Pavoni Professional: Bolzen aus Hebel lösen

Diskutiere Pavoni Professional: Bolzen aus Hebel lösen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Baujahr 2018

  1. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Baujahr 2018
     
  2. #22 florenz-k, 26.02.2024
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    791
    OK, für das Alter sieht das nach Wartungsstau aus...
    Der verrostete Bolzen oben weist auf eine defekte Dichtung an der Kolbenstange hin und regelmäßiges Entkalken hat wohl nicht stattgefunden.
    Lässt sich alles wieder richten (und zukünftig vermeiden).
     
  3. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Wartungsstau ist gut gesagt :) Ich habe Entkalker von Pavoni bei einem Spezialisten gekauft. Der war aber vom häufigen Entkalken gar nicht so überzeugt. Sagte mir, dass Entkalker grundsätzlich auch die Metalle und Kunststoffe angreifen.

    Sollte ich das mit dem verrosteten Bolzen auch wieder hinkriegen, weiß ich aber, was ich in Zukunft zu tun habe.
     
  4. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    5.847
    Jepp, so etwas meine ich.

    Zum Pressostaten. An diesem befindet sich ein Mikroschalter, an welchem die elektrischen Anschlüsse in Form von Zungen für Kabelschuhe vorhanden sind. Es ist ein zwar simples, aber dennoch elektronisches Bauteil und das sollte keinesfalls nass werden, also weder durch Entkalker, noch durch Wasser etc.
    Du kannst doch den Pressostaten mit dem wasserseitigen Zulaufstutzen in ein geeignetes Gefäß (Glas, Tasse) mit Entkalkerlösung stellen und diese ein paar Stunden wirken lassen. Entscheidend ist, dass sich die in diesem Bereich bzw. vor der Membran im Inneren des Pressostaten befindlichen Kalkanhaftungen auflösen. Danach diesen Bereich mit Wasser spülen, aber eben darauf achten, dass der Mikroschalter trocken bleibt.

    Viel Erfolg.
    ;)
     
  5. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Mach ich, besten Dank
     
  6. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Moin, muss nochmal hierauf zurückkommen:

    Der Bolzen sitzt aber leider nicht in der Gabel fest, sondern in der Kolbenstange. Ich vermute, letztere besteht auch aus Stahl. Damit dürfte die Aufheiz/Kälte-Methode nicht funktionieren, oder?
    Ein anderes Rostlösemittel (Liqui Moly LM 40) hat bisher auch keine Ergebnisse erbracht. Sieht so aus, als wenn es absolut fest gerostet ist.
     
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    5.847
    Doch schon, aber das Problem dürfte sein das Öl an die Stelle zu bringen, denn durch die Löcher in der Hebelgabel wird es nur dorthin gelangen indem diese durch Hitzezufuhr eine wenn auch minimale Dehnung erfährt. DieserEffekt könnte jedoch für ein Kriechöl reichen um doch an den relevanten Bereich zu gelangen. Auch dürften die beiden Stähle einen etwas anderen Dehnungskoeffizienten haben, siehe auch
    Ausdehnungskoeffizient – Wikipedia
    Ich würde also schon die Methode Kriechöl/Erhitzen anwenden. Hier im KN wird gelegentlich von einer Mischung von Aceton und Automatikgetriebeöl (ATF) als guter Rostlöser empfohlen. Habe ich selbst auch probiert, aber ehrlich gesagt kein besseres Resultat als mit herkömmlichen Rostlösern feststellen können, aber wer weiß, vielleicht hilft es ja in Deinem Fall.

    Was manchmal in Bezug auf thermische Methoden hilft, wäre auch das Frosten.
    Im Ernst, durch die Kälte wird ein Schrumpfen des oder der Metalle verursacht und gerade Stahl reagiert da gut. Auch hier könnte der erwähnte Dehnungsfaktor etwas bewirken, denn die Kolbenstange ist ja aus Edelstahl (VA), während die Bolzen aus einfachem Stahl sind (weswegen sie auch so toll rosten...).

    [​IMG]

    Wie könntest Du diesbezüglich vorgehen? Brühgruppe demontieren, der Hebel wird schon abgeschaubt sein, so dass die BG mitsamt Kolbenstange und eben dem Kolben und der Hebelgabel über Nacht in ein Gefrierfach gelegt werden könnte und dann sehen ob sich der Bolzen herausdrücken lässt.
    Blöd ist dann nur, dass das eiskalte Material in Raumtemperatur sofort Kondenzfeuchte entwickelt und sozusagen rutschig wird, so dass man mit Handschuhen und vor allem schnell vorgehen muss. Also einen passenden Arbeitsplatz mit Lappen etc. auf einer Werkbank schon vorbereitet haben.

    Weiterhin viel Erfolg
     
    T-fix gefällt das.
  8. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Was die Gefriermethode angeht, habe ich auch das hier gesehen:

    "Caramba Express Schock Rostlöser"

    Angeblich wird aus der Sprühdose der Rostlöser mit ca. -30 Grad auf die entsprechende Stelle aufgesprüht, was ungefähr den Effekt hätte, den du beschreibst.

    Allerdings sind die Kritiken bei Amazon auch durchwachsen (wie immer in solchen Fällen).
    Schönen Abend noch,
    VG

    P.S. Das Kriechöl kommt m.E. ohne Probleme an den Bolzen heran. Die Löcher in der Gabel sind ziemlich weit, das Öl läuft da ziemlich gut durch. Man kann auch zwischen Gabel und Kolbenstange schräg an den Bolzen sprühen.
     
  9. #29 florenz-k, 27.02.2024
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    791
    Rostlöser braucht Zeit, gerne 24 Stunden, ggf. mal nachsprühen und leichte Hammerschläge im Wechsel von beiden Seiten.
     
  10. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    5.847
    Auf jeden Fall ist die Gefriertruhenvorgehensweise mal deutlich günstiger als so ein Eisspray, dessen Wirkung auch nur in dem ganz kurzfristigen Kälteschock liegt. Das kann durchaus funktionieren (habe ich schon mit Erfolg verwendet), aber richtig durchfrieren ist meines Erachtens besser, sofern je nach Problemfall machbar.

    Leider könnten dabei aber auch die Lippendichtung für die Kolbenstange und die Kolbendichtungen das vielleicht nicht so gut überstehen, aber das Material sollte das eigentlich aushalten, zumal es ja nicht mechanisch beansprucht wird solange es so kalt ist.
     
  11. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Okay, werde ich beherzigen. Habs gerade nochmal eingesprüht und gehe morgen früh wieder dran.
    VG
     
  12. T-fix

    T-fix Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Moin,
    leider musste ich am Wochenende einsehen, dass ich die Geschichte mit dem festgerosteten Bolzen nicht mehr lösen werde. Habe alles versucht, was hier besprochen wurde: vier verschiedene Rostlöser, Warmmethode, Einfriermethode, Kälteschock. Der Bolzen hat sich nicht bewegt.
    Habe die Maschine wieder zusammengebaut. Kaffee läuft :)
    Herzlichen Dank nochmals an alle, die mir hier zu helfen versucht haben.
     
    RobertG und joost gefällt das.
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.424
    Zustimmungen:
    11.110
    vermutlich ist der Bolzen weicher als der Rost, der ihn hält... du kannst dann mit Ausbohren beginnen :)
    Das meine ich übrigens ernst - das Material ist recht weich. Ankörnen und loslegen, bei abgebauter Gruppe, die du irgendwo fest einspannst.
    Allein aus Kolbenwartungsgründen solltest du den irgendwann mal loswerden.
     
    RobertG und Röstgrad gefällt das.
  14. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.310
    Zustimmungen:
    2.797
    auch den...
    ?

    Ich würde den Bolzen unter allen Umständen da rausholen. Ansonsten wäre ich in der Ehre gekränkt :D
     
    _aton, KY4000, joost und 3 anderen gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.424
    Zustimmungen:
    11.110
    eins der besten Argumente bei dem Ganzen :D
     
    RobertG und KY4000 gefällt das.
  16. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    1.863
    @T-fix
    Der Bolzen muss früher oder später raus, sonst kannst du keine der relevanten Kolbendichtungen tauschen.
    Der Bolzen hat mehr Angst vor dir, als du vor ihm, glaub mir.
    Die Tips mit Schraubstock als vernünftiges Gegenlager bzw. Presse, sowie die mit Erhitzen und/oder Abkühlen sind absolut richtig.
    Bau die Bruchgruppe aus, dann kannst du auch vernünftig daran arbeiten.

    Solltest du nicht weiterkommen, dann such dir einen Bekannten mit gut eingerichteter Werkbank oder einen Schlosser um die Ecke.
    Vllt meldet sich ja hier auch ein netter Boardy, wenn du deinen groben Wohnort preis gibst.

    Viel Erfolg.
    Jo
     
    joost gefällt das.
  17. #37 bon2_de, 07.03.2024
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    495
    Ich würde den Bolzen auspressen mit einer Werkstattpresse, wie man sie z. B. auch für Radlager benutzt. Hammerschläge stauchen den Bolzen nur und er sitzt u. U. noch fester.
     
    Espressojung gefällt das.
Thema:

Pavoni Professional: Bolzen aus Hebel lösen

Die Seite wird geladen...

Pavoni Professional: Bolzen aus Hebel lösen - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Professional: Dampfventilkörper undicht

    La Pavoni Professional: Dampfventilkörper undicht: Hallo zusammen! Ich habe mir vor kurzem eine La Pavoni Professional aus den 80er-Jahren gebraucht gekauft und generalsaniert. Die Maschine ist...
  2. La Pavoni professional: Duschsieb lässt sich nicht lösen

    La Pavoni professional: Duschsieb lässt sich nicht lösen: Hallo, meine La Pavoni Professional (gekauft Ende 2018) tropft beim Vorheizen ca. eine halbe bis dreiviertel Tasse. Wenn man kurz hebelt beim...
  3. Pavoni Professional: Zustand der Maschine nach Onlinekauf

    Pavoni Professional: Zustand der Maschine nach Onlinekauf: Hallo, am letzten Sonnabend bekam ich meine erste Espressomaschine mit Handhebel. Vom Versandhandel wurde Neuware zugesichert. Überrascht war ich...
  4. La Pavoni Professional: Überhitzungsschutz?

    La Pavoni Professional: Überhitzungsschutz?: Hallo! Bin noch nicht so lange Besitzer einer Pavoni Handhebelmaschine und habe mal eine Frage: Neulich machte ich mir vor der Arbeit einen...
  5. La Pavoni Professional: Handhebel lässt sich nicht mehr bedienen

    La Pavoni Professional: Handhebel lässt sich nicht mehr bedienen: Hallo, bin noch recht neu in der Welt des Espressos. Ich habe mir eine Pavoni Professional bei ebay gekauft. Sie funktionierte soweit auch...