OT: Erfahrungen und Empfehlungen Fahrradträger

Diskutiere OT: Erfahrungen und Empfehlungen Fahrradträger im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich greife mal wieder auf den reichhaltigen Erfahrungsschatz der Forumsgemeinde zurück. In den Sommerferien soll es mal wieder für zwei Wochen...

  1. #1 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Ich greife mal wieder auf den reichhaltigen Erfahrungsschatz der Forumsgemeinde zurück.
    In den Sommerferien soll es mal wieder für zwei Wochen nach Holland und da würde ich diesmal gerne die Fahrräder mitnehmen. Vor Ort leihen ist in Holland kein Problem, allerdings fahre ich doch am liebsten mit meinem Rad und bei 4 Personen läppert sich dann doch eine ordentliche Leihegebühr zusammen, da ich die Räder gerne durchgängig zur Verfügung hätte.
    An unserem Touran haben wir eine AHK und diese Fahrradträger für die AHK wäre mir auch am sympathischsten. Die Systeme enden aber im Schnitt bei drei Rädern und sind auch gewichtstechnisch limitiert. Bei uns sollen drei große 28er und ein kleineres 24er mit. Von Thule gibt es ja auch die Systeme für das Dach und da müssten eigentlich 4 Räder draufpassen. Hat hier vielleicht jemand praktische Erfahrungen mit sowas? Dass das nicht super angenehm zu beladen ist, ist mir klar. Es geht dabei aber im Prinzip nur um die Hin- und die Rückfahrt. Ansonsten befördere ich die Räder nicht.
     
  2. #2 p00nage, 04.06.2018
    p00nage

    p00nage Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    19
    Also bei Thule gibt es teilweise auch eine Erweiterung fürs 4. Rad. Man sollte halt die Stützlast beachten. Zumindest bei Mointainbikes sind die Schienenabstände grenzwertig.
    Als Beispiel:
    Thule VeloCompact 13-pin
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.636
    Zustimmungen:
    8.661
    Bei den AHK Trägern wird wohl bei der Last und dem durch die Ausladung (hier ev. auch noch StVO Limit?) bedingten Hebel die Klemmkraft eng.
    Auf dem Dach sollte grundsätzlich kein Problem sein, schau da aber vorher noch mal in die Betriebsanleitung wg. zul. Dachlast und achte darauf, dass der Träger gute Verzurrmöglichkeiten für die Räder hat. Der Luftwiderstand wird daurch allerdings übel, was sich deutlich auf den Verbrauch und auch die Fahreigenschaften insbesondere bei Seitenwind auswirkt. Das zwingt zu gemütlicher Fahrt (bis zur holländischen Grenze, dann ist eh Schluss legaler Raserei).
     
  4. #4 S.Bresseau, 04.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.365
    Wir haben einen AHK-Fahrradträger von Uebler für 2 Fahrräder, was anderes würde ich nicht mehr haben wollen. Das Beladen geht super einfach und durch den Klappmechanismus kann man auch im beladenen Zustand die Heckklappe öffnen.
    Von denen gibt es auch welche für bis zu 4 Fahrräder, leider nicht billig. evtl einen für 3 nehmen und das kleine Rad separat auf dem Dach transportieren.
     
  5. #5 Gandalph, 04.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.662
    Zustimmungen:
    9.429
    Ich hab e einen Thule Dachträger, bei dem man den Vorderreifen ausbaut, und die Gabel mit dem Schnellspanner einspannt. Das Hinterrad wird mit einem starrem Zurrband fixiert. Richtig angewandt hält das bombenfest - die Vorderräder muss man allerdings im Fahrzeug verstauen, und die Räder auf das Dach heben, was bei leichten Sporträdern kein Problem ist, aber bei schweren Rädern schon zu bedenken ist. Aus diesem Grunde habe ich auch nur zwei Träger, damit man noch gut von der Seite des PKWs dran kommt. Windwiderstand und Fahreigenschaften waren bei meinem 5er BMW kaum gestört, bzw. wenig bemerkbar, so lange man normal gefahren ist. ( bis max. 140, die Räder liegen sehr tief ) - Windgeräusche macht das aber schon!
    Der Hauptvorteil ist der, dass die Räder eigentlich nicht stören, und man jederzeit gut an den Kofferraum kommt. Mehr als 3 Räder würde ich aber auch nicht auf das Dach packen, aber evtl. 2 auf`s Dach, und zwei hinten an einem günstigen Heckträger. Dann kannst du auch später einmal flexibel nur 2 aufs Dach, oder hinten drauf, oder wieder alle Viere .... , und du hast hinten am Auto keine "Terasse" - die sich fahrtechnisch auch nicht besonders macht :)
     
  6. hawi

    hawi Gast

    Wir haben das Vor-Vorgängermodell von diesem Thule-Träger --> Thule VeloSpace XT mit der Erweiterungsschiene für das vierte Fahrrad. Wir sind sehr zufrieden damit. Stabil, leicht am Auto zu montieren und die Fahrräder sind auch einfach anzubringen. Einziges Problem (das ist allerdings ein prinzipielles Problem aller dieser Anhängerkupplungs-Systeme) ist, dass die vier Fahrräder insgesamt nicht mehr als 60 kg wiegen dürfen. Wir sind gerade so unter dieser Grenze, aber spätestens wenn ein Stahlrahmen-Fetischist :D oder ein Ionen-Gedopter :D mitfährt, wird es für die anderen Räder eng.
     
  7. #7 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Von Thule gibt es das Modell 929, das man von 3 auf 4 Räder erweitern kann. Hier in der Nähe verleiht jemand so ein Ding. Da habe ich mal angefragt, da der Kaufrpeis für das Teil nicht ohne ist. Ich würde es eigentlich auch nur im Urlaub nutzen, daher will ich mir eigentlich kein Trägersystem für 600 € zuhause hinlegen.
     
  8. #8 S.Bresseau, 04.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.365
    Wie gesagt, mit den Klappbaren kommt man super an die Heckklappe. Das Rangieren ist einen Tick schwieriger, aber man gewöhnt sich schnell daran. Noch ein Nachteil beim Dachträger ist die Aufbauhöhe bei Tiefgaragen, ich hatte das Problem früher aber nie.
    Vom Gewicht dürften 3 große + ein kleines Rad auch für die schwächeren Träger eigentlich kein Problem sein, solange es keine e-Bikes sind. Die zulässigen Grenzen sind recht hoch.
    Evtl das kleine zwischen zwei große mit Spanngurten fixieren, für zwei Fahrten reicht das sicher.
     
  9. hawi

    hawi Gast

    Das ist genau der, den wir haben. Gekauft 2009, funktioniert immer noch wie am ersten Tag. Wir nutzen ihn halt nicht nur einmal im Jahr für den Urlaub, sondern auch zwischendurch, wenn wir mal am Wochenende irgendwo hin fahren. Keine Ahnung, was der Verleiher bei Euch haben will, aber ich vermute mal, dass sich das Teil für uns schon rentiert hat. :)
     
  10. #10 S.Bresseau, 04.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.365
    sag das halt gleich ...
     
    Gandalph gefällt das.
  11. #11 Gandalph, 04.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.662
    Zustimmungen:
    9.429
    Meist hat man ja sein eigenes, gutes Rad, extra dafür gekauft, und welches man auch gewöhnt ist, und man will sich nicht erst mit Leihrädern anfreunden, und rumärgern .... ;)
    Ich kenne einige Leute, die mit ihren Rädern auch Fliegen ....
     
    Barista gefällt das.
  12. #12 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Das Angebot habe ich erst nach dem Beitrag hier gefunden, als ich nach gebrauchten Trägern in den Kleinanzeigen geschaut habe. Ob der frei ist, weiß ich aber noch nicht.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  13. #13 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Thule ist natürlich auch die Luxus-Lösung.
    Ich habe mal bei Rameder nachgesehen und da gibt es auch deutlich günstigere Sachen als die Träger von Thule. Da es hier nur darum geht, das Ding ein paarmal zu nutzen, würde mir sowas vielleicht auch reichen.
    Wenn ich das noch als Lösung für die AHK hinbekäme, wäre auf jeden Fall klasse. Auch wenn die Teile mit 4 Rädern hinten am Fahrzeug schon ein wenig schräg aussehen. Auf dem Dach würde ich beim Touran aber schon eine ziemliche Höhe erreichen.

    Anmerkung: Ich glaube, es waren eigentlich bei fast allen Ferienhäusern, die wir je gemietet hatten, nach Angaben der Vermieter Fahrräder zur freien Benutzung vor Ort. Es war aber auch noch nie der Fall, dass die Dinger auch wirklich funktionierten und benutzbar waren. Da steht immer nur Fahrrad-Schrott rum, der üblicherweise auch noch platt ist.
     
    Gandalph gefällt das.
  14. #14 Gandalph, 04.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.662
    Zustimmungen:
    9.429
    dein"super" möchte ich relativieren Stefan, vielleicht bei deinem Rad, Zweien, aber wenn 4 Räder drauf sind, und das Eigengewicht von ca. 20kg für den Träger dazu kommt, kann man jedesmal 70kg-90kg stemmen, was nicht so ohne ist. Auch etwa 90kg 1,5m hinter der Achse als Schwungmasse mitzuschleppen, kann einen Fahrer in schwierigen Situationen schon einmal überfordern. ;)
     
  15. #15 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Vom Gewicht her müsste das hinkommen. Meine bessere Hälfte hat sich gerade für ein neues KTM entschieden, das nur mit 14 kg ausgeschrieben ist (Anmmerkung: Für KTM habe ich mich früher nicht groß interessiert, die haben aber richtig tolle Räder im Programm, vor allem nicht so schwere Dinger) und ich habe mir als Zweitrad für wenige Euros gerade ein älteres, aber super laufendes Bike von Campus geholt, das auch eher leicht ist (keinerlei Federgabeln o.ä.).Mit etwas Glück bleiben wir bei ca. 60kg für die 4 Räder und das schaffen eigentlich alle Träger für die AHK.
     
  16. hawi

    hawi Gast

    Klar, die gibt es. Ich kenn' auch ein paar, die das so machen, das sind aber Rennradler, die ihre Räder mit Bikefitting so individuell angepasst haben, dass die nix aus dem Verleih haben wollen.

    Ich / wir haben damit angefangen, weil es beim Verleih nirgendwo etwas in meiner Größe gibt (RH ca. 63) ... :oops:
     
  17. #17 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Genau das ist mein Problem, mein bisheriges Rad hat auch einen 63er Rahmen. In Holland geht das noch halbwegs, da die dort auch viele große Räder im Verleih haben. So richtig Freude macht das aber oft nicht
     
  18. #18 S.Bresseau, 04.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.365
    Ich würde mir probeweise den Thule oder einen vergleichbaren vor Ort ansehen und ausprobieren.
    Anderthalb Meter sind das für 3-4 Räder sicher nicht. 90 Kilo kommen vermutlich nicht zusammen, und man muss die ja nur klappen, nicht heben.
     
  19. #19 Barista, 04.06.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Beim googeln zu dem Thema bin ich noch auf die Träger von Eufab gestoßen. Sicher nicht ganz so hochwertig wie Thule aber auch nur halb so teuer. Bei Obi haben die einen starren AHK-Träger für schmale € 214,00 im Programm. Ich kann jetzt gar nicht abschätzen, wie man die Klappfunktion tatsächlich braucht.
     
  20. #20 Bohnenfreund, 04.06.2018
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    524
    Ich habe einen Thule 929 für die AHK, für 3 Räder mit Erweiterung auf ein 4. Bei meinem Träger steht allerdings Volvo auf den Seiten da Thule wohl Erstausrüster für Volvo ist und die Teile tatsächlich online beim Volvo Händler am günstigsten waren. Wichtig ist für mich die Möglichkeit den Träger beladen ab zuklappen um die Heckklappe öffnen zu können.
    Ich hatte vorher einen günstigeren der leider samt Rädern einem Auffahrunfall zum Opfer gefallen ist.
    Beide hatte ich nach Testergebnissen aus AMS, ADAC und Stiftung Warentest ausgewählt.
     
Thema:

OT: Erfahrungen und Empfehlungen Fahrradträger

Die Seite wird geladen...

OT: Erfahrungen und Empfehlungen Fahrradträger - Ähnliche Themen

  1. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  2. Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

    Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?: Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. Erfahrungen mit Rocket Faustino?

    Erfahrungen mit Rocket Faustino?: Gibt es hier eigentlich schon Erfahrungen, was die neue Rocket Faustino so kann? Habe die Mühle im Moment probeweise zuhause und muss sagen, das...
  5. Erfahrungen mit coffee-espress.de?

    Erfahrungen mit coffee-espress.de?: Hallo Leute, hat von euch jemand Erfahrung mit coffee-espress.de Inh. Ingo Lobner aus Crailsheim? Ist wohl EspressoPool-Händler und Rocket...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden