Passende (Berufs-)Ausbildung für Traumjob Barista/Café-Besitzer?

Diskutiere Passende (Berufs-)Ausbildung für Traumjob Barista/Café-Besitzer? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, Ich bin gerade auf der Suche nach einer passenden Ausbildung bzw Studium oder dem richtigen Weg zu meinem Ziel. Kaffee ist für mich mehr...

  1. #1 coffee is a passion, 23.01.2016
    coffee is a passion

    coffee is a passion Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin gerade auf der Suche nach einer passenden Ausbildung bzw Studium oder dem richtigen Weg zu meinem Ziel.
    Kaffee ist für mich mehr als nur eine Leidenschaft und ich habe mir schon lange als Ziel gesetzt irgendwann mein eigenes Café mit Spezialitätenkaffees auf zu machen. Ich habe schon mehrere Jahre als Barista gearbeitet und Beruflich gesehen gibt es nichts was mich mehr interressiert.
    Daher wollte ich hier mal fragen ob vlt jemand hier eine Idee hat was man am besten erlernen sollte. Ich habe um ehrlich zu sein keine Lust auf ein dreijähriges BWL studium oder so, sondern würde am liebsten in einer Rösterei oder ähnliches eine Ausbildung machen. Ich weiss natürlich, dass es keine staatlich anerkannten Berufsausbildungen als Barista oder Röster gibt, würde aber dennoch gerne mich mit dem Thema beschäftigen. Mir geht auch eher darum, viel zu lernen, als irgendwann sagen zu können eine abgeschlossene Berufsausbildung zu haben.
    Hat vlt jemand etwas in der Richtung gemacht? Was hat euch am meisten geholfen? Und weiss jemand was mir ein SCAE Zertifikat später bringt? (z.b. Bei einem Antrag für einen Kredit bei einer Bank?)
    Vielen Dank schonmal im Vorraus für Vorschläge und Anregungen :)
     
  2. #2 Equinox83, 23.01.2016
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Auch wenn es erstmal langweilig klingt, ist eine kaufmännische Ausbildung oder ein BWL Studium m.E. eine ziemlich gute Grundlage für ein eigenes Gewerbe. Vielleicht wäre auch eine Ausbildung im Hotelgewerbe etwas.
    Guten Kaffee einkaufen und an einer hochwertigen Maschine tolle Kaffeegetränke herstellen, könnten wahrscheinlich viele hier im Forum, aber es gehört eben mehr dazu, ein eigenes Kaffee zu führen. Du musst die Businessplanung für den Laden machen können und von Marketing solltest du auch etwas verstehen.

    Wir alle kennen wahrscheinlich Beispiele für kleine Läden/Cafes/Restaurants, die eigentlich mit einem tollen Konzept gestartet sind, trotzdem aber nach ein paar Monaten pleite waren, weil das Konzept nicht richtig durchgeplant war. ;)
     
    frankie_four, turriga und stud7008 gefällt das.
  3. #3 nobbi-4711, 23.01.2016
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.922
    Lern backen.
     
    Ansonamun, AlexB., Determann und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 espressoelse, 24.01.2016
    espressoelse

    espressoelse Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    296
    Weil du das aufgrund deiner jahrzehntelangen Erfahrungen in fast allen 10.765 Berufen, die es so gibt, schon so genau weißt?

    Keine Berufsausbildung und keine Lust auf ein Studium? Gar kein Problem, da empfehle ich dir am besten in die Gastronomie zu gehen. Nirgendwo anderes tummeln sich so viele Menschen, die glauben ohne Ausbildung und jegliche Vorkenntnisse erfolgreich sein zu können und gehen mit ihren "Konzepten" auf die Menschheit los. Da bist du, wenn auch nur für ganz kurze Zeit in allerbester Gesellschaft. Notiere dir aber schon mal diese Adresse:

    http://www.rtl.de/cms/sendungen/real-life/raus-aus-den-schulden.html
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Privatinsolvenz
    http://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
    Determann und Caruso gefällt das.
  5. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    2.116
    @espressoelse
    Danke für einen Beitrag ohne jeglichen Mehrwert.

    @coffee is a passion
    Was genau ist es denn, was dich reizt? Ist es die Zubereitung, die Beschäftigung mit den Bohnen, die Gastlichkeit? Je nach Antwort ergibt sich ein anderes Berufs- und Beschäftigungsbild, Wenn dich beispielsweise die Bohnen interessieren wärst du in einer klassischen "Bar" - die nur Fremdröstungen ausschenkt - fehl am Platz. Aber egal wofür dein Herz schlägt: eine gewisse Idee von Buchhaltung etc. solltest du dir sicherlich aneignen.
     
  6. #6 cappuzumstaatsgetränk, 24.01.2016
    cappuzumstaatsgetränk

    cappuzumstaatsgetränk Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    57
    Aber er bringt es doch auf den Punkt! Ohne Ausbildung in einem passenden Bereich und Grundkenntnisse in bwl hat er wenig Aussicht auf Erfolg...
     
    Caruso gefällt das.
  7. #7 espressoelse, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2016
    espressoelse

    espressoelse Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    296
    @domo
    Danke für dein mustergültiges Beispiel eines Beitrages mit enormem Mehrwert. Da überlege ich mir doch glatt meinen Beruf an den Nagel zu hängen. Ich trinke auch gerne Kaffee. Da steht mir mit einer "gewissen Idee von Buchhaltung" (habe ich) und natürlich jeder Menge "passion" (habe ich auch) zu einer großartigen Karriere ja nichts mehr im Weg. Wozu auch irgendetwas lernen oder selbst eine Idee haben? Es gibt ja Schließlich Internetforen aus denen man sich von erfahrenen und gut ausgebildeten Menschen alles vorkauen lassen kann. Und wenn man dann scheitert, kann man auch ganz einfach die Schuld denen in die Schuhe schieben, die einen falsch "beraten" haben. Sehr praktisch.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
    Determann und Caruso gefällt das.
  8. #8 turriga, 24.01.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.917
    Zustimmungen:
    22.968
    Eine Begeisterung für ein Thema zu haben, ist erstmal schon eine sehr gute Grundvoraussetzung, auch wenn diese wie schon beschrieben, alleine nicht ganz ausreichen wird!
    Aber viele Schulabgänger (habe zumindest ich den Eindruck) haben heute nichtmal mehr das, außer dem Wunsch Supermodell, Superstar oder Modeblog-Inhaberin natürlich!
    Da du ja erste Erfahrungen in der Gastronomie zu haben scheinst, warum bewirbst du dich denn dann nicht bei einem Röster mit angeschlossenem Cafe`,
    um dir das weitere Rüstzeug (Technik, BWL, Personalführung,......) dort anzueigenen und Erfahrung zu sammeln,
    bevor du ein großes finanzielles (und ohne einschlägige BWL-Kenntnisse schwer kalkulierbares) Risiko eingehst?
     
  9. #9 domimü, 24.01.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    5.189
  10. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    2.116
    OT
    You're welcome :). Ich habe so geantwortet, weil du grundlos mit einem Zynismus geantwortet hast den ich mir nicht erklären kann/will. Wenn dir ein Thread zuwider ist überlies diesen einfach.
     
  11. #11 janosch, 24.01.2016
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    3.201
    ... lange rede kurzer sinn :

    hast du (viel) eingenkapital ? ... nein ? ... dann lass es ;)

    du kannst dich übers studieren/ausbildungen/weiterbildungen etc. noch so gut qualifizieren, bei deinem vorhaben spielt das liebe geld (für lage/ausbau(maschinen etc) die erste geige ... auch musst du erstmal die startphase überleben, dafür schadet es nicht etwas mehr auf der hohen kante zu haben

    ich habe bei mir in der gegend schon einige kaffee´s starten und genau so schnell wieder untergehen sehen, nur ganz wenige schaffen es auf dauer zu bestehen, und das sind eben die mit wo leute mit kapital ihre finger im spiel haben

    auch mit dem tollsten businessplan gibt dir die bank heute nicht ausreichend geld um alles was ich oben genannt habe zu deckeln ... ich habe mal (zum spass) eine gründungsberatung der handwerkskammer in anspruch genommen um zahlen zu sehen die man braucht sich selbstständig zu machen (im kfz-bereich) ... um´s kurz zu machen : das ganze war lächerlich, am ende standen für grunderwerb, gebäude und ausrüstung fast 1mio.€ , das dir das heute niemand ohne sicherheiten gibt sollte auch klar sein

    nun ist ein kaffee aber keine werkstatt, der punkt ist aber selbe ... ein guter standort ist das A&O, und der kostet nun mal ... weiter gehts mit innenausbau etc. ... und zu guter letzt hatten in deiner stadt sicher schon X andere vor dir diese idee und sind darum schon entsprechend weiter :rolleyes:


    Grüße
     
    Caruso gefällt das.
  12. #12 espressoelse, 24.01.2016
    espressoelse

    espressoelse Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    296
    Das mache ich in der Regel auch. In diesem Fall sollte mein Zynismus dazu beitragen, den TE dazu zu bewegen sein Hirn einschalten, bevor er seine kostbare Lebenszeit mit einer Vision verschwendet, die zwar seiner Leidenschaft gerecht wird, ihn aber in die wirtschaftliche Katastrophe bringt. Vielleicht sollte man erstmal etwas vernünftiges Lernen um sich eine finanzielle Basis für seine Leidenschaft bauen. Das Leben ist keine Generalprobe, sondern immer die Premiere. Die Jahre voller Frust und Entbehrungen weil man gescheitert ist, bringt einem niemand zurück. Irgendwann ist man dann zu alt, zu träge oder schlimmstenfalls zu krank um neu zu beginnen. Ohne Ausbildung hat man keine Chance.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
    Determann und Caruso gefällt das.
  13. #13 turriga, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.917
    Zustimmungen:
    22.968
    Mir viel zu schwarz/weiß gemalt! Genauso könnte man Heerscharen von frustrieten Menschen anführen, die zwar mal einen Beruf gelernt haben, aber mangels Freude und Leidenschaft auch nicht erfolgreich, schlechtestenfalls dadurch sogar krank geworden sind!
    Blind und naiv ins finanzielle Verderben zu rennen, ist sicher selten zielführend, aber es gibt ja auch noch Wege "dazwischen".
     
    leappuccino, Caruso, domo und 2 anderen gefällt das.
  14. #14 Alexsey, 24.01.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.594
    Also ich habe mal einen "Coffee Connaisseur" kennengelernt. Ich weis nicht, ob das eine offizielle Ausbildung ist, aber das kannst Du ja Googlen. Auf den Barista Meisterschaften war zudem etwas von einer Ausbildungsstätte bei ich glaube Dallmeyer die Rede.
     
  15. #15 nobbi-4711, 24.01.2016
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.922
    Caruso gefällt das.
  16. #16 silverhour, 24.01.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.316
    Zustimmungen:
    11.455
    @coffee is a passion ,

    die Kernfrage, die passende Ausbildung, ist eigentlich recht einfach: Ein Barista und/oder Cafe-Betreiber ist schlicht und ergreifend ein Gastronom. Entsprechend passen die Ausbildungsberufe aus diesem Bereich: Hotel-/Restaurant-Fachmensch oder -Kaufmensch wären ein guter Ansatz, oder eben verwandte Ausbildungswege bis hin zum dualen Studium. Zur Existenzgründung ist kaufmännisches Wissen unabdingbar, da könnte eine (Zusatz-) Ausbildung wie z.B. Gastronomiemanagement o.ä. interessant sein, oder gezielte Weiterbildungen / Kurse zur Existenzgründung. Die IHK berät da sicher gerne. Darüber hinaus wären Fortbildungen im Kaffeebereich, z.B. die schon erwähnten SCAE Zertifikate, sehr sinnvoll.

    Was einem ein SCAE Zertifikat bring? Vor allem Know-How, das zum Erreichen der Zertifikate hoffentlich aufgebaut wurde!
    Rein formal bringen solche Zertifikate allerdings wenig, bzw. "nur" Ansehen - amtlich anerkannte Ausbildungsnachweise sind sie nicht, sie sind "nur" innerhalb der Kaffeeszene relevant und angesehen. Bei der Kreditvergabe für Existenzgündungen wird vor allem auf den Businessplan geschaut, die meisten Bänker müssten wahrscheinlich erst einmal googeln, was SCAE überhaupt ist.

    Grüße, Olli
     
    Welskador, Bonsai-Brummi und Caruso gefällt das.
  17. #17 nobbi-4711, 25.01.2016
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.846
    Zustimmungen:
    1.922
    Da ich grade den alten Thread nochmal gelesen habe....weiss ein Giessener, was aus mo's beans geworden ist? Website gibts nicht mehr und der letzte Facebook-Eintrag ist von 2014....das war doch so einer, der alles richtig gemacht hat?....

    Greetings \\//

    Marcus
     
    Determann gefällt das.
Thema:

Passende (Berufs-)Ausbildung für Traumjob Barista/Café-Besitzer?

Die Seite wird geladen...

Passende (Berufs-)Ausbildung für Traumjob Barista/Café-Besitzer? - Ähnliche Themen

  1. Unterstützung bei der Auswahl der passenden Maschine

    Unterstützung bei der Auswahl der passenden Maschine: Hallo liebes Forum, ich bitte Euch um Unterstützung bei der Auswahl der passenden Maschine. Ich trinke natürlich Espresso und auch Cappucino,...
  2. Siebträger Maschine - Passender Umkarton finden

    Siebträger Maschine - Passender Umkarton finden: Hey Forenmitglieder! Leider hat sich bereits nach 1,5 Jahren bei meiner Bezzera Magica die Heizung verabschiedet. Beim Aufheizen ist nach 5-10...
  3. Eure Hilfe wäre mir wichtig: Für mich passender Siebträger gesucht

    Eure Hilfe wäre mir wichtig: Für mich passender Siebträger gesucht: Hallo liebe Kaffeefreunde, so, nun ist es soweit. Bisher habe ich nur eine ECM (es sollte eine Mechanica sein) im Büro, nun brauche ich dringend...
  4. [Verkaufe] La Cimbali Siebträger mit passenden Sieben

    La Cimbali Siebträger mit passenden Sieben: Verkaufe ein Set La Cimabli Siebträger. Keine Originale, sondern kompatibles Zubehör. Beide Siebträger sind kaum benutzt. Nur ein paar Bezüge....
  5. Auswahl passende Siebträgermaschine

    Auswahl passende Siebträgermaschine: Hallo, ich bräuchte etwas Unterstützung bei der Auswahl eines neuen Siebträgers. Ich verwende seit ein paar Jahren eine Rancilio Silvia - war für...