Pausenraum = Raucherraum

Diskutiere Pausenraum = Raucherraum im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo ihr Lieben, ich muss mal etwas Frust ablassen. Der „Pausenraum“ bei mir auf Arbeit ist meiner Meinung nach eine fürchterliche Zumutung für...

Schlagworte:
  1. #1 Mahina, 18.04.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.04.2019
    Mahina

    Mahina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,


    ich muss mal etwas Frust ablassen. Der „Pausenraum“ bei mir auf Arbeit ist meiner Meinung nach eine fürchterliche Zumutung für jeden, der eine Nase hat. Nein, er ist nicht verschimmelt oder sonstwas, aber er ist gleichzeitig der Raucherraum. Da ist überhaupt nichts mit gemütlich Kaffeepause machen. Natürlich ist der Kaffee auch nicht top, da bin ich mir aber nicht sicher, könnte auch an dem Gestank liegen…Wie sollte es aber auch anders sein, die Vorgesetzten und die Kollegen scheinen ein großes Raucherkollektiv zu sein, weswegen sich fast niemand daran stört. Aber sowas dürfte doch heute gar nicht mehr zulässig sein? Ich habe nun etwas gegoogelt weil ich die Situation untragbar finde und hier: --- Link gelöscht --- steht, dass der Arbeitgeber eigentlich verpflichtet ist, rauchfreie Zonen zu schaffen. Aber ich kann das doch nicht wirklich ansprechen, wenn die Vorgesetzten selbst rauchen und sich scheinbar noch niemand getraut hat was zu sagen? Wenn ich anfange mit dieser Arbeitsstättenverordnung zu argumentieren kann ich ja auch gleich sagen dass ich vorhabe die Firma zu verklagen ☹ Ich habe Angst dass ich dort hochkant rausfliege bzw besser gesagt „gegangen werde“, wenn ich mich dagegen zur Wehr setze… Selbst wenn ich das irgendwie anonym machen würde, würde der Verdacht doch schnell auf mich oder einen der anderen Nichtraucher fallen und ich will niemandem schaden… Aber ich weiß auch nicht wie lange ich diese Pausen dort aushalte… Habt ihr Tipps? Ach ja, ich arbeite nicht in einem Bürojob, sondern in einem etwas handwerklicheren Gewerbe... Möchte lieber nicht näher sagen, wo genau...
     
  2. #2 cbr-ps, 18.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.846
    Zustimmungen:
    7.568
    Erste Frage: Gibt es einen Betriebsrat?
    Wenn ja: Das ist seine originäre Aufgaben, die Mitarbeiter bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen.
    Wenn nein: Warum nicht?

    Wenn kein BR da ist und ihr auch keinen wählen wollt oder könnt, gibt drei Möglichkeiten:
    1. Dein gesetzlich verbrieftes Recht einfordern
    2. Es ertragen
    3. Kündigen
    In einer Firma, wo die Durchsetzung nicht möglich ist oder der Versuch schon existenzgefährdend scheint, liegt soviel grundsätzliches im Argen, dass für mich ohnehin nur Option 3 infrage käme.
     
    turriga gefällt das.
  3. #3 Holger Schmitz, 18.04.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.189
    Zustimmungen:
    1.593
    Bei mir in der Firma ist strenges Rauchverbot, der einzige der im Großraumbüro rauchte in dem ich in der Anlernzeit saß war mein Chef... Bin jetzt froh Homeoffice machen zu können :)
     
  4. #4 Gerberkaffee, 18.04.2019
    Gerberkaffee

    Gerberkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Meistens ist einfach eine fehlende oder schlechte Abluft-/Zuluftlösung der Verursacher allen Übels. Hier würde ich den Vorgesetzten mal drauf ansprechen. Dann kann mit rel. geringem Einsatz dafür gesorgt werden das Raucher und Nichtraucher gemütlich Pause machen können...
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.846
    Zustimmungen:
    7.568
    Das magst Du für dich so sehen, ist aber weder gesetzeskonform noch wäre es aus meiner Nichtrauchersicht akzeptabel.
     
    Alias und BasaltfeueR gefällt das.
  6. Mahina

    Mahina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Der Raum ist relativ klein und hat für seine Größe ein ziemlich großes Fenster, was fast immer offen ist, weswegen es meistens natürlich auch noch eiskalt in dem Raum ist. Den Geruch vertreibt das aber überhaupt nicht... Einen Betriebsrat haben wir übrigens nicht
     
  7. #7 Gerberkaffee, 18.04.2019
    Gerberkaffee

    Gerberkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht jeder anders - kommt auch auf die Größe bzw. Unterteilung des Raums an. Ich bin kein Fachmann, habe aber schon selbst Einrichtungen eingebaut in denen es für gemischtes Publikum über 11h keinerlei Beschwerden gab. Und da wurde viel geraucht.
    Man kann es mit etwas Verstand heute mit der Technik wirklich so hin bekommen. U.a. habe ich schon extra Rauchertische gesehen wo direkt am Aschenbecher der Rauch abgesogen wurde.
     
  8. #8 Gerberkaffee, 18.04.2019
    Gerberkaffee

    Gerberkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dann klebt aber eben auch überall das Nikotin/Rauchüberreste an Wänden/Boden/Decke...mein Fazit: Luftlösung realisieren, dann renovieren - so dürfte allen geholfen sein
     
  9. Mahina

    Mahina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das kann jetzt aus Unwissen geschrieben sein aber das klingt für meine Laien-Ohren extrem kostspielig?
     
  10. #10 silverhour, 18.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.829
    Zustimmungen:
    5.313
    Ja. Geh nicht in den Raucherraum.

    Wenn der Pausenraum Raucherraum ist, dann wird in den anderen Räumen nicht geraucht? Dann ist doch alles supi, der Arbeitgeber ermöglicht einen rauchfreien Arbeitsplatz und alles ist gut.
     
  11. #11 Gerberkaffee, 18.04.2019
    Gerberkaffee

    Gerberkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich so nicht sehen: Wenn Mitarbeiter unzufrieden sind kann das auf Dauer wesentlich teurer sein. Zudem können wo ein Kläger da auch empfindliche Strafen verhängt werden. Anders wäre es eine einfache Betriebsausgabe welche in vollem Umfang abzusetzen wäre und die das Arbeitsklima verbessern würde - auch bei Rauchern!
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.846
    Zustimmungen:
    7.568
    Das ist nicht nur potentiell kostspielig, sondern auch nicht geeignet die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.
    Man kann ja über vieles diskutieren, aber bei so grober Missachtung von Rechtsnormen sehe ich keinen Diskussionsspielraum.
     
  13. Mahina

    Mahina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das nicht so supi, denn wenn ich nicht in den Raucherraum gehe gibt es nur noch eine Garderobe. Naja und eine Küche, die aber nur aus einer Küchenzeile besteht und in der kein Platz für Sitzgelegenheiten ist
     
  14. #14 domimü, 18.04.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.912
    Zustimmungen:
    3.010
    @Mahina Vertraust du dem Link, den du gesetzt hast? Dort ist doch der Tipp, es bei der Aufsichtsbehörde zu melden - worauf es unangemeldete Kontrollen gibt.
    Ich selber halte von solchen populärjuristischen Seiten wenig, der Betreiber hat ja durchaus finanzielle Interessen - aber glaubst du, hier in einem Kaffeeforum juristisch einwandfreiere Tipps zu bekommen? Sei mir nicht böse, das ist wenig glaubwürdig.
     
    S.Bresseau, brrrt, andruscha und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Mahina

    Mahina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es ist durchaus möglich dass jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und auch in einem Kaffee-Forum gehen Leute arbeiten und haben Pausenräume... Die juristische Variante hast du ja gerade nochmal wiederholt, aber ich habe auch geschrieben dass ich denke sowas fällt schnell auf mich zurück oder auf einen der anderen Nichtraucher. Deswegen habe ich mir Tipps erhofft die nicht gleich was mit Behörden zu tun haben, wie es wahrscheinlich in einem Juraforum der Fall gewesen wäre...
     
  16. #16 BasaltfeueR, 18.04.2019
    BasaltfeueR

    BasaltfeueR Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    3.352
    Man kann es auch an den Betriebsarzt weitergeben (falls es einen gibt und man es erdtmal intern lösen will) ... der Nichtraucherschutz ist hier nicht eingehalten und/oder es fehlen geeignete (Nichtraucher-)Pausenräume ...
     
  17. #17 silverhour, 18.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.829
    Zustimmungen:
    5.313
    Ja, das ist unschön.

    Aber: Sinn und Zweck vom Nichtraucherschutz ist es, daß Nichtraucher nicht zwingend dem Passivrauchen ausgesetzt sind. Deshalb gibt es rauchfreie Arbeitsplätze und separate Raucherräume. Wenn das so umgesetzt ist, dann ist alles in Ordnung. Wenn der Raucherraum zufälligerweise so schön ist, daß man als Nichtraucher gerne drin sitzen würde, dann hat man eben Pech gehabt. Im Gegenzug haben Raucher Pech gehabt, wenn Nichtraucher-Pausenräume so gemütlich sind, daß sie gerne drin sitzen und qualmen würden.

    So oder so: Wenn man sich unter Kollegen wegen Qualmerei in die Haare kriegt, dann laufen wohl einige Sachen ganz grundsätzlich schief...
     
    Gerberkaffee und Alias gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.846
    Zustimmungen:
    7.568
    Und wenn, so viele Optionen gibt es nicht. Irgendwann musst Du für dich entscheiden was dir wichtig ist und entsprechend handeln.
     
    Alias und silverhour gefällt das.
  19. #19 Alias, 18.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2019
    Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    334
    Ich dachte erst, der Faden sei schon jahrealt und wieder vorgekramt ...Aber nein, der ist aktuell :(

    Ich habe 2016 aufgehört zu rauchen, bin aber nicht zum militanten Lager gewechselt. Das aber, ist inakzeptabel. Das ist jedenfalls kein Pausenraum, zudem maximal intolerant den Nichtrauchern gegenüber und einfach ekelhaft. Tatsächlich merkt man erst einige Wochen nach dem aufhören, wie man selbst gerochen hat, was man nicht rauchenden Kollegen etc. zugemutet hat und eben auch, wie kalter Rauchen etc. wirklich riecht.

    BR ist oft (nicht immer) sinnvoll, auch aus anderen Erwägungen. Hier aber würde ich die Arbeitssicherheit, Krankenkasse oder BG informieren, falls ein Gespräch mit Kollegen und Firmenleitung keine Abhilfe schafft. Ich kann das fast nicht glauben. Was ist das für ne Firma und wie viele MA sind beschäftigt?
     
    brrrt und cbr-ps gefällt das.
  20. #20 S.Bresseau, 18.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    Vorgestern angemeldet, 4-5 kurze Beiträge im Kaffeeklatsch, dann eigenes Thema eröffnet, mit kommerziellem Link (Ed sagt grad, dass der jetzt weg ist) . Bin auf den nächsten Link gespannt.... oder war's das schon?

    Und zum Thema Raucherraum: das war bei uns der Ort, an dem die Infos geflossen sind, die man sonst nicht mitbekommen hat.
     
    Augschburger, andruscha, Gerberkaffee und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Pausenraum = Raucherraum

Die Seite wird geladen...

Pausenraum = Raucherraum - Ähnliche Themen

  1. Pausenraum Heidelberg

    Pausenraum Heidelberg: Hallo, War jemand von euch schon im "Pausenraum" in der Weststadt? Die sind in dem Raum wo vorher Beans of joy drin war. Ich hab das vor ein paar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden