffee, gibt es auch bei Pfeffer verschiedene Sorten und Spezialitäten von einzelnen Fincas. Diese lassen sich portionsweise in EINEM Mörser zerkleinern, während man in eine Mühle i.d.R. größere Mengen einer einzigen Sorte einfüllt und für Abwechslung direkt verschiedene Mühlen benötigen würde...
     
  11. #11 Ranger Kevin, 20.08.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    An Mörsern mangelt es, wie gesagt, in meiner Küche nicht. Aber für etwas, das ich so häufig mahle, wie einfachen Pfeffer, möchte ich gerne eine Komfortablere Lösung haben.
    Das Problem, dass ich bei Akkus sehe, wenn sie nicht permanent in der Ladestation stehen, ist, dass sie sich dann eher selbst entladen als durch die Benutzung entladen zu werden.
    Im Moment tendiere ich auch mangels Auswahl dazu, eine einfache Peugeot Alaska oder sowas kompaktes zu nehmen und mit normalen Batterien zu betreiben. Die wird dann halt nur genutzt wenn ich wirklich die Einhand-Bedienung brauche, und an sonsten wird halt die alte von Oma mit der schönen Kurbel weiter benutzt. Anscheinend bin ich da mal wieder auf ein Marktsegment gestoßen, dem bis jetzt noch keine große Beachtung geschenkt wurde...
     
  12. #12 strauch, 20.08.2014
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    Nunja wie beim Kaffee reicht mir auch beim Pfeffer eine gute Sorte in der Mühle :).
     
  13. #13 Koffeinpop, 20.08.2014
    Koffeinpop

    Koffeinpop Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    OT
    Dann probier zB mal diesen, den man häufiger in Gewürzgeschäften sieht: http://www.amazon.de/Königs-Pfeffer-Mischung-Pfeffersorten-ganz/dp/B007JCGWFE
    Eher nicht zum Kochen, aber frisch über ein Stück Fleisch oder gewiße Salate eine feine Sache.

    Die Welt des Pfeffers ist durchaus mal einen Besuch wert ;)
     
  14. #14 strauch, 20.08.2014
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    Ich wollte damit sagen, ich wechsel durchaus mal die Pfeffersorten, ich hab zugegebenermaßen auch 3 Pfeffermühlen, aber ich wechsel nicht sooft als das ich da verschiedenste Sorten mörsern müsste. Aber den Königspfeffer werde ich mal testen, sieht nach einer guten Mischung aus. Schade das es denn nicht im größeren Pack gibt wie andere bei denen. Wir haben einen ganzen guten Durchsatz und meist kauf ich immer 1kg. Wie beim Kaffee ;-).
     
  15. dwp

    dwp Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe mal solche Einhandmühlen als Werbegeschenk bekommen und nach anfänglicher Skepsis jahrelang fast täglich benutzt. Kosten ein paar Euro, das Prinzip ist ein Witz; aber sie funktionieren (vielleicht hat sich da auch technisch noch etwas getan, die Beschreibung auf der Seite hört sich ja recht hochtrabend an).
    [​IMG]

    http://www.kunstgewerbe-regensburg....327779e6a123e601/0327779b7d0f9a801/index.html


    Salzmühle ging nach ein paar Jahren mit zu grobkörnigem Salz kaputt. Ist halt super praktisch, wenn nur eine Hand frei ist. Irgendetwas wehrt sich in mir gegen batteriebetriebene Pfeffermahler, obwohl ich sonst so technikaffin bin....
    Ich weiss nicht, ob die Mühlen, die ich habe, mit den abgebildeten technisch identisch sind. Sehen sich sehr sehr ähnlich. Hässlich finde ich die nicht und wenn es nichts ist hast du allenfalls < 15 Euro verloren.
    Dirk
     
  16. #16 Ranger Kevin, 21.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    Haha, die gleichen haben wir auch vor 3 Jahren mal als "Sicherheitspreis" bei uns in der Firma bekommen.
    Sind von Zweibrüder und nennen sich Salz- und Pfefferpumpe.
    Die sind schön für auf den Tisch, aber ganz ehrlich, wenn du damit 6 große Steaks würzt dann hast du hinterher Karpal-Tunnel, weil du so viel Pumpen musst.
    Abgesehen davon sind die dann verdammt schnell leer.
    Außerdem löst sich bei der Salzpumpe langsam unten das "Mahlwerk" auf, selbst Edelstahl ist bei permanentem Salzkontakt eben irgendwann am Ende...

    Ich habe mir jetzt eine einfache Peugeot Zephir bestellt, die ist auch noch so kompakt, dass sie ohne Probleme in mein Gewürzregal passt.
    Und für das normale Zweihand-Pfeffern darf die alte Kurbelmühle von Oma weiter bleiben, damit so wenig Batterien wie möglich verbraucht werden.

    Danke aber trotzdem für die Unterstützung!
     
  17. #17 Augschburger, 18.10.2014
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.525
    Zustimmungen:
    7.648
    Heute entdeckt:
    [​IMG]
     
  18. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    24
    Das ist Spielzeug, hab son Ding in RVS, mal ne Tomate ode ein Ei berieseln geht noch, aber auf Dauer bricht man sich den Daumen ab. Dies Reibegestänge ist einfach zu schwach gegenüber einem Mahlgerät.
     
Thema:

OT: Einhand-Pfeffermühle Gesucht

Die Seite wird geladen...

OT: Einhand-Pfeffermühle Gesucht - Ähnliche Themen

  1. OT: Unterhemden gesucht

    OT: Unterhemden gesucht: Hallo zusammen, mittels Suche konnte ich dazu tatsächlich nichts finden. Ich trage gerne Wollpullover, aber nicht so gerne direkt auf der Haut....
  2. Info gesucht: La Pavoni Modell 54

    Info gesucht: La Pavoni Modell 54: Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Hab eine eingruppige La Pavoni Modell 54. Leider fehlt die obere Abdeckung aus Blech. Ebenso der...
  3. Maschine fürs Büro gesucht

    Maschine fürs Büro gesucht: Guten Morgen liebes Kaffee-Netz, wir suchen eine Maschine für unser Büro. Bisher decken wir unseren Bedarf mit einer Gaggia Classic, nun muss...
  4. [Zubehör] bottomless Siebträger GS3 gesucht

    bottomless Siebträger GS3 gesucht: Suche einen gebrauchten, originalen bottomless Siebträger für eine Marzocco GS3 zum günstigen Preis. Suche auch noch Seitenteile aus Glas.
  5. Online Espresso Diagnose gesucht :P

    Online Espresso Diagnose gesucht :P: Guten Morgen allerseits! Ich bin neu hier, langzeitiger Leser, und nur ganz seltener Poster. Alle habe Foren auf jeglichen Sprachen die ich kann,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden