1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Dieses Thema im Forum "Espresso- und Kaffeemaschinen" wurde erstellt von dergitarrist, 7. Februar 2009.

  1. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    7.289
    Ort:
    Augsburg
    Ich finde das Fragezeichen nicht?
     
  2. Marcel Eff

    Marcel Eff Mitglied

    Beiträge:
    22
    An meiner Interpunktion sollte es nicht liegen, allerdings habe ich den Satz so formuliert, dass du kein Fragezeichen finden wirst. Für dich formuliere ich das Ganze aber gerne um :p

    Gehört ein wenig Säure zu manchen Kaffeesorten dazu?

    Manche Kaffeesorten kann ich mahlen wie ich will, ich schmecke trotzdem Säure heraus.
     
  3. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    7.289
    Ort:
    Augsburg
    Je heller geröstet, desto mehr Säure. Also ist die Antwort: Ja. Das hat aber nix mit der Pavoni zu tun.
    Such mal nach "Third Wave". Die Meinungen gehen da extrem auseinander, von "fruchtig" bis "Batteriesäure".
     
  4. Marcel Eff

    Marcel Eff Mitglied

    Beiträge:
    22
    Dann bin ich da wohl einfach nur sehr sensibel, was die Säure angeht.
     
  5. face

    face Mitglied

    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Aachen
    Ich mag auch keine Säure im Espresso. Wenn der "fruchtig" schmeckt, geht das auch ohne "sauer" sauer, aber dafür muss der perfekt bezogen sein. Helle Espressos haben also öfters Säure, da man die gerade mit der Pavoni, die dafür auch zu heiß ist, nicht auf den Punkt bekommt. Im Gastroumfeld habe ich erst einmal einen hellen Espresso getrunken der nicht säuerlich war.
     
  6. MaxT.

    MaxT. Mitglied

    Beiträge:
    31
    Servus,

    genau sowas meinte ich, also nicht den Fuß sondern die Schublade. Gegen Selfmade hätte ich nichts, aber ein gutes durchdachtes Konzept muss her was auch praktisch ist:) Deshalb meine Frage ob es hier schon ähnliche "Bauten" gibt?

    Grüße Max
     
  7. face

    face Mitglied

    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Aachen
    Ich würd ja ohne Grundplatte arbeiten. Macht das sauber wischen viel einfacher - außer man ist nicht in der Küche. Dann einfach einen Behälter daneben stellen, gibts ja genug für 20€. Bin sowieso kein Freund davon die Pavoni zu hoch zu stellen, da die dann auf so einer komischen Zwischenhöhe steht. Zu hoch um am Hebel zu ziehen, zu niedrig um gut von oben drücken zu können. Kommt aber auf einen selbst an, natürlich. Ansonsten such doch mal nach einer breiten, einzelnen Schublade, die du dann umfunktionierst.
     
  8. minimalissimo

    minimalissimo Mitglied

    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Nochmal zum sauren Käffchen, Batteriesäure liegt neben der Bohne evt. auch an einer zu niedrigen Temperatur, evt Channeling oder ein oft vernachlässigter Faktor, dem Wasser. Am besten Wasser mit 7-8dh (siehe http://wasserdb.oliverguenther.de/ )
     
  9. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    385
    Ort:
    St. Gallen
    Mal was ganz anderes: Seit einer Weile spratzelt bei meiner EP (alt) Wasser aus der Brühgruppe, und zwar aus dem «Schacht», durch den der eine Bolzen des Handhebels läuft, aber nur, wenn der Hebel nicht ganz unten ist. Kennt das jemand hier? Ich befürchte, dass der Kolben nicht mehr richtig dicht ist und das Wasser am Kolben vorbei nach oben steigt. Hat da jemand eine Idee, was man machen könnte? So ein Fünf Punkte-Programm, bei dem der Ersatz des Kolbens erst an fünfter Stelle auftaucht? :D
     
  10. Candycat

    Candycat Mitglied

    Beiträge:
    33
    Würde mal auf ne undichte Dichtung tippen. Ist nur die frage welche. Evtl. Lohnt es sich auch alle Dichtungen des Kolben zu wechseln, da so wie sich das anhört. Sowieso der Kolben auseinander geschraubt werden muss.
    Vielleicht mal n Foto machen wo das Wasser Austritt?
    LG

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

    Mit freundlichen Grüßen,

    A.J.H
     
    anfaenger gefällt das.
  11. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    385
    Ort:
    St. Gallen
    Danke für die rasche Antwort! Mein Hauptproblem besteht darin, dass ich handwerklich eher unbegabt bin. ;) Ich habe die beiden (grossen) Kolbendichtungen kürzlich ersetzt, aber das hat das Problem nicht behoben. Ich dachte dann, ich hätte sie vielleicht verkehrt herum eingesetzt, aber sie waren richtig befestigt. Nun habe ich mir die Anleitung für den Dichtungswechsel nochmals genauer angesehen und festgestellt, dass es noch eine Kolbenstangendichtung gibt. Dort könnte vielleicht die Ursache des Problems liegen! Der Kolben ist übrigens aus Messing. Hm. Ich werde mir mal eine solche Kolbenstangendichtung und eine Lochscheibe besorgen und dann schauen, ob das Problem dadurch behoben werden kann. Hätte ich auch selber drauf kommen können, aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Einstweilen nochmals herzlichen Dank! :)
     
  12. Candycat

    Candycat Mitglied

    Beiträge:
    33
    Sehr gerne :)
    Wäre auch mein Verdacht gewesen. Bei der kolbenstangendichtung ist zu der lochscheibe und der Dichtung noch ne kleine Metalklammer von Nöten die alles an ihrem Platz hält. War bei mir immer eine Fummelei die richtig reingeklemmt zu kriegen. Vielleicht hast du aber ne geeignete Zange oder kennst jemanden.

    Viel Spaß dabei.

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

    Mit freundlichen Grüßen,

    A.J.H
     
  13. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    385
    Ort:
    St. Gallen
    Die Zange habe ich; habe mir mal einen dieser Koffer mit allen möglichen Werkzeugen gekauft. :) Ich werde die Maschine wohl als Weihnachtsprojekt mal zerlegen und schauen, welche Dichtungen ersetzt werden müssen. :)
     
  14. face

    face Mitglied

    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Aachen
    Dann tausch sie doch einfach direkt aus. Sonst lohnt sich das Auseinandernehmen ja nicht.
     
  15. anfaenger

    anfaenger Mitglied

    Beiträge:
    385
    Ort:
    St. Gallen
    Klar, aber ich schaue dann gleich, was ich sonst noch so brauche. :)
     
  16. kaschi

    kaschi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Hallo,

    ich habe für meine derzeit demontierte Europiccola neben den diversen Dichtungen auch "Teil 200 Loctite Gewindelack zur Abdichtung im Heizungsbereich" mitbestellt, falls ich das Rohr zum Pressostaten neu ausrichten muss. Dort stand man bräuchte das zum versiegeln für das Rohr zum Pressostat / Heizung.
    Nun habe ich es zugesandt bekommen und es entpuppte sich als "Loctite 401", welches laut Datenblatt:
    "Freigegeben nach NSF Kategorie P1 for zum Einsatz als Dichtstoff in der Lebensmittelverarbeitung in Bereichen, wo kein Kontakt mit Lebensmitteln möglich ist."

    Gefährliche Inhaltsstoffe, CAS-Nr.
    Ethyl-2-cyanacrylat, 7085-85-0
    Hydrochinon, 123-31-9

    Ich frage mich, wie und wo genau ich das Zeug einsetzen soll, da es ja so schnell aushärtet.
    Das Kupferrohr wird in den Kesselboden (bei mir Edelstahl) geschraubt.
    Wo müsste ich es genau auftragen werden und kommt es später nicht doch mit dem Kesselwasser in Berührung?

    Hat das schon einmal jemand gemacht und darf man das Produkt dafür überhaupt verwenden?
     
  17. 20:15

    20:15 Mitglied

    Beiträge:
    30
    Ort:
    Köln/Karlsruhe
    Hallo. Mein Dampfhahn an der europiccola lässt sich nicht mehr so leichtgängig auf und zu drehen. Irgendwie klemmt es. Weiß jemand Abhilfe oder woran das liegt? Dichtungen?
     
  18. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Beiträge:
    293
    Einfach mal diese Pressmutter oder wie das Ding neben dem Dampfhahn heißt mit einem (14er?) Schlüssel minimal lösen. Sie übt Druck auf die Dichtung aus. Ist sie zu fest, steigt der Drehwiderstand, ist sie zu locker, tropft es.
     
    20:15 gefällt das.
  19. 20:15

    20:15 Mitglied

    Beiträge:
    30
    Ort:
    Köln/Karlsruhe
    Danke für den tip, teste ich wenn ich aus dem Urlaub bin.
     
  20. kaschi

    kaschi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zum Post #3176 in diesem Thread:
    Ich habe beim Händler bezüglich des Loctite 401 nachgefragt:

    Es sei eine Falschlieferung und das richtige Produkt werde an mich gesandt.
    Loctite 401 sei nicht für diesen Einsatzzweck geeignet.
     

Diese Seite empfehlen