Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

Diskutiere Ponte Vecchio Export erste Eindrücke im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; So, gestern stand also das Riesenpaket von Pasmarose beim Nachbarn mit meinem neuen Schmuckstück, der PV Export in flammrot. Etwas komisches ging...

  1. #1 Buddenbrokk, 27.10.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    So, gestern stand also das Riesenpaket von Pasmarose beim Nachbarn mit meinem neuen Schmuckstück, der PV Export in flammrot. Etwas komisches ging in den letzten Tag vor Eintreffen der Maschine in mir vor. Mein Herz zog sich jedes Mal zusammen, wenn ich meine chromblitzende Vibiemme anschaute. Sie schien seit ich die PV Export bestellt hatte, jeden Tag noch besseren Espresso zu zaubern. Ich fühlte mich wie eine Verräterin. Aber ich wollte unbedingt mal diese Handhebelei mit Federunterstützung probieren. Dann ging's los. Erst mal das Ding mit Natronlösung reinigen. Das strapazierte meine Geduld: Wasser-Natron-Mischung einfüllen, aufheizen, alles durch die Brühgruppe rausdrücken, Rest entdampfen, ausschalten, abkühlen lassen (geht rund eine halbe Stunde, bis man das Ding wieder anfassen kann), aufschrauben, auf den Kopf stellen, Restflüssigkeit rauslaufen lassen, mehrmals nachspülen, frisches Wasser einfüllen, einschalten, aufheizen. Langweile ich? Wenn ich das vor jedem Gebrauch machen müsste, hätte ich sie gleich wieder eingepackt.
    Mittlerweile war es 22 Uhr. Also den mitgelieferten koffeinfreien Espresso - die sehnlichst erwarteten koffeinfreien gemahlenen Portionen hatten sie bei Pasmarose leider grad nicht auf Lager - in die Gaggia-Mühle, Stufe 3, Einersieb bis zum Rand gefüllt, kräftig getampert, eingespannt. Schon bei der geplanten Preinfusion rauschte eine braune Brühe durch. Ich staunte. Stufe 3 immer noch zu grob?
    Das Ganze auf Stufe 2: Kein Tropfen kommt aus der Maschine und schlimmer, der Hebel geht nicht mehr nach oben, sondern hängt in der untersten Position fest. Ich war etwas ratlos, denn ich traute mich nicht, den Siebträger rauszunehmen. Würde mir dann nicht alles um die Ohren fliegen? Also Maschine ausschalten. Hebel bewegt sich nach oben. Seltsam, ich versucht es wieder mit Stufe 3: Der Hebel bleibt unten hängen, kein Tropfen kommt raus. Also Stufe 4, etwas leichter getampert. Jetzt gehts. Es kommen mit einem Mal Ziehen rund 30 ml raus. Fast keine Crema, Geschmack, na ja, aber ist ja auch koffeinfreier.
    Ich schlafe unruhig trotz koffeinfrei. Wenn das so aussieht, bleibt Vibiemme bei mir... Am Morgen mit tief gelegten Erwartungen wieder an die Maschine. Ich nehme das Zweiersieb im Bottomless, mahle Bogen-Kaffee Mokka auf der gleichen Stufe wie zuletzt für die Vibiemme mit der Demoka, fülle das Sieb fast randvoll, tampere mässig - und es klappt auf Anhieb. Ca. 5 Sekunden oder so Preinfusion, noch zwei Mal gezogen und der Doppelte für den morgendlichen Cappuccino mit feiner, etwas dünnerer Crema als bei der VBM schwappt in der Tasse. Jetzt kommt der grosse Spass: Die Milch konnte ich sofort schäumen ohne Wartezeit. Auf Anhieb hatte ich guten Schaum in angenehmer Zeit. Kein Gehetze, keine gekochte Milch, aber auch keine langweilige Geschichte. Für mich die bisher beste Milchschäumerin nach der Solis Crema. So macht es Spass! Der Geschmack war ebenfalls sehr gut. Ich glaube nicht, dass ich bei einem Blindtest einen Unterschied zur VBM schmecken würde. Mein Mann sagte das Gleiche am Mittag nach dem doppelten Espresso, diesmal mit dem wirklich fantastischen Espresso von der Dresdener Kaffeerösterei, den mir Pasmarose noch als Schmankerl dazu gegeben hatte.
    Nachteile bisher gegenüber der VBM: Wirklich ziemlich kleiner Kessel mit nicht optimal ablesbarer Wasserstandsanzeige. Hoffentlich denke ich immer rechtzeitig ans Auffüllen!
    Eher marginal: Keine herausnehmbare Abtropfschale, sondern nur eine lächerlich kleine Vertiefung im Gehäuse unter dem Abtropfsieb. Der Puck war mal schön trocken, mal tropfnass. Leider umgekehrt proportional zum Kaffeegenuss: Der nur mässig schmackhafte 3. Versuch mit dem koffeinfreien produzierte einen prima trockenen Puck. Wenn man den Siebträger nach dem Bezug noch eine Weile drin lässt, trocknet er offenbar nach. Allerdings habe ich bei der VBM auch immer matschige Pucks und zusätzlich eine total voll gesaute Brühgruppe, die ich nach jedem Bezug mit einem Schwämmchen abputzen muss.
    Vorteile gegenüber Vibiemme: Schlankes, platzsparendes Design, schnellere Aufheizzeit, keine Wartezeit zwischen Espressobezug und Milchschäumen, Handhebelei macht total Spass. Das hoffentlich als Entscheidungshilfe für die, die auf dem Sprung stehen, sich auch in das Abenteuer Handhebel mit Federkraft zu stürzen. ;)
     
  2. #2 cappufan, 27.10.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Gratuliere zur Ponte Vecchio!
    Das hört sich doch schon gut an :-D
    Viel Freude weiterhin!
     
  3. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Hi Buddenbrokk!

    Erst mal herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht!

    ;-) Ich fürchte, ich stehe kurz davor, mich in das selbe Abenteuer zu stürzen... Deshalb freut mich dein Bericht besonders. Neben dem Thema Handhebel reizt mich die Möglichkeit der Preinfusion ganz besonders. (Hast du schon ein wenig experimentieren können mit unterschiedlich langen Zeiten usw.?)
    Halte uns bitte auf dem Laufenden, wenn du Neues entdeckst!

    :shock: War das eine Empfehlung von pasmarose oder stand es in der Betriebsanleitung, dass man dies alles beim ersten Mal machen müsse? Klingt ja ein wenig anstrengend...

    Viel Spaß noch mit deiner neuen Maschine!

    LG Andreas
     
  4. #4 Buddenbrokk, 27.10.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Hi Andreas, das mit dem Natron hatte ich in einer Bedienungsanleitung aus dem Internet gelesen - weiss nicht mal mehr woher ich das genau habe. Im Paket lag dann eine handgeschriebene Karte von Pasmarose mit dem Vermerkt: Bitte zuerst mit Natron reinigen. Der grosse Trost: Ist ja nur vor dem ersten Mal. Dafür muss man nieee mehr Rückspülen mit der PV und das Entkalken hört sich auch ein wenig einfacher an als bei der Vibiemme. Bin jedenfalls aus dieser Sicht froh, dass ich mich für das kleinere Modell entschieden habe. Auch 8kg Maschine über Kopf ausleeren ist schon anstrengend genug, finde ich. Allzu viele Experimente habe ich noch nicht durchgeführt, hatte aber vorher ziemlich viel gelesen und auch ein sehr sehenswertes Video aus Alaska glaube ich angeschaut, so dass ich die Hebelei mal streng nach Expertentipps betrieben habe.
     
  5. #5 Inalina, 27.10.2009
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Glückwunsch zur Neuanschaffung!
    Ich warte gespannt auf Langzeitberichte, da ich derzeit schon sehr angefixt von der Maschine bin.
    Ach ja und Fotos wären toll!

    Könnte ich den Link haben bitte, wenn schon nicht selber hebeln, dann wenigstens schonmal kucken....

    LG,
    Inalina
     
  6. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Ich weiß (noch) nicht, ob das Video aus Alska dabei ist, aber guckst du hier: Ponto Vecchio Lusso - Google Videos

    LG Andreas
     
  7. Billy.

    Billy. Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Ich bin lange um die Export (in rot) rumgeschlichen und habe jetzt bei dem Angebot auch zugschlagen. Eigentlich hätte mir die Lusso besser gefallen, aber die Export soll die Pavoni als Urlaubsmaschine ablösen, da mein Mann vor der Pavoni zuviel Respekt hat.
    Die Bedienung ist im Gegensatz zur Pavoni kinderleicht.
    Ich bin gespannt, wie sie mit ESE funktioniert.
     
  8. #8 Buddenbrokk, 30.10.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
  9. #9 Inalina, 30.10.2009
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
  10. #10 Buddenbrokk, 31.10.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Ja, ein bisschen Spieltrieb ist schon nötig, damit man Freude hat an so einer Maschine, denke ich. Wieso Mr. Peacecup allerdings den Siebträger derart überfüllt, ist mir unklar. Ich bin angenehm überrascht, dass ich die doch sehr kleinen Siebe problemlos und ohne mehr Streuerei als beim 58er Sieb mit der Demoka füllen kann. Mittlerweile sind mir aber zwei nicht ganz so positive Dinge aufgefallen, wovon sich das eine vielleicht durch Üben noch verbessern lässt: 1. 0.9l Wasser sind irgendwie weniger als ich dachte. Ich muss meistens 2 mal pro Tag nachfüllen, um auf der sicheren Seite zu sein. Unser Spitzenverbrauch am Wochenende ohne Besuch liegt bei vier doppelten Espresso, wovon einer als Cappuccino daherkommt. Ein fünfter doppelter läge sicher noch drin, aber dann ist der Wasserstand schon ganz unten. Rein rechnerisch gibt mir das Rätsel auf: 5 mal 60ml sind doch gerade mal 300 ml? Auch wenn noch etwas für den Leerbezug weggeht und ein bisschen für den Dampf, kommt man doch nicht auf 900 ml. :-?Ich würde, wenn es platzmässig ginge, sicher eher die Lusso nehmen. 2. Meine Versuche, zwei Espressi gleichzeitig aus dem Zweiersieb zu holen, waren bisher nicht von Erfolg gekrönt. Die eine Tasse war schon voll und mit feiner Crema gekrönt während in der anderen ein cremaloses Pfützchen schwamm. Allerdings habe ich es auch bei der Vibiemme nie geschafft, zwei wirklich gleiche Espressi gleichzeitig zu produzieren. Einer war immer kleiner als der andere. Ob es am Tampern liegt? Problemlos klappen die doppelten Espressi aus dem bottomless und auch die einzelnen Espressi im bodenlosen werden gut. Der Geschmack ist sehr gut, aber ich könnte keinen grundsätzlichen Unterschied zu den Espressi aus der Vibiemme nennen.
     
  11. #11 Vincent Kluwe-Yorck, 31.10.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Bedenke, dass der Kessel nur knapp über halbvoll mit Wasser ist - der Rest ist Dampf!
     
  12. #12 Buddenbrokk, 01.11.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Ach so! Wie auch immer, gestern war für mich und mein neues Maschinchen der Härtetest. Kaffeetrinkender Besuch kam - wie es das Schicksal so will, hat sich genau jetzt unser Freundeskreis um zwei bezaubernde Personen vergrössert, die seeehr gerne Espresso bzw. Capuccino mögen, gerne auch in grösseren Mengen. :roll: Ich muss sagen, dass die Kleine diesen Test mit Bravour bestanden hat. Die Zahlen: Pünktlich nach dem Aufheizen zog ich zuerst einen Doppio, dann nochmal einen direkt im Anschluss. Weil ich ein wenig nervös war, dachte ich nicht mehr an die dräuende Gefahr des Portafilter-Sneeze und rupfte den Siebträger ziemlich gleich nach dem Bezug raus. War halb so schlimm, die Spritzer beschränkten sich auf einen Radius von ca. 10 cm. Der zweite Doppio wurde ein Cappuccino. Dann noch einmal ein Doppio, für den ich noch mal neu schäumte, weil mir zu spät einfiel, dass ich eigentlich meinen mässig schmackhaften koffeinfreien auch noch mit einem Milchhäubchen krönen könnte. Dann schaltete ich die Maschine ab. Nach einer halben Stunde wurde der Wunsch laut, das gleiche nochmal zu trinken. Das erneute Aufheizen ging jetzt natürlich sehr flott, gefühlte 3 Minuten. Also wieder drei Doppio plus dieses Mal eine Portion Milch schäumen. Dann war der Kessel leer, zumindet war kein Wasserspiegel mehr in der Anzeige zu sehen. Was mir sehr gefiel gegenüber der Vibiemme war das muntere Wechseln zwischen Milchschäumen und Espresso ziehen, gerade wenn Besuch da ist. Vorsichtshalber hatte ich vor dem dritten Doppio nach dem ersten Milchschäumen den Siebträger kurz kalt abgespült und ein neues, kaltes Siebchen reingetan, um allfälliges Überhitzen auszugleichen. Das war sowieso praktisch, weil leider die Zweiersiebchen aus dem Bottomless herausfallen, wenn man sie ausklopfen will. Dafür sitzt das Einersieb bombenfest in dem normalen Siebträger, und es braucht stabile Fingernägel, um es herauszubekommen.
     
  13. #13 Buddenbrokk, 01.11.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Wollte ein paar Fotos reinstellen, aber unten steht plötzlich, es sei mir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen???? Angemeldet bin ich. Hab ich was Böses getan? Wer kann helfen?
     
  14. #14 Vincent Kluwe-Yorck, 01.11.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Geh einfach auf picr.de., lade dort Deine Fotos hoch, und kopiere sie hier in Deinen Thread ein. Gaaanz einfach! ;)
     
  15. #15 Buddenbrokk, 01.11.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Bilder, hoffentlich.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. #16 Vincent Kluwe-Yorck, 01.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.11.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Bitte! Gern geschehen. ;)


    P.S. Du kannst im Mittelfeld auch noch die Bildgröße einstellen. 480 Pixel sind etwas lütt. Nimm irgendwas ab 600 - musste ausprobieren! Kannst das jetzt auch noch nachträglich bei diesen Bildern hier machen. Einfach bei Picr.de mit einer anderen Pixelgröße neu laden, hier auf "Ändern" drücken und die alten Bilder mit den neuen überschreiben.
     
  17. Billy.

    Billy. Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Wir haben hier auch ein wenig gespielt mit der Export:
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. #18 Vincent Kluwe-Yorck, 01.11.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Verdammt appetitlich. Für mich bitte auch einen! ;)
     
  19. Billy.

    Billy. Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Gerne :-D.
     
  20. #20 Buddenbrokk, 01.11.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

    Danke für die Bildertipps. Mein Mann hat die Fotos gemacht und mir bereits so klein gemailt. Hier noch mal ein neuer Satz ein bisschen grösser. Kaffee ist übrigens Arcaffé Gorgona - sehr empfehlenswert! Und noch ein Textnachtrag zu den anderen Bildern: Der Cappuccino wurde mit Sojamilch gemacht. Als leckere Abwechslung habe ich für mich die Sojamilch mit Vanillearoma und leicht gesüsst entdeckt, obwohl ich sonst Kaffee in jeder Form nur ohne Zucker mag.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema:

Ponte Vecchio Export erste Eindrücke

Die Seite wird geladen...

Ponte Vecchio Export erste Eindrücke - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Ponte Vecchio Export/Lusso und eine alte Quick Mill 0820

    Ponte Vecchio Export/Lusso und eine alte Quick Mill 0820: Hallo Leute, ich such eine Ponte Vecchio Export und Lusso 2 gruppi bevorzugt in rot. Dann noch eine alte Quick Mill 0820 mit Drehknopf bevorzugt...
  2. [Zubehör] Suche Booster Spring Elektra Mcal/ Feder Ponte Vecchio Export

    Suche Booster Spring Elektra Mcal/ Feder Ponte Vecchio Export: In diversen Threads auf verschiedenen Plattformen war es ein Thema, die Microcasa A leva mit einer Zusatzfeder auszurüsten. Falls irgendwo noch...
  3. Erste Gehversuche....

    Erste Gehversuche....: Hallo liebes Forum, danke schon einmal, denn ich habe hier nur durch das Lesen bereits viel gelernt und mich für meine erste Maschine entscheiden...
  4. [Mühle] Quamar M80E erstes Model

    [Mühle] Quamar M80E erstes Model: Hallo, Wie der Titel schon sagt, suche ich eine Quamar M80E erstes model mit dem grauen display. Qua Farbe wäre alu poliert oder schwarz...
  5. Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb

    Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb: Hallo zusammen, und wieder ein Anfänger :) ich habe mich aber die letzten Tag viel reingelesen - vor allem gestern - inkl. intensiven Tests :)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden