Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvia?

Diskutiere Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvia? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Die Dampfleistung von Einkreisern wird immer wieder diskutiert. Ich würde in diesem Thread gerne alle Tricks, Kniffe und mögliche...

  1. #1 octabeer, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Hallo!


    Die Dampfleistung von Einkreisern wird immer wieder diskutiert. Ich würde in diesem Thread gerne alle Tricks, Kniffe und mögliche Modifikationen bis hin zu Umbauten sammeln, die die Dampfleistung von Einkreisern verbessern.

    Ohne Veränderung am Gerät:
    - Milchschäumen vor dem Espresso Bezug (Besser nicht! octabeer)
    - Gegenheizen während des Bezugs
    - Beim Hochheizen zur Dampftemperatur immer gleich Wasser ablassen (gunnar 0815), aber nur wenig
    - Bereits mit eher feuchtem Dampf schäumen (gunnar0815/corretta-Verfahren): Viel Wasser ablassen heißt viel Energie verlieren. Feuchter Dampf (d.h. nur wenig Wasser ablassen) nutzt Energie des kleinen Kessels besser, hat keine Nachteile beim Schäumen
    - Durchheizen während des Dampfens (Ranger Kevin)
    - Externes Milchschäumen

    Leichte Umbauten am Gerät:
    - Isolieren
    - Andere Dampflanze
    - Andere Düse

    Größere Umbauten am Gerät:
    - Andere Rohrführung
    - Zusätzliche Heizquellen (bohnenschorch)
    - Zusätzliche Boiler/Wasserkreisläufe (bohnenschorch)


    Fällt euch noch was ein? Wie könnte man die Ideen umsetzen?
    Ich ergänze die Spiegelstriche und mache Direktverlinkungen zu den Vorschlägen.

    Ich bin total gespannt auf eure Vorschläge!

    Viel Spaß!
    Viele Grüße
    octa
     
  2. #2 Ranger Kevin, 01.02.2012
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    1.949
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Umbauten am Gerät:
    - PID mit Dampftemperaturkontrolle einbauen.

    Ich habe den Auber-PID mit Damptemperaturkontrolle. Der funktioniert im Dampfbetrieb wie ein einstellbarer Thermostat. Jetzt habe ich die Abschalttemperatur auf 155° (am Brühthermostat) und die anschalttemperatur auf 154°. Dadurch springt die Heizung sofort an und hält den Dampfdruck sehr stabil und hoch, deutliche verbesserung im Vergleich zum originalen Dampfthermostat. Die Gaggia hat allerdings so viel Heizleistung, dass die eingestellte Temperatur auch während des Dampfens wieder erreicht wird, ich glaube andere Einkreiser schaffen das nicht ganz.
    Aber ein Absacken der Temperatur bis die Heizung wieder reagiert kann somit deutlich abgedämpft werden.
     
  3. #3 octabeer, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Ohne Veränderungen am Gerät

    Die ersten Ideen hatte ich natürlich gleich im Hinterkopf:

    Ohne Veränderungen am Gerät


    Dampfen vor dem Bezug:
    Das wird immer wieder vorgeschlagen, dann wird der Espresso sofort mit dem fertigen Milchschaum übergossen. Ich würde das eher nicht machen: Dadurch steigt die Brühtemperatur deutlich an, weil die Brühgruppe, auch wenn auf dem Boiler vom PID wieder die richtige Temperatur gemessen wird, stark überhitzt wird. Der Verlauf der Brühtemperatur ist insgesamt ein anderer und je nachdem wann man bezieht landet man bei immer anderen Brühtemperaturen.
    Siehe: http://www.kaffee-netz.de/espresso-...t-t-tipps-und-tricks-f-r-die-miss-silvia.html

    Nachteil: Brühtemperatur wird massiv gestört, Milch und Schaum trennen sich bis der Espresso fertig ist/Umschütten Kreiseln notwendig
    Vorteil: Frischer Espresso wird sofort mit Milch bedeckt

    Gegenheizen während des Bezugs:
    Hui, da bastle ich mal was genaueres zu. PIDs werben immer wieder damit, dass sie die Dampfleistung steigern. Ist natürlich nicht ganz richtig, 1100 Watt sind 1100 Watt, sie können allenfalls dafür sorgen, dass beim Bezug früher gegengeheizt werden kann. Auch hier, Obacht! (siehe obiger Thread) Die Brühtemperatur der Silvia ist entgegen allen Vermutungen am stabilsten, wenn zu Beginn nicht gegengeheizt wird. Hier sollte man als PID oder faustino Nutzer eher dafür sorgen die Heizleistung zu drosseln. Die letzten 10 Sekunden (+X) des Bezugs kann man aber bedenkenlos Gegenheizen. Ich untersuche das mal.

    Grüße
    octa
     
  4. #4 Ranger Kevin, 01.02.2012
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    1.949
    AW: Ohne Veränderungen am Gerät

    Okay, das mit dem Heizen während des Bezuges sehe ich auch kritisch, vor allem nach deinen ausführlichen Messkurven (respekt).

    Der Vorteil des schnellen nachheizens während des Dampfbezuges ist aber deutlich spürbar. Vor allem wenn der Dampfthermostat oben am Kessel sitzt, die Heizung aber unten, hast du einfach eine enorme Trägheit, da die meisten Thermostaten ja eine differenz von mehreren °C zwischen an- und abschalttemperatur haben.
    Außerdem kann man damit auch die Temperatur etwas nach oben drehen (natürlich nur soweit, dass einem der Kessel nicht um die Ohren fliegt!).

    Je höher die Dampftemperatur, desto länger braucht das System natürlich anschließend wieder zum normalisieren, gleichiges gillt auch für eine Kesselisolation. Naja, jeder Saft hat zwei Seiten, wie mann so schön sagt...
     
  5. #5 octabeer, 01.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Durchheizen während des Dampfens

    @Kevin:

    Gegenheizen während des Bezugs


    Hubbala, kleiner Logikfehler von mir ;-). Gegenheizstrategien mit PID während des Bezugs sind natürlich mit einem Umbau...

    Wie ist das ohne Umbau? Da beziehen doch die meisten, wenn die Heizlampe erlöscht, dann fällt die Temperatur durch das nachströmende Kaltwasser sehr schnell und während des Bezuges setzt früh die Heizung wieder ein. Kann dazu irgendjemand der eine Silvia ohne PID hat eine Angabe machen? Nach wieviel Sekunden geht die Heizung wieder an? Drückt ihr einfach das Dampfthermostat?
    Wahrscheinlich heizt hier auch die Standard-Silvia zu früh gegen. Sodass man hier eher nicht noch die Dampftaste drücken sollte.--

    Durchheizen während des Dampfens

    Stimmt, die Gaggia schneidet mit ihren 1400 Watt da schon ganz gut ab!
    Darf ich deinen Hinweis mit einem Spiegelstrich so hinzufügen:
    - Dafür sorgen, dass die Heizung während des Dampfens nicht ausgeht?

    -> PIDs einstellen wie von dir beschrieben: Beim Dampfen sollte einfach durchgehend geheizt werden. Obacht, hier könnte man den Boiler auch zu heiß bekommen, sodass das Sicherheitsthermostat schaltet.

    -> Bei normalen Miss Silvias sollte man bereits mit dem Schäumen beginnen während die Lampe brennt, siehe Kaffee-wiki
     
  6. #6 octabeer, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Externes Schäumen

    Externes Schäumen

    Die Idee kam mir erst unlängst! Für meine Aeropress im Büro habe ich mir einen elektrischen Milchschäumer gekauft (Severin SM 9684). Der ist überraschend gut! Ich will demnächst mal eine ausführliche Produktrezension dazu schreiben, insbesondere habe ich noch nicht ausprobiert wie Latte-art-fähig der Schaum ist.

    Vorteil von solchen Lösungen ist natürlich, dass sie in der Anschaffung günstiger sind als Zweikreiser. Das muss natürlich jeder für sich entscheiden! Ich werde beim nächsten größeren Besuch den Severin mit nach Hause nehmen und die Silvia im reinen Espressobetrieb verwenden. Nicht sehr authentisch, aber ich bin gespannt wie praktisch es ist!


    Vielleicht sollten wir hier noch eine Liste mit geeigneten Geräten eröffnen:
    - Severin SM 9684
    - Nespresso Aeroccino 3
    - Camping-Dampfdüsendings




    Geräteabhängig ergibt sich daraus:
    Vorteil: Preiswerter als Maschinen mit mehr Dampfpower
    Nachteil: Latteartfähiger Schaum (?), wenig authentisch
     
  7. #7 Ranger Kevin, 01.02.2012
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    1.949
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Es gab hier auch mal irgendwo ein Gerät fürs Camping, das Quasi wie ein Druckkessel mit Dampflanze für den Campingkocher (oder die Herdplatte) ist. Ich finde es leider gerade nicht wieder, aber das wäre dann ja quasi der "dualboiler für arme" :cool:
     
  8. #8 Silvaner, 01.02.2012
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Zur Liste der externen Milchschaumerzeuger - ohne ein Clooney bashing provozieren zu wollen

    Nespresso Aeroccino 3

    Hochpreislich (wie alles bei Nespresso) aber das Ergebnis fand ich gut.
    Gruss, René
     
  9. #9 octabeer, 01.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Zusätzliche Heizquellen: Heizband

    Zusätzliche Heizquellen:
    Was wäre wenn man der Silvia zusätzliche Heizquellen gibt? Die Gaggia schafft es ja mit Heizleistung im verhältnis zur Boilergröße schnell auf Dampftemperatur. Ich kenne mich mit der gaggia gar nicht aus: Da limitiert dann die Boilergröße den Dampfdruck oder?

    Heizband um den Boiler:
    Ich habe mich noch gar nicht informiert, aber könnte man nicht mit einem Heizband den Boiler von außen beim Dampfen zusätzlich heizen?

    Vorteil: Mechanische Umbarbeiten eher einfach
    Nachteil: Heizleistung wahrscheinlich zu gering, wirkt isolierend (stört den PID),
    Unklar: Absicherung, Einbindung in die Elektronik


    Heizband um die Dampfleitung:
    Ich habe immer wieder den Eindruck, dass im Boiler thermisch "einiges" los ist, aber es dann auf dem Weg zur Maschine verloren geht. Das dürfte daran liegen, dass die nachfolgenden Rohrleitungen Wärmenergie schlucken.

    Unklar: Wirkt das an dem Punkt im Dampfkreislauf überhaupt noch?
     
  10. #10 corretta, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2012
    corretta

    corretta Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zusätzliche Heizquellen: Heizband

    Hallo octabeer,

    ich gehöre ja schon sein einiger Zeit zu den stillen Bewunderern Deiner Experimente und habe großen Respekt vor dem was Du machst. Ich will das mal vorausschicken und paar theoretische Überlegungen anbieten.

    Generell läuft ja beim Einkreiser die Dampferzeugung in drei Phasen ab: 1. Hochheizen (Energie reinpumpen) 2. Schäumen (Energie z.T. nutzen) 3. "Entlüften" und runterkühlen (übriggebliebende Energie wieder loswerden). Die Notwendigkeit von Punkt 3 begrenzt das, was in Punkt 1 sinnvoll ist und in Punkt 2 möglich ist.

    Von der Größenordnung her braucht man für das 05er Kännchen, also für einen Viertelliter Milch, knapp 60kJ. Das dürfte wohl die Grenze dessen sein, was mit nem Einkreiser realistisch machbar ist. Und auch das ist schon nicht so trivial.

    Den Begriff "ausreichend Dampfpower" definiere ich jetzt mal so: der Viertelliter soll in weniger als 10 Sekunden fertig sein. D.h. die 60 kJ müssen in dieser Zeit abrufbar sein. Macht im Schnitt mindestens 6kW Leistung, die an der Dampflanze anstehen müssen. Überlegungen, da mit Heizbändern ums Dampfrohr was zu wollen, dürften sich somit erübrigen.

    Mal vorausgesetzt, die Maschine kann überhaupt 60kJ speichern: Mit 1,1kW muß man dafür ca 55 Sekunden heizen. In Wirklichkeit ist es mehr, weil man einen Teil davon nicht nutzt. Zielführend wäre also: mehr Heizleistung, und zwar *massiv*. Ein Boiler, wie ihn die Silvia hat, könnte m.E. ohne weiteres 2,4kW vertragen. Dann hätte er ungefähr die Dynamik, wie ihn z.B. die Giada hat, aber eben bei doppeltem "Hubraum".

    Ein Problem beim Milchaufschäumen ist, daß man bis zum Schluß Druck braucht, weil die Rollphase sonst nicht wirklich funktioniert. Man könnte z.B. sagen, die Endtemperatur sollte 115°C bzw. 0,7bar nicht unterschreiten, weil sonst die Puste zu sehr nachläßt. Wenn man diese Forderung aufstellt, heißt das aber, daß man die Energie, die man zum Heizen auf 115°C reingepumpt hat, nicht abruft, sondern hinterher wieder runterkühlen muß.

    Nutzbar ist also nur die Speicherfähigkeit, die sich oberhalb von 115°C ergibt. Eine Erhöhung der Abschalttemperatur von 140°C auf 165°C würde die nutzbare Dampfreserve etwa verdoppeln. Das heißt dann aber: 6bar Druck am Anfang. Mehr geht nicht, weil bei ca. 170°C schmilzt die Thermosicherung. Die sollte man m.E. nicht antasten. Kessel isolieren ist dann auch ein Muß, weil die Hitze tut den anderen Sachen, die außenrum sind nicht besonders gut. Alltagstauglichkeit wäre zu klären.

    Dampfventil müßte feinfühlig aufgedreht werden und erst zum Schluß voll. Das ist dann der Unterschied zu Maschinen mit großen Kesseln, bei denen hat man am Anfang weniger Druck, der aber auch nicht so schnell abfällt. Regelung über Pressostat ist naheliegend. Oder virtuell über den Druckfühler, wenn man einen hat. Auf die Feinheiten a la PID kommts beim Dampf nicht an. Das ist ja verglichen mit der Brühtemperatur eher rohe Gewalt.

    Ansonsten ist es vielleicht noch bei der Ideensuche hilfreich, folgendes vor Augen zu haben: Dampfpower hängt primär davon ab, wieviel *Wasser* im Kessel und wie *heiß* es ist. 1kg Messing ist dabei ungefähr soviel Wert, wie 90ml Wasser. Heizleistung ist fürs Aufschäumen zweitrangig, da sie nur unterstützend wirken kann. Allerdings ist beim Einkreiser das Verhältnis Heizleistung je Boilerinhalt ein Komfortmerkmal, da sich hier entscheidet, wielange man biem Aufheizen warten muß.

    Lg Stephan
     
  11. #11 octabeer, 02.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    60kJ

    Hallo Corretta!

    Die Berechnung finde ich super spannend! So könnten wir mal ausklabüstern, was man an Leistung bräuchte:
    Der Boiler kühlt sich während des Bezugs ab, permanentes Gegenheizen im Bezug geht leider nicht, weil das die Brühtemperatur verändert. Es ist noch nicht ganz klar, aber so etwa 10 Sekunden vor Ende des Shots kann man die vollen 1,1kW abrufen. Vielleicht geht da noch etwas mehr.

    Wie kommst du auf 60kJ für das Milchkännchen?

    Hier mal ein Verlauf für das Hochheizen nach dem Bezug:
    [​IMG]

    Das dürfte eher ein schlechtes Szenario sein, weil hier während des Bezugs gar nicht Gegengeheizt wurde. Messpunkt ist oben auf dem Boiler alle 6 Sekunden. Nach etwas weniger als einer Minute kann man anfangen zu Dampfen. In einer Minute haben wir mit 1,1kW +17° geschafft.

    Hilft uns das weiter? Wieviel mehr Heizleistung bräuchten wir?

    Grüße
    octa
     
  12. #12 corretta, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
    corretta

    corretta Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: 60kJ

    Hi,

    Hatte für Milch folgende Werte ergoogelt: Dichte: 1,033 kg/l, Wärmekapazität: 4,02 kJ/kgK (weiß nicht mehr für welche Bezugstemperatur, spielt aber für ne überschlägige Rechnung keine Rolle). Für die Erwärmung von 0,25l von 5-60°C ergibt sich ein Wärmebedarf von 54,5kJ. Was ich auf 60kJ aufgerundet habe. Milchkännchen, Dampfventil/-lanze müssen ja auch noch miterwärmt werden, vorher läßt man nen Schuß Dampf ab um das Wasser rauszupusten usw.

    Würde mal flapsig sagen: alles, was man kriegen kann. Die Obergrenze gibt der Sicherungskasten vor, je nach Wohnsituation 2,3kW bzw. 3,6kW. Die Frage ist: will man sich das überhaupt antun, den Heizkörper zu tauschen, oder schaut man erstmal, was man mit den vorhandenen 1100W machen kann.

    Die Heizleistung ist ja hauptsächlich ein Komfortfaktor. Wenn man bereit ist, zu warten, kann man auch mit 1100W genug Energie bereitstellen. Der Weg über die Temperatur ist der einfachste und da läßt sich ja durchaus noch was rauskitzeln.

    Erste Schritte: schauen, was für eine Thermosicherung drin ist und klären was für einen Sicherheitsabstand man braucht, damit man nicht ständig Ärger damit hat. Das ist dann die Temperatur, bis zu der man gehen kann. 160°C sollten immer gehen, darüber wird dann langsam spannend.

    Lg Stephan
     
  13. dr3do

    dr3do Gast

    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Ich weiss ja nicht ob die "3" technisch (in Bezug auf Milchschaumproduktion) sehr anders ist als die "+"; vermute, dass sie identisch sind. Die "+" ist jedenfalls der reinste Bauschaummaker™ :mrgreen: und meiner Meinung nach unbrauchbar.
     
  14. #14 Silvaner, 03.02.2012
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Kann ich auch nicht beurteilen, aber ich habe wunderbaren Milchschaum produziert, der nun wirklich kein Bauschaum war. Vielleicht ist es auch eine Frage, wie man ihn handhabt und welche Milch man verwendet. Vielleicht ist die französische Milch anders als die schweizerische ;-)

    Bin weit entfernt, LA machen zu können (und zu wollen), weil ich primär Espresso trinke. Insofern kann ich nicht beurteilen, ob sie LA-fähigen Milchschaum produziert. Aber ich bin trotzdem fähig, Milchschaum von Bauschaum zu unterscheiden.
    Gruss, René
     
  15. #15 corretta, 03.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
    corretta

    corretta Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Hallo Georg,

    coole Sache diese Dinger. Hab grade Deinen Umbau bewundert. Irgendwie schon irre dieses Forum, was da so an Ideen zusammenkommt.

    Wenn man schon anfängt, an der Silvia-Heizung was zu machen, sollte man m.E. nicht zu zaghaft rangehen. Platz für zwei Bänder ist ja da. Alternativ dazu: Heizkörper tauschen. Ausmessen und suchen, was es passendes im 2kW+ Bereich gibt. Bei den eingelöteten mit Arbeit verbunden, aber machbar. Wenn man schon am ausbohren ist, evtl. auch gleich überlegen, ob man nicht nen Fühler mit Tauchrohr einplant.

    Aus der Kurve von octabeer lassen sich folgende Schlüsse ziehen: Im linearen Teil (Sekunde 54-84) steigt die Temperatur von 106-123°C was eine Wärmekapazität von 1,9kJ/K ergibt. Wasser hat in dem Bereich etwa 4,24kJ/kgK. Macht 0,45kg Wasser, wobei real knapp 0,3kg drin sind. Der Messingboiler bringt also immerhin ein Drittel.

    Zum Aufheizen von 90-160°C bräuchte es 133kJ. Nutzbar davon sind ca. 85kJ plus 11kJ, die bei eingeschalteter Heizung während des Aufschäumens dazu kommen. Also mehr als genug. Bei 1,1kW sollten für das Milchkännchen 141°C reichen. Macht 97kJ oder 88 Sekunden, die vorher reingeheizt werden müssen. Bei 2kW bräuchte man nur noch 136°C/87kJ/44s vorheizen.

    Die Zahlen sind sicher nicht allzugenau, aber eine Tendenz, was Heizung und was Temperatur bringt sollte sichtbar werden.

    Lg Stephan
     
  16. #16 gunnar0815, 03.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    824
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Das wäre ziemlich blöd da du so den Bezug kaum noch Temperaturgenau hin bekommst.
    Lieber erst die 1-6 Espressos und dann die Milch

    Meine Erfahrung ist das man eigentlich an Einkreisern nichts ändern muss.
    Da sie eigentlich jede art von Dampf liefern können. Und die Power beim ganz Hochheizen er zu groß als zu klein ist.
    Wichtig um immer den gleichen Dampf zu haben. Das erreicht man mit immer gleich Wasser ablassen und bei gleicher Temperatur anfangen zu Schäumen. Dabei hilft entweder ein PID oder eine eingebautes Thermometer.
    Ohne eine Temperaturanzeige fand ich es recht schwer ähnliche Ergebnisse zu erhalten mit war es sehr einfach. Hab glaube ich immer bei 120° - 125 °C angefangen.
    Gunnar
     
  17. #17 corretta, 03.02.2012
    corretta

    corretta Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Hallo Gunnar,

    Auf jeden Fall. Zu ergänzen wäre, daß es ein Riesenunterschied ist, ob man anschließend über die Dampflanze oder die Brühgruppe "entlüftet". Im letzteren Fall jagt man den restlichen Dampf durch und heizt sie dadurch noch mehr auf, als ohnehin schon.

    Interessant wäre: mit welcher Maschine und welchem Kännchen. Von der Wärme her ist ja egal, bei welcher Temperatur Du anfängst. Die Frage ist nur, wieviel Druck am Ende noch zum Rollen über ist.

    Man muß m.E. drei Klassen unterscheiden: 1. die ganz kleinen, also Gagia CC, Isomac Giada/Maverick und sowas, da ist jedes Grad mehr ein Segen. 2. die 0,3l-Boiler, also Venus, Silvia u.ä. Da findet das Jammern auf hohem Niveau statt, denn das 03er Kännchen geht mit nem Lächeln und die Frage ist wie elegant klappts mit dem 05er. 3. Maschinen mit thermisch unabhängiger Brühgruppe und 0,5l-Boiler aufwärts, die kann man aus der Diskussion ausklammern.

    Wenn ich mit meiner Giada bei 120°C anfange, dann bekomme ich das 03er-Känchen zwar warm, aber mit Rollen ist nix, weil ich am Schluß nur noch den Dampf habe, der mit der Heizung zustande kommt. Wenn ich bei 140°C anfange, dann ist auch am Ende noch ordentlich Schwung im Kännchen und es geht viel leichter, den begehrten Mikroschaum zu bekommen. Bei der Silvia dürften die Verhältnisse mit dem 05er Kännchen ähnlich sein.

    Lg Stephan
     
  18. #18 corretta, 03.02.2012
    corretta

    corretta Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    Hier mal noch ein Tip, wie man aus kleinen Maschinen mit Null Kosten und 5 Minuten Arbeit mehr Dampfpower bekommt. Es sind ja i.d.R. diese Bimetallschalter verbaut, die mit einer Klammer gehalten werden. Die Klammer abschrauben, ggf. Wärmeleitpaste abwischen und mit Papier zwischen Boiler und Fühler wieder anschrauben.

    Ganz normales Briefpapier nehmen, über die Anzahl der Lagen kann man den Thermostat beliebig träge machen. Nicht übertreiben, erstmal mit einer Lage anfangen und sehen, welchen Effekt das hat. Der Thermostat sollte schon noch vor der Thermosicherung abschalten ;-). Bei meinen Giadas haben sich zwei Lagen als optimal herausgestellt. Sie heizen dann bis drei bar, das ist auch der Punkt an dem das Brühkopfventil langsam nervös wird.

    Ergebnis: deutlich mehr Spielraum, bevor die Heizung abschaltet. Es ist ja bei den kleinen Maschinen nichts ärgerlicher, als wenn man das Ventil ein Nanosekunde zu spät aufdreht und dann beim Schäumen ohne Heizung dasteht.

    Lg Stephan
     
  19. #19 gunnar0815, 03.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    824
    AW: Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvi

    War eine Brugnetti mit 250 – 300 ml Kessel. Da hat 120-125 °C für das 0,3 L Kännchen voll gereicht.
    Konnte aber auch meine ich bei der Temperatur das 0,6 L Kännchen damit aufschäumen.
    Das Wasser ablassen hab ich aber auch direkt nach dem Hochschalten gemacht und nur solange bis grade das letzte Wasser raus war.
    Je feuchter der Dampf desto besser lässt es sich damit schäumen. Er reißt besser die Milch mit und überträgt besser die Wärme. ((man hat so auch mehr Power noch im Kessel - Wasser speichert mehr Energie als Luft)
    Das widerspricht zwar einem Forumsglauben das trockener Dampf ganz toll ist .
    Aber so sind nun mal meine Erfahrungen. Ich finde feuchten Dampf besser.
    Ach fand auch immer sehr angenehm das am Anfang viel Druck da (zum Anstoßen der Milch) war der zum ende weniger wurde.
    Gunnar
     
  20. #20 octabeer, 03.02.2012
    octabeer

    octabeer Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    42
    Wasser ablassen, Brühgruppe überhitzen

    Hallo!

    @bohnenschorsch: Wahnsinn! Super! Habe ich gleich oben verlinkt. Ich habe nichts mit vergleichbaren Heizleistungen gefunden!

    @gunnar: Genau! ;-)
    Ich habe es in der Liste nochmal klar rausgestellt. Die Brühtemperatur geht bei Dampfen vorher nach sonstwo. Auf youtube wird das aber zum Teil empfohlen

    Ich habe deinen Tipp mit immer gleich Wasser ablassen oben eingefügt. Ich habe damit angefangen auf - zu - auf - zu - auf - zu, damit das Wasser immer sofort rauskommt. Ich habe das Gefühl das macht es noch schneller..

    @corretto: Also würde man die Zeit halbieren. Das ist doch schon mal was. Allerdings bleibt ein Problem bestehen: wenn man den Boiler hochheizt wird die Brühgruppe überhitzt und die Brühtemperatur wird deutlich nach oben verschoben, selbst wenn auf dem PID bereits wieder die korrekte Temperatur angezeigt wird (Siehe Grafik im zweiten Post).

    @dredo: Dieses Severin Milchschaumdings macht auch eher Bauschaum, allerdings kann man den Vorgang vorher unterbrechen und auch von oben bequem reinschauen. Geht das bei dem Gerät auch? Wie steht es mit der Reinigung?


    Ja, super! Vielen Dank! Immer weiter!
     
Thema:

Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvia?

Die Seite wird geladen...

Pimp my Dampfdruck? Tricks, Kniffe und Umbauten für Einkreiser wie die Miss Silvia? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Einkreiser (?)

    Kaufberatung Einkreiser (?): hallo zusammen, seit einiger Zeit lese ich nun schon mit, bin damit unterm Strich noch ratloser, und verfasse daher mal meinen ersten Post :)...
  2. Rancilio Silvia in weiß

    Rancilio Silvia in weiß: Ein Projekt ist fertig, da kommt schon das nächste auf den Tisch :) Ich habe vor kurzem eine defekte Silvia aus 2006 gekauft und direkt...
  3. [Maschinen] Suche Einkreiser, z.B. Gaggia Classic

    Suche Einkreiser, z.B. Gaggia Classic: Ich suche für einen Studentenhaushalt einen Einkreiser, z.B. eine gebrauchte Gaggia Classic o.ä. Um die 200€ würde ich ausgeben, je nach Modell...
  4. Einkreiser gesucht

    Einkreiser gesucht: ich suche einen einkreiser, der extrem gut aussieht, viel Chrom hat, schnell aufheizt und alles hat was man sich so wünschen kann um bequem...
  5. Rancilio Silvia Pumpe tot?

    Rancilio Silvia Pumpe tot?: Hallo, bin mir jetzt nicht sicher ob die Pumpe defekt ist oder einfach Kalk/Kalkklumpen im Schlauch stecken geblieben ist und jetzt halt nichts...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden