Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem meine gute Professional vor ein paar Wochen mal wieder eine wellnes Behandlung bekam und mir beim gebraucht kauf schon am Kst....

Schlagworte:
  1. #8681 smets motocross, 28.11.2020
    smets motocross

    smets motocross Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    130
    Nachdem meine gute Professional vor ein paar Wochen mal wieder eine wellnes Behandlung bekam und mir beim gebraucht kauf schon am Kst. Schauglasschutz aufgefallen ist das sie mal ziemlich überhitzt worden ist wollte ich vorsichtshalber auch einen laufbüchsen Ersatz haben. Beim ersten Zerlegen im Frühjahr viel mir eben bei der Laufbüchse schon radiale Verformungen auf und mein damalige Vermutung war das es wohl vom überhitzen gekommen ist.
    Wie sich aber heute bei dem neuen Ersatzteil raus stellt ist das wohl erstaunlicherweise normal wie man auf den Fotos sieht. Beim Leerbezug ist die Vertiefung auch zu spüren aber beim Bezug gibt es kein Problem damit.
    Ein gewollter Effekt erschließt sich mir nicht, also wohl Produktionsbedingt.
    DSC_5208.JPG DSC_5209.JPG
     
  2. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    1.586
    smets motocross gefällt das.
  3. #8683 smets motocross, 29.11.2020
    smets motocross

    smets motocross Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    130
    Ja das glaube ich gerne, macht auch eigentlich keinen Sinn wenn in einer laufbüchse derartige Vertiefungen sind, außer ein entweichen ist gewollt. Aber wie gesagt beim richtigen Bezug unter Druck spürt man nichts. Also bleibt die Alte erstmal drin und vielleicht hab ich ja auch mal Zeit um eine zu Drehen.
     
  4. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Nein, hast Du nicht. Auch wenn es hier mantramäßig von gußkupfernen Pavonistas wiederholt wird, hat der am Manometer angezeigte Kesseldruck (somit auch die Temperatur im Kessel) keine Aussagekraft über die für den Bezug entscheidende Momentan-Ist-Temperatur der Gruppe. Weder als Anzeige, wann die Maschine auf- und durchgeheizt ist, noch als Anzeige, um die Gruppe ggf. vor dem Bezug warmzupumpen oder mit feuchtem Tuch abzukühlen.

    Wenn Du als Anfänger die Bezugstemperatur in den Griff bekommen möchtest, gibt es nur eins - einen Gruppenthermometer. Als grobe und träge Schätzung mittels Folienthermometer zum Aufkleben. Oder als schnelle und gradgenaue Anzeige mittels Digitalthermometer mit abgesetztem Fühler an der Gruppe.
     
  5. balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    18
    Wie sieht das aus? Hast du selber Erfahrungen? Ich würde gerne mehr davon wissen.
     
  6. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    2.706
    etwas forsch, findest Du nicht?o_O

    Es war doch die Rede von "besser kontrollieren" der Wassertemperatur, nicht etwa von Grad-genauer Einschätzung der Temperatur der Brühgruppe.
    Und zur Einschätzung der Wassertemperatur im Boiler selbst hilft das Manometer durchaus; nur eben - und da gebe ich Dir recht - sagt das wenig über den Temperaturwert der Brühgruppe aus.
    Aber genau das wissen die wie auch immer zu bezeichnenden Benutzer einer Pavoni durchaus.:rolleyes:
     
    chromo23, honsl, yeahgoahead und 3 anderen gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    6.001
    nun... entweder, Du hast die ganzen Mantras mißverstanden oder Du meinst was ganz was anderes...

    Es gibt hier im Thread ne ganze Menge Messkurven des Temperaturverlaufes über die Zeit bei verschiedenen Kesseldrücken und in Abhängigkeit diverser Modifikationen. Angucken, auf Dich wirken lassen... schweigen. Und dann ins Mantra einschwingen. Gusskupfern. Und Deine nassforschen Sprüche nachbessern.

    Ansonsten: zustimm@vectis.
    Und für die momentane Ist-Temperatur an relevanter Stelle (das ist nun auch nicht unbedingt die Oberfläche der Glocke) suchen wir alle schon lange das passende und angemessen kleidsame Tool... am liebsten ohne Strippensalat oder unförmig- träge Apparaturen (*seufz). Und behelfen uns mit Temperaturmessstreifen und Gefühl / Erfahrung.
     
    seoman, yeahgoahead, furkist und einer weiteren Person gefällt das.
  8. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    2.706
    balolevi und furkist gefällt das.
  9. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    1.586
    ...ist nach 10 bis 15 Minuten Aufheizzeit erreicht. Ich hab ein Thermometer angebracht, Messfühler an der Glocke. Und das zeigt dann um die 90 Grad an. Bezüge zwischen 87 und 92 Grad sind gut. Und dieser Temperaturunterschied aussen an der Glocke zeigt nicht die Temperatur des Brühwassers an, diese wird in einem sehr engen Bereich über den Pressostaten gesteuert - und am Manometer entsprechend angezeigt.

    Für den Bezug entscheidend ist der genannte Temperaturbereich. Und wenn man auf Nummer sicher gehen will: dann lässt man die Maschine 15 Minuten aufheizen. Wobei diese Wartezeit von 15 Minuten durch Leerbezüge verkürzt werden kann.
     
  10. balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    18
    Interesante Angebot, ein bisschen teuer. Ich bleibe eine weile mit meinem Ausrüstung.

    Ich habe ein Thermometer am Hals (Übergang vom Kessel) und eins an der Glocke, vorne. Ich schaue mir eigentlich auf dem, an der Glocke (das andere werde ich wahrscheinlich abbauen). Wenn das so 87 bis 89 Grade hat, beziehe ich mir der Espresso. Während des Bezuges zeigt es mir 94-93 Grad. Es schmeckt mir so. Es ist vielleicht höher, wie empfehlen wird, habe ich aber momentan eine säurereichere Bohne, mit etwa höheren Temperatur habe ich ein ausgewogener Espresso.
    Wenn etwa runtergehe, das habe ich auch ausprobiert, schmeckt mir nichts mehr so gut...
    Die Bohnen sind übrigens Hammer für Aeropress (so trinkt meine Frau)
     
  11. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    1.586
    ..deckt sich mit meinen Erfahrungen. Hab eine Millenium-Maschine.
     
    balolevi gefällt das.
  12. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Z.B. so:
    LCD Typ K Digital Thermometer TM-902C + 300mm Thermoelement Probe mit Sonder | eBay

    Der Fühler kann mit Gummiband (auf Dauer Scheiße, weil das Gummi sich an der Gruppe festbackt), einer Feder oder Klammer an der Gruppe befestigt werden. Bei mir seitlich, etwa 1 cm über der Verbreitung zur Aufnahme des Siebträgers.

    Wichtig ist ein fester Andruck Fühlerdrahtende gegen Gruppe.
    Ja, Thermometer zusammen mit Manometer. Der Thermometer ist bei der Pavoni das wichtigste Werkzeug, um trotz der sprichwörtlichen Temperaturinstabilität der Maschine trotzdem reproduzierbare Ergebnisse erzielen zu können.
    Der Manometer an sich ist überflüssig. Er liefert nichts mehr darüber hinaus, was die Heizungskontrolleuchte sagt. Er bietet auch keine Information zur Temperatur der Gruppe. Auch im eingeschwungenen Zustand nicht.

    Vorteil vom Manometer: die Maschine sieht cooler aus und läßt sich später besser verkaufen (weil wegen Kaffee-Netz alle Neulinge glauben, auf Manometer kommt es an).
    Nachteil vom Manometer: wenn man (wie ich) die Maschine beim Bezug mit der linken Hand am Kesselverschlußstopfen festhält, kommt man leicht mit dem Handballen gegen heißen Chromring am Manometergehäuse.
     
  13. #8693 yeahgoahead, 29.11.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    142
    Kleiner Tipp zum Thema „Festhalten mit der linken Hand“: zu viel Pulver und/oder zu fein gemahlen.

    Seit ich ein Pressure Profiling Kit an meiner Millenium installiert habe, muss ich nicht mehr mit links festhalten. 9 bar sind weniger als „man“ so meint/e (mich explizit eingeschlossen). Bei 9 bar ist die Maschine noch kein bisschen kippelig.
     
    joost gefällt das.
  14. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Presostat steuert und Manometer zeigt an die Temperatur im Kessel. Das Wasser, was in der Gruppe auf den Bezug wartet, nimmt die Temperatur der Gruppe an. Das kann man sehr gut sehen, wenn man in eine noch kühle Gruppe heißes Wasser anpumpt. Die Temperatur steigt zwar schnell an, geht aber gleich wieder runter.

    Übrigens ist die übliche Hysterese des Presso deutlich größer, als gewünschte Toleranz der Bezugswassertemperatur.
    Leerbezüge sind - speziell bei der Piccola - suboptimal (außer man in der Sitzung will nur 1-2 Kaffees machen). Einfach nur pumpen, ohne Wasser laufen zu lassen, erwärmt die Gruppe ebenso schnell, aber ohne Wasserverlust.
     
  15. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Kommt auf die Geometrie der jeweiligen Aufstellungssituation und den Rutschwiderstand der Aufstellfläche an.
     
  16. #8696 yeahgoahead, 29.11.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    142
    Waagerecht sollte das Maschinchen schon stehen, und auf einer stabilen Arbeits- oder Tischplatte.
     
  17. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe lange genug die Maschine mit Thermometer UND Manometer betrieben, um zu wissen, daß der Druck im Kessel keine Information zur Mommentantemperatur der Gruppe liefert. Weder im eingeschwungenen Zustand (den es bei den kleinen Pavonis bestimmungsgerecht betrieben eh nicht gibt), noch bei 3-5 Bezügen hintereinander.

    Je nach Luftbewegung im Raum, Zustand der Gruppendichtung, Einrastzustand des Unterdruckventils, Anzahl der Schäumvorgänge, Füllzustand des Kessels sowie Lust und Laune der Maschine driftet die Temperatur der Gruppe manchmal 3-4 runter, oder aber 5 Grad nach oben. Ohne, daß es der Manometer mitkriegt.

    Daumenwert: je undichter die Maschine, desto kürzer die Pausen zwischen Nachheizen, desto heißer die Gruppe. Bei gleichen Eckwerten des Presso.
    augenroll & schulterzuck
    Aber die Neulinge, denn hier ständig eingeredet wird, Manometer sei das A und O, haben (noch) beides nicht. Sonst wäre es keine Neulinge.
     
  18. Negra

    Negra Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    12
    Das Zusammenspiel Höhe der Platte mit Körperbau der Person am Hebel spielt auch eine Rolle :)
     
    yeahgoahead gefällt das.
  19. jan131

    jan131 Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    36
    Hat jemand einen (Aliexpress)Link zu einem Kühlkörper mit 60mm Lochdurchmesser? Würde mir gerne eine günstige Heatsink draus bauen.
    Danke!
     
  20. #8700 yeahgoahead, 29.11.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    142
    Du hast völlig Recht, dass eine Pavoni kippen kann, und deswegen ein Manometer störend beim Festhalten sein kann. Das stelle ich gar nicht in Abrede, alles gut :)

    Mein Hinweis ist: bei korrekter Füllmenge und Mahlgrad kippt sie nicht. Wird bestätigt von 1,85m (sportlich), 1,68 (grazil), 1,54 (vorlaut) und 1,75 (etwas älter und meist genervt) an Ikea Faktum, Bulthaup weißnichwas und in diversen Ferienwohnungen
     
    joost gefällt das.
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Siebträger mit Boden und Auslauf für La Pavoni Pre-Millenium

    Siebträger mit Boden und Auslauf für La Pavoni Pre-Millenium: Hallo liebe Community, ich suche für meine alte La Pavoni Professional einen Siebträger mit Auslauf. Ich habe selber nur einen bodenlosen...
  2. Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt

    Anfänger: La Pavoni Europiccola zischt: Hallo zusammen, Ich habe mich endlich von meiner DeLonghi ec 680 getrennt um mir von meinem Studentenjob eine La Pavoni Europiccola zuzulegen....
  3. La Pavoni Europiccola Messing Kupfer

    La Pavoni Europiccola Messing Kupfer: Servus Miteinander, ich könnte mir eine Schöne La Pavoni ,,Gold“ für 400€ kaufen, 12 Jahre alt und in einen sehr guten Zustand. jetzt hab ich...
  4. Wunderschöne Pavoni - Heizspirale verrostet?

    Wunderschöne Pavoni - Heizspirale verrostet?: Hallo fellow coffee nerds, nachdem ich wochenlang still hier mitgelesen habe, habe ich mir eine gebrauchte Pavoni Professional zugelegt - ein...
  5. La Pavoni Blue Brand

    La Pavoni Blue Brand: Hallo zusammen. Suche eine La Pavoni der Serie Blue Brand. Hatte bereits eine VRS, vor einigen Jahren, hab sie hier verkauft und seit dem den...