Probleme mit V60 und Comandante

Diskutiere Probleme mit V60 und Comandante im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Bereich gelandet zu sein. Im Moment versuche ich mich an folgendem Kaffee im V60 und gemahlen mit...

  1. #1 tatullim, 01.08.2020
    tatullim

    tatullim Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Hallo, ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Bereich gelandet zu sein.

    Im Moment versuche ich mich an folgendem Kaffee im V60 und gemahlen mit der Comandante:

    Name: La Guava von der Rösterei Mokuska (Stuttgart), Medium Roast
    Land: Peru
    Aufbereitung: White Honey

    Ich brühe nach Vorschlag des Rösters. 20g auf 300ml (Third Wave Water), 94 Grad warmes Wasser (im Kettle) und dann alle 30s 50g, sodass ich bei ca. 2.15 Min fertig bin. Brühzeit soll zwischen 2.30 und 3.30 Min liegen. Das habe ich zunächst bei 23 bis 25 Klicks versucht, bei ca. 3 Minuten war das Wasser dann komplett durchgelaufen. Das Ergebnis war leider bei jedem Versuch untrinkbar - ich tue mir schwer damit den Geschmack zu beschreiben. Ich habe dann alles nochmal genau so gemacht, dieses Mal aber bei 31 Klicks - einfach weil ich sehen wollte, ob es dann besser oder schlechter wird. Es war auf jeden Fall trinkbarer, mit 2.35 Min Durchlaufzeit aber sehr zügig fertig und hat dann auch sehr langweilig geschmeckt. Da der Geschmack jetzt weniger unangenehm war, müsste doch eigentlich bedeuten, dass 23-25 Klicks zu fein gemahlen war? Und 31 dann zu grob?
    Die beschriebenen Aromen habe ich noch bei keinem Versuch auch nur im Ansatz schmecken können. Jetzt bin ich ziemlich verloren und habe keine Ahnung, wie ich weitermachen soll.
    Vorher hatte ich von der gleichen Rösterei einen kenianischen Kaffee, der bei 93 Grad und 24 Klicks bei gleichem Vorgehen ziemlich gut war.

    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.761
    Zustimmungen:
    27.098
    Wie soll man dir da helfen? Die Rahmenparameter zumindest des ersten Brews lesen sich erstmal ok, über 30 Klicks für V60 finde ich schon sehr grob.
    Vielleicht liegt dir die Bohne einfach mehr und die andere nicht? Kommt vor.

    Ansonsten schau mal hier, da werden V60 Optionen rauf und runter diskutiert: Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60
     
    Oldenborough gefällt das.
  3. #3 flopehh, 01.08.2020
    flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1.242
    Leider solltest du aber versuchen ihn zu beschreiben. War is er bitter, sauer etc? Als Referenz: was für Röstungen hast du sonst in der Mühle? Da du ja auch 3rd Wave Water nutzt, würde ich mal unterstellen, dass dir helle/fruchtige Kaffees nicht unbekannt sein dürften?!
     
    Lemmy39 gefällt das.
  4. #4 Lemmy39, 01.08.2020
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    703
    Hm.. sicher, dass du nicht verzählt hast? 31 Kicks finde ich auch kaum möglich, da zu grob. Aber wer weiß..
    Ich bin grad bei 22-23 Klicks mit ner recht hellen Röstung mit Durchlaufzeit von ca. 3:00 min. (2:50) Passt sehr gut!
     
  5. #5 blutilein, 01.08.2020
    blutilein

    blutilein Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    210
    Hm, mal meine 2cents.
    Meine Versuche mit mittleren Röstungen im v60 waren teilweise sehr durchwachsen.
    Diese schmecken mir aus der FP am besten wobei ich in der FP bisher maximal 27clicks hatte.
    Im v60 meist eher 22clicks.
    Im Gegensatz dazu schmeckte mir alles was hell geröstet war aus dem v60 ziemlich gut.
    Falls zur Hand probiert mal ne helle bohne.

    DISCLAIMER:ich bin selbst Anfänger und geb nur meine eigenen Erfahrungen weiter.

    Was mir grade einfällt, bei mir hat sich diese hier als "meine Test Methode für jede bohne egal welche" durchgesetzt da mir wirklich zu 90% reproduzierbar
    Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60
     
    tatullim gefällt das.
  6. #6 tatullim, 02.08.2020
    tatullim

    tatullim Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    das schien das Problem gewesen zu sein, habe eben (auch von Mokuska) noch eine helle Rüstung gebrüht und damit lief's gleich viel besser. Danke für die Anregung!! Kann sehr gut sein, dass das viele meiner bisherigen Probleme beseitigt.
     
    Gelöschte Mitglieder 75752, flopehh und blutilein gefällt das.
  7. #7 tatullim, 10.08.2020
    tatullim

    tatullim Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    mit welchen Ausgangstemperaturen brühst du die mittleren Röstungen denn so circa?
     
  8. #8 blutilein, 10.08.2020
    blutilein

    blutilein Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    210
    Ich Brühe fast alles bei 92-94°C.
    Ich versuche bei mittleren Röstungen eher gröber zu mahlen.
    Und dann erst eventuell etwas Kühler zu Brühen.
    Wie gesagt ich bin selber noch neu dabei.

    Ansonsten setz ich persönlich auf Immersion wie die FP oder eben den Hario Switch (für mich persönlich perfekt)
     
    tatullim gefällt das.
  9. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    971
    Gröber UND kühler würde ich nicht machen, damit nimmst du dem Medium Roast den Körper. Nur kühler reicht, 90 bis 92 Grad ist gut.
     
    Oldenborough gefällt das.
  10. #10 Flattie/Fanatic, 14.08.2020
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    1.969
    Würde ich so nicht unterschreiben. Ich brühe die meisten V60 eher grob (27+) auf, je nach Bohne gerne auch mal im Bereich 30+ Clicks. Patrik Rolf-Theorie sozusagen. Man kann ihn mögen oder nicht, aber was "grind coarser for a sweeter cup" angeht, da hat er imo schon Recht...
     
    Silas und Oldenborough gefällt das.
  11. #11 whereiscrumble, 14.08.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    3.578
    "sweeter cup" ist ja kein zwingender Indiz für einen guten Cup, wenn die anderen Kriterien dadurch "leiden"? Für die Süße sollte sich vor allem die Qualität der Varietät verantwortlich zeichnen. Und im Prinzip hat Patrik Rolf nur einen Trend übernommen und nicht selbst kreiert.
    Ist natürlich alles auch ein wenig abhängig von den Bohnen. hier vorliegend ist ja ein white honey, der geschmacklich schon Richtung "washed" gehen kann. Ich würde den Peruaner daher schon bei 95-97 Grad brühen, aber die b-r verlängern. Man könnte hier ruhig mal 1:17+ gehen und den Mahlgrad nicht zu grob wählen?!
    Aber viele Wege führen nach Rom.
     
    Silas, Oldenborough und tatullim gefällt das.
  12. #12 tatullim, 14.08.2020
    tatullim

    tatullim Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    das schließt du alles daraus, dass es ein white honey ist? Ist das alles eigene Erfahrung oder hast du vielleicht ein paar Quellen, über die man sich so ein Wissen anlesen kann?
     
  13. #13 whereiscrumble, 14.08.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    3.578
    Das sind eigene Erfahrungen mit dieser Aufbereitung, die lediglich auf den persönlichen Erkenntnissen/Empfindungen beruhen. Grundsätzlich brühe ich white honeys aber anders als red oder black honeys. Je "dunkler" der Honeyprozess desto tiefer und langsamer gieße ich. Wobei ich aber auch eher Costa Rica als Peru bevorzuge.

    *Ein Kaffee der 'white honey processed' ist, wird genau wie red und yellow honey processed Kaffee gepulpt. Danach wird er ebenfalls gewaschen. Allerdings ist die Waschung intensiver als beim yellow honey process. Das bedeutet, dass am Ende noch weniger Mucilago an den Bohnen kleben bleibt, bevor sie in die Sonne zum Trocknen gelegt werden. Das hat zur Folge, dass sich die Bohnen kaum bis gar nicht verfärben und auch nach dem Trocknen weiß bleiben.
     
    tatullim, Silas, blutilein und einer weiteren Person gefällt das.
  14. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    2.052
    Hast du da mal eine BA und/oder einen Link? Würde mich freuen :)
     
  15. celan

    celan Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    123
    Mit wie vielen Klicks soll ich den Kaffee für die V60 nach dem Rezept von Scott Rao mahlen? Hier ist das Video:
     
  16. #16 whereiscrumble, 30.09.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    3.578
    21 Klicks
     
  17. celan

    celan Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    123
    Bei mir schmeckt der Kaffee aus der V60 immer "nur" nach solidem Kaffee. Wenn ich mit den gleichen Kaffeebohnen Kaffee aus der Aeropress oder Chemex mache, schmeckt das deutlich aromatischer. Diese Aromen kommen bei der V60 gar nicht durch. Ist das normal bei der V60 oder mache ich etwas falsch?
     
  18. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    971
    Wie sehen denn deine jeweiligen Rezepte aus? Dass Aeropress anders schmeckt ist erstmal sowieso klar, das ist ein Full Immersion Brew, mit anschließendem Filtern. Der hat also von Haus aus mehr Körper.
     
  19. #19 celan, 01.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2020
    celan

    celan Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    123
    Meine Rezepte sind folgende:

    Grundsätzlich mache ich einen Bloom von 45 Sekunden und gieße dann langsam und gleichmäßig (ich habe allerdings keinen Gooseneck-Wasserkocher) auf. Ich mahle mit der Comandante bei 20-25 Klicks

    22g Kaffee/360g Wasser


    12g Kaffee/200g Wasser


    15g Kaffee/250g Wasser
     
  20. #20 whereiscrumble, 02.10.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    3.578
    Ist bei mir genau das Gegenteil :D "Aromatischer" ist vielleicht auch ein falscher Begriff.
    Mit Aromen ("Flavor") bewertet man das Spektrum der Aromen und deren harmonische Zusammensetzung. Zur Bestimmung braucht man die Nase..deshalb wird bei der Verkostung auch gerochen und der Kaffee im ganzen Mundraum verteilt. [pers. Anmerkung: es ist ganz gut, wenn man den Kaffee beim "Einziehen" ganz an den Gaumen führt..]
    Aber ich glaube, dass ich weiß, was du meinst..

    In meinen Augen ist die V60 geschmacklich klar im Vorteil; das Ergebnis ist detaillierter, klarer, breiter, tiefer..

    Und durchaus hat es etwas mit dem Equipment zu tun; ein Schwanenhals macht sich wirklich besser zum Gießen und wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Gerade für die normalen PO Methoden.
     
    oldsbastel, Oldenborough und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Probleme mit V60 und Comandante

Die Seite wird geladen...

Probleme mit V60 und Comandante - Ähnliche Themen

  1. Probleme Comandante Mühle

    Probleme Comandante Mühle: Hallo zusammen, ich habe meine Mühle gestern wie immer gereinigt. Als ich sie zusammengebaut habe, habe ich festgestellt, dass das Mahlwerk sich...
  2. Lelit Pl41EM Probleme

    Lelit Pl41EM Probleme: Hallo wertes Forum, nach langem Mitlesen und vielen interessanten Informationen die ich hier bereits gewinnen konnte, habe ich jetzt einmal eine...
  3. La San Marco 95 Probleme

    La San Marco 95 Probleme: Hallo zusammen, ich bin Besitzer einer La San Marco 95 und konnte diese Dank des Forums erfolgreich komplett entkalken und wieder zusammenbauen....
  4. Isomac Tea Probleme

    Isomac Tea Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hoffe hier Hilfe zu bekommen. Erstmal zu mir, ich bin 37 und komme aus Österreich. Da ich sehr...
  5. Braun 3045 probleme mit dem Mahlwerk nach Demontage

    Braun 3045 probleme mit dem Mahlwerk nach Demontage: Guten Tag, Ich musste wegen den defekten Timer ersetzen - ohne Probleme. Beim Zusammenbau des Mahlwerkes habe ich das Problem, dass es nur noch...