Probleme mit der Eureka Mignon XL

Diskutiere Probleme mit der Eureka Mignon XL im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Dafür Fortissimo von Müller [...]Mainz, 60% Arrabica, 40% Robusta. Klick mich, ich bin ein Link. ist das Vst 18 Gramm keine gute Wahl. Warum: bei...

  1. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.971
    Zustimmungen:
    10.122
    Dafür
    Klick mich, ich bin ein Link.
    ist das
    keine gute Wahl.
    Warum: bei der Nutzung von VST muss man noch feiner mahlen - und das fördert bei dieser Art Röstung die Bitterkeit.
     
    Silas gefällt das.
  2. #22 Fieser-Kardinal, 09.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Liefert denn die Mühle immer eine konstante Menge Mahlgut? Ich habe eine Stark, welche bis auf das Gehäuse baugleich zur XL ist. Ich wiege den Dosingcup nach der Mahlung und habe eine nicht unerheblich große Streuung, das finde ich nicht gut. sollte sich eigentlich ja im 0,3g Bereich bewegen, aber ich hab stellenweise deutlich höhere Abweichungen. Nur durch nachmahlen oder ggf. etwas wegschütten erhalte ich die Konstanz in der Tasse. Das Mahlgut ist bei mir gut homogen, aber die Ausgabemenge variiert ziemlich, zu viel für meinen Geschmack.
     
  3. #23 Dauphin, 09.12.2022
    Dauphin

    Dauphin Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    51
    Euer Gnaden (geiler User-Name), die Menge ist innerhalb der 0,2g Toleranz… allerdings bleibt ift recht viel im Schacht hängen, weswegen die Mühle immer nen Klapps am Ende bekommt.

    Nach einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung hab ich ein anderes Sieb gefunden. Es könnte das von der Xenia sein. Ist leider ohne jede Markierung… die EU könnte mal eine Kennzeichnungspflicht für Siebe einführen!!!!!1!!!11!elf

    Von der Menge her bin ich in dem Sieb jetzt knapp unter dem Sieb. Jetzt kommen in 25 Sekunden auch annähernd 45gban FA89D753-09ED-4115-B344-89D1FD23C28F.jpeg 50680856-7BCF-4D02-B4DB-EFDD9AF82DE4.jpeg
     
  4. #24 GAREA, 09.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2022
    GAREA

    GAREA Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Die Kaffeemacher haben die XL ja getestet und kamen (mit deren Bohne und wohlgemerkt nach nur 10 Mahlvorgängen) auf eine Standardabweichung von 0.27:
    Eureka Mignon XL Espressomühle im Profi-Test.
    +/- 0.3g sollten daher nicht allzu sehr verwundern.
     
  5. #25 Fieser-Kardinal, 09.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Ich habe Mahlmengenabweichungen von über 0,7-1,5g, es schwankt sehr oft. Ab und zu trifft man es gut, dann fangen die Ausreißer wieder an. Das Mahlgut selbst ist aber homogen und gut, die bezogenen Espressi auch sehr lecker. Nervt trotzdem und hatte ich auch ehrlicherweise anders erwartet.
     
  6. #26 vultureway, 09.12.2022
    vultureway

    vultureway Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2017
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    180
    Hast Du die Abweichungen per Timer oder per Abwiegen der Bohnen vorher? Ich mache zweiteres und bin happy.
     
  7. #27 Schlachsahne, 09.12.2022
    Schlachsahne

    Schlachsahne Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    69
    keine gute Wahl.
    Warum: bei der Nutzung von VST muss man noch feiner mahlen - und das fördert bei dieser Art Röstung die Bitterkeit.[/QUOTE]

    Diese Effekt ist aber beim 15 Gramm vst wesentlich stärker. In das 18er bekommt man locker 19-20 Gramm dunklen Espresso, dann kann man "normal"mahlen und hat einen wesentlich gleichmäßigeren Bezug als mit Standart Sieben
     
  8. GAREA

    GAREA Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    - Bei ein und derselben Bohne mit gleicher Frische?
    - "Mahlmengenabweichungen von 0.7-1.5g" = +/-0.35g bis +/-0.75g?

    Mal angenommen die Standardabweichung von 0.27g stimmt, dann sollte bei (annähernd) normalverteilter Mahlmenge in 95% der Fälle die Mahlmenge in einer Range von 1.06g, also +/-0.53g um den Mittelwert, liegen.

    Wenn es öfter stärker abweicht, wäre mir das auch zu viel.
     
    shadACII gefällt das.
  9. #29 Fieser-Kardinal, 09.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Die Abweichung ist Timer bezogen. Ich ziehe mir z.B. 6,5sek lang Kaffee aus der Mühle, habe annähernd immer gleich viel Bohnen im Hopper und habe den Mahlgrad entsprechend eingestellt. Das Ziel ist mit den aktuellen Bohnen 17,5g. Laut den Kaffeequatschern sollte das ja dann minimal 17,23g und maximal 17,77g sein.

    Meine Abweichungen gehen aber bis minimal 16g und bis maximal 19g. Ab und zu treffe ich die 17,5 +/-0,2g prima, die nächsten Bezüge sind dann schon wieder zu viel oder zu wenig. Meine Abweichungen bewegen sich im Mittel zwischen 0,7-1,5g bei den Bezügen. Hatte die Mühle auch bereits offen und habe alles penibel gereinigt und kontrolliert, das einzige was ich sehen konnte dass die Motorachse eine Unwucht hat (=eiert) und auch die Maschine in Gänze dadurch vibriert.

    Ich vermute, dass sich dadurch mal mehr, mal weniger Mahlgut im Auswurf löst/sammelt und es dadurch zur Abweichung kommt. Da das Mahlgut homogen ist kann man eine ungenaue Ausrichtung der Mahlscheiben zueinander wohl ausschließen.
     
  10. GAREA

    GAREA Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Standardabweichung = 0.27g heißt nicht, dass du höchstens 0.27g von der Zielmenge abweichst.
    +/- 1.5g scheint mir wiederum zu viel zu sein. Bleibt vielleicht was im Auswurf hängen, das dann erst im nächsten Mahlvorgang rauskommt?
     
    Silas gefällt das.
  11. #31 Fieser-Kardinal, 09.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Wie darf man den Begriff denn dann deuten? Ich denke schon, dass da was hängen bleibt und sich beim nächsten Bezug löst. Die Metallrutsche ist z.b. nur eingelegt und hat oben Kanten, an denen sich Mahlgut sammeln kann.
     
  12. GAREA

    GAREA Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    So wie er definiert ist: als Wurzel des (arithm.) Mittels der quadratischen Abweichungen vom Mittelwert (17.5g).
    Vielleicht klappt der Trick mit dem Klaps von Dauphin.
     
  13. #33 Fieser-Kardinal, 09.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Oje, habe das völlig fehlinterpretiert. :eek: Danke für den Hinweis.
     
  14. #34 Judokus, 10.12.2022
    Judokus

    Judokus Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    11
    Ich finde die Erklärung anhand der zugrundeliegenden Verteilungsfunktion immer hilfreich. Wie oben schon geschrieben: unterstellt man eine Normalverteilung, gilt

    Die Standardabweichung σ [​IMG] beschreibt die Breite der Normalverteilung. Die Halbwertsbreite einer Normalverteilung ist ungefähr das 2 , 4 [​IMG]-Fache (genau 2 2 ln ⁡ 2 [​IMG]) der Standardabweichung. Es gilt näherungsweise:

    • Im Intervall der Abweichung ± σ [​IMG] vom Erwartungswert sind 68,27 % aller Messwerte zu finden,
    • Im Intervall der Abweichung ± 2 σ [​IMG] vom Erwartungswert sind 95,45 % aller Messwerte zu finden,
    • Im Intervall der Abweichung ± 3 σ [​IMG] vom Erwartungswert sind 99,73 % aller Messwerte zu Normalverteilung
    Normalverteilung – Wikipedia

    Sprich in 32 % der Fälle sind die Abweichungen größer als +/- sigma

    Edith: nicht umsonst werden bei Messgeräten eher +/- 2 sigma angegeben.
     
    Till7 und GAREA gefällt das.
  15. #35 Achim_Anders, 11.12.2022
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    1.549
    Eventuell ist dein flapper verbogen oder falsch eingesetzt.
     
  16. #36 Fieser-Kardinal, 11.12.2022
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    Das war er sogar, habe ich korrigiert. Die Abweichung blieb jedoch.
     
    Achim_Anders gefällt das.
  17. #37 Fieser-Kardinal, 04.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2023
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2022
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    104
    So, hier nochmal ein Bericht zur Stark / XL:

    Da bei meiner ersten Maschine die Mahlmenge trotz Timer sehr variiert hat (wir sprechen von teilweise 2-4g Unterschied zwischen den Bezügen) und wir damit trotzdem jeden Shot abwiegen mussten, haben wir gestern vom Händler einen Austausch in Form einer neuen Stark Mühle erhalten.

    Ich habe den Mahlgrad mit Klirr voreingestellt und so gemahlen wie bisher. Direkt aufgefallen ist mir das viel feinere Mahlgut, wollte dann aber doch mal versuchen, daraus einen Shot zu holen. Da hat es mir beim Bezug den Puck betoniert. Kam einfach nix raus. So etwas hatte ich noch nie. Also eine ganze Nummer gröber gestellt und von vorne .... wieder betoniert. :eek: Also nochmals eine weitere Nummer gröber und nochmals versucht. Jetzt kam was raus.

    Etwas zu lang gelaufen, aber eine ganz andere Konsistenz als mit der vorherigen Mühle. Ich hab mich dann doch getraut, das zu trinken und war sehr erstaunt. So einen guten und leckeren Shot haben wir bisher nicht mal im Ansatz hin bekommen. Ich war echt überwältigt und überrascht vom Ergebnis.

    Die alte Mühle muss daher ein ziemliches Problem gehabt haben. Die neue Mühle läuft auch viel ruhiger und erzeugt keine Vibrationen mehr, die ich vorher sogar im Boden spüren konnte.
     
    jala01 und Bad_Rockk gefällt das.
Thema:

Probleme mit der Eureka Mignon XL

Die Seite wird geladen...

Probleme mit der Eureka Mignon XL - Ähnliche Themen

  1. Eureka MIGNON SPECIALITA Probleme

    Eureka MIGNON SPECIALITA Probleme: Ich habe seit gut zwei Wochen die Eureka im Einsatz. Eigentlich dachte ich, sie läuft so wie sie laufen sollte, nun sind mir aber zwei Sachen...
  2. Eureka Mignon Magnifico Kaffeemehl Probleme

    Eureka Mignon Magnifico Kaffeemehl Probleme: Wenn ich nach mehreren Stunden die Kaffeemaschine und Mühle einschalte, Mahle ich zuerst für 1,2 sekunden Kaffeemehl aus. Anschließend Mahle ich...
  3. Probleme mit der Eureka Mignon MCI

    Probleme mit der Eureka Mignon MCI: Hallo, ich habe mich jetzt hier angemeldet, weil ich mit den Problemen mit der Eureka, auch nach dem Lesen aller relevanten Beiträge dazu, nicht...
  4. Probleme mit Eureka Mignon Specialita

    Probleme mit Eureka Mignon Specialita: Hallo zusammen! Vor ca. einem halben Jahr, habe ich mir eine neue Mühle gegönnt, die Eureka Mignon Specialita. Anfangs war ich wirklich hellauf...
  5. Eureka Mignon -neues Modell - Probleme (Elektronik?)

    Eureka Mignon -neues Modell - Probleme (Elektronik?): Hallo zusammen! Ich habe Probleme mit meiner Mühle, einer Eureka Mignon (neues Modell mit Display). Als ich heute morgen am Touchdisplay von zwei...