PID in einer Qickmill 0820 - Tipps und Anregungen

Diskutiere PID in einer Qickmill 0820 - Tipps und Anregungen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, meine QM 0820 regt mich mal wieder zum Nachdenken an. Hier im Forum wurden schon massenhaft Gaggia CC und Rancilio Silvias mit PID...

  1. #1 Barista, 21.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Hallo,


    meine QM 0820 regt mich mal wieder zum Nachdenken an. Hier im Forum wurden schon massenhaft Gaggia CC und Rancilio Silvias mit PID nachgerüstet, zu einer Quickmill mit Thermoblock konnte ich aber nichts finden.

    Da ich meine QM sehr mag, würde ich ihr gerne etwas gutes tun. Anleitungen zur Brühdruckbegrenzung, Einbau Manometer usw. habe ich gefunden, mit der Temperaturregelung hat sich aber wohgl noch keiner beschäftigt. Wundert mich insoweit, als dass in Berichten immer wieder die Behauptung auftaucht, man müssen den passenden Kaffee füpr die QM finden, nicht alle funktionieren. Das kann letztlich wohl nur an der Temperatur liegen, d.h. wenn man die regeln könnte, hätte man das Thema erledigt.

    Ich habe die komplette Diskussion zu den PID nicht mitverfolgt, weshalb mir da jegliches Wissen fehlt. Über die SuFu konnte ich zumindest die Fa. Auber ausfindig machen, die für die o.g. Maschinen fertige Umbaukits anbietet. Das Easy-Kit II von Faustino ist dabei auch aufgetaucht, wird aber wohl aktuell nicht angeboten.

    Daher jetzt einmal ein paar Anfängerfragen zu dem Thema:

    1. Wenn ich einen PID einbaue, kann ich das so schalten, dass ich den Dampf immer noch über die Dampftaste aktiviere oder muss ich das dann am PID machen?

    2. Gibt es komplette Sets für PID-Umbauen hier in D zu kaufen?

    3. Gibt es irgendwo hier die perfekte Einbauanleitung, vielleicht nicht speziell nur für einen Maschinentyp. Am besten mit Teileliste und Bezugsquellen.

    4. Hat ein anderer QM-Besitzer Lust sich an dem Projekt zu beteiligen?


    Wie gesagt, in Sachen PID starte ich als totaler Anfänger.


    René
     
  2. #2 DIYCoffee, 21.01.2015
    DIYCoffee

    DIYCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    342
    Hallo René,

    bei meinem Projekt:
    http://www.kaffee-netz.de/threads/diy-thermoblock-dualboiler.87944/#post-1054429

    Ist der Quickmill Thermoblock auch mit einem PID gesteuert.
    Gekauft habe ich ihn und alle benötigten Teile bei Pohltechnik.

    Komplett Sets zum einbauen wie bei der Silvia gibt es meins Wissens noch nicht für die QM.

    Zur Zeit suche ich noch die besten Parameter für den PID. Aber soweit funktioniert das ganze schon.

    Das mit dem Dampf bzw Espresso müsste dann so gehen wie bei der Silvia. Aber genaueres kann ich dir leider nicht dazu sagen.

    Auf jedenfall werde ich deinem Thema weiterhin folgen da es mich auch interessiert.

    Gruß
    DIYCoffee
     
  3. #3 Barista, 21.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Deinen Thread habe ich gesehen - Respekt!
    Wie genau hast Du denn den Temperaturfühler verbaut? War am Thermoblock eine passende Öffnung o.ä. vorhanden?
    In meinem Fall müsste ich ja noch die Dampfgeschichte regeln, das fällt bei Dir weg, da Du zwei Pids verwendest. Wenn man die alte Temperaturregelung des Thermonblock in der Maschine belässt, könnte man für den Dampf ja im Prionzip einfach wieder auf diese umschalten, d.h. für Dampf wird der PID einfach umgangen.
    Hast Du für die Steuerung des Thermoblock evtl. eine Teileliste?
     
  4. #4 Sebastiano, 21.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    1.858
    Dieses Forum ist eine wunderbar ergiebige Technik-Quelle…

    Eine weitere Quelle mit dem PID (incl. Teileliste) in einer Quickmill 3004 liegt hier:
    Temperatur-Tuning Quickmill

    Ich teile allerdings nicht die dort geäußerte Einschätzung, dass ein PID zwar nett ist, aber nicht wirklich etwas bringt. Das mag zwar für die Konstanz der Durchlauftemperatur vielleicht noch gelten, nicht jedoch für eine komfortable Einstellung einer frei und gradgenau wählbaren Ausgangs-Brühtemperatur. Die halte ich für unabdingbar wichtig für reproduzierbare Ergebnisse, speziell wenn man wie ich, heller geröstete, sortenreine Arabicas verwendet und öfter mal die Bohnensorten wechselt. Die vertragen, ja erfordern teilweise sogar eine leicht höhere Temperatur als 'Darkroast-Mischungen'. Zudem ist die Schalthysterese der Thermostate recht groß, so dass man im ungünstigen Fall genau dann einen Bezug startet, wenn die Heizung gerade anspringt, und das kann sich deutlich negativ auf das Ergebnis in der Tasse auswirken. Ohne PID mit einstellbarer Ausgangstemperatur empfinde ich das ganze etwa so, als hätte man eine Herdplatte, mit der man nur auf den Stufen 1- 2, statt 1-3 kochen kann – oder so ähnlich…

    Manuelles Temperatursurfen – quasi per 'Human PID';) – geht zwar mit dem Einer-Thermoblock durch gezieltes Zuschalten der Dampfheizung eigentlich ganz wunderbar, und ich betreibe das seit vielen Jahren so – aber eine PID-Steuerung hätte ich schon gerne. Und speziell bei Modellen mit Dual-Thermoblock, wie der 3004, ist das eine wichtige Option, denn hier lässt sich die Caffè-Brühtemperatur ohne PID eben nicht erhöhen.

    @DIYCoffee, ich verfolge Dein Projekt hier mit großem Interesse…

    Gruß, Sebastiano
     
    DIYCoffee gefällt das.
  5. #5 Barista, 22.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Den Thread zur 3004 habe ich schon gelesen. Im Prinzip stelle ich mir sowas vor.
    Mirvgeht es nur darum, die Temperatur (ohne surfen) grundsätzlich andern zu können.
    Wird die Dampftemperatur in der QM über den gleichen Regler gesteuert wie die Brühtemperatur oder haben die da zwei Thermostate verbaut? Letzteres wäre geschickt, da ich dann die Dampfseite unverändert lassen würde.
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    447
    [​IMG]

    Die QM 0820 hat zwei Thermostate, Bezug 105°C, Dampf 167°C.

    Weiter so! Ich bin auch sehr neugierig, ob das funktioniert.
     
  7. #7 Barista, 28.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Zwe Thermostate würden die Angelegenheit ja vereinfachen, da man dann den Dampfthermostat einfach in seiner Funktion belassen könnte. Interessant wäre es schon, der 820 eine einfach Temperatursteuerung zu verpassen (muss ja nicht zwingend ein PID sein). Alleine kann ich das aber nicht machen, da habe ich viel zu wenig Ahnung von Elektronik. Wie funktionieren denn die aktuellen Thermostate? Schalten die die Heizung direkt oder ist da noch ein Relais dazwischen geschaltet (die QM klackert leider nicht, d.h. ich befürchte kein Relais).
     
  8. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    Das ist so wie bei jedem anderen (Einkreiser): Ein PID übernimmt die Anschlüsse des Brühthermostat. Die gesamte restliche Funktion der Maschine (wie z.B. Dampf) bleibt gleich.

    Persönlich finde ich einen Thermoblock geradezu prädestiniert für einen PID: Verzögerungen und Dämpfungen durch die (fehlende) Masse des Thermoblocks sind ja wesentlich geringer.
     
  9. #9 Barista, 28.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Jetzt muss ich als Ahnungsloser doch mal ein wenig in die Welt der PID eintauchen, d.h. es kommen Deppenfragen.

    Im Prinzip könnte man ja einfach den Brühthermostat (105 Grad) entfernen und dafür so einen PT100 Temperaturfühler anbringen. Bislang wurde die Heizung wohl direkt über die Thermoistate geschaltet. Zu den PID hätte ich folgende Fragen:

    -Kann man die direkt an die 240V anschließen oder benötigen die noch einen Trafo?
    -Kann man die Heizung direkt vom PID schalten lassen, oder funktioniert das auch wieder über ein Relais, da nicht genügent Leistung über den PID fließen kann?
    -Was wäre ein geeigneter PID? Mir würde eine simple Variante reichen. Am besten natürlich, wenn ich das Teil direkt an die 240V anschließen und die Heizung direkt ansteuern könnte. Dann wäre der Umbau recht easy: Temperaturfühler an die Stelle des alten Thermostaten, die Anschlüsse des Thermostaten an die Ausgänge des PID und fertig. Habe ich einen Denkfehler drin?

    René

    p.s.: Keine Angst, ich bin nicht wahnsinnig und bastle einfach an 240V rum. Wenn ich das mache, nehme ich kompetente Hilfe dazu!
     
  10. horo

    horo Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    221
    1. Ja, gibt es, z.B. sowas (oder was vom Chinesen, z.B. bei Aliexpress)
    2. Normalerweise nicht, es sei denn da ist ein mechanisches Relais drin (das haben aber m.E. aus Verschleißgründen nur die Zweipunktregler - für die mindestens 1000W Du brauchst ein externes SSR (Solid State Relay), z.B. das oder auch aus den üblichen anderen Quellen wie Ali oder großes C. Kühlkörper ist nicht nötig, einfach irgendwo aufs Gehäuseblech schrauben oder kleben.
    3. s.o.

    Ciao, Martin
     
  11. #11 Barista, 28.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    @martin: danke für die Links.
    Letztlich bräuchte ich dann nur den PId,einen passenden PT100 und das SSR-Relais.
    Vorgehensweise:

    1. alten Thermostaten ausbauen und nach Möglichkeit dort den PT 100 verbauen.
    2. Pid einbauen (mit 220V verbinden) und SSR-Relais anschließen.
    3. an der Schaltseite des SSR-Relais die ehemals am Thermostaten angebrachten Kontakte anbringen
    4. PID noch mit PT100 verbinden.

    ich würde versuchen den PID-Regler im Fuß des Gerätes an der Seite unterzubringen, damit man seitlich die Temperatur einstellen kann. Das SSR-Relais würde ich irgendwo in der Nähe des Thermonblock unterbringen, damit ich es zwecks Kühlung an Metall anbringen kann und die Leitungswege zur Heizung (240V) möglichst kurz sind.

    Der Thermostat ist ja werksseitig auf 105 Grad eingestellt. Braucht man das im Thermoblock, damit das Wasser dann die am Ende gebrauchten +/- 93 Grad hat oder ist das einfach ein Offset, da der Thermostat an einer Stelle sitzt, die heißer sein muss, damit im Brühkopf die korrekte Temperatur herrscht?
     
  12. #12 Barista, 28.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
  13. #13 DIYCoffee, 28.01.2015
    DIYCoffee

    DIYCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    342
    Hat leider nur in dieses Loch gepasst, weil der Sensor zu lang ist. Suche auch nach einem kürzeren..

    DIY Thermoblock/Dualboiler beim Post #17 ist ein Foto.
     
  14. #14 Barista, 30.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Ich habe mir die Thermostate noch nicht näher angesehen. Du hast sie in deinem Projekt ja ganz entfernt. Wie sind die denn am Brühkopf befestigt? Eingeschraubt, eingeklebt? Lassen sie sich leicht entfernen?
     
  15. #15 DIYCoffee, 31.01.2015
    DIYCoffee

    DIYCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    342
    Die zwei Thermostate sind einfach eingeschraubt, also leicht zu entfernen. Müsste ein m4 sein wenn ich mich nicht irre.
     
  16. seoman

    seoman Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    14
    Moin!

    Auch ich lese mit Spannung mit, bei meiner Pegaso musste ich gerade das Thermostat für den Kaffeebezug wechseln. M4 Gewinde ist richtig, allerdings ist hier ein Thermostat mit 110°C verbaut.

    Grüße, Henning
     
  17. #17 Barista, 31.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Danke!
    Dann werde ich mal schauen, ob es vielleicht sogar PT100 mit passendem Gewinde gibt. Das wäre ja eine perfekte Lösung.
     
  18. #18 S.Bresseau, 31.01.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.728
    Zustimmungen:
    5.534
    wird vermutlich [email protected] hat mal welche anfertigen lassen und die Überzähligen hier verkauft - vielleicht hat er noch einen, aber ich glaube, dir sind alle weg.

    https://www.kaffee-netz.de/threads/...id-fuer-gaggia-classic-rancilio-silvia.75329/

    Auber verkauft seine auch separat, aber sehr teuer.

    http://www.auberins.com/index.php?main_page=product_info&cPath=20_3&products_id=21

    wenn der TB so viel Masse hat, müsste sich doch eine Stelle finden lassen, an der man ein wenig tiefer bohren kann ...

    ed: wie tief ist die Bohrung?

    http://fuehlerdirekt.de/shop/Temper...Einschraubfuehler-M4-mit-Silikon-Leitung.html
     
  19. #19 Barista, 31.01.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Ich habe einen recht kurzen Fühler mit M4 gefunden, bei dem dafür geworben wird, dass er für Thermoblöcke geeignet wäre. Ich muss jetzt nur noch schauen, ob ich den Pid irgendwo im Gehäuse unterbekomme. Dann würde ich das mal wagen.
     
  20. #20 DIYCoffee, 31.01.2015
    DIYCoffee

    DIYCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    342
    @Barista Echt? Welchen denn? Könntest du schnell den Link schicken? Wäre auch daran interessiert einen anderen einzubauen.
     
Thema:

PID in einer Qickmill 0820 - Tipps und Anregungen

Die Seite wird geladen...

PID in einer Qickmill 0820 - Tipps und Anregungen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID

    Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID: Hallo zusammen, da der Dienstherr der Anschaffung einer Maschine auf seine Kosten zugestimmt hat, möchte ich meine private...
  2. PID - defekt oder noch zu retten?

    PID - defekt oder noch zu retten?: Hallo zusammen, ich beschäftige mich gerade mit der PID-Steuerung beim VBM E61-Einkreiser (Bj. dürfte grob zwischen 2010-14 liegen). Die...
  3. Mein Weg mit Ascaso Dream PID und Eureka Mignon Perfetto

    Mein Weg mit Ascaso Dream PID und Eureka Mignon Perfetto: Hallo zusammen, an ein paar Diskussionen habe ich mich hier ja schon beteiligt, dennoch hiermit einen herzlichen Gruß in die Runde. Nach Jahren...
  4. Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V

    Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V: Werte Kaffeeliebhaber, bin Neuling hier auf dieser Plattform. Liebe schon seit seit den 80ern den Geschmack von Kaffee wie man ihn in Südeuropa...
  5. Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen

    Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen: Hallo, ich beobachte bei meiner 2 Jahre alten Bezzera Unica seit einigen Wochen folgendes: direkt nach dem Anschalten (nach 3 sec) am Morgen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden