Problem beim Einstellen der Bohnen

Diskutiere Problem beim Einstellen der Bohnen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, erstmal zu meinem Equipment. Ich habe eine Quick Mill Cassiopea 3004 + Eureka Mignon MCI. Ich habe folgendes Problem und bin schon...

  1. #1 Sgoofield, 01.12.2019
    Sgoofield

    Sgoofield Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    erstmal zu meinem Equipment. Ich habe eine Quick Mill Cassiopea 3004 + Eureka Mignon MCI.
    Ich habe folgendes Problem und bin schon etwas verzweifelt. Wenn ich neue Bohnen bekomme, stelle ich diese natürlich an der Kaffeemühle richtig ein, sodass ich möglichst auf 30ml in 30 Sekunden komme. Wenn ich mir einen Tag später wieder einen Espresso ziehen will, ist es meist so, dass man das Gefühl habe könnte, dass der Mahlgrad erst noch eingestellt werde müsse, da entweder fast nichts rauskommt oder deutlich mehr als die 30ml. Hatte schon beides. Und das obwohl sich die Luftfeuchtigkeit nicht oder nur um 1-2% verändert hatte. Heute morgen habe ich zum Beispiel zwei Espressi gezogen. Beim ersten 37 ml, beim zweiten 27 ml und das obwohl ich nichts verändert hatte. Ich habe mit vor kurzem einen Tamper mit Druckregulierung gekauft, sodass ich ausschließen kann, dass ich unterschiedlich stark tampe. Das Problem ist dadurch aber nicht behoben. Die Menge der gemahlenen Bohnen wiege ich auch ab, sodass ich da auch immer die exakt gleiche Menge habe.
    Kann mir jemand sagen, was das Problem ist? Ich habe das Gefühl, dass ich gar nichts mehr einstellen brauche, da ich einer Willkür ausgeliefert bin.
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.




    Liebe Grüße
    Sgoo
     
  2. #2 Yggdrasil, 01.12.2019
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    301
    Lässt Du erst einmal eine Portion Bohnen in den "Abfall" mahlen, damit der Totraum geleert wird und nur frische Bohnen gemahlen werden?
     
  3. #3 Lecker Schmecker, 01.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2019
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Hallo Sgoofield

    Ich glaube dein Problem liegt am Timer deiner Mühle.
    Die Mühle gibt einmal mehr und einmal weniger Mahlgut aus.

    Wie von @Yggdrasil angemerkt Totraum hat die Mühle auch.

    Mein Tipp wäre eine günstige China Waage 10 - 15 €
    und damit das Mahlgut abwiegen.
     
  4. #4 Sgoofield, 01.12.2019
    Sgoofield

    Sgoofield Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich wiege das Mahlgut ja ab. Und ich mahle vorher auch etwas in den Müll, damit der Totrraum weg ist. Bei der Eureka bleibt da nach meinem Empfinden relativ viel hängen.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    11.610
    Zustimmungen:
    11.089
    Wie frisch sind die Bohnen? Wenn sie erst ein paar Tage nach Röstung alt sind, verändern sie sich noch sehr stark. Nach ca. 2 Wochen sind sie deutlich stabiler.
     
  6. #6 Sgoofield, 01.12.2019
    Sgoofield

    Sgoofield Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Röstdatum ist der 21. November. Das Problem habe ich aber nicht nur mit diesen Bohnen sondern es ist ein allgemeines Problem.
     
  7. #7 Yggdrasil, 01.12.2019
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    301
    Verteilst Du das Mahlgut gleichmäßig. Es kann auch mit Klümpchen und unleicher Verteilung zu tun haben. Ich mahle in einen Becher und schütte von dort um.
     
  8. #8 Sgoofield, 01.12.2019
    Sgoofield

    Sgoofield Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich benutze einen vorm Tampen einen Leveler.
     
  9. #9 Lecker Schmecker, 01.12.2019
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Das Du eine Waage nutzt, hatte ich übersehen.

    Handelt es sich denn um eine Feinwaage welche im 0,1Gramm Bereich wiegt?

    Es ist auch besser den Espresso zu wiegen und nicht nach Milliliter zu gehen.
     
  10. #10 Sgoofield, 01.12.2019
    Sgoofield

    Sgoofield Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eine Feinwaage die in 0,1-Schritten wiegt.
     
Thema:

Problem beim Einstellen der Bohnen

Die Seite wird geladen...

Problem beim Einstellen der Bohnen - Ähnliche Themen

  1. Artisan PID Tuning ohne Bohnen möglich?

    Artisan PID Tuning ohne Bohnen möglich?: Liebes Kaffee-Netz, ich weiß, der letzte Teil meines BilloJoe-Tutorials steht noch aus. Ich habe in letzter Zeit den Arduino Sketch optimiert,...
  2. Mühle auf 1er und 2er Sieb passend einstellen

    Mühle auf 1er und 2er Sieb passend einstellen: Ich nutze seit kurzem eine Quickmill Andreja und habe schon einige gute Espressi zubereitet nun möchte ich zum einen alles rausholen und zum...
  3. Quickmill Vetrano HX | Problem mit Festwasser

    Quickmill Vetrano HX | Problem mit Festwasser: Hallo zusammen, ich habe nun so viel gesucht, aber scheinbar gibt es kein vergleichbares Problem im Forum. Ich habe seit kurzer Zeit eine...
  4. Bild vom richtigen Bestellen eines Espresso beim Italiener?

    Bild vom richtigen Bestellen eines Espresso beim Italiener?: Moin, ich hatte hier mal irgendwo ein Bild gesehen, auf dem ein italienischer Gastwirt geschrieben hatte wie man einen Espresso bestellt und nach...
  5. Hario Skerton Mahlgrad Problem

    Hario Skerton Mahlgrad Problem: Servus liebe Kaffee Gemeinde.... ich bin neu hier in diesem Forum... Ich hätte mich ja gerne vorgestellt... aber kein entsprechendes Forum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden