OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

Diskutiere OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; eine kurze frage ... :lol: wenn mir unter fat oder ntfs eine platte crasht und ich sie dann unter sagen wir win xp direkt an den bus hänge,...

  1. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    eine kurze frage ... :lol:

    wenn mir unter fat oder ntfs eine platte crasht und ich sie dann unter sagen wir win xp
    direkt an den bus hänge, bekomme ich meistens den grossteil der daten, zumindest bisher zurück.

    wie ist das mit apple platten oder platten aus einem nas oder vom nslu2?

    kann ich die einfach an sagen wir ein ubuntu 9.10 hängen und dann auch so ohne weiteres da drauf glotzen?

    die frage beschäftigt mich schon lange, habs nie probiert.

    gruss
    andreas
     
  2. Dupk

    Dupk Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    5
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    der Apple-User würde jetzt sagen: "Ein Apple geht nicht kaputt!":-D

    Ich habe keine Ahnung von Apple, so dass meine Aussage mit vorsicht zu geniessen ist, aber warum sollte es unter dem Apple-OS anders sein.
    Ist, meine ich, ein Linux-basierendes Betriebssystem.

    Versuche es doch mal in einem Apple-Forum.
    Die wissen das bestimmt.
    Hier zum Beispiel:
    iszene.com - Apple iPhone Forum, Alles zum iPhone
    ApfelPortal - Apple - iPhone - Forum

    Gruss
    Dirk
     
  3. hawi

    hawi Gast

    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    MacOS X ist zwar ein UNIX-basiertes Betriebssystem, hat aber überhaupt nichts mit Linux zu tun. MacOS X basiert auf Mach/BSD.

    Auch in Bezug auf die verwendeten Formate für Festplatten unterscheiden sich MacOS X und Linux:
    • MacOS X verwendet HFS+ (standardmäßig Journaled)
    • Linux verwendete in der Vergangenheit ext3, aktuell aber immer mehr ext4
    Mit entsprechenden Treibern kann sowohl MacOS X ext3 lesen (ext4 m.W.n. noch nicht, kann mich aber irren) als auch Linux HFS+.

    Für MacOS X gibt es relativ gute Tools zur Datenrettung, die allerdings dann auf HFS+ aufsetzen. Bei Linux/ext3 weiß ich nicht, was es da für Tools gibt. Ob es MacOS-Datenrettungstools für ext3 und umgekehrt (Linux für HFS+) gibt, wage ich zu bezweifeln, kann es aber auch nicht ausschließen.

    Was willst Du denn konkret machen? Vielleich können wir Dir dann auch etwas besser helfen. :)

    Viele Grüße,

    hawi
     
  4. bop

    bop Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    nun ja es kommt natürlich auf den crash an. ich geh mal davon aus, du sprichst von einer externen platte, die du im fall eines crashes bzw. irgendeines fehlers an den internen bus hängst und so deine daten rettest?!
    sowas geht aber wohl nur an nem macpro. der rest ist ja laptop-bassierend.
    ansonsten gibts wie gesagt gute datenrettungs-tools bzw. tools wie disk-warrior die es ziemlich gut schaffen zerschossene dateisysteme oder bootsektorenfehler zu reparieren.
     
  5. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    Mir ist nicht ganz klar, was du genau vorhast. Geht es um Datenrettung im Fall eines Hardwaredefekts? Oder willst du auf eine externe Platte mit verschiedenen Betriebssystemen zugreifen?

    Wenn die Platte noch läuft, kannst du sie in ein anderes System hängen und unter Ubuntu 'mounten', sofern Unterstützung für das Dateisystem vorhanden ist. Und die gibt es bei Linux für ziemliche viele...
     
  6. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    Gehts etwas genauer?

    Generell muß das laufende Betriebssystem in der Lage sein, das Dateisystem der angestöpselten Platte zu lesen.
     
  7. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    @ alle

    danke für die infos.

    ich hatte im bekanntenkreis 1 x den fall, dass eine win xp platte nicht mehr bootfähig war, ich aber die daten als solche noch runterholen konnte.

    ebenso konnte man auf eine ext. usb-platte nicht mehr zugreifen, die ich dann ausgebaut habe und wo ich die daten auch noch runterkopieren konnte.

    habe mich nur gefragt, wenn die platte an meinem nslu2 NSLU2 ? Wikipedia
    mal crashen sollte, wie ich dann am besten und sichersten daran komme, ohne das mit der platte schreibtechnisch gross noch irgendwas passiert.

    und apple war halt noch eine weitere frage. offensichtlich kann dann ohne erweiterungstreiber für hfs+ ein ubuntu also keine apple platte lesen.

    ext3 treiber für win oder besser eben ein ubuntu booten, usw.?

    grüsse
    andreas
     
  8. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    Falls die Platte noch läuft, einfach im 'read only'-Modus einhängen und Daten auf ein anderes Medium kopieren. Falls es wirklich wichtige Daten sind, würde ich an deiner Stelle aber über eine vernünftige Datensicherungslösung nachdenken.

    Doch, natürlich kann es das. Ein Standardkernel verfügt über Module für sehr viele gängige Dateisysteme. Wenn du eine entsprechende Partition einbindest, wird das erforderliche Modul automatisch geladen. Hier mal die Liste der Dateisysteme, für die 2.6.24 Module hat:

    9p
    adfs
    affs
    afs
    autofs
    autofs4
    befs
    bfs
    cifs
    coda
    configfs
    dlm
    ecryptfs
    efs
    exportfs
    ext2
    ext3
    fat
    freevxfs
    fuse
    gfs2
    hfs
    hfsplus
    hpfs
    isofs
    jbd
    jffs2
    jfs
    lockd
    minix
    msdos
    ncpfs
    nfs
    nfs_common
    nfsd
    nls
    ntfs
    ocfs2
    qnx4
    reiserfs
    romfs
    smbfs
    sysv
    udf
    ufs
    vfat
    xfs

    Du solltest deine Fragen besser in einem entsprechenden Fachforum stellen.
     
  9. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    AW: OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

    @ phileh

    danke! ...auch an die anderen!
    das hat mir doch schon geholfen :)

    ich hatte das nslu2 zuletzt mit 2 platten betrieben, die sich 1 mal in der woche gespiegelt haben, somit habe ich ein bisschen sicherheit :)

    gruss
    andreas
     
Thema:

OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt

Die Seite wird geladen...

OT: linux, apple, nas etc. plattendefekt - Ähnliche Themen

  1. OT: Unterhemden gesucht

    OT: Unterhemden gesucht: Hallo zusammen, mittels Suche konnte ich dazu tatsächlich nichts finden. Ich trage gerne Wollpullover, aber nicht so gerne direkt auf der Haut....
  2. Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.)

    Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.): Hallo. Bin vor wei Wochen umgestiegen von einem Delonghi KVA zu einer Macchiavalley Kona (ohne integrierte Mühle) und einer Eureka Mignon MCI. Bin...
  3. ESE-Padmaschine - Pinocchio? Cecilia 1? etc.?

    ESE-Padmaschine - Pinocchio? Cecilia 1? etc.?: Hallo liebe Community, ich habe nun einige Beiträge gelesen, aber kann mich einfach nicht für eine ESE-Padmaschine bis 600/700 € entscheiden. In...
  4. [Erledigt] Tamperbell für Strada, VST etc. Siebe Mooreiche wie neu

    Tamperbell für Strada, VST etc. Siebe Mooreiche wie neu: Ich biete meinen neuwertigen Tamperbell Tamper mit wunderschönem Mooreiche Griff zum Verkauf an. Der Tamper eignet sich perfekt für Strada-,...
  5. [Verkaufe] Umbau - Arduino-Steuerung (incl. PID), Druckminderer etc. in ES1500.mm

    Umbau - Arduino-Steuerung (incl. PID), Druckminderer etc. in ES1500.mm: Hallo zusammen, da ich doch wieder auf viel manuelle Arbeit umsteigen will (La Pavoni), biete ich meinen Umbau an. Grundlage ist folgende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden