Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Kaffeefettlöser ja, aber nicht zu lange, denn sonst gibts Schlieren auf der Chromschicht, die man wieder wegputzen muss. Amidosulfonsäure nein,...

Schlagworte:
  1. evo86

    evo86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich sag's so, der Stopfen für den Thermomod kommt irgendwann Ende August an. Vielleicht schiebe ich das Steigrohr dann doch noch bis dahin raus. Ich hoffe halt noch, dass das hauptsächlich wegen Kalk festsitzt. =P

    Oh, das ist gut. Die Rückstände an dem Teil sind halt echt einfach nur schwarz und schmierig, vielleicht war da in den 90ern noch Motoröl üblich...

    Ich tu' mir sauschwer was zu finden bei dem ich mir sicher sein kann, dass es die 3er ist. Ich glaube zum Beispiel, dass das hier von Seattle Coffee Original ist, aber wirklich gut läuft es da nicht. Bei dem Herren hier läuft alles fantastisch, aber man erfährt halt nicht welche Düse das ist. :<

    Hast Du irgendein Video oder sonstwas im Sinn, dass geholfen hat?
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    6.559
    mit 1.1 bar habe ich ein Kännchen kühlschrankkalte Milch in 12-15sec Latteart-tauglich. Kanns nur empfehlen. Musst halt schnell sein und hast wenig Zeit zum rumverbessern.

    hier mit etwas weniger Druck:
     
    face gefällt das.
  3. #9483 relefant14, 31.07.2021
    relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    458
    Ich habe auch nach Videos geschaut aber letztendlich ist es wirklich Übungssache. Vielleicht ist es mir auch etwas leichter gefallen, da ich mit der 1er Düse länger Zeit hatte zu lernen, wie man richtig schäumt. Über die Anordnung der Löcher habe ich auch unterschiedliches gelesen. Bei mir sieht es so aus:

    6C6A0964-B2A2-4847-8063-CB09682AA34F.jpeg
     
  4. #9484 Tom Bohnen, 01.08.2021
    Tom Bohnen

    Tom Bohnen Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    36
    Mich wundert, dass La Pavoni nicht einen Kessel ohne Brühgruppe als reinen Dampferzeuger anbietet, den man dann (auf für Milchschaum Erzeugung optimierten Druck justiert) neben seine Espressomaschine stellen kann.

    Gruß
    Tom
     
  5. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    ..nimmst du eine gebrauchte, und schraubst Deckel auf Flansch. Pronto.
     
  6. #9486 vectis, 02.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2021
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    3.470
    Mich nicht, denn Quickmill war offenbar schneller oder eher bereit ein solches Wagnis einzugehen:
    Modello 0961 - Quick Mill
    Fragt sich nur wieviele von diesen Geräten für den Preis in Höhe von 650,00 Euro tatsächlich bislang gekauft wurden.
    Ähnlich wäre allerdings meine Frage nach dem von Dir gewünschten "reinen Dampfzeuger" made by La Pavoni.
    Wer möchte tatsächlich für eine solche "stand-alone-Lösung" ernsthaft Geld ausgegeben? Dann lieber gleich eine zweite Pavoni mit höher eingestelltem Pressostaten, oder die Lösung von @furkist .
    ;)
     
    joost gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    6.559
    Mich nicht. Denn für diesen "kleinen Bedarf", für den sie gebaut ist, erledigt sie das wunderbar alleine - mit ohne Umschaltzeiten und erst recht mit Überhitzungsschutz(Mod) und 1.x bar Betriebsdruck. Ich glaube nicht, dass ein Zusatzboiler viel verbessern könnte.*

    Für den eher seltenen Großbedarf gäbe es ja immer noch diese minimax-Lösung:


    (und das Ding kann nebenher auch noch Kaffee und Tee)
    _________________________________________
    *ja, guuut - für den größeren Bedarf steht dann bei mir auch eine Elektra MCaL daneben für den Milchschaum 3x im Jahr-
    aber das ist ja nicht der vorhergesehene EInsatzzweck einer Diva
     
    vectis gefällt das.
  8. #9488 EinsteigerHebel, 18.08.2021
    EinsteigerHebel

    EinsteigerHebel Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    bei meiner Europiccola kommt wenig Wasser aus dem Brühkopf.
    Woran kann das liegen?

    Danke und LG
     
  9. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    3.470
    Hallo, die "üblichen Verdächtigen" bzw. mögliche Ursachen wären meines Erachtens:

    Wurde beim Aufheizen bzw. vor dem Bezug der sogen. Fehldruck abgelassen?
    Ist die Kolbenstange in der richtigen Höhe justiert, so dass der Kolben so weit nach oben gelangt, dass die Brühgruppe richtig befüllt wird?
    Ist ggf. die Hebelgabel in der richtigen Position und nicht etwas verkehrt herum montiert worden?

    Ansonsten vielleicht einen Blick in die Bedienungsanleitung gemäß der Kaffee-Wiki werfen:
    La Pavoni Professional – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    Das steht dort zwar zur Professional, aber die Handhabung ist an sich dieselbe.

    Hat Deine Europiccola eventuell ein Manometer nachgerüstet?
    Wenn ja, welchen Druck zeigt das Manometer an bevor der Pressostat die Heizung kurz abschaltet?
    Ein zu geringer Druck könnte ebenfalls eine mögliche Ursache sein.
     
  10. #9490 EinsteigerHebel, 18.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2021
    EinsteigerHebel

    EinsteigerHebel Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für dir RM,

    wenn mit "Fehldruck ablassen" ein kurzes öffnen der Damplanze gemeint ist, dann ja - das erledige ich vor jedem Bezug.

    Üblicherweise mache ich einen oder mehrere Leerbezüge vor der Espressozubereitung um die Brühgruppe aufzuheizen. Beim ersten Leerbezug scheint mir der Druck und die Wassermenge auch zu passen, nur bei den darauffolgenden wird es deutlich weniger.

    Kolbenstange und Hebelgabel sollten richtig montiert sein, da ich die Maschine bisher nicht zerlegt habe und sie eigtl. relativ neu (1 Jahr) ist.
    Manometer ist ebenfalls keines nachgerüstet.

    Was mir allerdings aufgefallen ist ist, dass der Wasserstandsanzeiger an der Aussenseite nicht die korrekte Wassermenge im Boiler anzeigt sonder eigtl immer "fast voll" ist.

    Ich habe jetzt einen Entkalkung gestartet und hoffe dass es das Problem behebt..
     
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    6.559
    dann ist irgendwo der Wasserweg unten verkalkt und Du hast damit vermutlich auch Luft im System, die Du nicht durchs Dampfventil loswirst...
    das könnte Deine Beobachtung erklären. Es ist übrigens zum Erhitzen nicht nötig, das Wasser ganz austreten zu lassen, Zirkulationshebeln bis kurz vor dem Moment des "Wasserlassens" erledigt das genau so gut.
     
  12. #9492 EinsteigerHebel, 18.08.2021
    EinsteigerHebel

    EinsteigerHebel Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke! das wusste ich nicht!. Ich nehme an (gemessen an der Zerlegeanleitung von Espressomaschinendoktor), dass ich das Steigrohr für eine Entkalkung durch abnehmen der zwei Schrauben an der Front erreichen kann?

    Btw - kann ich die Entkalkungslösung auch über die Brühgruppe/Steigrohr entleeren (sprich: Aufheizen und ablassen)? Ich habe gelesen, dass man nicht über die Brühgruppe entkalken oder heiss entkalken soll..
     
  13. Laupi

    Laupi Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    bei meiner La Pavoni fehlte der "Draht" der das Sieb im Siebträger hält. Ich habe mir das nachbestellt und habe nun das Problem, dass ich nicht weiß, wie man den Draht in den Siebträger einlegt. Entweder springt mir das Sieb aus dem Siebträger oder ich bekomme den Siebträger nicht mehr in die Brühgruppe. Kann mir jemand vielleicht ein Foto zeigen oder Video auf youtube zukommen lassen? Vielen lieben Dank im Voraus.
    Lg,
    Paul
     
  14. #9494 EinsteigerHebel, 18.08.2021
    EinsteigerHebel

    EinsteigerHebel Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  15. Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    783
  16. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    3.470
    Es wurde ja schon geschrieben, dass das mit einer offenbar kurzen Ausnahmephase eher nicht serienmäßig zu sein scheint.
    Francesco Ceccarelli hat dazu diese Anleitung auf seiner Homepage:
    molla

    Ergo erfordert das ggf. den Gang zu einer Dreherei um die Nut in den Siebträger fräsen zu lassen, oder aber man unternimmt diese Arbeit mit einem Dremel o.ä. in Eigenleistung. Ggf. gibt es ja irgendwo so vorbereitete Siebträger zu kaufen. Ich wüßte aber auf Anhieb keine Quelle, sorry.
     
  17. #9497 vectis, 18.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2021
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    3.470
    Die hat jedoch leider gar nichts mit einer Federspange im Siebträger zu tun.
    Der dort abgebildete Siebträger weist auch keine solche Feder auf.

    Wozu das denn? Wenn sich Kalk im unteren Bereich des Steigrohrs abgesetzt hat, dann reicht eine Entkalkung über den Kessel, der dann nur ausreichend hoch mit Entkalkerlösung befüllt werden sollte.
    Da Du ja bereits jemand anders auf die o.a. Anleitung hingewiesen hast, wirst Du Dir ja den Teil zur Demontage des Steigrohrs bestimmt schon angeschaut haben. Das Steigrohr kann übrigens auch an der Brühgruppe verbleiben, denn man kann diese ja so über eine Entkalkerlösung stellen, dass nur das Steigrohr selbst in der Lösung hängt.
    Aber bei einer nur einen Jahr alten Maschine wird das Steigrohr nicht verkalkt sein, sondern eher der von Dir erwähnte Zulauf des Wasserstandsrohrs unten. Auch da reicht es aus Entkalkerlösung in den Kessel zu geben und den Kessel nach einiger Einwirkzeit der Lösung etwas hin und her zu schwenken, damit der Zulauf tatsächlich von Kalkschmodder befreit wird. Danach wie üblich dreimal mit Frischwasser spülen und das sollte es gewesen sein.

    Ein nur kurzes Öffnen kann eventuell zu wenig sein um den Fehldruck abzulassen und die Maschine auf de tatsächlichen Betriebsdruck zu bringen.
    Ich empfehle daher die kostengünstige Nachrüstung eines Manometers, denn damit kannst Du Dir ein konkretes Bild über den Druck im Kessel verschaffen.
     
  18. #9498 EinsteigerHebel, 19.08.2021
    EinsteigerHebel

    EinsteigerHebel Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die konstruktiven Vorschläge.
    Ich habe die Maschine gestern entkalkt, leider zeigt das Steigrohr immernoch einen falschen Wasserfüllstand an..
    Entweder ist das ordentlich verkalkt, oder das Steigrohr ist zu.
     
  19. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    6.559
    Amidosulfonsäure . Und es geht hier nicht ums Steigrohr, sondern ums Schauglas. DAS ist zu.

    den brauchts nicht. Ein lockerer Halbkreis aus dem Handgelenk aufs Abklopfholz geschwungen und die Zentrifugalkraft hält das Sieb im Träger. Bisschen üben, dann klappt das wunderbar. Fixieren ist dann nur noch beim Zurückholen nötig, da reicht der Daumen..
     
  20. Pa Voni

    Pa Voni Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2021
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Leute,

    seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer nagelneuen Diva. Gemüllert wird mit einer ebenso neuen Commandante. Vorher hatte ich keine aktive Sieberträgererfahrung, aber eine gute Espressobar um die Ecke, welche leider zugemacht hat.
    Entgegen aller Befürchtungen nach Lesen der zahlreichen Beiträge zum divenhaften Verhalten der La Pavoni konnte ich bereits nach wenigen Versuchen Espressi herstellen, die absolut trinkbar waren. Ich verwende einen bodenlosen Träger mit dem Einersieb. Der Kaffee stammt vom Röster um die Ecke und ist beim Kauf maximal 3 Tage alt (Röstdatum).
    Was mir bisher nicht gelungen ist, ist eine halbwegs üppige Crema, wie man sie auf einigen Videos sieht. Ich habe zwar gelernt und mittlerweile selbst erfahren, dass man leckeren Espresso auch ohne Bilderbuch-Crema brühen kann und dass die Diva eher zurückhaltend ist was Crema angeht, aber mein Ehrgeiz will halt befriedigt werden.
    Ich habe unterschiedliche frisch geröstete Sorten ausprobiert mit unterschiedlichen Zusammensetzungen (von 40% Robusta/60% Arabica bis 100% Arabica), unterschiedlichen Mahlgraden und Hebeldrücken und entsprechend unterschiedl. Extraktionszeiten. Ergebnis immer ähnlich mickrig: Wenige mm dicke Crema, Zucker fällt sofort durch.
    Dann hatte ich gelesen, dass frisch gerösteter Monsooned Malabar Crema im Überfluss generiert (auch wenn der Espresso dann nicht so gut schmeckt). Also Probepäckchen bestellt bei Fausto, und was soll ich sagen: Gleiches Ergebnis wie zuvor. Nix Monstercrema.

    Mein Brühvorgang entspricht in der Regel dem, was ich hier im Forum so zusammengesucht habe: Flaschenwasser Volvic, Druckanzeige ca 0,8 bar, Leerbezug, vorgewärmte Espressotasse, Präinfusion 5-10 s, Durchlaufzeit (sagt man so?) 25-30 s bei einem Hebeldruck von 12 bis 14 kg, Mäuseschwänzchen vorhanden. Puck ohne Channeling.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie ich zur erwünschten Crema komme. Wenn die Pros unter euch sagen, dass es einfach am Maschinchen liegt, ist's auch ok für micht. Weil, wie gesagt, der Kaffee schmeckt ja.

    Unten noch ein Bild von meiner Espresso-Ecke: Das Doppelsieb und den Träger mit Auslauf habe ich nur einmal probeweise benutzt und dann in die Schublade verfrachtet. Die Commandante gab's leider nur noch in schwarz.

    Viele liebe Grüße vom Pa

    MUBC1497.JPG
     
    Li-Si, furkist und orangette gefällt das.
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Europiccola Boden vom Siebträger entfernen

    La Pavoni Europiccola Boden vom Siebträger entfernen: Moin! Da ich letztens mal wieder die gute Pavoni in Angriff genommen habe und nun tatsächlich mehr als 12g in die Tasse bekomme… (Pressostat war...
  2. [Maschinen] La Pavoni

    La Pavoni: Hallo Kaffee Enthusiasten, vllt hat ja ein freundliches Mitglied eine La Pavoni Professional abzugeben. Ideal wäre ein post Millenium Modell....
  3. La Pavoni Europiccola "Ultima" - Restauration und Wiederaufbau

    La Pavoni Europiccola "Ultima" - Restauration und Wiederaufbau: Hi! Nach ewigem Suchen bin ich endlich über eine EP gestolpert, zu der ich nicht nein sagen konnte. Leider ist sie in bedauernswertem Zustand: es...
  4. [Verkaufe] Pavoni Lusso bewährtes altes Modell, neue Dichtungen

    Pavoni Lusso bewährtes altes Modell, neue Dichtungen: verkaufe meine Back-Up Maschine. Die Pavoni wurde seit mindestens 6 Jahren nicht mehr benutzt. [IMG] Meine Marzocco arbeitet einfach...
  5. [Verkaufe] La Pavoni Professional Holz PLH

    La Pavoni Professional Holz PLH: Hier im Forum in Top Zustand 7/2020 gekauft, initial nach Umstieg auf Filter der Espresso-Backup und ist nun sicher seit mind. 9 Monaten gut...