Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Einige Beiträge weiter oben fiel das Stichwort "IMS-Sieb". Ich verwende bisher das mitgelieferte Zweiersieb. Den theoretischen Vorteil der...

Schlagworte:
  1. Pa Voni

    Pa Voni Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    13
    Einige Beiträge weiter oben fiel das Stichwort "IMS-Sieb". Ich verwende bisher das mitgelieferte Zweiersieb. Den theoretischen Vorteil der IMS-Siebe kenne ich.
    Wie macht sich der Wechsel eurer Erfahrung nach bemerkbar?
     
  2. #9542 minimalissimo, 15.09.2021
    minimalissimo

    minimalissimo Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    130
    Ich habe mit dem IMS viel mehr Channeling, geschmacklich sind alle Bezüge schlechter als mit meinem original Einer und ich habe ein Haufen Geld ausgegeben, um dann zu merken, dass mein 49er Tamper zu klein ist und ein neuer 50er noch vor der Kante verkeilt, da der obere Bereich leicht komisch zugeht. Bin im Großen und ganzen nicht wirklich zufrieden.
     
    Pa Voni gefällt das.
  3. Denyoz

    Denyoz Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in die Runde,

    gibt es jemanden, der noch einen Temperaturmessstreifen über hat? ich habe den Druck auf 0,9 Bar eingestellt und beziehe meist nur einen einzelnen Ristretto. Im Vergleich zu meiner Silvia erscheinen mir die Shots aber recht bitter…

    daher würde ich gern die Temperatur am Brühkopf messen…

    Grüße
    Daniel
     
  4. #9544 handarbeit, 19.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Das mit dem IMS einer Sieb ist, wie ich finde sowieso so eine Sache. 9 Gr. soll es fassen. Ich bin am besten mit 14,5 Gr. gefahren. Randvoll, kein channeling und knochentrockene Pucks.
    Ich finde IMS sollte mal ein richtiges 1er Sieb mit Max 9 Gr. herstellen.
    Und zwar ohne Stufe!!
    Ich hätte so gerne das LM1 in der Dame.
    Wenn ich es könnte dann würde ich das 2er Sieb einfach halbieren und zusammen schweißen.
     
    orangette gefällt das.
  5. #9545 handarbeit, 19.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Moin
    Jetzt mal was ganz anderes.
    Ich habe mir den Hebel der Stradivari an die Professional gebaut.
    Das geht ja in Sekunden quasi.
    Aber der Hebel geht nicht so hoch das Wasser einströmt.
    Müsste ich dann evtl. noch die Stradivari Kolbenstange einbauen?
    Hat die andere Maße?
    Laut Pavoni Hamburg sollte das gehen.
    Hat da jemand Erfahrung mit?
    Würde aus optischen Gründen gerne den Stradivari Hebel benutzen.

    Danke schön
     
  6. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.456
    Zustimmungen:
    3.528
    Hmhm, häufig liegt es ja daran, dass die Hebelgabel versehentlich verkehrt eingebaut wurde und wegen der Anordnung der Durchführung für die beiden Bolzen der Weg dann nicht stimmt. Das aber schliesst sich wohl beim Hebel der Stradivari aus, da es ein Bauteil ist und die Form des geschwungenen Hebels die richtige Montage unweigerlich vorgibt.
    [​IMG]
    (Quelle: LaMaccinaDelCaffe)

    Ist denn die Mutter, welche oben auf der Kolbenstange sitzt, so positioniert, dass keine Ecken den Weg etwas begrenzen? Die muss so sitzen, dass der Hebel tatsächlich ganz noch oben gehoben werden kann.
    Diese Art Hutmutter ist bei der Stradivari auch etwas länger und wie es mir scheint anders gekantet als bei den anderen Modellen, was aber eventuell nur optische Gründe haben kann. Aber man weiß ja nie. Vielleicht müsstet Du diese Mutter auch noch besorgen bzw. verwenden.
    [​IMG]
    (Quelle: LMDC)
    [​IMG]
    (Quelle: LMDC)

    Was mir noch einfällt wäre die Position des Kolbens, denn manchmal neigen die ja zum "Abdrehen". Das würde ich mal prüfen und eben gewährleisten, dass der Kolben tatsächlich bis zum Anschlag auf dem unteren Gewinde der Kolbenstange sitzt. Einige Umdrehungen könnten schon bewirken, dass der Kolben bei angehobenem Hebel etwas zu tief sitzt, so dass kein Wasser in die Brühgruppe einströmt.
    Bei LMDC scheint es nur eine Kolbenstange als Ersatzteil zu geben, abgesehen mal von der Besonderheit für die Esperto.

    Viel Erfolg.
    ;)
     
  7. #9547 handarbeit, 20.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Moin in die Runde
    Also das wird irgendwo an der Bauform des Hebels liegen.
    Die Herren von la pavoni Hamburg hatten mir gestern noch mal gesagt das es da wohl schon öfters Probleme gab. Anscheinend ist es wohl Modellabhängig.
    Er möchte sich das heute nochmals anschauen und sich bei mir melden.
    Der Kolben hat by the way gleich neue Dichtungen bekommen. Aber der sitzt bombig.
    Die beiden Muttern sitzen übereinander optimal. Die Zugstange geht beidseitig an der Kolbenstange vorbei. Ich habe die beiden Muttern auch ganz runtergeschraubt sodass der Kolben bei der Aufwärtsbewegung ganz oben ist.
    Trotzdem fehlt gefühlt nur ein Millimeter bis zum Flush. Ich habe jetzt die alte Klapperstange wieder montiert, die funzt mit der selben Einstellung tadellos.
    Ich hätte so gerne die Stradivari Stange
     
  8. #9548 handarbeit, 20.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Mir fällt gerade ein das ich auch das Gewinde der Kolbenstange weiter schneiden könnte. Dann würde der Kolben ein Stück höher fahren. Hätte natürlich den Effekt das nach dem Bezug etwas mehr Wasser im Zylinder stehen bleiben würde.
    Denkt ihr das würde gehen??
    Lg
     
  9. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.140
    Auf der Unterseite, so dass sich der Kolben weiter eindrehen lässt? Das sollte machbar sein, sofern du das passende Werkzeug zur Hand hast. Oder das Loch im Messingkolben noch etwas tiefer bohren. Oder Kolbenunterseite um einen Millimeter abschleifen.

    Aber weshalb besorgst du dir nicht einfach einen neuen Hebel? Dieser Stradivari-Hebel passt (zumindest meiner Meinung nach) optisch nicht gut zur Maschine
     
  10. #9550 handarbeit, 20.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Ach ich finde den irgendwie schöner.
    Und ich meinte das obere Gewinde das mit der Hutmutter. Wenn ich da die erste Mutter weiter runterdrehen könnte würde der Kolben weiter nach oben geschraubt.
    Ich warte mal ab ob es hier noch ein paar Vorschläge gibt oder die von la pavoni sich dazu melden.
    Lg
     
  11. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.140
    Wenn du möchtest, dass der Kolben weiter nach oben kommt, dann müsstest du auch die richtige Seite bearbeiten.
    Die Hutmutter des oberen Gewindes begrenzt den Kolbenweg lediglich nach unten.
     
    vectis gefällt das.
  12. #9552 handarbeit, 20.09.2021
    handarbeit

    handarbeit Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Richtig.
    Mein Denkfehler.
    Bin gespannt was bald passiert.
     
  13. #9553 seoman, 25.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2021
    seoman

    seoman Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    39
    :) Hallo in die Runde

    ich hatte Euch vor einiger Zeit mal meinen „Steam Mod“ unter Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. vorgestellt. Mit dem Zweistufenschalter ist es ja möglich, zwei Stromkreise in einer Maschine zu realisieren.

    Dieses Prinzip habe ich mir zu Nutzen gemacht, um mir eine Reisemaschine zu bauen. Der Kaffee bei meinen Schwiegereltern ist schlimm :confused:

    Ausgangspunkt ist eine Pavoni Mignon und ein bedauernswertes Crashgerät. Umgebaut wurden die Heizung mit Presso, der Messingkolben, das alte Logo und der schöne alte Kesselverschluss.

    C1A6CCD8-160B-4866-BD13-AA9B7FBDAAA4.jpeg

    BE838240-8D47-4579-949C-4BF58A5CB84B.jpeg

    B50887CE-2380-4270-BA59-EA7626135F5E.jpeg

    Heute hat sie ihre erste Reise gemacht.

    Stufe Eins, aufheizen bis der falsche Dampf abgeblasen wird. Dann umschalten auf Pressobetrieb, Stufe Zwei und nutzen, wie gehabt. Milch schäumen muss ich im Urlaub nicht. Ist ja Urlaub.

    Für Reiseespresso perfekt.:cool:

    Und die Spendermaschine wurde ebenfalls wiederbelebt, aufgebaut und erfreut nun einen Espresso Neuling. Ende gut, alles gut.
     
    relefant14 und Gerwolf gefällt das.
  14. #9554 coffeeconti, 29.09.2021
    coffeeconti

    coffeeconti Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    60
    Hallo liebe Pavoni-Nutzer,
    gestern habe ich nach zwei Monaten wieder meine Pavoni angeschalten und wollte einen Espresso ziehen. Folgendes Problem besteht seitdem:
    Sie heizte zuerst ganz normal hoch, allerdings schaltete der Presso nicht ab, weshalb der Druck bis 2 bar anstieg (Presso ist eigentlich auf 0,9 bar eingestellt). Nachdem mir der hohe Druck aufgefallen ist, habe ich die Maschine ausgeschalten und abkühlen lassen. Als ich sie wieder anschalten wollte, bemerkte ich, dass sie nun nicht mehr hochheizt. Ich habe es jetzt bereits mehrmals versucht - der Schalter leuchtet - allerdings heizt sie nicht mehr.
    Modell: La Pavoni Professional alte Brühgruppe mit grünem Schalter (Ich denke so Baujahr 2000 rum). Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?
    Wasser wird ausschließlich gefiltert und es befinden sich keine Kalkablagerungen im Kessel. Könnte sich trotzdem was gelöst haben und den Presso verstopfen?
    Falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. einen passenden Thread zur Verfügung hat, wäre ich sehr dankbar.
    LG
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.614
    Zustimmungen:
    6.622
    Wasser war noch drin?

    manchmal verhängt sich ein PStat, meist durch Kalkablagerungen im Röhrchen oder direkt am PStat - dann schaltet er nicht mehr ab. Vllt auch nicht mehr an... das wäre zu testen. Wenn noch genug Wasser drin war, um die Heizung zu bedecken, sollte die noch funktionieren. Das mit dem Licht ist unterschiedlich, je nach Belegung leuchtet die Lampe nur, wenn die Maschine heizt oder immer, wenn sie eingeschaltet ist.. wie wars bei Dir bislang?

    Nächste Frage: hast du ein Widerstandsmessgerät?
     
    roady43 gefällt das.
  16. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.140
    Möglicherweise hat auch die Thermosicherung mittig am Boden der Heizung aufgrund der hohen Temperaturen ausgelöst. Das könnte ein Grund dafür sein, weshalb nun nicht mehr geheizt wird.

    Dafür müsstest du den Boden der Maschine abmontieren und nachschauen. Netzstecker ziehen!
     
    roady43 und vectis gefällt das.
  17. #9557 coffeeconti, 29.09.2021
    coffeeconti

    coffeeconti Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    60
    Zu 1. ja Wasser hatte ich kurz vor Benutzung aufgefüllt
    Zu 2. Nein leider bin ich in meiner Studenten-Wohnung nur mit dem Nötigsten ausgestattet und mit Elektrik kenne ich mich schon gar nicht aus :D
    Inwiefern würde sich das bemerkbar machen?
    Etwas entkalken wäre trotzdem ratsam oder?
     
  18. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.140
    Das die Heizung nicht mehr heizt, da der Kontakt unterbrochen wurde.

    Entkalken würde ich nur, wenn es tatsächlich notwendig ist. Ein Foto mit dem Handy (Blitz!) in den Boiler gibt schnell Aufschluss
     
  19. chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    432
    Beim Auslösen der Thermosicherung passiert wie auch von dir beschrieben nichts mehr. Die Heizung wird vom Netz getrennt. Ist die Sicherung rund, ist sie aller Wahrscheinlichkeit rücksetzbar. Ist sie eckig, dann muss eine neue Sicherung eingebaut werden.
    Entkalken ist immer in regelmäßigen Abständen gut! Aber auch nur wenn nötig. Ein Blick in den Kessel gibt da Aufschluss. Wenn, wie bei dir, dadurch der Pressostat nicht mehr funktioniert, dann ist es meistens viel zu spät. Da hat sich dann das Rohr zum Presso meist soweit mit Kalk zugesetzt, dass man es meistens mechanisch entfernen muss, da der Entkalker nicht mehr so weit vordringen kann.
     
  20. #9560 coffeeconti, 29.09.2021
    coffeeconti

    coffeeconti Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    60
    WhatsApp Image 2021-09-29 at 16.38.16.jpeg WhatsApp Image 2021-09-29 at 16.38.17.jpeg
    Ich meinte, woran ich erkennen kann, ob diese ausgelöst hat bzw. defekt ist. Dieses kleine rote Käppchen hat sich etwas nach oben bewegt.
     
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche La Pavoni P/TRE

    Suche La Pavoni P/TRE: Hallo zusammen, ich suche eine alte La Pavoni P/TRE am liebsten mit zwei Brühgruppen! Freue mich über Angebote! Viele Grüße Julia
  2. [Verkaufe] La Pavoni Europiccola

    La Pavoni Europiccola: Verkaufe meine neu restaurierte La Pavoni Europiccola aus 1983. Möchte Platz für ein neues Projekt schaffen. Die Maschine ist wunderschön und...
  3. Hilfe, La Pavoni streikt !

    Hilfe, La Pavoni streikt !: Hallo Schrauber, Elektriker, Profis. Gibt es jemand im Raum München, der meine Pavoni prof. Bj. 95 wieder instandsetzen kann. Sie war immer in...
  4. La Pavoni Brühgruppe tropft - Kolbendichtung?

    La Pavoni Brühgruppe tropft - Kolbendichtung?: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine La Pavoni Mignon geschenkt bekommen, die optisch wirklich in einem super Zustand ist. Sobald man sie...
  5. La Pavoni Pro wann Dichtungswechsel

    La Pavoni Pro wann Dichtungswechsel: Ein freundliches "Grüß Gott!" Habe eine "La Pavoni Pro" und finde sie sehr gut. Würde nun gerne wissen, wie man merkt, wann die Dichtungen zu...