Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [QUOTE="KY4000, post: 2343934, member: 120465" demnächst 11 Personen zu Besuch. Ich rechne damit, dass die meisten der Leute nach dem Essen einen...

Schlagworte:
  1. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    4.023
    Zustimmungen:
    3.414
    [QUOTE="KY4000, post: 2343934, member: 120465" demnächst 11 Personen zu Besuch. Ich rechne damit, dass die meisten der Leute nach dem Essen einen Espresso werden trinken wollen. [/QUOTE]
    Nicht ganz OT;)
    hat sich bei mir bewährt bei sovielen Besuchern für nach dem Essen:
    4cl : Kahlua (Kaffeeliköre)
    4cl : Milch
    8cl: Colddrip oder Coldbrew

    und schon hat nicht nur die Pavoni Pause sondern du kannst dich ganz deinen Gästen widmen
     
    Lancer gefällt das.
  2. #11822 Kaffeedrinker, 16.04.2024
    Kaffeedrinker

    Kaffeedrinker Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    48
    Ich habe eine Frage zu einem Problem, das ich noch gar nicht habe und wüsste gerne, wie ich es dauerhaft vermeiden kann - oder anders formuliert: Worauf muss man bei der La Pavoni achten, damit sich nicht unbemerkt ein Schaden einschleicht, den man, sobald er offensichtlich wird, nur noch schwer oder teuer beheben kann. Gibt es irgendwelche bekannten Tücken oder Schwächen, die man möglichst frühzeitig abstellt oder behandelt?
     
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.518
    Zustimmungen:
    11.279
    kurzum: nein. Keine Sollbruchstellen*.
    Irgendwann kommt die eine oder andere Dichtung, vllt ist mal ein Bolzen am Hebel abgerieben oder ein PStat verkalkt, über die Jahre...

    Du kannst ab und an in den Sockel gucken, ob da noch alles brav trocken ist und nicht irgendwann unbemerkt die Kesselfußdichtung mal undicht wird, das wars aber auch schon. Ein Pflegetipp vllt: achte darauf, dass Dein Puck einen guten Widerstand hat, so dass du mit geschmeidigen 7 - 9 bar beziehen kannst; wenn du oft mit 12bar (oder mehr) Powerhebeln da die Tropfen rauspressen musst, geht das ziemlich aufs Material (Hebel, Bolzen, Dichtung zw. Gruppe und Kessel).
    Und: halte den Bereich unter der Abtropfschale schön trocken :)
    Immer.

    ___________________________________________________
    * es sei denn, Du hast eins der Modelle mit Plastekolben, der kommt iwann sicher.
     
    Pappi, Röstgrad und Kaffeedrinker gefällt das.
  4. #11824 Kaffeedrinker, 16.04.2024
    Kaffeedrinker

    Kaffeedrinker Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    48
    Super, danke für die schnelle und positive Antwort. Eigentlich habe ich es mir auch so gedacht, aber das war natürlich nur eine vernünftige Wunschvorstellung, deshalb ist es schon viel beruhigender, wenn jemand mit Erfahrung das bestätigen kann.

    Auf Feuchtigkeit am Gehäuse achte ich geradezu manisch, weil mich eventuell auftretender Rost in die Verzweiflung treiben würde.

    Was den Puckwiderstand betrifft, ist mir durch die eigenen Erfahrungen ein Stein vom Herzen gefallen:
    Ich fand es immer ausgesprochen schlimm, wenn ich Menschen - soll ich sie Menschen nennen? - in Videos gesehen habe, die die La Pavoni mit solch brachialer Gewalt beim Drücken malträtiert haben, dass mir das Maschinchen richtig leidgetan hat und ich momentan komplett die Lust auf Kaffee verloren habe. Zum Glück gab es aber auch ein paar Gegenbeispiele von Kaffee(maschinen)liebhabern.
    Als ich es dann endlich selbst ausprobieren konnte, war ich wirklich überrascht, wie (verhältnismäßig) wenig Kraft man anwenden muss, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Natürlich hängt es vom Einzelfall ab, eine völlig ausgedörrte koffeinfreie Bohne will ganz anders gemahlen, getampert und gedrückt werden als eine frisch und mild geröstete Afrikanerin, aber Gewalt muss man meiner Meinung nach nie anwenden.
     
    joost gefällt das.
  5. roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    966
    Trocken betreiben (ohne Wasser), sodass die Heizung durchbrennt. Problem ist da aber nicht die Maschine, sondern steht davor, bzw. dann meist gerade nicht...
     
    Kaffeedrinker, Pappi, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #11826 Röstgrad, 16.04.2024
    Röstgrad

    Röstgrad Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2022
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    591
    Stimmt, für pressure profiling nimmt man/frau
    besser die Robot.
    :D
     
    Kaffeedrinker gefällt das.
  7. TobyK

    TobyK Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    42
    Guten Morgen
    ich habe eine Europiccola und eine Comandante C40 Handmühle.
    Bislang war das Priblem meist, dass ich hätte zwischen zwei C40-Einstellungen mahlen müssen, weil ich entweder keinen Tropfen rausbekam oder es durchlief wie nix.
    Die C40 habe ich jetzt auf Red Klicks umgebaut und schon passts.

    Meine Frage aber jetzt:

    Einersieb mit 7g frischem Espresso
    Durchlaufzeit 25 Sekunden für 14g in der Tasse
    aber: der Hebel ist dann nur etwa 50% durchgedrückt was den Weg angeht

    Hört Ihr dann einfach nach 14g auf oder muss ich noch feiner mahlen, damit ich den vollen Hebelweg bei 25 Sekunden und 14g habe?

    Der derzeitige Mahlgrad ist schon so, dass ich anfangs sehr fest ziehen muss, dass der Bezug anfängt

    Danke Euch
    Grüße
    Tobias
     
  8. #11828 Röstgrad, 20.04.2024
    Röstgrad

    Röstgrad Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2022
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    591
    Klar.
    Die Wassermenge im Kolben ist ja fest und
    führt zu mehr als 14 g.
    Wenn Du also nur 14 g in der Tasse haben
    willst, höre halt mit dem Niederdrücken auf,
    wenn die Menge erreicht ist.
    Ich würde dann allerdings danach eine an-
    dere Tasse unterstellen und den Rest aus
    dem Zylinder pumpen.
     
  9. #11829 kavenzmann, 20.04.2024
    kavenzmann

    kavenzmann Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    429
    Genau.
    Icb trinke aber, wie so viele hier, beinahe ausschließlich Doppios und beziehe eher 1:2,5. Bei mir sind's dann 16g in - 40g out. Da hat man auch was in der Tasse.
     
    Röstgrad gefällt das.
  10. #11830 Kaffeedrinker, 20.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2024
    Kaffeedrinker

    Kaffeedrinker Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    48
    Ich zitiere die Aussage nur, weil ich sie besser verstehen möchte, denn ich kann mir dieses Szenario bei der Europiccola, bei der man das Durchlaufverhalten doch verhältnismäßig mehr über den völlig variablen Druck als über das Mahlgut steuert, wirklich nicht vorstellen.

    Bei meiner alten Maschine mit elektrischer Pumpe war der Mahlgrad der alles entscheidende Parameter, so sehr, dass ich über der Mühle einen Zettel an die Wand geheftet hatte auf dem die jeweils aktualisierten Mahlgrade für alle Bohnensorten genau notiert waren, weil es ansonsten nicht funktioniert hätte.

    Inzwischen halte ich mich zwar immer noch an Vorgaben, aber eher aus Gewohnheit, denn aus Notwendigkeit, weil ich feststellen konnte, dass die Europiccola bezüglich des Mahlguts sehr tolerant ist: Selbst wenn ich beispielsweise zwei völlig unterschiedliche Bohnensorten zusammenwerfe und diese Mischung mit dem berechneten mittleren Mahlgrad mahle, kann ich sicher sein, dass der Durchlauf ordentlich sein wird - was mit der alten Maschine nachweislich nicht funktioniert hat.
    [Und während ich bei der Eureka-Mühle die Einstellung auf ein Zehntel genau treffen musste (was gar nicht so einfach ist), um ein reproduzierbares Ergebnis mit der Lelit Anna zu erzielen, bewege ich mich jetzt oft in einem Spektrum von fünf Zehnteln: natürlich existiert ein großer Unterschied zwischen den beiden Extremen, aber die Europiccola kann mit jedem Mahlgut umgehen und während die eine Bohne eine leichte Überextraktion gut verträgt, entfalten andere feine Nuancen eher bei geringerem Druck und entsprechend transparenterem Geschmack.
    Auf alle Fälle führt eine solche Bandbreite an Mahlgraden bei der La Pavoni nicht zu einem Entweder-Oder im Sinne von Verstopfen oder Durchschießen, sondern zu ordentlichen Kaffees mit unterschiedlichem Charakter.]

    Wobei ich auch noch anmerken möchte, dass ich gar keine bewusste Kontrolle über den Druck habe: Meine Gedanken sind einzig bei dem Spiegelbild, in dem ich den Kaffeestrahl im offenen Siebträger beobachte; das Drücken findet beiläufig, quasi unterbewusst statt und ich realisiere gar nicht, mit welchem Druck ich arbeite und auch die Zeitdauer nehme ich erst im Nachhinein wahr, weil ich mich ausschließlich an der Erscheinung des Mäuseschwänzchens orientiere, denn wenn die wunschgemäß ist, schmeckt auch der Kaffee gut.
    Grundsätzlich hat sich so die Tendenz eingeschlichen, dass ich mit zunehmend geringerem Druck und längerer Brühzeit operiere und dadurch für mich bessere Ergebnisse erziele, als wenn ich mich an den offiziellen Werten orientiere (die bei der alten Maschine durchaus sinnvoll waren).

    Ich schreibe das alles nur deswegen, weil mir das Ausgangszitat vor dem beschriebenen Hintergrund so gänzlich unverständlich ist und ich langsam auch ein mulmiges Gefühl bekomme, weil ich mich immer weiter von der Orthodoxie entferne, was ja auch ein Beleg für eine Verirrung sein kann.
     
    Li-Si und Röstgrad gefällt das.
  11. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    2.010
    mach ich genau so. Und zudem spürt man ja, wie stark man drücken muss.
    Und letztendlich zählt der Geschmack des Cafes.
    Lass dich nicht verwirren: mach weiter so.
     
    StormSurfer, Kaffeedrinker und Röstgrad gefällt das.
  12. #11832 Röstgrad, 20.04.2024
    Röstgrad

    Röstgrad Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2022
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    591
    Willkommen im Club der Verirrten. :D
    Vorgaben sind als erste Orientierung gut, mehr
    aber auch nicht.
     
    Kaffeedrinker gefällt das.
  13. chimpman

    chimpman Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    162
    Inzwischen hab ich sowohl den Kesseldruck auf 1,1 bar reduziert (dies allein brachte nur geringfügig Besserung), als auch die Kolbendichtungen von CS montiert. Spätestens seit dem Dichtungstausch trat das Problem nicht wieder auf, seither gibt es wieder perfekte "Doughnut-Shots", wie sie eigentlich immer gelangen.
    Im Prinzip kann ich meine eigene Aussage bzgl. erhöhter Brühtemperatur revidieren, Temperatursurfen geht auch ohne übermäßigen Druck - schäumen funktioniert trotzdem noch tadellos.

    Kurze Notiz zu meiner Dosierungs-Routine, ich hab das große (26mm tief?) IMS Doppelsieb. Mit Puckscreen passen da gute 18g rein, gerade bei dunkleren Röstungen ist die hohe Dosierung für mich interessant.
     
    Röstgrad gefällt das.
  14. #11834 Andreas 888, 21.04.2024
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    2.309
    So, jetzt darf ich mich endlich bei den Pavoni-Besitzern einreihen...
    Hier schon kurz erwähnt.

    Es handelt sich um eine La Pavoni / Saeco Professional (1994), bei der noch alles im Originalzustand ist.

    zzz Pavoni1.jpg

    Ich werde sie in der nächsten Zeit wieder auf Vordermann bringen...
    Freu' mich schon auf die Arbeit...es wird wohl nicht in einem Rutsch passieren, sondern eher so nach und nach, je nach freier Zeit.
     
    smets motocross, kavenzmann, pastajunkie und 4 anderen gefällt das.
  15. #11835 Röstgrad, 21.04.2024
    Röstgrad

    Röstgrad Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2022
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    591
    Schön.
     
    Andreas 888 gefällt das.
  16. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    2.205
    Willkommen :)

    Wie man da drauf warten kann hab ich noch nicht verstanden :p meine beiden waren innerhalb von je Tagen unter der Woche fertig :D
     
    smets motocross gefällt das.
  17. #11837 Andreas 888, 21.04.2024
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    2.309
    Danke
    :D Naja, warten tu ich eh nicht drauf…
    Ich mach solche Dinge allerdings auch gern gemütlich und muss ohnehin erst feststellen was zu bestellen ist…
     
  18. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    2.205
    Worauf wartest du?
    Dichtungssatz und ein Pavoni Emblem vorne, was soll sonst dran zu bestellen sein? :)

    Amidosulfonsäure, 000er Stahlwolle und Lebensmittel-Silikonfett sollten von nun an eh im dauer Bestand sein

    Mehr braucht die Kiste eigentlich nicht
     
  19. #11839 Andreas 888, 21.04.2024
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    2.309
    Ha, du hast es ja eilig…:D
     
  20. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.518
    Zustimmungen:
    11.279
    Überhitzungsschutz-Stopfen :)
     
    Röstgrad gefällt das.
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. Pavoni Pub ca. 1990 Brühkopf kreischt

    Pavoni Pub ca. 1990 Brühkopf kreischt: Guten Abend, ich heiße Oliver und lebe im östlichen Saarland. Mit Kaffeemaschinen habe ich bisher wenig zu tun gehabt, ich habe immer nur welche...
  2. [Verkauft] La Pavoni Professional Post-Mill

    La Pavoni Professional Post-Mill: Verkaufe superschöne La Pavoni Professional Post-Mill. Frisch gewartet, alle Dichtungen getauscht, somit direkt einsatzbereit. Rechnung von Pavoni...
  3. [Verkauft] La Pavoni Europiccola Pre-Millennium 1980er

    La Pavoni Europiccola Pre-Millennium 1980er: Verkaufe eine sehr schöne La Pavoni Europiccola mit Baujahr zwischen 1984 und 1991, mit zweistufiger Heizung (schneller bereit und besserer Dampf)...
  4. [Gelöst] La Pavoni richtig aufbewahren

    [Gelöst] La Pavoni richtig aufbewahren: Liebe La Pavoni-Besitzer, wenn ihre Maschine einen Monat lang nicht benutzt wird, leert ihr dann den Kessel? Ich habe die Praxissammlung...
  5. La Pavoni Siebträger undicht

    La Pavoni Siebträger undicht: Guten Tag liebes Forum, als langer stiller Mitleser muss ich mich heute mit einem Problem an euch wenden: Ich habe bei meiner La Pavoni...