Probleme Espressobezug La Pavoni Professional

Diskutiere Probleme Espressobezug La Pavoni Professional im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin im Besitz einer La Pavone Professional und verzweifelt leider ein bisschen daran, einen leckeren Espresso zu bekommen. Er ist...

  1. #1 danir23, 29.12.2017
    danir23

    danir23 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ich bin im Besitz einer La Pavone Professional und verzweifelt leider ein bisschen daran, einen leckeren Espresso zu bekommen. Er ist immer viel zu sauer und ungenießbar. Ich bin mittlerweile von Supermarktbohnen zu Arabica Bohnen eines lokalen Rösters gewechselt. Die Crema ist auch um Welten besser geworden, der Espresso leider nicht. Ich benutzte eine La Pavoni Kube Mill als Mühle. Bei der Pavoni habe ich vor einer Woche alle Dichtungen gewechselt und alles gesäubert, daran kann es also nicht mehr liegen. Der Pressostat regelt bei 1-1,1bar ab.

    Zu meinem Vorgehen:
    1. Maschine anschalten und bis ca. 1bar warten
    2. Dampffehldruck ablassen
    3. Leerbezug um Tasse zu wärmen
    4. Espresso beziehen (25s Durchlaufzeit)

    Ich habe schon viele Kombinationen an Mahlgrad und Mahlmenge ausprobiert. Wenn ich zu fein mahle, "zerbricht" die Crema und sieht nicht appetitlich aus, wenn ich zu grob mahle wird die Crema zu hell bzw. läuft der Espresso zu schnell durch. Geschmacklich habe ich leider keine Besserung hinbekommen. Gefühlt könnte ich auch gleich auf Zitronenwasser wechseln...

    Wo liegt der Fehler? Langsam gehen mir die Ideen aus, was ich noch ändern könnte. Ich würde so gerne mit dieser wundervollen Maschine einen leckeren Espresso zaubern können :(

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  2. #2 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Deine Maschine ist ziemlich sicher noch deutlich zu kalt. Die Brühgruppe muss so heiß seine, dass du sie nicht anfassen kannst. Also einfach länger warten.
    Wenns klappt bitte nicht denken, dass du dann wieder auf Supermarktkaffee umsteigen könntest.
     
    sumac gefällt das.
  3. #3 yoshi005, 29.12.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    961
    ... und hier einlesen: Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..
    Dazu ein paar youtube-Videos von guten Bezügen und viel üben. Eine la pavoni ist eine Zicke, das schafft kaum jemand auf Anhieb.

    Viel Glück und Geduld wünscht yoshi
     
  4. #4 danir23, 29.12.2017
    danir23

    danir23 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Antwort! Die Brühgruppe ist aber leider extrem heiß. Ich kann Sie bei meinen Bezügen nicht anfassen...
     
  5. #5 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Die Brühgruppe müsste außen grob 85° haben (vor dem Bezug), 75 fühlen sich auch schon sehr heiß an. Wenn das Manometer das erste mal 1Bar anzeigt ist gerade mal das Wasser auf Temperatur, aber unmöglich die ganze Maschine. Der Leerbezug hilft bei der Pavoni zwar ungemein beim Beschleunigen des Aufheizens, das wird aber alleine noch nicht reichen. Gib ihr einfach nochmals 5min. Der beschriebene Geschmack passt auch zu "zu kalt".
     
  6. #6 Chlenz, 29.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2017
    Chlenz

    Chlenz Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    67
    Versuch es doch mal mit einem Temperaturmessstreifen um etwas Gefühl für die Wärmeentwicklung an der Brühgruppe zu bekommen. Mit der bloßen Hand wirst Du das nicht gut messen können. Mir persönlich hat das bei meiner Cremina am Anfang auch sehr geholfen. Nach ein paar Wochen weißt Du dann in etwa, wie warm die Gruppe nach zwei/drei kurzen Leerbezügen und etwas Pumpen ist und wie sie sich nach einer gewissen Standzeit verhält.
     
  7. #7 danir23, 29.12.2017
    danir23

    danir23 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    5
    habe gerade nochmal einen Versuch gewagt: 30min aufheizen lassen, mehrere Leerbezüge, ST heiß gemacht. Ergebnis: sauer, keine Änderung zu vorher. Parameter waren 8g in Einersieb, 1,1 bar, 25s Durchlaufzeit. Wenn sich mit dem "guten" Kaffee wenigstens eine Änderung zeigen würde bei anderer Temperatur, Mahlgrad o.ä. dann wüsste ich wenigstens was ich ändern soll. Habe mir erstmal ein Tauchthermometer bestellt, um mal zu messen was da eigentlich rauskommt.

    Danke für den Link zu den Praxistipps. Die hatte ich bereits intus und versuche alle möglichst gut umzusetzen. Dennoch leider keine Besserung.
    Langsam wird's zur Challenge :p
     
  8. #8 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Okay, nach 30min ist sie dann wohl überhitzt, was aber dann wohl nicht das Problem ist.

    Nächster Tipp: Benutze das 2er Sieb, bei der Pavoni sind glaube ich aus dem Stehgreif grob 12-14g ganz gut.
    1er Siebe sind ohnehin schon schwierig, bei der Pavoni meiner Meinung nach sogar noch schwieriger, weshalb ich dessen Nutzung schnell verworfen habe.

    Also nochmal von vorne, 15min Aufheizen, ein Leerbezug und dann ein richtiger mit dem 2er. Wenn das nicht klappt, am besten ein Video vom ganzen Prozedere machen. Ob die Bohnen was taugen, wissen wir natürlich auch nicht.
     
  9. #9 mrbredon, 29.12.2017
    mrbredon

    mrbredon Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    42
    Wenn zu sauer, dann solltest Du versuchen die Extraktion zu erhöhen, z.B. mehr Kaffee
    Ich verwende 9-11g im Einersieb und 14-15,5g im Zweiersieb.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  10. #10 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Mehr Kaffee bedeutet eine geringere Extraktionsrate.
    Allerdings könnte er helfen, grobe Bezugsfehler, wovon ich gerade noch ausgehe, zu vermeiden um überhaupt einigermaßen gleichmäßig zu extrahieren. Beim gering befüllten 1er kommt es sehr leicht zu Channeling. Also wie gesagt, probier das 2er.
     
  11. #11 joost, 29.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2017
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    2.086
    hmm... wir haben hier 2 Diven rumstehen, beide machen erstklassigen Espresso aus dem Einer und auch meine Tochter hat das auf Anhieb nach 5 minütiger Mahl- und Tamperschulung hinbekommen. Mit dem Zweier wird uns allerdings das Ergebnis zu stark (für 1x Hebeln). Füllung im Einer ist inetwa 9 gr., +- 1 gr., Durchlauf ca. 20 - 26 sec. mit gut Gegendruck. Schraub mal den Doppelauslauf unten ab, dann kannst Du das "Rattenschwänzchen" beurteilen. Es sollte stabil und satt sein, ohne abzureißen.

    ... oder gib einfach etwas mehr Pulver ins Einer. Wenn dann der Widerstand zu hoch wird, einen Ticken gröber mahlen.

    Ein Video wäre hilfreich, Puck vor und nach Bezug inbegriffen.
    Welches Baujahr ist Deine Diva? Wenn sie aus den 90ern kommt, dann empfiehlt sich der Temperaturmod. So wie Du sie beschreibst, ist sie zu heiss. Geh mal auf 0.9 bar und glühe weniger vor.

    Edith: meine Erfahrungen beziehen sich auf die 50er- Gruppe, also nicht auf die neuesten Modelle
     
  12. #12 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Du hast ältere, oder? Die 1er wurden verändert, mit dem neuen bin ich nie gut klar gekommen.
     
  13. #13 mrbredon, 29.12.2017
    mrbredon

    mrbredon Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    42
    Das gilt aber nur bei gleicher Bezugszeit, oder?
    Wenn ich die Menge gleich lasse, diese aber durch mehr Kaffee presse, dann müsste doch die Extraktion höher sein.

    Im Internet findet man immer wieder den Hinweis, dass zu bitter = zu viel Kaffee. Im Umkehrschluss müsste dann sauer zu wenig Kaffee sein.

    Wo ist mein Denkfehler?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  14. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    2.086
    Prä-Millenium, beide. Korrekt.

    ohne Not? Wie leichtsinnig o_O
    Ja, mit der neuen 60er Gruppe hab ich keine Erfahrung. Zeit wirds :)


    ... sofern man denn sauer und bitter so wirklich wirklich echt auseinander halten kann :/
     
  15. #15 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Es kommt gewissermaßen noch auf die Nebenwirkungen der Dosisänderung drauf an. Sauer spricht eigentlich eindeutig für Unterextraktion. Die Erhöhung der Dosis verringert die Extraktion weiterhin. Irgendwo in den Tiefen des Internets findet sich eine Arbeit von Schulman darüber, ich glaube sie haben nicht mal rausgefunden warum es genau der Fall ist, sondern nur das es so ist.
    Aber: Erhöhst du die Dosis erhöhst du auch den Widerstand, für die selbe Espressomenge erhöht sich nun die Zeit des Durchlaufs, was laut Schulman die Sauer/Bitter Waage mehr zum Bitteren verschiebt. Die Extraktion hat sich dadurch allerdings nicht verbessert, sondern es haben sich nur die Verhältnisse verschoben.
    Bei einem richtig sauren Espresso sollte man die Extraktion erhöhen. Das macht man durch feineres Mahlgut, mehr Wasser oder geringere Dosis. Je nachdem wie die Konzentration aussehen soll, kann man hier kombinieren. Ist der Durchfluss bereits korrekt, müsste man feiner mahlen (weniger Durchfluss) und geringer Dosieren (mehr Durchfluss), beides erhöht dann die Extraktion bei gleichem Durchfluss.
     
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    2.086
    ich glaub immer noch, die temperamentvolle Dame ist bei >>0.9 bar und dieser Vorglühzeit einfach viel zu heiss für die Bohne. Besonders, wenn sie keine Temperaturmodifikation hat. Meine Diven sind nach 7 - 8 Minuten und einem Leerbezug bei .9 bar auf wunderbar passender Arbeitstemperatur für die meisten Bohnen, ohne Temperaturmod würden sie ein paar Minuten später schon ins Überhitzen kommen, mit Mod ists egal. Der kommt aber bei ~1.1 bar auch so langsam an seine Wirkungsgrenze.

    Ich denke, wir sollten erstmal auf den TE warten, bevor wir kompliziert werden und erstmal austesten müssten, ob denn wirklich der Unterschied von sauer zu bitter überhaupt eindeutig detektiert wird :rolleyes:
     
  17. #17 mrbredon, 29.12.2017
    mrbredon

    mrbredon Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    42
    Mach irgendwie Sinn.
    Bei der Pavoni ist die Menge zumindest nach oben begrenzt, d.h, bei saurem Espresso: Feiner und/oder weniger?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  18. #18 Max1411, 29.12.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    959
    Hast völlig recht, sollte eigentlich auch gar nicht für den TE sein, sondern nur auf die Frage von mrbredon eingehen. Ich glaube auch nicht, dass das zum jetzigen Zeitpunkt hilfreich für den TE ist, im Gegenteil.

    Zu heiß war sie garantiert nach den 30min, das Vorgehen im Eingangsposting war allerdings das Gegenteil. Zu heiß macht außerdem eine sehr dunkle Crema und sollte dann auch eher bitter als sauer sein. Eigentlich erkennt man das recht eindeutig beim Bezug. Ich glaube immern och an einen gröberen Bezugsfehler oder vielleicht auch auf die Bohnen. Wir wissen ja noch nichts über die Röstung.

    @mrbredon
    Genau, vorausgesetzt die Maschine ist nicht zu kalt.
     
  19. Tenor

    Tenor Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    17
    @danir23, kannst Du uns einen Anhaltspunkt geben, wie fest Du den Hebel drückst? Vielleicht drückst Du aufgrund einer Fehlvorstellung viel zu leicht und hast deshalb den Mahlgrad viel zu grob eingestellt.
     
    joost und Max1411 gefällt das.
  20. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    2.086
    Wie gesagt: Video wäre hilfreich. Dann hätte man in 5 Minuten geklärt, was sonst womöglich Seiten dauert.

    Ach ja:



    :D
     
    Max1411 gefällt das.
Thema:

Probleme Espressobezug La Pavoni Professional

Die Seite wird geladen...

Probleme Espressobezug La Pavoni Professional - Ähnliche Themen

  1. Isomac La Cafetera vs Gaggia Caffee

    Isomac La Cafetera vs Gaggia Caffee: Moin, nachdem ich vor kurzem bei Freunden aus deren ECM Technika getrunken habe, habe ich auch Lust auf guten Espresso bekommen. Bei eBay habe...
  2. [Zubehör] Suche verschiedene "La Pavoni" Teile

    Suche verschiedene "La Pavoni" Teile: Hallo zusammen, da ich zur Zeit eine Pavoni Professional und Mignon aufbereite, bin ich auf der Suche nach den folgenden Teilen: Definitiv...
  3. Milchschaum La Spaziale Dream

    Milchschaum La Spaziale Dream: Hallo, ich habe mir die Dream gekauft und verzweifel so langsam, da ich keinen vernünftigen Milchschaum hinbekomme. Mit meiner alten Maschine...
  4. La Spaziale Mini Vivaldi II oder Dream-T

    La Spaziale Mini Vivaldi II oder Dream-T: Servus, ich suche eine der beiden Maschinen oben. Gerne neuwertig und nur mit OVP und Kaufbeleg. Abholung im Raum München +100km. Angebote gerne...
  5. Was habe ich mir da bloss angelacht? La Pavoni Instandsetzung.

    Was habe ich mir da bloss angelacht? La Pavoni Instandsetzung.: Hallo Gemeinde, ich habe schon vor einiger Zeit (4-5 Jahre oder so) eine angeblich funktionierende La Pavoni Europiccola bei Ebay geschossen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden