Preisbildung gebrauchte Siebträgermaschinen

Diskutiere Preisbildung gebrauchte Siebträgermaschinen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Zweikreiser und habe auch bereits einige Modelle und Auge gefasst. Als preisbewusster...

  1. #1 Gigissimo, 26.10.2021
    Gigissimo

    Gigissimo Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Zweikreiser und habe auch bereits einige Modelle und Auge gefasst.

    Als preisbewusster Kaffeeliebhaber schließe ich es nicht aus eine gebrauchte Siebträgermaschinen anzuschaffen. Auch den Gedanken eine wenig genutzte Maschine einer neuen Benutzung zuzuführen, gefällt mir.

    Ich bin jedoch sehr erstaunt darüber wie hoch die Preise für gebrauchte Espressomaschinen hier im Forum in der Regel angesetzt werden (oder wird viel in PN's verhandelt?). Teils werden gebrauchte Espressomaschinen lediglich mit einem geringen Abschlag ggü. dem aktuellen Neupreis (laut idealo.de) angeboten. Daher will ich in diesem Beitrag gerne eure Einschätzung zur fairen Bepreisung gebrauchter Maschinen erfragen und welche Punkte Einfluss darauf haben.

    Ich fange mit ein paar Punkten an, die ich im Kopf habe:
    • Kaufdatum und Restgarantie/Gewährleistung bei vorhandener Rechnung
    • Zustand der Maschine, ggf. Mängel
    • Zubehör außerhalb des Lieferumfangs des Herstellers
    • Langlebigkeit der Maschine und Verfügbarkeit von Ersatzteilen
    • Verfügbarkeit des Modells (seltene, limitierte Maschine, ggf. nicht mehr in Produktion)
    Darüber hinaus sind mir zwei Punkte eingefallen, die meine Zahlungsbereitschaft als Käufer erhöhen:
    • Nähe zum Händler des Erstkaufs für Gewährleistung oder Service
    • Nähe zum Verkäufer für Abholung und Funktionstest
    Generelle Überlegungen, die auch die Kaufentscheidung einer neuen Maschine betreffen, würde ich an dieser Stelle ausklammern, wenn sie keine besondere Relevanz für den Kauf einer gebrauchten Maschine haben, wie beispielsweise die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

    Wie bildet sich aus eurer Sicht ein fairer Preis bei gebrauchten Espressomaschinen? Oder anders gefragt: Warum sind gebrauchte Espressomaschinen verhältnismäßig preisstabil?

    Grüße
    Gigissimo
     
    rebecmeer und dharw gefällt das.
  2. #2 mr.smith, 26.10.2021
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.242
    Zustimmungen:
    1.428
    Ganz einfach - Man wiege die Maschine ab
    und verrechne das Gewicht mit dem aktuellen Goldpreis.
    Zumindest scheint das die Methode zur Zeit zu sein. o_O

    Nein - Die wichtigsten Parameter sind tatsächlich Angebot und Nachfrage!
    (in 5 Jahren bekommst du Gebrauchte um ein Butterbrot)
    .
     
    Mcqueen21 und Gigissimo gefällt das.
  3. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    788
    Ich vermute mal, dass die Maschinen aus deiner Auswahl aktuell noch neu angeboten werden und Gebrauchte wären entsprechend jung...
    Wenn es um solide gebaute Siebträger geht und nicht um Plastikbomber von Elektodiscounter dann sind die Preise tatsächlich meist recht hoch und stabil. Letztlich ist an so einer Maschine aber auch kaum etwas dran das nicht zu reparieren wäre und der mögliche Nutzungszeitraum kann sehr lang sein. Auch nach Jahren würde ich den Preis primär am Wartungs und Pflegezustand festmachen, wobei das natürlich etwas Erfahrung erfordert.
     
    Gigissimo gefällt das.
  4. #4 Gerwolf, 26.10.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    1.181
    Das ist sicher ein wichtiger Aspekt, ein anderer Aspekt ist aber auch, was ist mir bekannt über die „Vitae“ der Maschine. Kaufe ich bei eBay Kleinanzeigen zum Beispiel, muss ich mir bewusst sein, dass mit einem vielleicht niedrigeren Preis auch ein höheres Risiko verknüpft ist, dass die Maschine nicht das bringt, was ich erwarte. Dieses Risiko ist bei Käufen hier im Kaffee-Netz sicher geringer, dafür ist der Preis aber auch höher.

    Wie man das „Spielgeld“ einsetzt, darf jeder selbst entscheiden.
     
    Gigissimo gefällt das.
  5. #5 Gigissimo, 26.10.2021
    Gigissimo

    Gigissimo Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe mir tatsächlich Zweikreiser und Dual Boiler von Rocket angesehen die zurzeit noch relativ frisch sind. Die gebrauchten sind daher von unter einem Jahr bis zu zwei, drei Jahren alt. Allerdings scheint es bei Neuware momentan auch keine Lieferengpässe zu geben. Daher erschließt es sich mir kaum warum man für 100-200€ Ersparnis (auf einen Neupreis von 1000-1800€) eine gebrauchte Maschinen kauft.

    Hat sich Angebot und Nachfrage durch die Pandemie verschoben? Gibt's da vielleicht jemanden, der den Markt kennt?
     
  6. #6 Gigissimo, 26.10.2021
    Gigissimo

    Gigissimo Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Das leuchtet mir auch ein. Natürlich ist eine Maschine eines namhaften Herstellers zukunftssicherer zu bewerten. Es gibt Erfahrungswerte zur Langlebigkeit. Man findet leichter Werkstätten für Service oder Reperatur. Ersatzteile sind vermutlich auch in 10 Jahren noch verfügbar. Das ist bei neuen Akteuren am Markt mit mehr Unsicherheit verbunden.

    Auch wenn der Vergleich vermutlich hinkt, will ich dennoch eine Analogie zu einer anderen metallverarbeitenden Industrie ziehen. Automobile verlieren durchschnittlich im ersten Jahr 25% ihres Wertes, danach ungefähr 5% pro Jahr. In der Branche gibt es natürlich auch Unterschiede von Hersteller zu Hersteller, jedoch ist der Wertverlust grundsätzlich deutlich höher.
     
  7. #7 mr.smith, 26.10.2021
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.242
    Zustimmungen:
    1.428
    Natürlich hat sich Angebot und Nachfrage verschoben.

    1. Kaffee ist grad voll im Trend.
    2. Die Leute schmeissen das Geld auf die Strasse
    3. weil eine Inflation auf uns zusteuert
    4. Und Engpässe gibt es gerade genug.
    (Dürfte die nächsten 2 Jahre noch schlimmer werden)
    Danach „soll es wieder besser werden“ !?

    Ist übrigens bei Immobilien, Autos, … gerade das gleiche.
     
    Gigissimo gefällt das.
  8. #8 Cappu_Tom, 26.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    4.083
    Das ist ein Stichwort:
    Wenn du Händler/Werkstätten in deiner Nähe hast, dann schau auch dort vorbei. Beim Händler meines Vertrauens sehe ich immer wieder gute Angebote. Es werden auch immer wieder Vorführgeräte (Serienwechsel) zu vergleichbaren Preisen wie hier angeboten. Dazu kommt noch Gewährleistung bzw. Garantie, die von Privat meist ausgeschlossen wird oder schwer einzufordern ist.
     
    secuspec und Gigissimo gefällt das.
  9. #9 Bernie_J, 26.10.2021
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    1.268
    Der reelle Preis ist der, auf den sich die beiden Vertragspartner einigen. Alles andere ist blanke Theorie.

    Der Autovergleich hinkt. Da gibt’s einen extremen Angebotsüberhang. Außerdem liegt der Wertverlust nach der Zulassung eher bei 35%, wenn nicht höher. Außer bei ganz wenigen Außnahmen wie bspw. einem 911er.
     
    secuspec gefällt das.
  10. #10 Fluchtkapsel, 26.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2021
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    595
    Nehmen wir mal die beliebte Lelit MaraX (Pl62X). Die konnte man vor einem Jahr neu für ca. 1200€ kaufen, heute geht die teilweise für ~900€ über den Tresen..
    Wenn die 13 Monate alt für 800€ angeboten wird, sind alle unzufrieden. Der Verkäufer hat in einem Jahr 1/3 an Wert verloren. Der Käufer bekommt nur ~11% auf den aktuellen Neupreis.
    Bei älteren Maschinen sind hier aber teilweise sehr attraktive Angebote zu finden- die sind allerdings dann auch schnell wieder weg.
    Im Gegenzug bin ich etwas verblüfft wenn 40 Jahre alte Handhebler für ~1.500€ weggehen aber die Liebhaber werden schon wissen was sie machen.

    Edit: Vielleicht noch der Hinweis, dass "die Wahrheit" im Archiv liegt, die älteren Beiträge im "Angebote" Forum sind ja gerade nicht zu dem Preis verkauft worden.
     
    Silas, Gigissimo, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    719
    Ich schaue dort auch öfter rein. Finde manche Angaben auch (für mich) absurd.
    Teilweise 1-2 Jahre alte Geräte für 2000€-4000€, gerade Mal weniger als 10% "Rabatt".
    Zuletzt auch ein Angebot "quasi wie neu, ihr bekommt sie zu dem Preis den ich inklusive Versand gezahlt habe. Allerdings müsst ihr noch zusätzlich Porto zu euch zahlen".
    Diese Geräte werden aber oft auch nicht verkauft. Vermute aber auch, dass das bewusst so von den Verkäufern in Kauf genommen wird
     
  12. #12 Raketenkaffee, 26.10.2021
    Raketenkaffee

    Raketenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    28
    Sieh es doch andersrum - Wenn du ein paar Kröten drauflegst bekommst du super Kaffee aus einer neuen, wertstabilen Maschine ;)
     
    Gigissimo gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.793
    Zustimmungen:
    25.685
    Im Autovergleich wäre das ein Schnäppchen, da werden für beliebte Oldtimer Mondpreise bezahlt.
     
    secuspec und Fluchtkapsel gefällt das.
  14. #14 rebecmeer, 27.10.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    1.436
    @Gigissimo

    Bin ganz bei Dir mit oft zu hohen Preisen bei Gebrauchten.
    Jedoch liegt es an den Käufern wenn sie entsprechende Preise akzeptieren.

    Man sollte immer berücksichtigen, dass nach kurzer Nutzung Fehlfunktionen auftreten können und ein Service fällig werden kann.

    Ist der Siebträger gepflegt und neuwertig, je nach Nutzung 1-2 Jahre, so sollte das Risiko gering sein, ist aber nicht ausgeschlossen.
    Bei längeren Laufzeiten ist durchaus mit mehr zu rechnen.
    Ausnahmen sind Maschinen, welche vom Besitzer mit entsprechenden Kenntnissen akribisch in Stand gehalten werden. Dazu gehört nicht nur der regelmäßige Austausch von Dichtungen, sondern auch die regelmäßige Kontrolle der Bauteile und ggf. eine fachgerechte Entkalkung.
    Dies ist aber eher die Ausnahme als die Regel.

    Beispiel an einer La Linea Mini!

    Bei einer 2-3 Jahre alten Maschine werden, bei der aktuellen UVP von rund 4700 €, ca 4000 € aufgerufen.
    Ist sie maximal 1 Jahr alt, kann es je nach Nutzung und Zustand ein faires Angebot sein.
    Ist sie jedoch 3 Jahre alt, dann paßt es meines Erachtens nicht mehr.
    Mittlerweile hat die LM einige technische Änderungen bekommen, dessen Aktualisierung sehr teuer ist.
    Mit einer kleinen bis mittleren Revision ist zu rechnen und man kann gleich 400-600 € einkalkulieren.
    Unter diesen Umständen würde ich so ca. 3000 € als fairen Preis einordnen.
    Allerdings wird man kaum eine LM zu diesem Preis bekommen.

    Die erwähnte Lelit Mara ist zur Zeit extrem günstig zu bekommen. Da Lohn es sich nicht eine Gebrauchte zu kaufen. Wer die haben möchte sollte aber schnell zuschlagen. Die Preisschlacht wird bald wieder vorbei sein und der Preis sich wieder bei 1200 € einpendeln.

    Meine La Cimbali M32 Bistro habe ich von einem netten Mitstreiter bekommen, welcher zu der Ausnahmegrupoe gehörte und die alte Maschine liebevoll gepflegt hat.
    Der Preis war unter 1000 € und somit sehr fair.
    Allerdings waren vor einem Jahr n der Corona-Krise einige Maschinen durchaus günstig zu bekommen.
    Im Moment ist die Nachfrage hoch und steigt weiter.

    Man sollte für sich genau abwägen ob man sich für eine Neue oder eine Gebrauchte entscheidet.
    Wer sich sicher ist den Siebträger lange zu behalten kommt unterm Strich vielleicht mit einem Neugerät am besten weg.
    Wer einfach verschiedene Maschinen über einen gewissen Zeitraum testen möchte, der holt lieber etwas Gebrauchtes.

    In due Überlegung einfließen lassen sollte, dass die beliebten Geräte per se teurer sind. Große Nachfrage trifft auf ein geringes Angebot.

    Viel Glück beim Kauf!
     
    Gigissimo gefällt das.
  15. #15 Cappu_Tom, 27.10.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    4.083
    Grundsätzlich ja.
    Sogenannte private 'Generalüberholungen' - ev. ergänzt durch Modifikationen/Tuning sehe ich eher skeptisch. Da müsste ich den Vorbesitzer schon sehr gut kennen oder z.B. nach den hier gezeigten Aktivitäten einschätzen können.
    Da ist für mich in den meisten Fällen eine 'natürlich gealterte' und unverbastelte Maschine vorhersehbarer und meist auch günstiger.
     
    Pilsch, Eiszeit, Gerwolf und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 TheLumpi, 27.10.2021
    TheLumpi

    TheLumpi Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    So aus subjektiven Beobachtungen gebrauchter Verkaufspreis + Kosten für Abholung bzw. Versand = online Preis von „Kistenschieber“ incl. Versand. - Max. 100€.

    neulich bei einem Händler - Maschine der 1500€ Klasse 3 Jahre alt - Reparatur 250€ Steuerung + Heizstab + PID . Wenn ich so eine Maschine vor dem Defekt zu den aufgerufenen „Marktpreisen“ - sagen wir 1200-1300€ kaufe, habe ich eine gebraute kaputte Maschine zum Neupreis ohne Gewährleistung bzw. Garantie.

    Auch wenn ich dann hier lese was für neue Maschinen vor einiger Zeit beim Händler gezahlt wurde und dies dann unter dem (gut) gebrauchten Verkaufspreis bzw. Verhandlungsbasis Verkaufspreis liegt. :/
     
  17. #17 wilder_wein, 27.10.2021
    wilder_wein

    wilder_wein Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    110
    das Ganze sind natürlich noch Nachwirkungen der heftigen Lieferengpässe durch Corona und anderen Unwägbarkeiten, ist ja nicht nur bei uns in der "Kaffeewelt" so. Die Preise werden sich sicherlich in den nächsten Monaten etwas anpassen, sofern sich die Liefersituationen nicht wieder verschlechtert. Zusätzlich gibt es natürlich überall Marken, die besonders gefragt und wertstabil sind und die Nachfrage dementsprechend hoch ist, La Marzocco gehört als Beispiel sicher dazu. Ich selbst habe vor ein paar Monaten meine 6 Jahre alte ECM Technika IV Profi bei Ebay Kleinanzeigen reingesetzt, zu einem wie ich damals dachte, absolut fairen Preis, der lag knapp 40% unter dem, was ich seinerzeit bezahlt hatte. Die Maschine war in einem überragenden Zustand, sie wurde einen Monat zuvor gewartet, alles war vorhanden, inkl. der Originalverpackung, Kaufbeleg, zudem war es die gefragte Kipphebel-Version. Kurz nach dem Einstellen, wurde ich mit Email überflutet, ich war völlig überfordert - man wollte umgehend vorbeikommen, eine Anzahlung leisten, jemanden vorbeischicken etc. ich war schier überfordert. Also habe ich sie erst mal wieder rausgenommen um einen klaren Kopf zu bekommen und die Lage etwas genauer zu checken. Nicht die feine Art, aber ich habe sie 2 Wochen später wieder eingestellt und am Ende mit knapp 20% Abschlag zum damaligen Neupreis verkauft. Am Ende haben wir uns beide gefreut - er hatte genau das, was er gesucht hat und ich gutes Geld für eine Neuanschaffung. Der Typ hätte sich das Ding ohne Probleme auch neu kaufen können, wollte er aber nicht - er wollte einfach Geld sparen und sich gut fühlen. Durch Corona haben sich natürlich auch die Schwerpunkte verschoben, die Menschen sind mittlerweile bereit mehr Geld für gewisse Freizeitaktivitäten/Hobbys auszugeben. Ob nun Espresso, Fahrräder, Hometrainer, Thermomix, Spielekonsolen, TV, Heimkino oder was auch immer - das Leben hat sich stark verändert.

    Ich gestehe, dass ich aus diesem Grunde schon lange auf Dinge mit einer gewissen Wertstabilität wert lege. Ob meine Rennrad, Gravelbike, meine Lautsprecher, Hifi, Uhren oder was auch immer, ich wechsle gerne mal und habe so die Sicherheit, immer einen guten Kurs beim Verkauf zu bekommen.

    Kurzum, wie schon seit Generationen, Angebot und Nachfrage sind entscheidend......:D
     
    ccce4 gefällt das.
  18. #18 Eiszeit, 27.10.2021
    Eiszeit

    Eiszeit Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    193
    Das ist doch bei vielen gebrauchten Dingen das gleiche: die Verkäufer betrachten nicht den aktuellen Neupreis, sondern das, was sie beim Kauf bezahlt haben - oft auch noch inkl Versandkosten. So rufen sie dann Preise auf, bei denen sich ein Gebrauchtkauf kaum lohnt.
    Als potenzieller Käufer würde ich in dem Fall einfach warten. Wenn der Verkäufer den Artikel nicht los wird, wird er schon mit dem Preis heruntergehen.
     
  19. #19 secuspec, 27.10.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    388
    Eben. Wenn ich mir ansehe, was ich für meine Linea, deren Basis ja aus 1996 ist, schon geboten bekommen habe. Ob ich das dann auch wirklich bekommen hätte, steht wieder auf einem anderen Blatt. Gut, sie hat auch Features, die man so normalerweise nicht bestellen kann (z.B. Piero Caps) und sie ist eine sowieso limitierte red Edition gewesen. Zudem hat die Maschine eine ganz besondere Historie.
    Insgesamt bekäme ich dafür fast schon wieder eine neue Linea Classic. Dass so etwas gerade zuhause wirtschaftlich und auch energetisch nicht gerade sinnvoll ist, darüber muss man wahrscheinlich nicht diskutieren - ist eben wie bei Oldtimern ;-).

    Und genau hier kommt die Top Ertsatzteilversorgung zum Tragen. Das hat man bei einem China Bomber potenziell eben nicht. La Marzocco Teile bekomme ich fast überall problemlos.
     
    Gigissimo gefällt das.
  20. #20 saecoroyal, 27.10.2021
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    297
    Eine gebrauchte Espressomaschine mit robuster Gastrotechnik, keine Exoten oder mit Elektronik vollgepropfte Maschinen, kann jeder mit etwas handwerklichem Geschick und natürlich mit der Expertise des Forums in der Hinterhand selbst wieder funktionsfähig machen. Die dafür erforderlichen Ersatzteile sind Standard und bei vielen Internetversendern bzw. lokalen Händlern zu erwerben.
    Die hier im Forum immer wieder beschriebene Wartungsphobie kann ich nicht nachvollziehen und ist m.E. überbewertet.
    Wer hier Angst vor gebrauchten Maschinen hat gehört m.E. zu der Gattung Menschen, die auch fast immer vom Zoll kontrolliert werden bzw. von fast jedem Hund gebissen werden.:D
     
    der Zirkel und Spazialekocher gefällt das.
Thema:

Preisbildung gebrauchte Siebträgermaschinen

Die Seite wird geladen...

Preisbildung gebrauchte Siebträgermaschinen - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchte Espressomaschine bis 200€

    Gebrauchte Espressomaschine bis 200€: Hallo liebes Forum, ein Freund von mir will seiner besseren Hälfte ein Einsteigerespressosetup zum Geburtstag bescheren, ist aber noch Student...
  2. Gebrauchte ECM Mechanika kaufen

    Gebrauchte ECM Mechanika kaufen: Hallo zusammen, ich habe ein Angebot für eine gebrauchte ECM mechanika gefunden und wollte um eure Expertise bitten. Folgende Fakten: - ECM...
  3. Gesucht neuer/sehr guter gebrauchter Siebträger bis 2000€

    Gesucht neuer/sehr guter gebrauchter Siebträger bis 2000€: Hey, ich besitze seit 5 Jahren eine Quickmill 3004 und würde nun gerne aufrüsten. Als passende Mühle habe ich eine Eureka Mignon XL. Ich freue...
  4. Welche gute gebrauchte oder doch neu?

    Welche gute gebrauchte oder doch neu?: Hallo, ich habe schon etwas mitgelesen trotzdem habe ich meinen Fall nicht ganz gefunden. Ich habe zurzeit eine Greaf ES90 und würde mich gerne...
  5. [Maschinen] Suche gebrauchte Dalla Corte Max

    Suche gebrauchte Dalla Corte Max: Hallo zusammen Bin auf der Suche nach einer gebrauchten Dalla Corte Max und würde mich über Angebote freuen. Beste Grüsse Robi