Problem mit Mahlgrad für Moccamaster

Diskutiere Problem mit Mahlgrad für Moccamaster im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Forum, da dies mein erster Beitrag in diesem Forum ist möchte ich mich zunächst kurz vorstellen: Mein Name ist Sven, ich bin 35 Jahre alt...

  1. #1 Sven1984, 18.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Forum,
    da dies mein erster Beitrag in diesem Forum ist möchte ich mich zunächst kurz vorstellen:
    Mein Name ist Sven, ich bin 35 Jahre alt und komme aus der Region Braunschweig.

    Da mir der Kaffee aus Pad-Maschinen, vorgemahlenem Supermarkt-Kaffee und den Dallmayr-Kaffeeautomaten bei uns in der Firma nicht (mehr) schmeckt, möchte ich Filterkaffee aus guten, frisch gemahlenen Bohnen zubereiten und habe mir dazu eine Moccamaster und aufgrund der guten Rezensionen eine Rommelsbacher EKM 300 gekauft. Leider bin ich mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden.
    Da ich bereits mit mehreren Kaffeesorten (aus Versandhandel und lokalen Röstereien) und auch mit einem Hario-Handfilter, sowie unterschiedlichen Papierfiltern getestet habe und ich weiß wie gut Filterkaffee (teilweise aus diesen Kaffeesorten) schmecken kann, bin ich etwas ratlos.

    Ich verwende 60g/l Kaffee. Die Kaffeebohnen werden vor dem Mahlen abgewogen und das Leitungswasser mit einem sauberen Messbecher dosiert, Filter ausgespühlt, alle Teile regelmäßig gereinigt usw.
    Beim Mahlgrad ist mir folgendes aufgefallen:
    Auf Stufe "3" kommen die Aromen schon gut durch. Sie könnten aber noch kräftiger sein. Der Kaffee schmeckt dünn/wässrig und sieht auch sehr durchsichtig ist.
    Auf Stufe "2" ist der Kaffee nicht mehr so durchsichtig, wird aber bereits bitter, so dass die Aromen in den Hintergund treten.
    Darüber oder darunter schmeckt es dann gar nicht mehr. Wahrscheinlich wäre eine Zwischenstufe zwischen 2 und 3 optimal.

    Ich könnte mir vorstellen:
    a) Bei Mahlgrad "3" mehr Kaffee verwenden (z.B. 65g/l) -> wird dann tatsächlich besser.
    b) Bei Mahlgrad "2" weniger Kaffe verwenden (zB. 55g/l) -> bringt nicht so viel.
    c) Besser in eine andere Mühle investieren, die ggf. feinere Abstufungen erlaubt oder homogener mahlt.

    Jetzt stelle ich mir die Frage, ob es sinnvoller ist die Dosierung zu ändern oder in eine andere Mühle zu investieren. Wie weit sollte man bei einer Änderung der Dosierung überhaupt gehen? Was würdet ihr mir empfehlen?

    Danke & Gruß
    Sven
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.518
    Zustimmungen:
    18.477
    Ich plädiere für die Investition in eine bessere Mühle und dabei nicht so sehr auf Rezensionen im „großen Fluß“, sondern auf Besprechungen hier im KN zu achten.
    Elektrisch dürfte die aktuelle Einstiegsklasse bei der Tchibo liegen: Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

    Die Standardempfehlung für eine hochwertige Handmühle lautet in der Regel Comandante C40.

    Dosierung klassisch zwischen 6-7g pro 100ml je nach Geschmack. Und die wichtigste Empfehlung zum Schluss: Gute, frische Bohnen. Dazu kriegst Du hier reichlich Input: Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...
     
    clickclack, Oldenborough, Adjacent und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 Sven1984, 18.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Danke für deine Antwort.
    Das würde also bedeuten, dass ich grundsätzlich auch die Dosierung erhöhen könnte?
    Ich habe noch nicht so richtig den Unterschied zwischen zu schwacher Dosierung und einem falschen Mahlgrad (hin zu grob) verstanden.

    Die Mühle von Tchibo werde ich mir ansehen. Ich hatte erst in Richtung Baratza Encore oder Graef CM 800 geschielt. Was ist von denen zu halten?
     
  4. #4 Adjacent, 18.01.2020
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    752
    Guten Kaffee bekommst Du nur, wenn die gesamte Kette von der Rohbohne über die Röstung, Frische, Mühle und Zubereitung es zulässt. Vieles machst Du schon richtig, aber ich sehe auch die Mühle als schwaches Glied in der Kette und würde Dir auch zu einer Comandante raten. Die spielt auf jeden Fall in einer anderen Liga, als eine CM800 oder eine Encore.
     
    Gelöschte Mitglieder 75752 und cbr-ps gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.518
    Zustimmungen:
    18.477
    Das ist eine Espressomühle und daher aus meiner Sicht nicht für Brühkaffee zu empfehlen.
    Encore ginge sicher, aber nach dem was ich hier im KN so gelesen habe scheint sie gegenüber der deutlich günstigeren Tchibo keine signifikante Vorteile zu bieten.

    Ich bin mit der Comandante nach wie vor sehr zufrieden, bei regelmässig 60g Portionen wäre mir das Kurbeln allerdings auch zu lästig. Ich mahle regelmässig nur zwischen 20-45g, da ist es ok für mich.
    Klar kannst Du auch an der Dosierung schrauben, aber die Basics, also guter Kaffee und brauchbares Mahlgut, müssen stimmen, sonst nützt das alles nichts.
     
    Oldenborough und Adjacent gefällt das.
  6. #6 Wrestler, 18.01.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Graef CM 800 ist eine Espresso Mühle.
    Für den Brüh Kaffee mE völlig ungeeignet.
    Die Tchibo Mühle für 70 € wäre die bessere Wahl.
    Eher eine Mühle die recht ordentlich gerade für Brüh Kaffee den Kaffee in gröberen Mahlgraden erzeugt.
    Baratza Encore habe ich auch, die ist jedoch ziemlich laut und langsam.
     
    Oldenborough und Sven1984 gefällt das.
  7. #7 Alles außer Espresso, 19.01.2020
    Alles außer Espresso

    Alles außer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    284
    So weit, bis es dir schmeckt! Allerdings wirst du mit einer vernünftigen Mühle langfristig sicherlich glücklicher werden, sonst hättest du nicht in eine hochpreisige Filterkaffeemaschine investieren müssen.

    Aber statt hier bereits Geschriebenes zu wiederholen, wollte ich als ehemaliger MM-Nutzer dazu raten - sofern du das nicht eh schon machst -, nach den ersten Brühstößen, wenn sämtliches Kaffeemehl gut durchfeuchtet ist, unbedingt den Deckel auf dem Filterhalter kurz hochzunehmen und mit einem Löffel alles einmal gut durchzurühren. Damit kannst du sofort einen besseres Gesamtergebnis erreichen, gerade, wenn dir der Kaffee geschmacklich zu schwach erscheint. Noch besser wird's, wenn du den Kaffee nach dem letzten Brühstoß erneut einen "Stir" gibst.
    Ich weiß, man möchte eigentlich, dass die Maschine diese Arbeit für einen erledigt aber dafür ist die MM halt nicht gebaut.
     
    clickclack, Adjacent, Sven1984 und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 Sven1984, 19.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Danke für eure Hilfe. Ich habe mir die Beiträge zur Tchibo-Mühle durchgelesen und werde sie bestellen. Es scheint derzeit (bitte korrigiert mich) keine elektische Mühle bis ca. 150€ zu geben, die für Filterkaffee besser geeignet ist?!?

    Zur Comandante:
    Die spare ich mir für später auf. Wie aufwändig muss ich mir den Mahlvorgang für ca. 30g damit vorstellen? Unter der Woche ist morgens nicht so viel Zeit.

    Das habe ich auch schon gelesen aber noch nicht probiert, weil ich bisher an der Basis geschraubt habe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kaffee, der ohne Rühren nicht schmeckt, durch das Rühren plötzlich perfekt ist.
     
    Oldenborough gefällt das.
  9. #9 Flattie/Fanatic, 19.01.2020
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1.148
    Kann man denke ich so nicht sagen: die Wilfa Svart Modelle würde ich mir bei dem Budget noch anschauen. Baratza Encore macht da auch einen ganz soliden Job.

    30g in der Comandante hat man bei Filtermahlgrad relativ schnell durch. Wenn man gemütlich kurbelt so eine bis anderthalb Minuten. Das ist auch an einem Montagmorgen noch zu schaffen :D
     
    Oldenborough gefällt das.
  10. #10 Adjacent, 19.01.2020
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    752
    30 g mit Filtermahlgrad sind in der Comandante noch absolut problemlos in einem Durchgang zu mahlen, das dauert bei mir ca. eine Minute.
    Meine Standarddosis für die Espro Press P7 mit 950 ml ist 62 g. Die muss ich definitiv auf zwei Durchgänge aufteilen, mehr als 40 g geht kaum in einem Durchgang. Eich finde das nicht weiter schlimm, zwei Gläser werden sowieso mitgeliefert.
    Meine Kollegin hat übrigens die Baratza Encore. Die ist schon OK, aber bei der Comandante kann sie definitiv nicht mithalten.
    Und noch ein Vorteil der Comandante: Sie ist die einzige Mühle in diesem Preissegment, mit der man sowohl für Filter als auch für Espresso mahlen kann. Vielleicht wird das ja irgendwann doch noch mal relevant...
     
    Oldenborough gefällt das.
  11. #11 Sven1984, 20.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Alles klar. Ich werde zunächst die Tchibo-Maschine testen (ist bestellt) und mir zusätzlich noch eine Comandante bestellen, sobald sie in meiner Wunschfarbe wieder verfügbar ist.
     
    cbr-ps und Oldenborough gefällt das.
  12. #12 Sven1984, 22.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Die Tchibo-Mühle ist heute angekommen. Ein paar Sätze dazu und eine Frage zur Mahlgradeinstellung für die Moccamaster habe ich in den entsprechenden Faden geschrieben.
     
  13. #13 zig101079, 16.07.2020
    zig101079

    zig101079 Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    hallo,
    ich habe mich jetzt hier angemeldet weil ich auch probleme habe mit meiner moccamaster select vernünftigen kaffee (meist zu bitter) hinzubekommen.
    durch diesen thread hier bin ich darauf gekommen dass der grund dafür auch die mühle sein kann. im moment habe ich die rommelsbacher ekm 300. hast du dein problem durch die tschibo kaffeemühle lösen können?
    ich wäre ja froh wenn es die mühle wäre. meine zweite vermutung ist dass die moccamaster maschine zu heiß brüht. das wäre für mich wesentlich ärgerlicher.
     
  14. #14 Gelöschte Mitglieder 75752, 16.07.2020
    Gelöschte Mitglieder 75752

    Gelöschte Mitglieder 75752 Gast

    wenn du die mühle tauschen willst, könntest du auch eine xeoleo 520 mit ghost teeth in betracht ziehen. ich hatte die ekm300 und eine comandante oder xeoleo sind deutlich besser für brühkaffee geeignet. zur tchibo kann ich nix sagen, käme für mich einfach nicht in betracht...
     
  15. #15 Sven1984, 16.07.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    ich habe die Tchibo-Mühle nicht mehr, weil sie mir doch zu umständlich (groß, pfeift, vergisst Einstellungen nach Netztrennenung) ist und ich sie, nachdem ich noch die Comandante C40 gekauft habe, nicht mehr verwenden wollte. Zuende getestet hatte ich damit leider nicht, ich würde ihr aber ein besserers Ergebnis bescheinigen, obwohl ich zu 100% dennoch nicht mit dem Kaffee zufrieden war, was ich allerdings auch mit der C40 nicht immer bin.
    Mein Problem ist immer noch zu entscheiden, ob zu bitter oder zu kräftig und ob sauer oder fruchtig. Ich habe inzwischen etliche Kaffee-Sorten von verschiedenen Röstern durchprobiert.
     
  16. #16 DeltaLima, 16.07.2020
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.895
    Zustimmungen:
    1.052
    das wär das Allerneueste :oops:,
    wobei ich noch eine der ersten "Ausgaben" besitze.
     
  17. #17 zig101079, 16.07.2020
    zig101079

    zig101079 Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13


    in diesem test wird das halt erwähnt und die seite kommt mit absolut gründlich und unabhängig vor was tests betrifft.

    Moccamaster KBG 741 Kaffeemaschine Test 2019 – so gut wie der Ruf?

    hier nochmal der test in schriftlicher, ausführlicher version.
     
  18. #18 Wrestler, 16.07.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Ich kann diese Ergebnisse nicht bestätigen.
    Sicherlich ist die Mocca Master eine Maschine und mit einem handaufguss nicht zu vergleichen.
    Es wird jedoch auch z.B. von kleinen Mengen abgeraten, mindestens halbe Kanne.
    Die ganze Kanne hat ein Volumen von rund 1,25 L.
    Warum dann mit 300g Wasser brühen bzw testen ?
    Beim handaufguss wird ebenfalls vorgewärmt und ein blooming vollzogen.
    Eventuell ist deswegen die Temperatur etwas höher?
    Das die Mocca Master zu heiß und bitter brüht deckt sich zumindest nicht mit meinen Erfahrungen.
    Eventuell besteht auch ein Unterschied zu meiner Variante mit Thermoskanne, wer weiß.
     
    zig101079 gefällt das.
  19. #19 DeltaLima, 17.07.2020
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.895
    Zustimmungen:
    1.052
    dito; wir haben am Anfang auch immer mal "nachgemessen". Zumindest bei meiner Maschine hat die Brühtemperatur immer gestimmt.

    Bitter wird es nur, wenn der Kaffee länger steht oder der Mahlgrad nicht genau stimmt.
    Da kommen die sog. Fines voll zur Geltung, will heißen durch die lange Stehzeit werden Bitterstoffe wirksam, die sonst gar nicht Zeit haben sich zu entfalten.
    Aber nicht nur längeres Stehen des gebrühten Kaffees, sondern auch ein ungeeignetes Mahlwerk erzeugt Bitterstoffe. Das Espressomahlwerk ist etwas anders geschliffen als eines für Filterkaffee.

    Im Espressomehl sollen sowohl gröbere als auch feine Krümel sein, damit die Extraktion entsprechend abläuft. Sozusagen unter Druck gewissermaßen "abgebremst" wird und das Wasser nicht gleich durchläuft.
    Für Filterkaffee wird ein gleichmäßig gekörntes Kaffeemehl benötigt; das Wasser läuft langsamer durch und nutzt die relativ großen und vor allem gleichmäßigen Oberflächen der Krümel zur Extraktion.

    Aus diesem Grund bin ich auch nicht sehr glücklich mit meiner damals unter viel Mühe angeschafften Baratza Virtuoso. Die wurde eben damit beworben, eine eierlegende Wollmilchsau zu sein - sowohl für Filter bis hin zur Karlsbader Kanne als auch für Espresso geeignet zu sein....
    Da mir die Virtuoso als Maschine aber sehr gefällt, darf sie trotzdem den Kaffee noch mahlen... obwohl die Encore dafür besser gewesen wäre.
    Und für Espresso habe ich mir dann zähneknirschend noch eine andere Mühle zugelegt.
     
    zig101079 gefällt das.
  20. #20 zig101079, 18.07.2020
    zig101079

    zig101079 Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    also ich habe jetzt auch nachgemessen. die temperatur der moccamaster liegt vor dem wasserdurchlauf bei 96 grad. ich denke das ist ziemlich ideal. jetzt weiß ich dass ich mich wirklich auf den mahlgrad konzentrieren muss. hierfür habe ich mir jetzt eine comandante bestellt. mal schaun ob ich einen deutlichen unterschied zu meiner rommelsbacher ekm 300 feststellen kann... :)
     
    Gelöschte Mitglieder 75752 und clickclack gefällt das.
Thema:

Problem mit Mahlgrad für Moccamaster

Die Seite wird geladen...

Problem mit Mahlgrad für Moccamaster - Ähnliche Themen

  1. Problem mit einer Carimali Armonia

    Problem mit einer Carimali Armonia: Moin Jemeinde, wir haben uns mit 4 Technikern( EDV Idioten und Wahnsinnige) eine Carimali im ebay geschossen. Die Maschine benötigt ein...
  2. Moccamaster oder Beem Pour Over

    Moccamaster oder Beem Pour Over: Hallo Ich möchte mir noch eine Kaffeemaschine zulegen, die soll in der Lage sein auch mal nur zwei Tassen aufzubrühen. In Frage kommen Moccamaster...
  3. Fausto Monsooned Malabar Mahlgrad?

    Fausto Monsooned Malabar Mahlgrad?: Falls jemand den Fausto Monsooned Malabar von einer Eureka Mignon Specialita mahlen lässt: Welchen Mahlgrad nutzt ihr dafür? (Ausgabe erfolgt...
  4. Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad

    Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad: Hey, ich habe einige Espressi mit dem Black Ape gemacht. 16,5g in, 36g out, lange PI, fein gemahlen und der schmeckt mir sehr gut, trotz der...
  5. Verhältnis: Mahlgrad, Füllmenge und Druck

    Verhältnis: Mahlgrad, Füllmenge und Druck: Hallo liebe Kaffee-Freunde, ich bin neu hier, weil ich gerade mit Equipment experimentiere und gerne ein paar weitere Meinungen hätte. Zuerst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden