Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Tamper: Tidaka Epico. Teuer aber gut. :) Wenn du deine Biance gnadenlos unter Preis loswerden willst, ich würde dafür sorgen, dass sie sich nicht...

Schlagworte:
  1. DeKoile

    DeKoile Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    14
    Tamper: Tidaka Epico. Teuer aber gut. :)

    Wenn du deine Biance gnadenlos unter Preis loswerden willst, ich würde dafür sorgen, dass sie sich nicht mehr vernachlässigt fühlt :D
     
  2. #9602 Südschwabe, 27.10.2021
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    458
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.724
    Zustimmungen:
    6.847
    ich hole um die 30 gr raus je Hebel... vllt kannst du ja den Kolben noch bisschen weiter runterlassen (Wegbegrenzungsmutter ganz oben bisschen höher)
     
    Menne gefällt das.
  4. #9604 LeoderProfi, 01.11.2021
    LeoderProfi

    LeoderProfi Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Menne,

    ich habe mir hier einen 49,5mm Tamper gekauft, der passt ziemlich gut in das Sieb der pre-millenium Maschine. Griff und Boden kann man nach eigenen Wünschen wählen, und dann zusammenschrauben. Die Verarbeitungsqualität finde ich wirklich spitze.

    photo_2021-11-01 10.34.34.jpeg photo_2021-11-01 10.34.36.jpeg

    Dass man die Maschine mit anhebt sobald man den Hebel hochzieht, lässt sich denke ich nur durch festhalten mit der anderen Hand beheben. So mache ich es zumindest. Festgeklemmt oder anders fixiert habe ich meine Maschine (noch) nicht. Ich denke auch nicht, dass es von der Schmierung der Mechanik abhängt, da man auch bei gut geschmierter Maschine gegen rund 1 bar Kesseldruck andrückt.

    Ich lasse den Dampf vor dem Bezug auch immer kurz ab. Um den Prozess kurz durchzugehen: Das Wasser für den Bezug wird durch den anliegenden Kesseldruck in das Tauchrohr gedrückt. Das Tauchrohr ragt recht weit nach unten in den Kessel, sodass es bei ausreichendem Füllgrad immer im Wasser steht. Über dem Wasser im Kessel befindet sich ein Dampfkissen oder Luftkissen (Falschdampf) oder eine Mischung aus beidem. Für mein Verständnis von Thermodynamik ist es egal, welches Gas sich über dem flüssigen Wasser im Kessel befindet. Sofern Druck im Kessel anliegt, der das Wasser durchs Tauchrohr drückt, funktioniert der Bezug.
    Was ich allerdings beobachtet habe ist, dass beim Ablassen von Luft über die Lanze der Druck deutlich schneller sinkt als wenn Dampf abgelassen wird. Vielleicht kann das jemand erklären.
    Aus diesem Grund lasse ich vor einem Bezug den 'Falschdampf' immer ab, damit der Druck über die 2, 3 Sekunden die das Wasser aus dem Kessel in die Brühguppe fließt nicht zu schnell abfällt. Ich habe die Befürchtung, dass bei 'zu wenig' Druck die Grühgruppe nicht vollständig mit Wasser geflutet wird. Aber dazu habe ich noch keine Versuche gemacht.

    In das mitgelieferte Pavoni Doppelsieb mache ich immer 12g rein. Das passt bei mir ganz gut. Und in die Tasse laufen dann etwa 36g, also 1:3, wenn ich den Hebel bis ganz nach unten drücke. Allerdings meine ich, dass noch mehr Wasser in die Brühgruppe passt als 36g, da ich bei Beginn des Bezugs ein schwammiges Gefühl im Hebel habe, vermutlich weil sich etwas Dampf eingeschlichen hat.
    Vielleicht kann mir hierzu auch jemand weiterhelfen.

    Viel Erfolg weiterhin,
    Leo
     
    Menne gefällt das.
  5. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    615
    Danke für die Hinweise, sie macht echt Spas die Pavoni :)
    Mir ist es ja ein bisschen peinlich, weil ich so lange rumgereinigt hab (gut hat wahrscheinlich eh nicht geschadet...) aber kann es sein, dass dieser Falschdampf, also die erwärmte Luft ein bisschen seltsam riecht? Ich glaube das war der Geruch der mich am meisten irritiert hat.
    Das Wasser und der Espresso die rauskommen schmecken jedenfalls total fein, also glaube/hoffe ich, dass ich kein Hygieneproblem mehr habe.
     
  6. DeKoile

    DeKoile Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    14
    Einen komischen Geruch beim Falschdampf kann ich nicht bestätigen.

    Aus Neugier:
    Wie verhalten sich die Shots der Pavoni und der Bianca aus deiner Sicht qualitativ zueinander?
     
  7. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    615
    Ich finde das sie ziemlich gleich schmecken, wobei sie aus der Bianca bisschen konstanter kommen, bei der Pavoni hab ich manchmal Shots dabei die ein bisschen lasch sind, ich glaube da Channel ich ein bisschen, sehe es aber im Puck nicht und hab keinen Bodenlosen Siebträger. Aber ich tippe mal stark auf menschliches Versagen :)
     
    DeKoile gefällt das.
  8. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    2.267
    Das muss man aber nur vor dem ersten Bezug machen. Danach befindet sich keine komprimierte Luft mehr im System, sondern nur noch Wasserdampf.
     
  9. #9609 thomsen68, 27.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2021
    thomsen68

    thomsen68 Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    24
    Ich habe vergangene Woche meine professionell mit Thermo-Mod auf die Weihnachtsfeier ins Büro per Auto mitgenommen. Ja, evtl. keine gute Idee. Dort angekommen baute sich beim Hebeln kein Druck auf. Heute Brüheinhei abgeschraubt und siehe da: Kunststoffstopfen hatte sich gelöst, trotz Pressen und Verkleben mit Spezialkleber- hielt vorher ca. 6 Monate. 2. Fehler: der Kolben war nur noch mit einer Viertel Umdrehung an der Stange fixiert. Wie das passieren kann, ist mir ein Rätsel. Die Stange ist oben fixiert, und der Kolben kann sich in der Brühgruppe eigentlich nicht drehen.
     
  10. smets motocross

    smets motocross Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    189
    Bei meinen 2 Pavoni's habe ich die Messing Kolben nur mit meinen Schraubstock Fingern und Schraubenzieher durchs Pinnloch zum gegnhalten gesteckt fest angezogen. Hält bis jetzt noch alles. Selbst wenn der Zylinder eine Gehonte Oberfläche hätte würde ich auch nicht damit rechnen dass er sich aufdreht bei einem feingewinde, schon kurios. Den Stopfenmod ohne Gewinde oder anderer axialer Fixierung fand ich schon immer eher problematisch als Metaller.
     
    DeKoile und thomsen68 gefällt das.
  11. thomsen68

    thomsen68 Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    24
    Ja, der Stopfen kommt jetzt raus. Wenn nicht mal der Temperatur stabile Kleber hält, dann weiß ich auch nicht.. .
     
  12. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    1.803
    ..zweite Möglichkeit des mods einbauen:
    Steigrohr nach wie vor in BG schrauben - durch den Stopfen durch (der Stopfen bzw dessen Innen-Gewinde ist entsprechend ausgebohrt). Dadurch hält das Steigrohr den Stopfen drin. Hierbei muss ein Loch ins Steigrohr - hinter den Stopfen (zwischen Stopfen und BG)
     
    smets motocross gefällt das.
  13. thomsen68

    thomsen68 Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    24
    ? Gibt es irgendwo ein Foto oder Skizze?
     
  14. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    1.803
  15. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    124
    Mal was Anderes, bin gerade in einem (ansonsten wenig interessanten) Video über dieses Detail gestolpert:

    [​IMG]
    Das habe ich noch nie irgendwo gesehen, macht aber einen recht netten Eindruck. Kennt das jemand oder ist das eine Super Sonderanfertigung?

    Quelle:
     
    relefant14 gefällt das.
  16. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    124
    P.S.: Internetrecherche wirft mir dieses Manometer aus:

    [​IMG]

    Trotz anderem Druckbereich offensichtlich der gleiche Hersteller und dann wohl tatsächlich eine Sonderanfertigung/Einzelstück.
    Optisch wirkt es sehr clean gemacht. Wobei es möglicherweise in natura zu sehr nach Sanitärzubehör aussieht.
     
    relefant14 gefällt das.
  17. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    1.305
    Mal eine Frage, wie macht ihr das mit dem Milchschäumen?
    Ich habe ja die 2-stufige Heizung. Schalter 1 braucht ewig, bis es heiß ist, ich heize also mit Schalter 2, bis mein gewünschter Druck erreicht ist und schalte den dann aus. Klappt für Espresso alleine prima.
    Probleme habe ich nur beim Aufschäumen. Bei welchem Druck lege ich los und lasse ich den Schalter 2 dann auch gedrückt? Bei nur Schalter 1 lässt der Druck viel zu schnell nach. Bisher schwankt die Konsistenz des Haferdrinks ziemlich. Ein paar mal war sie toll, super schön sämig, aber meistens ist sie oben prima bis etwas zu großporig und unten etwas zu flüssig. Wenn auch mit dem neuen Kännchen weit besser als mit meinem alten. Aber noch nicht jedesmal gut.
    Die Düse ist noch die ursprüngliche 3-Loch. Da es schon ein paar mal damit geklappt hat, denke ich nicht, dass es an der liegt.
    Kann jemand helfen?
     
  18. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.564
    Zustimmungen:
    3.714
    Hallo,
    rein konzeptionell ist das doch so ausgelegt, dass Du die Pavoni anfangs auf Stufe II hochheizen lässt, also mit voller Heizleistung beider Heizelemente, damit die Maschine eben so schnell wie möglich auf den Betriebsdruck kommt.
    Das Herunterschalten auf Stufe I bewirkt, dass nur noch das kleine Heizelement in Betrieb ist, während das größere abgeschaltet ist.
    So soll an sich der erreichte Betriebsdruck lediglich gehalten werden, ohne dass das Wasser im Boiler bzw. die Brühgruppe überhitzt wird.
    Nach dem Bezug solltest Du aber schon auf Stufe II schalten, denn nur dann baut sich wieder mehr Druck auf, den Du fürs Milchaufschäumen benötigst.
    Den besten Druckbereich dazu herauszufinden, bedarf vermutlich einfach Übung im Umgang mit der Maschine.
    Ein nachgerüstetes Manometer könnte hierbei aber sehr hilfreich sein, weil Du den aktuellen Druck ja dann ablesen kannst.
    ;)
     
  19. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.564
    Zustimmungen:
    3.714
    Ja, das wurde mal eine zeitlang bis ca. 2019 von der Coffee Garage angeboten.
    Aber seitdem fertigen sie die offenbar nicht mehr.
    Das Teil wurde auch mal in früheren posts hier kurz erwähnt.

     
    TynHau und relefant14 gefällt das.
  20. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    1.305
    Ein Manometer ist schon dran. Ich achte noch mal genauer drauf, aber ich meine, dass die Maschine während des Schäumens weiter den Druck erhöht.
     
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. Doppelwandiges ESE Sieb für La Pavoni ?

    Doppelwandiges ESE Sieb für La Pavoni ?: Hallo zusammen, ich hab meine Diva leider zu selten im Einsatz. Zu viel Dreck, zu viel Justage, zu viel Aufwand, zu viel "Drama" einfach... Ist...
  2. La Pavoni professionell- Kolben Stange gelöst

    La Pavoni professionell- Kolben Stange gelöst: Ich habe vergangene Woche meine professionell mit Thermo-Mod auf die Weihnachtsfeier ins Büro per Auto mitgenommen. Ja, evtl. keine gute Idee....
  3. La Pavoni BAR 2 gruppig Hauptschalter schmilzt..

    La Pavoni BAR 2 gruppig Hauptschalter schmilzt..: Hallo zusammen, meine Dicke macht mir Kummer - seit einiger Zeit verbraucht sie massiv Hauptschalter, ich habe den Eindruck, dass beim Aufheizen...
  4. Pavoni Mignon Handhebel geht nicht hoch

    Pavoni Mignon Handhebel geht nicht hoch: Ihr Lieben, ich habe eine Pavoni Handhebelmaschine geerbt, leider ohne das notwendige Fachwissen. Leider geht der Handhebel nicht hoch, bzw. der...
  5. Neue La Pavoni - jedoch kein/kaum Hebeldruck

    Neue La Pavoni - jedoch kein/kaum Hebeldruck: Ich habe im Urlaub eine neue La Pavoni Europiccola gekauft. Schon bei der ersten Inbetriebnahme ist mir aufgefallen, dass ich kaum Druck mit dem...