Probleme mit Edelstahlkessel bei ECM Maschine

Diskutiere Probleme mit Edelstahlkessel bei ECM Maschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hab gerade dieses YouTube Video gefunden in dem eine 2 Jahre alte ECM Maschine gezeigt wird. Es gibt anscheinend massive Probleme mit Korrosionen...

  1. #1 Karl Raab, 24.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.314
    Zustimmungen:
    1.105
    Hab gerade dieses YouTube Video gefunden in dem eine 2 Jahre alte ECM Maschine gezeigt wird. Es gibt anscheinend massive Probleme mit Korrosionen durch die Anbauteile aus anderen Metallen an dem Kessel. Nach 2 Jahren macht die Maschine auch sonst keinen guten Eindruck...(defekter Pressostat, verschmorte Kabelschuhe, undichte Verbindungen u.a.)

     
  2. #2 Herr Mahlzahn, 24.08.2020
    Herr Mahlzahn

    Herr Mahlzahn Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    Da ich mich derzeit in einer Überlegens- und Recherchephase befinde (brauch / will ich einen Siebträger - einlesen und hier informieren über Systeme und Modelle bevor ich ggf final um Entscheidungshilfen frag) bin ich natürlich längstens auch über ECM gestolpert. Wäre natürlich interessant, was Fachleute dazu sagen, denn zumindest für einen Laien wie mich wirken die Maschinen ja generell schon mal etwas sauberer verarbeitet (Gehäuse), den Anspruch auf Qualität und Umsetzungskompetenz schreibe ich (vielleicht leichtgläubig?) auch mal zu und letztlich kann ich mir fast nicht so recht vorstellen, dass ein doch im Wettbewerbsfeld jeweils deutlich höherpreisiges Produkt seit vielen Jahren „geht“, nur weil es genug Etikettentrinker gibt.

    Unbelastet jeglicher Erfahrungen kommen mir beim Anschauen des Videos mehrere Fragen:
    - die Maschine soll 2 Jahre alt sein. Um welches Modell handelt es sich? Bei so einem Verriss wäre das ja mal spannend zu wissen.
    - „the machine has never been switched off“ ... erzählt der Herr gleich zu Beginn. Ernsthaft? Haben da Hobby-Baristas in der Wechselschicht 24/7 zwei Jahre lang Espressi gezogen oder worin liegt der Sinn dieses Stresstests?
    - im Kommentar erwähnt der Kanalbetreiber, dass ECM mehr oder weniger umgelabelte / nachgebaute Maschinen mit Bezzera-Ursprung sind (die Historie ist mir geläufig auch Dank des Boards). Spricht da vielleicht ein ganz klein wenig verletzte Ehre mit, wie es der grobe Teutone wagen kann italienische Nationalheiligtümer bauen zu wollen? (Ich bitte das nun nicht bierernst zu nehmen)
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.839
    Zustimmungen:
    24.235
    Da wäre ich mir nicht so sicher, funktioniert in anderen Märkten ja auch.
    Deine Skepsis bezüglich der Repräsentativität des Videos teile ich allerdings auch. Objektivität kann man bei einzelnen Internetvideos wohl kaum uneingeschränkt unterstellen...
     
    Tigr und NiTo gefällt das.
  4. #4 Karl Raab, 24.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.314
    Zustimmungen:
    1.105
    Da sie selbst keine ECM Maschinen sondern Konkurrenzprodukte vertreiben sind sie natürlich nicht unbefangen (wenn sie ECM vertreiben würden wären sie es natürlich auch nicht!). Allerdings sprechen die Bilder schon ein wenig für sich und so ein größerer Händler kann es sich auch nicht erlauben und wird sich auch kaum die Mühe machen so eine Geschichte komplett zu inszenieren und zu erfinden. In den USA wird ECM auch im Wesentlichen nur von den großen 3 (WHL, First Line und Clive Coffee) vertrieben. Ich denke die werden schon die eine oder andere Maschine zerlegt und repariert haben. Die Bilder sprechen ja auch ein Stück weit für sich. Wäre interessant ob es noch mehr solche Erfahrungen bei anderen ECM Usern gibt...
     
  5. #5 Karl Raab, 24.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.314
    Zustimmungen:
    1.105
    Denke auch das die Maschine mehr belastet wurde wenn die nicht ausgeschaltet wurde und wohl eher einer 4-5 jährigen "normalen" Maschine entspricht. In den USA scheint der Strom billiger zu sein:). Hab allerdings meine Bezzera in den ersten Jahren auch am Tag durchlaufen lassen und die sah dann nicht so aus. Sollte eine Maschine mit dem Qualitätsanspruch von ECM auch 2 Jahre aushalten können....
     
    Herr Mahlzahn gefällt das.
  6. #6 Fluchtkapsel, 24.08.2020
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    428
    Dale B. Cooper gefällt das.
  7. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    801
    Muss eine frühe Synchronika sein, zumindest vor Herbst 2017, es fehlt die Halterung fürs Blindsieb unter der Tassenablage.
    Mich würde auch interessieren mit was die entkalkt wurde......
     
  8. #8 Karl Raab, 24.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.314
    Zustimmungen:
    1.105
    Daran hatte ich auch gedacht...
    Die Maschine hat allerdings einen liegenden Boiler und die Synchronika zwei stehende, oder? Entkalken könnte allerdings schon Probleme machen, wenn die da zu aggressiv vorgegangen sind...
     
  9. #9 Espressojung, 24.08.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.052
    Zustimmungen:
    1.620
    Den Pressostat im Video hab ich bei ECM Maschinen (und das waren schon weit über 100)
    noch nie gesehen, mag sein, dass einer "was gutes" tun wollte und so das Ding nachträglich eingebaut hat.
    Die gezeigten Undichtigkeiten kommen bei vielen Espressomaschinen sehr oft vor. (mal mehr, mal weniger).
     
    Dale B. Cooper und -Dune- gefällt das.
  10. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    1.381
    Also ein einziges aus dem Internet gezogenes Video mit diesem Grundtenor zu diskutieren, halte ich für mich nicht für zielführend. Denn fakes und "Geschichten" gibts da wie Sand am Meer.
     
    Senftl, Dale B. Cooper und cbr-ps gefällt das.
  11. mmstar

    mmstar Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ein Einzelfall scheint das bei ECM nicht zu sein.
    Der Schweissprozess beim Edelstahl ist auch bei meiner Maschine schlecht und wurde durch die Qualitätssicherung bei ECM nicht entdeckt.
    Die Schweisstelle wurde im Prozess nicht hinreichend gegen Sauerstoff geschützt.

    Bei meiner ECM Elektronika (inzwischen 8 Jahre alt) hat es im inneren geklappert als ich sie verschoben habe um darunter zu putzen.
    Ursache ist ein abkorrodierter Edelstahlbolzen der am Edelstahlkessel mangelhaft verschweisst worden ist. Wer weiss wie lange der Bolzen schon in der Maschine lag.
    Wäre bestimmt heftig geworden wenn der Kessel beim Bezug "abgeblasen" hätte.
    Die Schäden oder Verletzungen will ich mir lieber nicht ausmalen.

    ECM hat folgendes auf meine Anfrage geantwortet:
    Sie würden den Kessel (178,44€ +MwSt.) über einen Fachhändler auf Kulanz erstatten.
    Leider kommen Reparaturkosten von mindestens 300 Euro auf mich zu, was für mich in keinem Verhältnis steht.
    Die Ursache ist schliesslich ein Produktionsfehler bei ECM und noch dazu an einem Edelstahldruckkessel.
    Ich werde nun gezwungen weitere 300 Euro aus zu geben um weiterhin eine funktionsfähige Maschine zu haben.

    Die Maschine hat einen aktuellen Neupreis von 2399 Euro.
    Man sollte doch meine, dass man so eine Maschine auch vererben könnte...

    Zitat der ECM Webside:
    "ECM Premium-Technik
    Durch ihre perfekte handwerkliche Verarbeitung, ihre ausgefeilte Technik, und ihr elegantes Design bieten ECM Espressomaschinen Spitzenprodukte in höchster Qualität."

    Das sehe ich anders, ECM Produkte werde ich keine mehr kaufen!
     

    Anhänge:

    Silas und Karl Raab gefällt das.
  12. #12 Espressojung, 22.09.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.052
    Zustimmungen:
    1.620
    Natürlich ist das ärgerlich, aber nichtsdestotrotz,
    kann man das (problemlos) reparieren.
    Kessel ausbauen, in das vorhandene Loch ein neues Kernloch für M8 (6,8mm) bohren,
    M8 Gewinde einschneiden, neue Edelstahl Stiftschraube mit Gewindedichtmittel einsetzen - fertig.
     
    Londoner und Lancer gefällt das.
  13. #13 Londoner, 22.09.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    843
    Ich hab mich schon mehrfach gefragt, was wohl der (qualitative) Unterschied der oben abgebildeten "3-Loch-Heizung" im Gegensatz
    zu den "üblichen Einschraubheizungen" (wie man sie von den meisten Mechanika-/Technikamodellen noch kennt) ist.
    Teils werden bei ECM ja diese und teils auch jene verbaut.
    Warum ist man bei einigen Modellen von der alt bewährten Technik der Einschraubheizung weg?
    Platzgründe?

    Für mich sah die 3-Loch-Heizung immer schon etwas filigran und anfällig aus....weiß nicht warum, mag auch nur ein Eindruck sein,
    aber so hochwertig und solide, wie die Einschraubheizungen wirkt sie auf mich nicht.

    @Espressojung
    Kannst du qualitative Unterschiede (was das Material, die Dichtigkeit, die Montage angeht) zwischen den beiden Typen feststellen?
    (Da du ja anscheinend schon zahlreiche ECM-Maschinen auf dem Tisch hattest).
     
  14. #14 Espressojung, 22.09.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.052
    Zustimmungen:
    1.620
    Genau das habe ich mich auch schon gefragt.
    Bei meiner Maschine ist ein Kupferboiler eingebaut, die Maschine ist von 2013 und es ist immer noch die 1. Heizung eingebaut.
    Die Erfahrung die ich bisher gemacht habe ist die, dass die Edelstahlkessel selten was mit Verkalkung zu tun haben haben im Gegensatz
    zu den Kupferboilern die eher ein Kalkproblem haben.
    Allerdings sind die neuen Heizungen (mit Dreilochflansch) empfindlicher gegenüber den "alten" Gewindeheizungen.
    Ich habe auch schon darüber nachgedacht, wie sinnvoll es ist die "alte" Heizung in den neuen Edelstahlboiler zu integrieren.
    Hierzu müßte ein "Adapterflansch" mit dem 1" Gewinde auf die 3 Stehbolzen aufgeschraubt werden.
    Nachteil hierbei ist, dass es wieder eine Dichtstelle mehr gibt.
    (1. Dichtung Dreilochflansch zum Boiler, 2. Dichtung Heizung zum 3-Lochflansch).
     
    Londoner gefällt das.
  15. mmstar

    mmstar Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Die Unzufriedenheit bezieht sich in erster Linie darauf, dass ECM mir die, vergleichsweise hohen, Umbaukosten auferlegt um auf Kulanz etwas zu bekommen.
     
    Silas und Mitchko gefällt das.
  16. #16 Espressojung, 22.09.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.052
    Zustimmungen:
    1.620
    Ich habe zuletzt einen solchen Umbau durchgeführt und genau 1h für den Austausch des Kessel gebraucht.
    Da sind die 300,- € schon recht fürstlich bemessen. ==> max. 100,-€ sind hierfür ein fairer Preis.
     
Thema:

Probleme mit Edelstahlkessel bei ECM Maschine

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Edelstahlkessel bei ECM Maschine - Ähnliche Themen

  1. Bazzar A3 (Isomac Tea) "Probleme" - suche Hilfe

    Bazzar A3 (Isomac Tea) "Probleme" - suche Hilfe: Hallo zusammen, sorry vorab für den langen Text. :-/ ich besitze schon einige Jahre die o.g. Maschine - von Schwiegervater geerbt, der hat die...
  2. Bezzera BZ99 - Probleme Wasserdampf

    Bezzera BZ99 - Probleme Wasserdampf: Hallo liebe Community, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich habe folgendes Problem mit meiner BZ99 Bj2001: Nach Einschalten der...
  3. Generelle Frage zu Mühle, E61, Temperatur, Zeit, Problemen, usw.

    Generelle Frage zu Mühle, E61, Temperatur, Zeit, Problemen, usw.: Hallo zusammen, ich habe nun seit ca. 1 Jahr eine Siebträger und beschäftige mich immer wieder mit Feinheiten und Grundlagen da ich noch nicht...
  4. ECM Technika 4: Rotationspumpe laut und Probleme mit Druck

    ECM Technika 4: Rotationspumpe laut und Probleme mit Druck: Hallo Leute, ich habe eine ECM Technika 4, die seit vielen Jahren problemlos läuft. Jetzt aber ist die Rotationspumpe plötzlich sehr laut und...
  5. Probleme mit Wilfa Svart Aroma (CGWS-130B)

    Probleme mit Wilfa Svart Aroma (CGWS-130B): Hallo! Ich nutze die Mühle „Wilfa Svart Aroma“ erst wenige Wochen für Filterkaffee. 1) Warum malt sie oft nur ganz kurz, wenn ich den Knopf...