Pommes frites

Diskutiere Pommes frites im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Abweichend vom Erdlochgedanken habe ich endlich einen vernünftigen Pommesschneider (Gemüsezerteiler) in meiner Küche. (War gerade gebraucht zu...

  1. #161 Dirk2/3, 05.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2021
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Abweichend vom Erdlochgedanken habe ich endlich einen vernünftigen Pommesschneider (Gemüsezerteiler) in meiner Küche. (War gerade gebraucht zu bekommen, nie benutzt...)
    Nach dem anspruchsvollen Zusammenbau mit Schraubenschlüssel und Ratsche klemmte ich mir erstmal meine Finger ein, weil dieses Monster nicht mal eben transportiert werden will. Das klappt zusammen und durch die massive Hebelmechanik turt das auch verdammt weh.
    Kartoffeln jeder Größe passen da hinein. Leider sind die Stifte nicht, wie von der belgischen Polizei angeordnet, 13x13 sondern nur 10x10.
    Geschmacklich finde ich die so ohnehin inzwischen mindestens ebenbürtig.
    Ohne das massive Brett, auf dem das Monster festgeschraubt bleibt, ist keine Bedienung möglich. Am besten zieht man mit zwei Händen.
    Allzu große Kartoffelmonster quetschen sich ziemlich zusammen, sodaß diese Deformation zu unschönen Verformungen führt. Das liegt vermutlich an den massiven Messern, die zwar scharf aber Materialintensiv sind.
    Man kann die Nachschärfen, da alles komplett zerlegbar ist.
    Mit meinem Messerschärfer sollte es lange dauern, aber es ist möglich.
    Das Brett hat die Länge einer Arbeitsplatte in der Tiefe, 60 cm.
    So kann ich beim Ziehen/ Hebeln gegen den Bauch abstützen, klappt super.

    fritesschneider.jpg
     
    rebecmeer, Augschburger, 'Ingo und 2 anderen gefällt das.
  2. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    2.339
    Wenn das nicht reicht, die massive Konstruktion erlaubt sicher auch Umrüstung auf elektro-pneumatische Betätigung:D
     
    rebecmeer und Dirk2/3 gefällt das.
  3. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Die damit hergestellten Frites waren natürlich super lecker.
    Ich habe jetzt die 3x frittieren Methode angewandt.
    Ich kann es nur empfehlen.
    Essigvorkochen ist dann nicht notwendig.(Aber Vorwässern)
    Je nach Kartoffelsorte sind die Zeiten unterschiedlich.
    Als Richtwert bei 10x10mm:
    4:2:1 (Zeiten in Minuten) Jeweils 5 minuten abkühlen lassen.
    Die sind außen knusprig und innen noch kartoffelig.
    Eventuell ist das subjektiv, aber so schmecken die bisher am intensivsten.
    Kartoffelsorten sind Bintje, Agria. Temperaturen sind ohnehin subjektiv.
    Ich schätze 150°, 175°C, 175°. Ist m.E. eher unwichtig. So ungefähr halt.

    Gruß
     
    'Ingo gefällt das.
  4. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    2.339
    Mittlerweile ist das Gerät angekommen und ich wollte es mal zeigen.

    tpm.jpg

    TPM, der optimale Wert für knusprige Pommes liegt bei 14-22

    20211205_203414.jpg
    20211205_203425.jpg 20211205_203435.jpg 20211205_203523.jpg

    Ohne Messtechnik gehts bei mir nicht ;)
     
    Augschburger gefällt das.
  5. #165 Spazialekocher, 05.12.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    395
    Zweihändiger Kartoffelerlediger aus dem Maschinenbau, 1x vorwässern, 3x frittieren, dabei die Halbwertszeit des Öles nach jedem Durchgang messen ?

    Ich hab wohl ein paar Tage nicht mitgelesen hier:D
     
    Yoku-San, Caruso und Dirk2/3 gefällt das.
  6. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Kartoffelbrei aus den Stäbchen geht auch super, gerade probiert.
    Kochzeit ist schön kurz.
    :)
     
    Spazialekocher gefällt das.
  7. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Komplettes Scheitern mit vorwiegend festkochender Kartoffel (Wega)!
    Schlimmer geht nimmer, die Stäbchen waren nach kurzer Zeit in der Fritteuse braun und nach dem 2ten Durchgang sehr dunkelbraun.
    Geschmacklich unbedeutend bis bitter. Innen nicht komplett gar.
    Was habe ich falsch gemacht?
    Vermutlich ist diese Kartoffelsorte völlig ungeeignet.
    Ich habe alles wie bisher gemacht.
    Gruß
     
  8. #168 Knabberkram, 09.12.2021
    Knabberkram

    Knabberkram Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    483
    Wahrscheinlich zuviel Stärke, wenns zu dunkel wird.
    - mehrfach wässern & abgiessen
    - kühler vorfrittieren, bis die Bräunung passt
     
  9. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Ich dachte Stärke verhindert gerade Bräunung.
    Die Stifte hatte ich gut gewässert. War vermutlich ein Fehler, wenn meine Theorie stimmt.

    Vermutlich bei der Sorte auch zu heiß vorfrittiert. Das nehme ich als Tip gerne an.
    Ich war bei 150°C 2.30 Minuten unterwegs. Da waren die schon leicht angebräunt. Danach 175° bis zu zu braun, 2 min.

    Diese Kartoffelsorte ist raus.
    Die sind allenfalls als Salzkartoffeln gut.... Belana ist besser dafür geeignet.
    Schmecken auch besser.

    Neue Bintje sind auf dem Weg.
    Gibt nix besseres für mich, zum frittieren.
    Die sind als Salzkartoffeln eher öde, fallen auseinander, das reine Ärgernis. Damit geht im Prinzip nur Püree. Das ist aber dann auch richtig fluffig.
    Müsste mal Kroketten damit frittieren...:)
    Gruß
     
  10. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Hab's nochmal gegglt.
    Stärke sorgt für Knusprigkeit. Von Bräunung stand da nix....
    Soweit ich mich errinnere, leider habe ich den Bericht dazu nicht mehr gefunden, verhindert Stärke sogar Bräunung. Kein Zufall, daß weichkochende Kartoffeln tendenziell viel heller bleiben bei mir.
    Nach diesem Rezept habe ich die Kartoffeln (Wega) zubereitet. (Pommes Män)


    Bei mir sahen die komplett dunkel aus.
    Beim Pommesmän Video wären die mir aber auch zu dunkel.
    Zumindest optisch.
     
  11. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Der Thread ist wohl eingeschlafen, dennoch habe ich noch etwas zur Reinigung festgestellt.

    1.Zuerst habe ich es mit Spüli gemacht. War nicht so schlecht, aber man braucht ziemlich viel davon und es riecht danach noch, wenn man die Nase hineinhält.
    2.Dann habe ich mir dieses Natronlaugenzeugs von Becher besorgt.
    Klappt relativ gut, aber die Entsorgungslage schwierig. Schutzbrille, Schutzanzug, Handschuhe sind sehr zu empfehlen.
    3.Am absolut besten klappt es aber mit Waschsoda.
    Die Reinigungswirkung ist mindestens so gut wie die von dem Natronzeugs von Becher.
    Ich nehme 2 gehäufte Esslöffel Soda auf 4 Liter Wasser und koche damit das Becken und die Heizung aus.
    Dann nehme ich die Heizspirale raus und spüle die ab. Seifenreste abwischen.
    Da das Öl verseift, ist eine Entsorgung deutlich einfacher, es scheint unbedenklich(er) zu sein.
    Kein Geruch von altem Öl, blitzblank und alte Hölzlöffel, die ich mit in das heisse Wasser halte, sehen jetzt wieder aus wie neu.
    Gruß
     
    Augschburger und P72 gefällt das.
  12. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    2.339
    Also bei mir wird die komplette Friteuse in Teilen in den Spüler gestellt, manchmal ohne das Gehäuse.
    Das dauert 20sec und kostet eine Ebene,
    Der Heizstab wird nur abgewischt und sollte sich mal Patina bilden, würde ich mechanisch reinigen (Stahlwolle), keine Reiniger.
    Ach....Ausnahme ist manchmal das Gehäuse, da nehme ich den Gastro Fettreiniger der Metro.
    Sie wurde gerade 7 Jahre alt.
    [​IMG]
     
  13. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.776
    Zustimmungen:
    1.147
    Spülmaschine ist natürlich gut, wenn das Ding da reinpassen würde...:(
    Ansonsten kommt ab und an der Korb mit darein.

    Gruß
     
  14. #174 nacktKULTUR, 26.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2022
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.792
    Zustimmungen:
    2.872
    Was ist denn das für eine Fritteuse? Die muss ja riesig sein, wenn sie nicht in die Spülmaschine passt. Ich habe keine Probleme, die Teile der TEFAL Oleoclean in die Spülmaschine zu packen. Es ist eine Siemens SD6P1S, 60cm Standardbreite. Unten lege ich die Ölwanne und beide Filter der Bartscher-Ablufthaube rein, oben kommt der Frittenkorb und der Deckel rein. Es bleiben nur das Gehäuse, die Heizung und der blaue Ölkanister (vom Oleoclean-System) außen vor.

    @'Ingo : Ich scheue mich, die Fettsachen zusammen mit anderem Geschirr in die Maschine zu geben, Es bleibt doch ein gewisser Fettgeruch übrig, den ich nicht am Geschirr haben will. Vielleicht liegt's auch an den Fettfiltern der Ablufthaube.

    nK
     
  15. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    3.432
    Zustimmungen:
    2.688
    klink mich auch mal ein intressantes Thema:)
    Wenn ich mal was fritieren darf (Pommes oder mal ein Crispy pata) nehm' ich am liebsten einen Wok, ein ganz einfachen aus Carbonstahl, handgedängelt aus China.
    Da hab ich auch keine Reinigungsprobleme.
     
    NiTo gefällt das.
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.274
    Zustimmungen:
    7.789
    pff.. immer diese Gasherd-Besitzer^^

    (auchhabenwill)
     
    Kaffee_Eumel, NiTo und Pappi gefällt das.
  17. muemmel

    muemmel Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    195
    Bei uns im Betrieb haben wir damals (1995) immer zum Reinigen Jatosch II genommen. Das Zeugs gibt es heute noch. Das ist einfach ein Wundermittel. Extrem verdünnt in ne Sprühflasche und den Öldreck damit einsprühen und dann läuft selbst jahrzehntealter Ölschmurks von alleine runter. Dabei ist das Zeugs auch noch lackschonend. War zwar damals ne mechanische Werkstatt, aber für verkeimte Fritten oder Dunstabzüge geht das genau so gut.
     
  18. #178 langbein, 26.01.2022
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.442
    Zustimmungen:
    7.257
    Genau. Unfair! ;-)
     
    Pappi gefällt das.
  19. #179 Largomops, 26.01.2022
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    20.714
    Zustimmungen:
    9.110
    Wo kann man das kaufen?
     
  20. #180 nacktKULTUR, 26.01.2022
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.792
    Zustimmungen:
    2.872
    Jatosch II

    P.S. Hier sollte man Händleradressen nachfragen können: Vertretungen in Deutschland

    nK
     
Thema:

Pommes frites