Probleme beim Umstieg auf La Pavoni

Diskutiere Probleme beim Umstieg auf La Pavoni im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, ich war hier schon lange nicht mehr aktiv - so lange dass mein Benutzerkonto bereits gelöscht wurde... Seit ca. 5 Jahren...

  1. wieand

    wieand Mitglied

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Forum,
    ich war hier schon lange nicht mehr aktiv - so lange dass mein Benutzerkonto bereits gelöscht wurde...

    Seit ca. 5 Jahren besitze ich eine SAB Alice von Herrn Parrotta und bin mit ihr mehr als zufrieden.
    Das Thema Handhebel geisterte aber immer mal wieder durch meinen Kopf - geriet aber meistens wieder in Vergessenheit, da Alice alles so toll erledigte.
    Angefixt durch meine Freundin, die sich eine Pavoni zugelegt hat und ein gutes Angebot habe ich mir am Wochende eine Europiccollo gekauft.
    Seitdem bin ich mit ausprobieren beschäftigt. Leider bringt mich die schöne Diva mittlerweile zuf Verzweiflung. Der von mir produzierte Espresso schmeckt nach gar nichts, wirklich kaum Kaffeegeschmack und hat kaum Crema. Das bisschen Crema, das auf dem Kaffee ist, verschwindet dann auch im Nu wieder.

    Ich habe schon sehr viel hier im Forum recherchiert. Mein erster Gedanke war, dass der Kesseldruck zu hoch ist. Also mit Hilfe des Forums den Pressostat so eingestellt, dass ich nun 0,85 bar im Kessel habe. Zum genauen Einstellen habe ich gestern noch das Manometer nachgerüstet.

    Am Mahlgrad habe ich auch schon viel herumprobiert und bin soweit auf Fein gegangen, dass meine Mühle (Eureka MCI) das feine Mehl nicht mehr ausgeben konnte, da sie sich verstopft hat, oder die Diva dann den Hebel blockiert hat.

    An Bohnrn habe ich schon jede Menge meiner Lieblingsbohnen unseres örtlichen Kleinrösters vermahlen - die mir mit Alice immer bestens geschmeckt haben...

    Mittlerweile bin ich echt verzweifelt. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
    Andreas.
     

    Anhänge:

  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    878
    Wie sieht's denn bei der Freundin aus? Schafft sie ein zufriedenstellendes Ergebnis? Wenn ja, lass es dir vorführen!

    Ansonsten müsstest du schon etwas ins Detail gehen und deinen Ablauf genauer beschreiben. Ein Video wäre dabei von extremem Vorteil.

    Am Kesseldruck hätte ich nicht zuerst rumgeschraubt, daran lag es bestimmt nicht.

    Und die Lieblingsbohnen des örtlichen Kleinrösters haben welches Röstdatum?
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. wieand

    wieand Mitglied

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Nein leider schafft es die Freundin auch nicht mit der La Pavoni - wir sind auf diesem Gebiet 2 Rookies...

    Habe gerade nochmal nachgesehen: Leider kein Röstdatum vermerkt - nicht mal ein Hinweis auf die Sortenart - nur Hausmischung.

    Am Pressostat habe ich nicht gleich als erstes rumgeschraubt. Hab ich erst gemacht als das Ausprobieren von Mahlgrad und Tampern nichts gebracht hat.

    Mein Ablauf sieht folgendermaßen (aus dem Forum so angelesen) aus:
    1.) Aufheizen mit einespanntem Siebträger
    2.) Fehldruck ablassen
    3.) Vollends aufheizen
    4.) Kaffemehl frisch in Siebträger mahlen - habe mal nachgewogen - beim 1er Sieb ca. 8g
    5.) Tampern - hier habe ich schon alle Optionen durch - von leicht andrücken bis festdrücken
    6.) Leerbezug in kalte Tasse zum Aufwärmen
    7.) Hebel soweit hoch dass noch kein Wasser kommt.
    8.) Parallel dazu Siebträger rein
    9.) Hebel ganz hoch
    10.) Ca. 10 Sek. abwarten
    11.) Hebel runterdrücken - habe gestern mal die Hebelkraft gemessen waren so ca. 10-12 kg

    Ich habe mir auch extra nen passenden Tamper gekauft...

    Von der Durchlaufzeit (ca. 20 - 30 Sek inkl Präinfusion) sieht es eigentlich gut aus. Es kommt ein dünner, kontinuierlicher Kaffe aus dem Siebträger.
    Die ersten Kaffetropfen in der Tasse sehen sehr gut aus - zum Ende des Hebelweges hin kommt aber leider immer die Ernüchterung...

    Der Puck sieht auch sehr gut aus - trocken kein Channeling, keine Risse.

    Vll schaffe ich das mit dem Video heute Abend noch...

    Schon mal vielen Dank.
     
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    878
    Anfangs und gerade beim Einer-Sieb sollte die Menge schon immer möglichst exakt gleich sein. Also immer wiegen und nicht mit einer Küchenwaage, die nur 9/ 10/ 11 Gramm anzeigt. Aufs Zehntel sollte es schon sein. Ansonsten würde ich am Anfang das Zweier-Sieb empfehlen.
    Beim Einer sind 8 Gramm mEn zu wenig. Je nach Röstung lag ich hier immer bei ca. 10 Gramm (+/-1Gr.).
     
    relefant14 und vectis gefällt das.
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    2.209
    Hallo,
    nach den zahlreichen Threads, welche die geschilderte Problematik bei der Handhabung einer Pavoni zum Gegenstand hatten, würde ich dringend dazu raten eine Röstung zu verwenden, deren Datum bekannt bzw. nachvollziehbar ist.
    Zu alte Bohnen können eben dazu führen, dass trotz aller richtigen Arbeitsschritte und sonstigen Parameter kein brauchbarer Bezug zustande kommt.
    Entweder sperrt der Hebel oder der Bezug "rauscht" durch. Ich musste anfangs genau diesen Lernprozess durchlaufen.
    Eine Handhebelmaschine - insbesondere die Pavoni - ist in dieser Hinsicht deutlich anspruchsvoller als eine mit Pumpe betriebene Maschine.
    Also: frische Röstung besorgen und alles wird gut werden.
    Viel Erfolg
    ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    161
    Ich würde auch zunächst mehr ins Sieb füllen oder mal das 2er Sieb ausprobieren.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #7 bas, 01.08.2020 um 10:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2020 um 14:27 Uhr
    bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    347
    Hast du eine Millenium ode Premillenium Machine?

    Auf jedem Fall muss du die Gruppetemperatur messen...zB mit einem Streife...beziehen muss du bei etwa 85 Grad is...naturlich alles relativ aber ohne kannst du nicht schatzen ob es 70 oder 96 ist also zu kalt oder zu heiss...

    Am besten auch mal ein Video hochladen.

    Mit einem Pavoni kannst du bessere Ergebnissen bekommen als mit diebem SAB. Aber du muss die Machine kennen lernen...
     
  8. wieand

    wieand Mitglied

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
    Ich war jetzt in Stuttgart im Esspressoladen und habe mir zwei Pack frische Bohnen (Röstdatum 24.07.) besorgt.
    Bin gespannt wie die der Pfauendame munden
    Im Espressoladen wurde mir auch gesagt, dass für die La Pavonis gar nicht so sehr fein gemahlen werden muss...
    Werde spätestens morgen früh wieder einen Versuch starten und hier berichten.

    Viele Grüße, Andreas.
     
  9. chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    324
    Die Bohnen müssen so fein gemahlen werden, dass du den Espresso noch gerade so durch den Siebträger gepresst bekommst ohne dich komplett an den Hebel hängen zu müssen und ohne vorher den Tamper versucht zu haben mit dem Siebträger durch die Tischplatte zu drücken.
    Da kommt dann im besten Fall ein feiner, kohärenter, gestreifter Strahl leckeren Gebräus aus der Maschine gepieselt.... :)
     
    worcy und joost gefällt das.
  10. wieand

    wieand Mitglied

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Kaffeefreunde,
    nochmal vielen Dank für die vielen tollen Tipps zur La Pavoni.
    Der Ratschlag mit der Frische des Kaffees hat sich bewahrheitet. Bereits das erste Ergebnis mit dem vom Espressoladen vorgemahlen Kaffee war ein Durchbruch bzgl. Geschmack. Leider war das Kaffeemehl für einen ordentlichen Widerstand des Hebels doch etwas zu grob gemahlen. Zum Glück habe ich nur einen kleinen Pack vorgemahlen gekauft.
    Mit den selbstgemahlen Bohnen wurde der Hebeldruck nun auch besser und ich bekam schon eine Crema. Etwas feinarbeit am Mahlgrad ist jedoch immer noch nötig.

    Ich bin jedenfalls schon mal happy...

    Eine Frage hätte ich noch: Macht der Leerbezug bei der La Pavoni Sinn? Habe hier unterschiedlichste Aussagen im Forum gelesen. Da Brühgruppe und Kessel so nahe beieinander sind ist die Brühgruppe bei bei mir bereits ohne Leerbezug ordentlich warm...

    (Ich denke ich habe noch die Premillenium-Varinate. Habe beim Einstellen des Pressostaten ein Aufkleber mit 1995 gefunden. Außerdem ist der Kolben bei mir noch aus Messing)

    Viele Grüße, Andreas.
     

    Anhänge:

    cbr-ps gefällt das.
  11. chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    324
    Es gibt so unterschiedliche Aussagen, weil der Worklflow, gerade an einer Pavoni mit der Möglichkeit so viele Parameter zu beeinflussen, sehr unterschiedlich und individuell sein kann und man trotzdem zu einem guten Ergebnis kommt.
    Ich persönlich mache einen oder manchmal zwei Leerbezüge, die bei mir in den Tassen landen um diese vor zu heizen. Gleichzeitig wird dadurch die Brühgruppe schneller auf Betriebstemperatur gebracht und auch gereinigt, da das Wasser das alte Kaffeemehl aus der BG spült.
    Die Brühguppe bekommt man bei dir, da du wahrscheinlich keinen Überhitzungsschutz-Mod verbaut hast, auch auf Temperatur wenn man nur lang genug wartet.
    Wenn du nicht weißt, was es mit dem Überhitzungsschutz-Mod auf sich hast, dann empfehle ich dir diesen Thread:
    La Pavoni Europiccola/Professional (pre-millenium): Überhitzungsproblem gelöst
    Ansonsten empfehle ich dir auch, zumindest vorübergehend, mal ein Thermometer an die Brühgruppe zu bauen um ein Gefühl für Temperatur in Bezug auf das Ergebnis in der Tasse zu bekommen. Das macht die Fehleranalyse einfacher und verhilft zu konsistenteren Ergebnissen.
     
    vectis und joost gefällt das.
  12. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    2.209
    Der Leerbezug mit ohne Sieb eingedrehtem Siebträger hilft bei mir nicht nur zum Vorwärmen der Tasse, sondern auch des Siebträgers.
    Es dient also in mehrerer Hinsicht einer gewissen Temperaturstabilität.
    Was nutzt die beste Einstellung der eigentlichen Maschine, wenn der Bezug dann infolge eine kalten Siebträgers und einer nicht vorgewärmten Tasse am Ende zu sehr abkühlt und entsprechend schmeckt?
    Das gilt es eben zu vermeiden.
     
    relefant14 und chromo23 gefällt das.
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.949
    Zustimmungen:
    5.694
    ... Und immer noch die Marktlücke des Jahrzehnts. Anlegethermometer, verchromt / schwarz, klein, flach und schnell. 30€.

    Kickstarter?
     
    DaBougi und chromo23 gefällt das.
  14. chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    324
    Na toll, jetzt bin ich wieder angefixt... ich hatte das eigentlich schon erfolgreich verdrängt ....:confused:
     
    joost gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.949
    Zustimmungen:
    5.694
    Eigentlich™ gäbs die Dinger ja schon ->


    upload_2020-8-2_13-56-44.png
    upload_2020-8-2_13-57-38.png
     
Thema:

Probleme beim Umstieg auf La Pavoni

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Umstieg auf La Pavoni - Ähnliche Themen

  1. Sage Oracle Touch - Probleme mit Tamper und Espressomenge

    Sage Oracle Touch - Probleme mit Tamper und Espressomenge: Hallo zusammen, ich habe seit einigen Wochen eine Sage Oracle Touch. Leider habe ich immer noch Probleme. Auch wenn die Maschine hier nicht so...
  2. La San Marco SM96 doserlos

    La San Marco SM96 doserlos: Ich möchte das LSM 96 modifizieren, um es doserlos zu machen. Hat jemand Erfahrung mit der Demontage von maler und welche Probleme hatten Sie....
  3. Bezzera BZ10 - Probleme beim Bezug

    Bezzera BZ10 - Probleme beim Bezug: Guten Morgen zusammen! Meine Bezerra BZ10, circa 8 Jahre alt, baut keinen Druck mehr beim Espresso-Bezug aufbaut. Dann klingt die Pumpe untypisch...
  4. Probleme mit V60 und Comandante

    Probleme mit V60 und Comandante: Hallo, ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Bereich gelandet zu sein. Im Moment versuche ich mich an folgendem Kaffee im V60 und gemahlen mit...
  5. La Pavoni Professional Thermosicherung ankleben

    La Pavoni Professional Thermosicherung ankleben: Hallo, könnt ihr mir sagen mit welcher Paste ich die neue Thermosicherung anbringen kann, die fällt sonst immer wieder raus. Ich habe leider noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden