Preinfusion der Sonderart, Softstart

Diskutiere Preinfusion der Sonderart, Softstart im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffefreunde Vielleicht ist jemandem dieses "Modul" nicht bekannt, hier ein Kurzbericht [ATTACH] Auf der Suche nach einer...

  1. cimbalista

    cimbalista Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebe Kaffefreunde

    Vielleicht ist jemandem dieses "Modul" nicht bekannt, hier ein Kurzbericht
    softstart.jpg

    Auf der Suche nach einer einfachen zu realisierenden Preinfusion für meine Cimbali M32 mit Rotationspumpe,
    bin ich im Web auf dieses Modul gestossen. Da habe mir gedacht: wieso nicht testen?
    Preis: ca. 50 Euro, ich konnte es im Laden am gleichen Tag abholen.
    Der Einbau ist simpel einfach (besonders für mich als Elektriker)
    Die Pumpenzuleitung (230V) ungefähr in der Mitte abgetrennt, Modul eingeschlauft, das wars.
    Das Modul habe ich mit AMP Steckverbinder eingebaut, damit ein späteres Entfernen nur zur Umsteckarbeit wird.
    Es hat im Modul für die Feineinstellung zwei Potentiometer:
    Mit dem ersten Poti stellt man die Zeit ein, welche die Pumpe bis zur vollen Drehzahl braucht.
    Mit dem zweiten Poti, wie die Anlaufzeit verlaufen soll: linear, zuerst langsam und dann schneller...

    Funktionstest:
    Vor dem Einbau des Modul dauerte es ca. 4 bis 5 Sekunden ab dem Drücken der Bezugstaste, bis der Kaffee aus dem Siebträger floss.
    Mit dem Modul kann es je nach Einstellung der Poti auch 14 Sekunden dauern.
    Ich habe es auf ca. 8 Sekunden eingestellt.
    Also los, Bezugsstart, die Pumpe läuft langsam an, man merkt am Ton, dass die Pumpe verkrampft anläuft.
    Nach ca. 5 Sekunden ist aber der Anlaufkrampf vorbei, die Pumpe läuft sauber bis zu den normalen Drehzahlen.
    Bypass Einstellung: 9bar

    Kaffeetest:
    Der Kaffeeauslauf ist visuell nicht anders, als ohne Modul. Die Cremabildung auch nicht, eher weniger konsistent.
    Der Kaffee schmeckt auch nicht besser, eher ein Hauch bitterer.

    Nebenwirkung:
    Der Flowmeter hat nicht mehr richtig den Bezug gestoppt. Kurze Vorbezüge haben ihm das Leben schwer gemacht.
    Irgendwann beim Starten, hat die Pumpe nur noch gebrummt, nur ein paar Tropfen Wasser sind aus dem Siebträger geflossen.
    Modul ausgebaut, fertig, amen.
    ecke41-web.jpg
     
    Vivo101, Jockey und rebecmeer gefällt das.
  2. sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    721
    Hallo Cimbalista,

    diese Softstartmodule sind leider nicht zur Drehzahlregelung von Asynchronmotoren geeignet. Sie dienen zur Einschaltstrombegrenzung und funktionieren mit einer Phasensteuerung. Das muss man sich so vorstellen, als ob ein Dimmer langsam hochgedreht wird.
    Die Drehzahl eines Asynchronmotors ist in erster Linie von der Frequenz abhängig. Über eine Phasensteuerung "quält" er sich am Anfang lastabhängig, was jedoch zu keiner definierten Drehzahlregelung führt. Erschwerend kommt hinzu, dass das Modul in den den Stromkreis der Hauptwicklung geschaltet werden sollte, die Hilfswicklung mit dem Kondensator jedoch direkt an Phase angeschlossen wird wie z.B. hier beschrieben: https://docs-emea.rs-online.com/webdocs/1580/0900766b815800b6.pdf
    Zur Drehzahlregelung von Asynchronmotoren kann ein Frequenzumrichter verwendet werden. Aber selbst dann wird eine Drucksteuerung nur in einem sehr eingeschränkten Bereich funktionieren, da bei den üblicherweise eingesetzten Rotationspumpen (Drehschieberpumpen) die Druckregelung über den Bypass erfolgt. Alternativ werden Zahnradpumpen mit Gleichstrommotoren eingesetzt, die sich gut über eine PWM-Ansteuerung regeln lassen. Auch normale Vibrationspumpen lassen sich unter Berücksichtigung der Kennlinie mit Phasensteuerungen regeln.

    Gruß, Götz
     
    Vivo101, Cappu_Tom und Gandalph gefällt das.
Thema:

Preinfusion der Sonderart, Softstart

Die Seite wird geladen...

Preinfusion der Sonderart, Softstart - Ähnliche Themen

  1. Preinfusionskammer für Cimbali Junior DT1?

    Preinfusionskammer für Cimbali Junior DT1?: Vor langer Zeit habe eine Preinfusionskammer à la Preinfusionskammer La Spaziale Mini Vivaldi gekauft. Da meine Cimbali zu Zeit in Teilen liegt,...
  2. Bezzera Duo Top MN vs DE: Preinfusion (Wetting)

    Bezzera Duo Top MN vs DE: Preinfusion (Wetting): Hallo, Die Bezzera Duo Top MN und DE haben beide das neue Touchdisplay. Eine der Einstellungsmöglichkeiten ist die Zeit der Preinfusion (das...
  3. Preinfusion s Flowrates und Zeiten.

    Preinfusion s Flowrates und Zeiten.: Hallo verehrtes Publikum, ein bisschen aufregend ist so ein erster Thread ja doch. Ich würde gerne Mal aquirieren, was Ihr so für Preinfusions...
  4. BFC Elite Preinfusion zu schnell?

    BFC Elite Preinfusion zu schnell?: Hallo liebes Kaffee-Netz-Forum, im Februar habe ich mir mein Update von der Gaggia CC zur BFC Elite gegönnt. Beim Bezug des Espressos ist mir...
  5. Domobar / E61 Geräusch nach Preinfusion...??

    Domobar / E61 Geräusch nach Preinfusion...??: Hallo zusammen Meine Domobar macht ein seltsames Geräusch beim Bezug, dazu das verlinkte Video... Passiert nicht immer, habe eher das Gefühl,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden