Papua NG -holziger Geschmack

Diskutiere Papua NG -holziger Geschmack im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, ich bin ja jetzt auch glücklicher Besitzer eines Gene CBR101 und habe letzte Woche mehrere Röstungen durchgeführt. Bei all meinen...

  1. #1 Norberto, 01.10.2007
    Norberto

    Norberto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2003
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,
    ich bin ja jetzt auch glücklicher Besitzer eines Gene CBR101 und habe letzte Woche mehrere Röstungen durchgeführt. Bei all meinen Röstungen ist mir beim Verkosten (nach 3 Tagen Lagerzeit) ein holziger Geschmack "aufgestoßen". Insbesondere war dies beim Papua Neu Guinea (aber auch beim Brasil Santos) der Fall.
    Profil: Vorheizen auf 200 °C, Einfüllen, Starten (T= ca. 100°C), Solltemp.: 245 °C, 1. Crack zwischen 11 und 13', Abbruch bei ca 14 min
    Woran könnte der Fehler liegen? Was sollte ich anders machen? Wie röstet ihr PNG?
    Danke schon mal.
    Viele Grüße
    Norberto
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.966
    Zustimmungen:
    3.574
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    hallo norberto,

    ich habe die erfahrung gemacht, dass
    1) man extern kuehlen muss - wie hast du ja am treff gesehen
    2) man die geroesteten bohnen am besten ueber nacht in einem sieb (oben durch einen teller o.ae. bedeckt) lagert und anschl. in einer tupperbox verpackt.
    3) es dem kaffee idR gut tut, nach dem ende des 1. cracks die temperatur auf ca. 230°C zurueckzunehmen.

    den santos finde ich fuer den anfang ganz gut, er ist sehr fehlertolerant (dafuer kein besonderes geschmackserlebnis).

    lg blu,
    der eine steile lernkurve wuenscht!
     
  3. #3 wilfried, 01.10.2007
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo und guten abend,
    Röstzeit erscheint mir zu kurz, Bohnen nicht richtig durchgeröstet, außen Dunkel, Keim und schnitt gar angebrannt? Innen heller ??

    habe ich letzes jahr öfters geröstet FC+, Vorgeheizt, Vorgabe 245, 235 Grad nach 6´50´´(habe ich früher immer willkürlich abgelesen) 1. crack 11´15´´ bei 239 Grad, Ende 17´20´´ Ist aber nur ein Anhalt dein PNG kann frischer oder höhere Lage (Dichte) etc.

    So weit ich es in erinnerung habe hatte ich auch Probleme, manchmal war eine eine scharfe Bitterkeit da.
    Versuche:
    1. Profil flacher zu fahren: stelle 200 ein, wenn die Temp. erreicht 30 sec halten dann hoch auf 240, die Temp halten bis der 1. Crack richtig im Gang ist dann runter auf 230 Grad und nicht zu dunkel rösten

    2. Lagerung
    wie schon blu schreibt 24-36 Std offen im Sieb. Ein Kaffee hat nach dem Rösten ungefähr einen Gasanteil von 0,8 Gewichtsprozente, hauptsächlich Kohlendioxid, bei einen Bohnenüberdruck von ca 8 Bar kommt da besonders in der ersten Zeit schon erhebliche Gasmengen zusammen.
     
  4. utz

    utz Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Moin, ich kann Wilfried nur bestätigen- die Röstzeit ist aus meiner Sicht definitiv zu kurz. Dieser holzige oder erdige Geschmack entsteht nach meiner Erfahrung in erster Linie durch das nicht erfolgte Absenken der Temperatur nach dem 1.Crack und somit einer zu kurzen Gesamtröstzeit. Habe in der Vergangenheit mit dem HPR geröstet und selbst durch vielerlei Modifikationen und manuelle Eingriffe diesen Geschmack nie ganz wegbekommen. Beim Gene habe ich dieses Problem nicht, röste z.Zt. diverse Preblends (Columbia, Malabar, Mexico washed Robusta, Brasil) in unterschiedlichen Anteilen und bin geschmacklich voll zufrieden. Entgegen der allgemein bekannten Boardmeinung fülle ich die Bohnen ohne Vorheizen ein und lasse sie auch im Gene kühlen, komme dann auf eine Röstzeit zwischen 18-20 Min (ohne Kühlen). Von der hier schon häufiger geschilderten Röstung mit Unterbrechung halte ich gar nichts, wird bei keinem Profiröster praktiziert und ist zudem schwieriger zu kontrollieren.
    Gruss Utz
     
  5. #5 Norberto, 02.10.2007
    Norberto

    Norberto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2003
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    8
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    @wilfried
    "Röstzeit erscheint mir zu kurz, Bohnen nicht richtig durchgeröstet, außen Dunkel, Keim und schnitt gar angebrannt? Innen heller ?"
    Der Keim war hell, die Bohnen innen gleichmäßig dunkel
    Werde das Profil anpassen und länger fahren und auch die Tipps zur Lagerung beherzigen.
    Danke nochmals und viele Grüße
    Norberto
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.966
    Zustimmungen:
    3.574
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    hallo norberto,
    mir erscheint die zeit auch deutlich zu kurz. allerdings sollte der kaffee dann auch sehr saeuerlich schmecken (so sauer, dass das holzige ws. gar nicht mehr schmeckbar waere).
    lg blu
     
  7. #7 Norberto, 02.10.2007
    Norberto

    Norberto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2003
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    8
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo
    sauer hat er schon geschmeckt, aber das holzige hat überwogen.
    Gruß
    Norberto
     
  8. #8 Albrecht, 05.10.2007
    Albrecht

    Albrecht Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo,

    ich habe mittlerweile so ca. 15 kg PNG (Sigri A) mit dem Gene geröstet und am Anfang viel experimentiert (vorheizen, nach 1. Crack Temp. reduzieren etc. etc.)

    Seit ein paar Monaten röste ich ihn jedoch nur noch so: Bei einer Umgebungstemperatur von etwa 18-20°C fülle ich 280gr. Rohbohnen in die nicht vorgeheizte Trommel, Temperatur auf 233°C stellen und nach etwa 20-22 Minuten beginnte der 2. Crack (sichtbar an der stärkeren Rauchentwicklung): dann abbrechen, mit der Staubsaugermethode runterkühlen und in 2 Beuteln luftdicht verpacken (kleine Portionen á ca. 115g). Ruhezeit in den Beuteln: ab 10 Stunden.

    Ich mache das so, weil es für meinen Geschmack zum besten Ergebnis führt.
    Außerdem ist es noch super einfach: ich stelle mir eine Zeitschaltuhr und gehe erst wieder nach knapp 20 Minuten danach schauen.

    Bei dieser Methode werden die Bohnen nicht ölig und es gibt nur wenige kleine Abplatzer.

    Probiers doch mal,

    Gruß
    Albrecht
     
  9. #9 wilfried, 07.10.2007
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    hallo und guten Abend,
    klar so kann man es machen, besonders dann wenn man es immer so macht. Denn die Menge sollte schon ein feststehender Faktor sein, sind noch genug variablen da mit denen man sich rumärgern kann.:-D Erst dachte ich Langzeitröstung. Aber genauer betrachet:
    nicht vorgeheizt,
    280 Gramm ( ist 30% mehr als die Menge die ich verwende)
    führen ja an sich schon zu deutlich längerer Röstzeit. Ich vermute Mal die eingestellten 233 Grad werde auch sehr spät erreicht?
    Sind die Röstungen für deinen sehr guten VA Solis Master Top? Da röstet man ja auch nicht so dunkel.
     
  10. #10 Albrecht, 07.10.2007
    Albrecht

    Albrecht Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo Wilfried,

    Ja, die 233°C werden recht spät erreicht (ca. nach 16-17min). Ich verwende die Bohnen für meinen Solis VA und sie werden an für sich schon recht dunkel (einmal hatte ich die Zeit versehends um 2 Minuten überschritten und die Bohnen waren teilweise schon leicht verkohlt.

    An die 280g habe ich mich im Laufe der Zeit herangetastet; bei größeren Mengen war das Röstergebnis nicht ganz so gleichmäßig.

    Die 233°C speziell für den PNG hatte ich mal hier im Forum aufgeschnappt und umgesetzt; höhere Temperaturen führen nach meinen Erfahrungen beim PNG häufiger zu öligen Bohnen, die schneller verderben und die Maschine verunreinigen (...dafür ist das Mahlgeräusch schön leise ;-))

    Leider ist mein PNG nun verbraucht und ich röste derzeit einen Sulawesi: hier sieht es schon wieder anders aus: Das Röstergebenis ist nicht gleichmäßig und die Bohnen sind nach o.g. Röstmethode auch nach ca. 22 min -wenn das Prasseln des 2. Crack einsetzt-, wesentlich heller; ich sehne mich nach meinem PNG zurück, leider wird er derzeit nicht mehr so häufig angeboten, oder aber der Preis ist sehr hoch. Also werde ich mit meinem Sulawesi Kalossi (Grade1) noch ein wenig herumexperimentieren. Für Tips hierzu bin ich offen :)

    Viele Grüße,

    Albrecht
     
  11. hargi

    hargi Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo Albrecht,

    einen Tipp kann man es nicht nennen, eher einen Erfahrungsbericht: Ich fand den Kalossi sehr frustrierend und kaufe ihn nicht mehr (Docklands): Zu unregelmäßig, viel Ausschuss schon beim Sortieren der grünen Bohnen.

    Dass ich eine Röstung hingekriegt hab, wo die verschiedenen Qualitäts- und Reifegrade der Bohnen sich in einem vielfältigen Geschmackserlebnis wiedergespiegelt hätte - das war eher Zufall. Bis auf ein mal war ich nie zufrieden damit.

    Ansonsten hatte ich nach dem Rösten nochmal viel Ausschuss, etwa 50-50 zu helle und zu dunkle Bohnen. Die Cracks gingen sogar ineinander über.

    Schöne Grüße
    Harald
     
  12. #12 Albrecht, 08.10.2007
    Albrecht

    Albrecht Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Hallo Harald,

    danke für die Info! Bei mir ist es leider genauso: so'n Mist!
    Dabei war er noch um 2,50 teurer als mein geliebter PNG (6,--/kg), wovon mein Lieferant jetzt leider ausverkauft ist.

    Was soll ich denn jetzt kaufen und vorallem wo?

    Mein Anspruch wäre:
    - einigermaßen preiswert (6-8 Euro/kg)
    - Als single origin Espresso geeignet,
    - würzig/kräftig ähnlich dem PNG
    - Bohnen sollten nicht so schnell ölen (habe hierbei neg. Erfahrungen mit Honduras Occulente gemacht...)
    - und letztlich gleichmäßiger Roast

    Danke für Tips und Bezugsquellen....

    Ich habe zwischenzeitlich schon mit dem Austalian Skybury Extra Fancy geliebäugelt.
    Gibt es jemanden unter Euch, der dazu ein Statement abgeben kann?

    Grüße,
    Albrecht
     
  13. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.966
    Zustimmungen:
    3.574
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    hallo albrecht,
    meine single-lieblinge sind: columbia supremo, sulawesi, aeth. mocca sidamo. rohkaffee bekommst du z.b. beim roester um die ecke, bei walter (qualitativ sehr gut; hat dann seinen preis; gibt aber aktuell 15% bis zum 31.10.): Kaffeespezialität.at , bei lisa: espressolino , bei hari: Caffe Fausto - Kaffeeroesterei

    lg blu

    edit: auf eine gleichmaessige roestung wuerde ich nicht zuviel geben.
     
  14. #14 Walter_, 08.10.2007
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Der Skybury ist alles andere als "würzig-kräftig" und dem PNG überhaupt nicht ähnlich...
     
  15. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Der Skybury war das mieseste was ich je geroestet habe. Von Picasa habe ich neulich auch eine gute bunte Lieferung bekommen Guatemala, Panama, PNG alle preislich ok und in Deiner Spanne.
     
  16. #16 xyrxmir, 11.10.2007
    xyrxmir

    xyrxmir Gast

    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Picasa? Das ist doch die Bildersoftware von Google. Seit wann verkaufen die Kaffee?
     
  17. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Das kommt wenn man mit Picasa an Bildern rumfummelt und eigentlich Picada.de meint ;)
    Rohkaffee-Angebote per e-mail abfragen.
     
  18. #18 Albrecht, 12.10.2007
    Albrecht

    Albrecht Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    sorry, Herb,

    ich finde das nicht. Haste vielleicht mal einen korrekten Link?

    Danke vorab,

    Albrecht
     
  19. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
  20. Molly

    Molly Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Papua NG -holziger Geschmack

    Bei schwierig zu röstenden kaffees
    hilft oft eine "doppelte röstung" - besser gesagt "dehydrierung"
    einmal erhitzen auf ca. 170°C
    herausnehmen - auf zimmertemperatur abkühlen
    farbe gelblich bis strohfarben

    anschließend ganz normal rösten
    farbbild "good" bis "nearly good"
    durch die dehydration wird beim eigentlichen rösten weniger
    wasser verdampft und die temperatur wird besser gehalten

    versuch macht kluch

    Molly
     
Thema:

Papua NG -holziger Geschmack

Die Seite wird geladen...

Papua NG -holziger Geschmack - Ähnliche Themen

  1. Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.

    Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.: Hatte bisher so alle 10 Tage meinen Siebträger entfettet. Ich habe dazu Entfetterpulver ins Blindsieb gegeben und den Hebel nach oben gestellt.In...
  2. Seltsamer Geruch und Geschmack von Heißwasser/Kaffee

    Seltsamer Geruch und Geschmack von Heißwasser/Kaffee: Hallo ich habe meine Lelit PL042TEMD jetzt seit 10 Tagen. Heute morgen habe ich das erste Mal Kaffee weggeschüttet, weil er seltsam faulig roch...
  3. Krups Novo - metallischer Geschmack

    Krups Novo - metallischer Geschmack: Hallo habe mir bei Ebay eine kleine einfache Krups Novo 964 gekauft. Sie funktioniert einwandfrei und macht Spaß Ich habe seit den letzten 10...
  4. Singledosen vacumieren, Geschmack konservieren

    Singledosen vacumieren, Geschmack konservieren: Hallo zusammen ich betreibe Singledosen schon seit geraumer Zeit. Ich röste selber, lasse sie über Nacht ausgasen und fülle es direkt in die...
  5. Feintuning des Geschmacks

    Feintuning des Geschmacks: Hallo zusammen, ich habe folgenden Post in einem Maschinen-Thread gepostet, aber er passt glaube besser hierhin: Hallo zusammen, ich melde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden