OT - Monitor an HD Receiver

Diskutiere OT - Monitor an HD Receiver im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Da ich mich schon lange nicht mehr mit solchen Dingen beschäftigt habe, frage ich die technisch versierte Schwarmintelligenz. Wir haben in...

  1. #1 Caruso, 12.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2019
    Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    586
    Da ich mich schon lange nicht mehr mit solchen Dingen beschäftigt habe, frage ich die technisch versierte Schwarmintelligenz.

    Wir haben in unserer Wohnhausanlage eine Gemeinschafts-Sat-Antenne, an der hängt ein Technisat HD Receiver. Am Audio-Ausgang dieses Receivers hängt ein Denon Receiver, da der UKW-Empfang unterirdisch ist. Das funktioniert super.

    An der Scart-Buchse hängt ein alter kleiner Loewe-Röhren-Fernseher, dessen Audio-Verstärker nach einiger Zeit immer wieder den Dienst einstellt. Audio vom Fernseher muss sein, da der Fernseher nicht im Zentrum der Magnat-Boxen steht, sondern seitlich, geht nicht anders. Wahrscheinlich stirbt ein Bauteil, Reparatur ist ziemlich sicher unwirtschaftlich, wenn das überhaupt noch wer machen will.

    Jetzt würde ich gerne einen BenQ GW2480 23.8" Monitor (IPS Panel, Full HD Auflösung, eingebauter Lautsprecher, Eingangsfrequenz H / V: 30~ 83 kHz / 50 ~ 76 Hz) über HDMI anschließen, da ich auf keinen Fall einen Smart-TV will, unser Fernsehkonsum misst sich eher in min/Woche als in Stunden. Das sollte doch gehen?

    Ein kleiner Nebenschauplatz ist ein etwas älterer Sony CD/DVD-Player DVP-NS355. Da gibt es derzeit noch eine Scart-Verbindung über eine wackelige Umschaltbox zum Fernseher. Dieser Player hat nur folgende Anschlüsse:

    Sony DVP-NS355.jpg

    Gibt es da eine halbwegs vernünftige Möglichkeit, diesen Player mit einem Konverter an den Monitor anzuschließen? Der Monitor hat außer einem HDMI-Anschluss noch einen D-Sub (VGA) Eingang und einen DisplayPort.

    Als Farbformat stehen auf dem BenQ Monitor RGB und YUV zur Verfügung, und zwar RGB für D-Sub (VGA) Eingangsquelle von PC und für DVI Eingangsquelle. YUV steht für D-Sub (Component konvertiert von VGA) Eingangsquelle von einem Videogerät zur Verfügung.

    Ich hoffe, es hat jemand Mitleid mit einem ESAD und beantwortet mir meine zwei Fragen:
    1. Kann ich diesen BenQ Monitor über HDMI an den HD Sat Receiver anschließen?
    2. Gibt es eine halbwegs vernünftige Möglichkeit, den alten CD/DVD Player an den Monitor anzuschließen?
     
  2. #2 Augschburger, 12.12.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    13.540
    Zustimmungen:
    9.298
    Geh scheißen! :p

    Die Herausforderung ist der SCART-Anschluss. Der hat zwar haufenweise Pins für alles mögliche, es fragt sich allerdings, welche davon belegt sind? Die Support-Seite von Sony war da nicht hilfreich (und ich zu müd, um weiter zu suchen). Wenn also der DVD-Player da VGA-Signal (SGA/UXGA/WXGA/WSXGA) rauswuchtet, dann sollte das mit einem Adapterkabel am Monitor funktionieren. Die Qualität wird aber unterirdisch sein, verglichen mit dem SAT-Receiver. Delock hat so einen Kram im Angebot, aber die verkaufen wahrscheinlich auch Gardena auf Fibre Channel Adapter. :D

    Es kann funktionieren, wenn Sony die SCART-Buchse vollständig verkabelt hat (dafür spricht, dass dort auch RGB ausgegeben wird, was schon mal ein Qualitätsmerkmal ist - wesentliche besser als FBAS (aka Video - Buchse 2)) und (!) das Sync-Signal nicht versaut ist. Sync on Green oder so ein Mist.

    Ich tät's riskieren, der o.g. Adapter kostet bei Reichelt 2,99 € (oder gut 40 Schilling), das ist verschmerzbar.

    Achso: HDMI wird funktionieren, die Lautsprecher von dem Monitor sind eh Scheiße, kauf Dir noch einen Soundbar oder so etwas und klemm das an den Audio-Ausgang vom Monitor - so er den hat.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  3. #3 S.Bresseau, 13.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.972
    Zustimmungen:
    6.879
    Welche Ausgänge hat der Tuner?

    Auf ebay gibt es Scart nach HDMI Konverter für 10 Euro, weiß aber nicht wie die Qualität ist. Mal in den Kleinanzeigen schauen. Evtl kannst du dann für die 2 Geräte deinen scart switch weiterverwenden.
    Das Upscaling auf 1080 macht dann der Monitor, wird sicher nicht so toll, aber wenigstens musst du nicht mit dem Audiosignal rumeiern.

    Andererseits gibt es gebrauchte DVD Player und HD Sat Receiver mit HDMI fast geschenkt, sogar Bluray Player gibt es gebraucht für ca. 25 Euro. Dann ist auch das Bild beim DVD upscaling besser. Du brauchst dann aber einen HDMI switch, oder du steckst für die paar Mal kurz um, für sowas gibt es auch HDMI Kupplungen.
     
  4. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    586
    Vielen Dank euch beiden!

    DVD ist ohnehin ein sehr seltenes Thema (Downton Abbey komplett vor einem Jahr), die DVDs gibt es halt nur am Notebook, bis der DVD Player nicht mehr funktioniert.
     
  5. #5 S.Bresseau, 13.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.972
    Zustimmungen:
    6.879
    Welche Ausgänge hat das Notebook? Die Qualität am HD Monitor sollte besser sein als vom DVD Player aus

    Ed
    Die einfachste Lösung für euch wäre vermutlich ein Premium Röhrenfernseher der letzten Generation von zB Loewe, gibt es über Kleinanzeige oft geschenkt. Top Bild (halt kein HD) und guter Sound, und kein Stress mit Konverter oder Kabeln.
     
  6. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    158
    Alternativ Upgrade auf einen einfachen Blu Ray DVD Player mit "modernen" Anschlüssen. Müsste es für +- 50 EUR geben.
     
  7. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    586
    Ein gebrauchter DVD Player mit HDMI Anschluss kostet um die € 30,- bei willhaben und ein HDMI Switch ca. € 10,-. Wenn ich jemals DVDs schauen will, dann so.

    Nochmals vielen Dank an alle!
     
  8. #8 S.Bresseau, 13.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.972
    Zustimmungen:
    6.879
    Kommt mir für DVD eher teuer vor :)
    Wie gesagt lieber gleich einen Bluray Player, kostet manchmsl sogar weniger, liefert aber ein hochskaliertes FHD Signal für deinen FHD Monitor. Macht viel aus, und wäre zukunftsicherer. Auch ein Laptop skaliert hoch. Hat deiner einen Digitalausgang? Je nach Modell gibt es auch docking Stations, die DVI+Audio oder gleich HDMI mitbringen.
     
Thema:

OT - Monitor an HD Receiver

Die Seite wird geladen...

OT - Monitor an HD Receiver - Ähnliche Themen

  1. OT: Alexa und Alternativen

    OT: Alexa und Alternativen: Wir haben zuhause bislang keinerlei Alexa oder ähnliches rumstehen. Töchterlein hat jetzt den ganz argen Wunsch geäußert, sowas zu besitzen, da es...
  2. OT: Bluetooth Headset mit gutem Mikrofon gesucht

    OT: Bluetooth Headset mit gutem Mikrofon gesucht: Ich arbeite - wie vermutlich so viele hier- aktuell im Homeoffice und telefoniere viel mit Handy oder über den PC. Aktuell nutze ich ein...
  3. Passenden Kondensator für Senseo HD 7829 finden

    Passenden Kondensator für Senseo HD 7829 finden: Hallo zusammen. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Senseo zieht kein Wasser mehr und brummt nur noch. In verschiedenen Foren habe ich gelesen,...
  4. Philips HD 8834/01 Fehler 1

    Philips HD 8834/01 Fehler 1: Hallo liebe Leute, ich habe diese Espressomaschine mit dem Fehler: Werkzeugschlüssel 1 Wer kann mir einen Tip geben, was dieser besagt und was zu...
  5. OT: Drucker-Frage

    OT: Drucker-Frage: Ich habe an die IT-Cracks mal zwei Fragen: 1. Ich habe hier noch einen alten Kyocera FS1030D stehen. Der Drucker funktioniert noch super, ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden