Pavoni: Einer/zweier Filter -viel Dreck und Probleme

Diskutiere Pavoni: Einer/zweier Filter -viel Dreck und Probleme im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo vielleicht finde ich hier Hilfe Mein Mann und ich habe ganz unterschiedliche Vorlieben bezüglich unseres Cappuccinos Ich nehme den...

  1. Tinber

    Tinber Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Hallo vielleicht finde ich hier Hilfe

    Mein Mann und ich habe ganz unterschiedliche Vorlieben bezüglich unseres Cappuccinos
    Ich nehme den Doppelfilter und mache eine große Terrasse für mich
    Er besteht auf dem Einerfilter und macht sich einen kleinen.
    Wir haben inzwischen zwei Original Siebträger, den mit zwei Auslässen und einen weiteren mit einem. Der Grund dafür war dass der Einerfilter ganz schlecht aus dem Siebträger zu entfernen war -sitzt total fest - vor allem wenn’s heiß ist.

    Das erste Problem ist, dass bei der Pavoni die Kaffeemenge des Doppelfilters nicht zweimal die des Einzelfilters ist.
    Das macht auch mit unserer Mühle Probleme und immer eine erhebliche Sauerei beim mahlen, weil entweder für den Doppelfilter Zuviel Kaffee reinkommt, oder für den einer zuwenig

    Aber gut.... wir schaffen es eine Kompromiss Menge einzustellen. Irgendwie geht’s.

    Wenn der Einzelfilter drin ist dann geht das Drama für mich los.

    Also das zweite Problem: Erst mal geht der sehr schwer rein und noch viel schwerer wieder raus.

    Das dritte Problem: Ich habe das Gefühl der verklebt richtig darin. Der Kaffee klebt auch so fest im Filter, fast wie Teer und lasst sich kaum ausschlagen. Es bleiben am Rand, der ja eingekerbt ist immer Reste kleben.

    Das vierte Problem: Irgendwie ist der Kaffee auch nie vollständig trocken beim rausnehmen und alles ist dann vollgespritzt. Es steht nach dem aufheizen (wenn der Einzelfilter drin ist richtig Wasser auf dem teerartigen Kaffeesatz.

    das fünfte Problem: Durch dass schwere rein und rausmachten löst sich der Kessel immer wieder und dreht mit. Die Zugstange wird dann häufig als Drehhebel verwendet und ist entsprechend verzogen. Die Maschine war Im November in Hamburg in Reparatur, Kessel fest, neue Stange, komplette Wartung aber alles wieder beim gleichen.

    Man merkt ich hasse den Einzelfilter.
    Aber mein Mann bleibt stur und will nicht den Doppelfilter und den großen Kaffee.

    Wenn ich nun meinem Doppelfilter einsetzen möchte ist immer der Rand voller Kaffeereste, die ich erst mal mit einer Bürste entfernen muss, da die zugesetzt sind und mein Siebträger nicht reingeht.
    Mit dem Doppelfilter ist für mich die Welt in Ordnung. Außer dass der Kessel nun ja locker ist

    Nach dem Frühstückskaffee sieht es aus wie ein Schlachtfeld...

    Was machen wir falsch. Danke für eure Unterstützung
     
  2. #2 mr.smith, 07.05.2020
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.362
    Zustimmungen:
    1.554
    Wir (meine Frau und ich) „arbeiten“ an einer bestimmten Siebträgerkultur.
    Der letzte schägt den St aus, spült und reinigt ihn (kurz auswischen).
    So hat der nächste immer einen sauberen St.
    (Was natürlich bei der Pavoni schwieriger ist, weil sie kein Magnetventil besitzt, und erst 30sek Druck abbauen muss bis man den St öffnen kann.)

    Aber eine solche Routine könnte helfen,
    da sich dadurch nichts festsetzt oder verklebt.
    Wenn man weiß das der nächste der andere ist,
    gibt man auch gleich den anderen St rein,
    dann kann sich der gleich aufheizen.

    Einfach mehr an den nachfolgenden denken hilft viel !
    (auch an der Espressomaschine :cool:)
    .
     
    Tinber gefällt das.
  3. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    2.410
    Das ist nicht nur bei Pavoni, sondern auch bei nahezu jeder anderen Maschine so. Und tatsächlich unterscheiden sich beide Siebe auch im Mahlgrad.
    Bei eurem Bedarf wäre eine zweite Mühle (ihre habt doch eine Mühle?) vermutlich sinnvoll. Dann hätte jeder für sein Sieb den korrekten Mahlgrad und keinen faulen Kompromiss. Und etwas Rücksicht für bzw. untereinander und auch der Maschine gegenüber, denn wenn sich der Siebträger so schwer reindrehen lässt, dass sich die gesamte Maschine verdreht, ist das Sieb viel zu voll. Das überfüllen ist aber notwendig, weil der Mahlgrad nicht stimmt... Rattenschwanz

    Zum Sieb: manche Siebträger haben eine Feder, um das Sieb zu fixieren. Möglicherweise ist das der Grund, weshalb sich das Sieb so schwer entfernen lässt. Diese Federklemme kann man problemlos entfernen und dann sollte es eigentlich gehen.
     
    benötigt, yeahgoahead und joost gefällt das.
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    7.037
    das hört sich an nach: zu wenig zu feines Pulver. Etwas mehr etwas gröberes Pulver erzeugen den gleichen Widerstand im Puck, ohne dass es matscht. Sofern Mühle und Bohne das zulassen - womit mahlt ihr? Welche Bohnen? Röstalter? (Hilfsweise: MHD)

    Vorschlag einer WIN-WIN-Situation: ihr schafft euch einen bodenlosen Siebträger an. Die 40€ sind gut investiert, weil ihr damit die Qualität eures Mahlgutes prüfen könnt (wenns spratzelt, taugts nichts) und zugleich werden die meist mit einem Sieb ausgeliefert, für das der Mahlgrad nicht besonders angepasst werden muss (zumindest beim ST von avola*). Dann macht ihr im "alten großen" aus ~13gr bis zu 32gr Kaffee (1:2.4) mit einmal Hebeln** und im dazugelieferten tieferen aus 16gr -> (mit nachhebeln bei 50% Hebelweg) gute 40gr Kaffee - und das gleiche Mahlgut funktioniert bei beiden. Zumindest, solange die Bohnen röstjung sind, also im Fenster 2 -12 Wochen nach Röstung und selbige in einer ausreichend guten Mühle gemahlen wurden.

    Nur am Rande: mit zu jungen / zu alten Bohnen oder ungeeigneter Mühle wirds bestenfalls zufällig mal was werden, da ist Plörre vorprogrammiert. Aus Prinzip.

    __________________
    .. oder, man hört bisschen hin, lässt einmal "the fop" über sich ergehen (aka Diventaufe) und weiss dann, wie man gefahrlos in 5 sec. Dampf ablassen kann, um den ST zu entfernen :D



    ____________________
    * wobei bei deren Produkt die Haltenasen etwas dick sind, ich musste sie etwas abfeilen
    ** alternativ im Kleinen mit 9,xx gr -> knapp 30gr Kaffee, also Verhältnis 1:3
     
    benötigt gefällt das.
  5. #5 yeahgoahead, 08.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    145
    Das IMS Einersieb (Heißt beim Hamburger “Barista 9g” passt vom Mahlgrad sehr gut zum Original Zweier. Füllgrad wird dort allerdings je nach Vorliebe zu erarbeiten sein. (Einige, mich eingeschlossen, sind mit 12,5g glücklich, andere bleiben sehr zufrieden bei 9g). Es wird allerdings - zumindest bei mir - nie einen so vorbildlichen Puck hinterlassen wie ein Zweier Sieb.

    Nicht schlagen...(!) ....: Wenn dein Mann sich seinen Single genau so wie du mit dem Zweier macht, allerdings in zwei Tassen, dann hat er zweimal einen perfekten Single. Ein Freund von mir mit einer sündhaft teuren Kees van der Westen macht es genau so (und kippt den zweiten in die Spüle. Ja, ich weiß, nachhaltig ist das nicht.)
     
  6. Tinber

    Tinber Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ja eine echte Wissenschaft. Danke für Eure Ideen

    Wir haben eine eureka und mahlen auf etwa 1
    Der Kaffee ist Gorilla Bar Crema MHD 27.1.2022

    welchen bodenlosen Siebträger meinst du denn?

    Die nächsten Tage wird das Wetter ja wieder schlechter, dann gehen wir das Thema mit dem mahlgrad mal wieder an
     
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    7.037
    Das kann schon langsam grenzwertig werden. Wie bereits geschrieben: bereits nach 3 Monaten nach Röstung lässt bei den meisten Industriebohnen spürbar die Fähigkeit nach, einen homogenen Widerstand zu bilden. Der Gorilla ist jetzt im 4. Monat.

    welche Pavoni genau habt ihr? Vor 2001 oder danach?
    z.B. LA Pavoni Europiccola Bodenloser Siebträger 60er Gruppe 48,83
    La Pavoni Europiccola Bodenloser Siebträger 50er Gruppe 49,49

    Am Rande: Die "Versandkostenfrei- Bohnen" sind gar nicht mal so übel :p
     
  8. Tinber

    Tinber Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Wir haben die neue pavoni
    Meine geliebte alte hat mein Sohn bekommen

    Mit dem mhd kann man also den Röstzeitpunkt ermitteln? Minus zwei Jahre?
     
  9. Tinber

    Tinber Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Wieviel geht denn in dem Original einer rein?
    Weil zweimal die einer Menge ist für den Zweier immer etwas Zuviel...
     
  10. #10 yeahgoahead, 08.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    145
    [QUOTE="joost, post: 1795391, member: 53657"Am Rande: Die "Versandkostenfrei- Bohnen" sind gar nicht mal so übel :p[/QUOTE]

    Frei nach Walter Röhrl: Eine Bohne ist erst dann zu dunkel, wenn du morgens Angst hast die Tüte zu öffnen.
     
    benötigt gefällt das.
  11. #11 yeahgoahead, 08.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    145
    Das Original Einer fasst am Besten Luft, in einer Schachtel, im Keller
     
    Scar3001 gefällt das.
  12. #12 OneShot, 09.05.2020
    OneShot

    OneShot Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    11
    Wir schreiben das Jahr 2020 nicht 2022! Und nein mit dem Haltbarkeitsdatum hat ein Röstdatum weniger zu tun, in diesem Fall.
    Bohnen mögen he nach Sorte eine Ausgasungszeit; z.B. 2-4 Wochen.

    Das sind Erfahrungswerte oder man fragt beim Röster nach wann der ideale Zeitpunkt ist wenn es den denn gibt.

    Geht es denn grundsätzlich um die La Pavoni Handhebelmaschine oder um eine ander Pavoni z.B. Die Pub ecpp?

    Beste Grüße
     
    Tinber gefällt das.
  13. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    2.410
    Das MHD lässt sehr wohl Rückschlüsse auf das Röstdatum zu. Bei einem max. MHD von 24 Monaten und der Angabe 27.1.2022 ist die Sachlage eigentlich klar.

    Bei einer Pavoni Pub verdrehst du nicht den Kessel im Fuß mit dem Hebel, der dabei auch noch verbiegt. Frage obsolet.
     
    Tinber und joost gefällt das.
  14. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    7.037
    genau. Der Gorilla wurde 1/2020 geröstet. Die Spanne Röstdatum - mhd beträgt 24 Monate beim Gorilla. Du darfst selbst nachrechnen. Der ist jetzt im 4.Monat und das kann schon reichen.
    Bei der Diva merkst du das schon deutlich am Kraftverlauf beim Hebeln, lange bevor du es deutlich rausschmeckst
     
    eviltwin und cbr-ps gefällt das.
  15. #15 bobedikt, 13.05.2020
    bobedikt

    bobedikt Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    45
    oder du tauschst die aktuelle Mignon gegen das neue Modell Mignon specialita. 2 programmierbare Tasten für 1er und 2er.
     
  16. #16 yeahgoahead, 16.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    145
    Hier mal ein Bild des Pucks, wie er beim Einer IMS (Millennium) bei sanftem Tampen mit Nutation aus dem Siebträger kommst:

    07B5BFE8-C899-415F-B7FC-C512A6FE34A8.jpeg

    84FB61B4-3612-4BF3-B3FA-2FF0FE914476.jpeg

    3ACFFA7D-C421-4F0E-84BE-16B78F7FBC82.jpeg
     
    bobedikt gefällt das.
  17. #17 bobedikt, 16.05.2020
    bobedikt

    bobedikt Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    45
    Sieht total dick aus. Wievielt Gramm Kaffee hast du da reingedrückt?
    Bei meinem 1er wird's am besten mit ca. 9,5-10g
     
    Tinber gefällt das.
  18. #18 yeahgoahead, 17.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    145
    „Dick? Wer ist hier dick?“ [Obelix] :)
    12,5 Gramm. Alles unter 1:2 schmeckt mir persönlich selbst für einen Espresso zu dünn. 12,5 in ergibt bei mir gut 27 out. 11 sec Preinfusion, 30 sec Extraktion, sauberer Puck.
    Mit weniger müsste ich die Extraktion früher abbrechen, hätte eine höhere Gefahr des Channeling usw. Das können andere Einer als das IMS ggf. besser.
     
  19. #19 bobedikt, 17.05.2020
    bobedikt

    bobedikt Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    45
    Verstehe. Ich mache da ich hauptsächlich dunkel geröstete Bohnen verwende kaum präinfusion. So komme ich auch bei 9,5g auf ca 20g
     
    yeahgoahead gefällt das.
Thema:

Pavoni: Einer/zweier Filter -viel Dreck und Probleme

Die Seite wird geladen...

Pavoni: Einer/zweier Filter -viel Dreck und Probleme - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni: ist meine Dichtung zu erneuern?

    La Pavoni: ist meine Dichtung zu erneuern?: Liebe Leute eine Frage: Ich ziehe den Hebel hinauf und es läuft einfach der Kaffee durch das Sieb - das Wasser hört nicht auf zu rinnen... Würde...
  2. La Pavoni: es wird einfach nix...

    La Pavoni: es wird einfach nix...: Liebe Kaffeeexperten, ich bin am Verzweifeln. Ich versuche jetzt schon seit Tagen, unserer La Pavoni Europiccola einen halbwegs genießbaren...
  3. PAVONI: Druckrohr mit loctite + O-Ring?

    PAVONI: Druckrohr mit loctite + O-Ring?: Hallo verehrte Pavonisti, kurze dumme Frage: setzt Ihr einen O-Ring auf den Anschluß des Druckrohrs zum Pressostaten im Heizboden ein? Ich frage,...
  4. Pavoni: Handhebel hat viel Spielraum nach rechts und links - normal?

    Pavoni: Handhebel hat viel Spielraum nach rechts und links - normal?: Liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich habe vor kurzem eine Europiccola gebraucht erworben und versuche nun mit der Pavoni eine gute Crema hinzubekommen...
  5. Pavoni: Minimal-Umbau zu offenem Boiler?

    Pavoni: Minimal-Umbau zu offenem Boiler?: Liebe Kaffeenetzler, Durch einige eigene Basteleien und Probierereien bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mir für den Hausgebrauch eine...