Pegaso 03035 Wasser laüft zurück in den Tank

Diskutiere Pegaso 03035 Wasser laüft zurück in den Tank im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Seit gestern funktioniert meine Pegaso 03035 nicht mehr. Kaffebereitung funktionierte erst noch, aber es kam kein Dampf aus dem Aufschäumer....

  1. #1 Geniesser13, 03.03.2020
    Geniesser13

    Geniesser13 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Seit gestern funktioniert meine Pegaso 03035 nicht mehr. Kaffebereitung funktionierte erst noch, aber es kam kein Dampf aus dem Aufschäumer. Inzwischen kommt auch kein Wasser mehr aus dem Brühkopf, sondern es läuft aus dem mittleren der kleinen Schläuche in den Wassertank zurück.
    Kann mir bitte jemand helfen, woran es liegt, und welche Teile ich ersetzen muss?
     
  2. #2 Sebastiano, 03.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    2.740
    Hallo und Willkommen @Geniesser13,

    wenn mal etwas nicht so läuft, wie gewünscht, dann muss nicht zwingend sogleich ein Teil ersetzt werden…
    Um Dir zielgerichtet weiterhelfen zu können wäre es hilfreich etwas mehr input zu erhalten, denn vielleicht lässt sich zunächst 'minimalinvasiv' eingreifen:
    • Wie alt ist Deine Maschine?
    • Lässt sich die Dampflanze schwer- oder leichtgängig bewegen?
    • Wann hast Du Deine Maschine per Durchlauf entkalkt?
      • mit welchem Entkalker?
      • nach welcher Anleitung:
        • a) 'heiß' in einem Durchlauf oder b) 'kühl' in mehreren Kurz-Intervallen?

    Wir können versuchen, die Fehlerquelle zu verorten:
    In den Wassertank führen insgesamt drei Wege, die Du anhand dieser Abbildung .Quickmill Pegaso 3035 Innenleben .nachvollziehen kannst. Schläuche von oben nach unten beziffert:
    1. Ansaugschlauch für Frischwasser:
      • Langer Ansaugschlauch, bei einigen Modellen mit Partikelfilter
      • Wassertank > Pumpe > Magnetventil > Thermoblock
    2. Rücklaufschlauch:
      • Verkürzter Schlauch
      • Magnetventil > zurück in den Wassertank
    3. Überdruck-/Rücklaufschlauch 3-Wegeventil:
      • Verkürzter Schlauch
      • 3-Wegeventil/Dampflanze > Wassertank
    • Läuft während des Caffèbezugs oder des Pumpenbetriebs Wasser aus dem Rücklaufschlauch (2), aus dem normalerweise nur beim Bezugsende das Wasser aus dem Thermoblock zurück in den Tank läuft – dann könnte ein eventueller Defekt im Bereich des vor dem Thermoblock positionierten Magnetventils zu verorten sein.
    • Läuft während des Caffèbezugs Wasser aus dem Überdruck-/Rücklaufschlauch (3), der vom hinter dem Thermoblock positionierten 3-Wegeventil in den Wassertank führt – dann könnte ein eventueller Defekt im 3-Wegeventil der Dampflanze zu verorten sein..
    .
     
    benötigt, Caruso und Yoku-San gefällt das.
  3. #3 SanCoffea, 04.03.2020
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    7
    Alles richtig - aber zunächst tippe ich auf ein verklemmtes Brühdruckventil: Ich würde einfach zunächst mal das Duschsieb abschrauben. Das könnte verfettet sein. Dahinter findet man eine Messingschraube. Auch die sollte (vorsichtig) abgeschraubt werden. Dann fällt Dir eine kleine Feder entgegen, an deren Spitze eine kleine Dichtung sitzen sollte (kleiner Metallstift). Guck auch mal hier:
     
  4. #4 Geniesser13, 04.03.2020
    Geniesser13

    Geniesser13 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sebastiano,
    vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Also: Maschine ist ca.8 Jahre
    Dampflanze ist leichtgängig
    Entkalkung habe ich kühl mit einem Kaffeemaschinenentkalker (Citronensäure) vor ca. 2 Monaten
    Wasser kommt aus dem mittleren Schlauch 2 - aus dem Brühkopf kommt nichts
    Dampf kommt auch nicht (etwas Wasser tröpfelt aus Schlauch 2).
    Vielleicht bringt uns das weiter.
    LG Udo
     
  5. #5 Sebastiano, 04.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    2.740
    Citronensäure .prima… das kann je nach Anwendung und unter ungünstigen Umständen ein zuverlässiges Mittel sein, um die Kupferleitungen im Inneren des Thermoblocks zum Exodus durch Verstopfung zu bringen. Denn: falls mit Zitronensäure mehr oder weniger 'heiß' entkalkt wird, dann kann es, speziell in Kupferleitungen, zur Bildung von schwer löslichen Calciumcitrat-Ausfällungen kommen. Dieser kristalline, weiße Feststoff kann zu intensiveren Verstopfungen führen, als die eigentliche Kalkablagerung.
    Flüssigentkalker auf Amidosulfonsäurebasis. wären hier das Mittel der Wahl: z.B. Durgol (teuer aber mit zusätzlichen Hilfsstoffen) oder reine Amidosulfonsäure in Pulverform (preisgünstig). Speziell bei der Pulvervariante besonders pingelig auf korrekte Dosierung achten):
    Empfohlene Durchlaufentkalkung/Reinigung Quickmill Thermoblockmaschinen

    Nun – was kannst Du tun:

    Prophylaktisch: Brühkopföffnung prüfen
    Bei der Fehlerlokalisierung gehe ich davon aus, dass Du den Brühkopf mit Duschensieb, Duschenplatte und komplettem Rückschlagventil (Brühkopfhohlschraube mit federgelagertem Ventilstift > klick) regelmäßig (etwa wöchentlich) gesäubert hast und demzufolge die Rohröffnung im Brühkopf frei ist.
    • Auch ohne die Brühkopfschraube läuft kein Wasser aus dem Brühkopf?
    • Auch bei ausgeschwenkter Dampflanze läuft kein Wasser aus der (nicht verstopften?) Dampfdüse?

    Eine erneute Durchlaufreinigung/Entkalkung wird eventuell nicht optimal funktionieren, weil ja das Wasser bei Deiner Maschine quasi 'im Kreis' läuft, dennoch wäre es vielleicht ein leichter, erster Versuch…

    Ansonsten bestehen primär folgende Lösungsmöglichkeiten für mögliche Defekte:

    1. Magnetventil defekt
    Dazu gab es in diesem verlinkten Thread eine erfolgreiche Lösung:
    QuickMill 02835 Magnetventil schaltet nur manchmal
    Vorab könntest Du prüfen was passiert, wenn Du bei ausgeschalteter Maschine mittels einer Spritze Wasser in den Ansaugschauch 'pumpst'.

    2. Thermoblock intensiv verkalkt
    Dazu gab es in diesem verlinkten Thread eine bemerkenswert 'brutale', letztlich aber erfolgreiche Lösung:
    QuickMill Pegaso kein Wasser

    Nachtrag
    Deine Pegaso 03035 ist ein nicht modifiziertes Serienmodell, also ohne jeglichen Umbau, z.B. durch ein nachträglich eingebautes Überdruck-/Expansionsventil…?

    Viel Erfolg, berichte gern weiter…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  6. #6 Geniesser13, 05.03.2020
    Geniesser13

    Geniesser13 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ciao Sebastiano, nochmal Danke. Habe gerade einen Eimer Amidosulfonsäure bestellt. Werde dann erst noch einmal entkalken und hoffe, saß sich dadurch etwas ändert. Sonst muß ich versuchen, das Magnetventil "wiederzubeleben" oder auszutauschen. Gibt es dazu einen Ratschlag von Dir?
    Arrividerci
     
  7. #7 Geniesser13, 08.03.2020
    Geniesser13

    Geniesser13 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sebastiano,
    alles entsprechend Deiner Ratschläge (Entkalken, Magnetventil) gemacht. Und siehe da - läuft wieder wie neu!
    Nochmals Herzlichen Dank!
    LG Udo
     
  8. #8 Sebastiano, 08.03.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    2.740
    Na fein dass es wohl 'minimalinvasiv' geklappt hat – freut mich für Dich… ;)
    Indes – um auch für andere eventuell 'Suchende' die Problemlösung etwas genauer zu beschreiben:
    • hat allein die erneute ('kalte') Durchlaufentkalkung mit Amidosulfonsäure gewirkt, so dass davon auszugehen ist, dass vorherige Durchläufe mit Zitronensäure zu der in Beitrag #5 beschriebenen 'Verstopfung' durch Ausfällung geführt haben?
      oder
    • hast Du das Magnetventil zusätzlich 'bearbeitet'?
    Danke – Gruß, Sebastiano
    .
     
  9. #9 Geniesser13, 09.03.2020
    Geniesser13

    Geniesser13 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Habe das Magnetventil gewechselt. Das Enkalken habe ich noch zusätzlich durchgeführt.
    Grüsse Udo
     
    Sebastiano gefällt das.
Thema:

Pegaso 03035 Wasser laüft zurück in den Tank

Die Seite wird geladen...

Pegaso 03035 Wasser laüft zurück in den Tank - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 03035 Pegaso: Probleme mit der Dampfdüse und dem Wasserrücklauf

    Quickmill 03035 Pegaso: Probleme mit der Dampfdüse und dem Wasserrücklauf: Hallo, ich besitze seit vier Jahren die Quickmill 03035 Pegaso. Bisher hatte ich mit der Reinigung und Wartung keine Probleme. Seit dem letzten...
  2. Quickmill Pegaso 03035 Mahlwerk stoppt nicht

    Quickmill Pegaso 03035 Mahlwerk stoppt nicht: Guten Morgen zusammen, Bin treuer Besitzer einer Pegaso 03035. Diese ist ca 6Jahre alt und wurde kürzlich komplett überholt von quickmill. Heute...
  3. Quickmill Pegaso 03035 Thermoblock defekt

    Quickmill Pegaso 03035 Thermoblock defekt: Hallo zusammen, nach langer Suche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass bei meiner QuickMill Pegaso (ca 7 J. alt) der Thermoblock defekt ist. Er...
  4. Suche nach Feder aus Umschaltventil Quickmill Pegaso 03035

    Suche nach Feder aus Umschaltventil Quickmill Pegaso 03035: Guten Tag zusammen, nachdem das Umschaltventil auch meiner Quickmill undicht geworden ist, habe ich sämtliche Dichtungen ausgetauscht und mit...
  5. 03035 Pegaso, kein Strom

    03035 Pegaso, kein Strom: Hallo, meine alte Pegaso geht nicht mehr an, Stromschalter leuchtet nicht, keine andere Funktion geht. Bevor ich jetzt unnötigerweise die Mühle...