Planungsphase Dualboiler Maschine do it your self

Diskutiere Planungsphase Dualboiler Maschine do it your self im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [IMG] Rein Interessehalber: Wir das dicht sein ? Hast du das schon mal ausprobiert?

  1. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Rein Interessehalber: Wir das dicht sein ? Hast du das schon mal ausprobiert?
     
  2. #142 aproxxo, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Die Originale Verstellung wurde ebenfalls über die Schnecke geführt. Ist wie eine Drehwinkel Übertragung aufgebaut, da kann ich leider keinen Schrittmotor direkt montieren und muss über die vorhandene Schnecke gehen. Ebenfalls wäre mit dem Aufbau auch zusätzlich noch die manuelle Verstellung über meinen außen liegenden Drehknopf möglich gewesen. Aber das Thema hat sich eh schon erledigt.

    Klingt logisch, aber das würde doch nur in der Aufheizphase stimmen. Oder habe ich da jetzt ein Gedankenfehler? Würdest du direkt nach dem Wärmetauscher den Brühkessel anfahren?

    Da schaue ich mal rein. Ich dachte ich habe durch die elektrische Verstellung einen großen Mehrwert. Leider war das in der Praxis nicht so der fall.
     
  3. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Ist nur von unten verschweißt. Siehe Unterseite.
    2A7F92E4-98D2-4FB5-A0BF-5FED234141DF.png
     
    rebecmeer gefällt das.
  4. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Vielen Dank. Habe die Erlaubnis, somit ist kein Copyright verletzt worden.
     
  5. #145 Iskanda, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Sehr gut. Dirk Klein war mal Opfer von einer großzügigen Kopieraktion von einem geltungssüchtigen Typen. Der hat sich mit seinen Texten geschmückt und das fand der Verfasser sicher nicht nett. Deswegen der Hinweis hier auf Nummer sicher zu gehen.
     
    aproxxo gefällt das.
  6. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Ich denke: nein. Eine fein dosierte manuelle Verstellung ist ziemlich geeignet und einfach handhabbar.
     
  7. #147 Iskanda, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Ich habe es nach kurzer Recherche nicht gefunden: Wie steuerst du die Maschine ?
     
  8. #148 Dale B. Cooper, 07.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    2.571
    OK. Blöd mit der Schnecke. Nen Schrittmotor kannst du viel feiner einstellen als alles mögliche mit der Hand. Und Spiel zwischen den Richtungen ist mit sw lösbar.. einfach immer die gleiche Richtung anfahren.
     
  9. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Ich hatte es auch nur kurz erwähnt.
    Als Microcontroller wird ein Atmega2560 und als Microprocessor ein Raspberry verwendet. Gezeichnet und erstellt wird die Platine mit Eagle. Wenn die Hardware soweit fertig geplant ist beginne ich mit der Zeichnung.
    Deswegen auch die Fragen in meinem Poste #137 zum Rohr Verlauf.
    Hast du hierzu auch eine Meinung?
     
  10. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Da gebe ich dir recht. Der Schrittmotor hat 1.8 Grad, was 200 Schritte pro Umdrehung sind. Doch ich habe mich jetzt mit der manuellen Mahlgradverstellung abgefunden.
    Das passt schon so ;)
     
  11. #151 Dale B. Cooper, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    2.571
    joh - ist auch egal. Bastel mal lieber an der Maschine weiter...

    Beste Grüße,
    Dale.
    und man kann Schrittmotoren auch mit 1/4 oder 1/8 Schritten fahren.. :D :D

    Achja, da war ja noch was:
    Ich glaub, ich verstehe den Aufbau nur so halb. Bei ner gesättigten BG ist es egal, was ich geschrieben habe. War Unsinn, bzw. ist da nicht der springende Punk. Hatte ich nur so nicht in Deiner Skizze wiedererkannt. Erst auf den Fotos von den Seiten davor. :)
     
  12. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Danke dir. Hast du eventuell auch noch eine Meinung zu meinem Schema bzw. Rohrverlauf? #137
     
  13. #153 Dale B. Cooper, 07.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    2.571
    Hab ich mir angesehen, ich glaube, dass die Mischung vor dem BG-Kessel ziemlich over the top ist. Mir wäre das zu aufwendig. Wenn Du die Dinger aber so herumliegen hast, warum nicht. Die Mischtemperatur hängt dann ja auch von der Standzeit im HX ab. Finde ich alles eher schwierig.. (oder du packst noch ne Temperatursensor in den HX - was aber auch nicht einfach werden dürfte)... hmm..

    Bin gespannt, wenn das Teil eingestellt wird.

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  14. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    251
    Ich beobachte dieses Thema zwar, bei der Elektronik kann ich aber vermutlich etwas konzeptionelles beitragen wenn es soweit ist.
    Gibt es Eagle mittlerweile wieder gratis für Hobby Projekte? Ich bin als mir die 2 Layer und halbe Europakarte nicht mehr gereicht haben auf KiCad und seit dem nicht mehr zurück.
    Ich habe eine ähnliche Platine nur mit einem ST-Mikrocontroller gemacht, bei der man aber über den Raspberry per SWD nicht nur Firmware flashen sondern auch debuggen kann. So kann ich an meinem PC mit der gewohnten IDE den Code schreiben, mit dem Raspberry (auf dem OpenOCD läuft) per WLAN verbinden und den Code debuggen. Ob das so mit dem Atmega geht habe ich mit kurzer Google Suche nicht herausgefunden.
     
  15. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Ich müsste mir den Rest im Thread durchlesen, weil ich es nicht ganz verstehe.

    Ich glaube es ist jetzt nicht so wichtig, ob jedes Rohr stimmt. Kann man auch nach und beim Erstellen probieren und ggf. anpassen. So lernt man auch.
     
  16. #156 Iskanda, 08.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.175
    Zustimmungen:
    11.404
    Wenn ich das richtig verstehe:
    upload_2020-8-8_6-11-47.png

    Willst du den Wärmetauscher über Mischen von heissem und kalten Wasser auf die richtige Temperatur bringen?

    Dann müsstest du im HX oder am Ausgang messen und die Pumpe müsste andauernd (oder immer wieder) laufen. Ich glaube dass dann ein 2. Kessel die bessere und einfachere Variante ist, wenn schin mehr auf Aufwand getrieben wird.

    Es hängt auch ein wenig von den Zielen ab. Wenn es nur für dich und aus Spass ist, ist das sicher ein interessanter Weg.
    Wenn es um eine spätere Vermarktung geht, dann wir es schwer den Aufwand in Relation zur technischen Umsetzung zu begründen/verteidigen (HX-Maschinen werden im KN eher als low-tech angesehen).

    Mein Tipp: Versuch es einfach und mach dir im Vorfeld nicht um alle Details Gedanken. Vieles ergibt sich beim Zusammenbau und Ausprobieren.
     
    aproxxo und Dale B. Cooper gefällt das.
  17. #157 Dale B. Cooper, 08.08.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    2.571
    Das wäre dann allerdings ein dritter Boiler.
     
  18. CEflat6

    CEflat6 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Ist es nicht einfacher zum vorwärmen des Brühwassers einen Thermoblock zu verwenden? Dann hat man auch das Problem mit den längeren Standzeiten des Wassers im HX nicht.
     
  19. aproxxo

    aproxxo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    103
    Vielen Dank für die Antworten.

    Ein Mischventil habe ich jetzt noch nicht, bin da noch komplett flexibel was und wie verbaut wird. Beim Bau des Wärmetauschers habe ich mir auch die Frage gestellt wie andere Maschinen das mit dem Mischventil machen. Doch ist die Menge Wasser im HX so klein das bei einem Bezug die überhitzte Menge doch gar nicht so groß ins Gewicht fällt? So war zu mindestens mein Gedanke. Das werde ich wohl einfach mal mit einem Testaufbau prüfen.

    Nein, das Problem hatte ich damals auch bei meiner Abschlussarbeit. Kenne dein PCB Programm jetzt nicht aber im Endeffekt wird das nicht großartig anders aufgebaut sein. Freu mich aber auf rege Kommentare wenn es um die Elektronik geht.

    Auf die richtige Temperatur nicht wirklich. Es sollte hiermit nur "vor gemischt" werden um einen große Temperaturdifferent auszuschließen.
    DU bist gut, spätere Vermarktung war noch nie im Sinn. Das ganze Projekt ist ein Einzelstück und wird sicher nie den Besitzer wechseln. Also ja, es geht eigentlich nur um Spaß an einer Maschine. Und über den Spaß hinaus sollte es mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
    Ich sehe, ich komme nicht um einen Testaufbau für die verschiedenen Möglichkeiten rum. Halte euch aufn laufenden.

    Was sagen die anderen Leser dazu? Auch würde mich noch interessieren wie Ihr über Festanschluss und Tanklösung denkt. Im Bezug auf "selbst gemischtes Wasser"
     
    Dale B. Cooper und rebecmeer gefällt das.
  20. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    251
    Ich kann dir sagen wie ich das für mich gelöst habe.
    Wir haben hier ebenfalls sehr hartes Wasser, weshalb ich meinen Espresso aus Flaschenwasser herstelle.
    Bei meiner geplanten Maschine wird es dennoch kein Tank geben. Ich bin da etwas pragmatisch und werde als Tank einfach die Wasserflasche nehmen und hinter die Maschine stellen. Kein Tank putzen mehr, kein umfüllen mehr... Falls mir das meine Frau nicht "abnimmt" kommt eben ein Edelstahlkasten hinten an die Maschine "angehängt".
     
    utzb_ und st. k.aus gefällt das.
Thema:

Planungsphase Dualboiler Maschine do it your self

Die Seite wird geladen...

Planungsphase Dualboiler Maschine do it your self - Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung - Maschine als Geschenk

    Kaufentscheidung - Maschine als Geschenk: Guten Morgen oder auch Moinsen! Seit Jahren erfreut sich der Schwager bei uns über Kaffee, Espresso und Cappuchino - wir möchten ihm nun eine...
  2. Handhabung einer No-Name Retro Maschine

    Handhabung einer No-Name Retro Maschine: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde, Ich habe auf dem Speicher meiner Eltern eine unbenutzte Siebträger-Maschine gefunden und nun möchte ich diese...
  3. Festabwasser vs. Maschine vorziehen

    Festabwasser vs. Maschine vorziehen: Hallo, ich bin gerade bei der Feinplanung für eine neue Küche. Bisher führe ich das Abwasser direkt per Silikonschlauch in das Spülbecken, das...
  4. Um welche Maschine handelt es sich

    Um welche Maschine handelt es sich: Moin Moin kann mir jemand sagen um welche Maschine es sich hier handelt und ob sich eine Restauration lohnen kann? Gruß Wolfram [ATTACH]
  5. Kaufberatung Dualboiler

    Kaufberatung Dualboiler: Liebe Kaffeefreunde Bei jedem Italienurlaub realisiere ich schmerzlich, wie dringend ich mein Espresso-Level anheben muss. Ich lebe derzeit mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden