ProfiTec 300 - Espresso-Menge immer unterschiedlich. Help!

Diskutiere ProfiTec 300 - Espresso-Menge immer unterschiedlich. Help! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nabend zusammen, Also bisher war ich etwa 2 Jahre recht glücklich mit der Maschine. Nun seit etwa 4 Monaten dieses Problem: Meist machen wir 2...

  1. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nabend zusammen,
    Also bisher war ich etwa 2 Jahre recht glücklich mit der Maschine. Nun seit etwa 4 Monaten dieses Problem:
    Meist machen wir 2 Doppelte sofort hintereinander. Dafür habe ich 2 Siebträger, 2 Siebe. Mit meiner Eureka mahle ich beide Siebe mit 15-16g Lavazza Prefeto voll (ohne irgendetwas am Mahlgrad zu verändern zwischendurch), dann Tampere ich beide mit Feder-Temper. Dann lasse ich 5 Sek. Wasser laufen ohne Siebträger zur Reinigung.
    Bis hier läuft die Maschine etwa erst seit 10 Minuten aus dem kalten Zustand.
    Jetzt kommt es: Egal welchen der beiden Siebe/Siebträger ich zuerst einhänge, der erste Bezug hat immer 90 bis 120 ml (anschließend sofort gewogen) und der zweite landet immer bei 45-70mg - also etwa richtig. Beide male und grundsätzlich lasse ich die Pumpe 27 Sek. laufen.
    Hat da ggf.jemand eine Idee, woran das. liegen könnte?
    Danke euch sehr.
     
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.704
    Zustimmungen:
    19.927
    Erste Vermutung:
    dass das wahrscheinlich beim ersten und zweiten Bezug pro Tag auftritt?
    Dann hast du vielleicht Kaffeemehl vom Vortag im ersten Bezug, weshab der schneller läuft.

    Und: 10 Minuten Aufheizzeit reichen nicht. Mach mal 20 draus.
     
  3. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal.
    Das passiert morgens genau wie auch nachmittags. Dass noch altes Mehl in der Mühle ist kann man auch ausschließen, denn ich achte gar nicht darauf ob ich die erste oder die zweite Mühl-Entnahme dann anschließend zuerst oder als zweites in der Profitec benutze. Ist also random.
    Das mit den 20 Minuten probiere ich morgen aus. Danke Lancer.
     
  4. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.704
    Zustimmungen:
    19.927
    Du kannst ja auch immer nur ein Sieb + Träger eingespannt haben, das andere müsste dann wahrscheinlich nur Raumtemperatur haben.

    Glaube, dass deine Maschine einfach nicht genug Temperatur hat, bzw. durch 10 Minuten Aufheizzeit nie hatte. Erst dann durch die Hitze, die das heiße Wasser beim ersten Bezug durch die Brüheinheit lässt, kommt das System (ein bisschen mehr) auf Betriebstemperatur.
    Wir haben doch einige Pro 300 Besitzer hier, die wissen sicher mehr darüber.
     
    Eric00 gefällt das.
  5. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Also gerade haben 20 min Aufheizen tatsächlich etwas gebracht: Beide Bezüge mit fast gleicher Menge von etwa 50g. Mache mal etwas weitere Tests und poste morgen nochmal.
    Nur wie das technisch erklärbar wäre, das eine etwas kältere Maschine einen höheren Druck produziert, ist mir noch unklar...
     
  6. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.704
    Zustimmungen:
    19.927
    Siehste. Aufheizzeit kannst du sonst mit einer Zeitschaltuhr oder smarten Steckdose umgehen.
     
    Kels84 gefällt das.
  7. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo noch einmal.
    Leider ist mein Thema immer noch ungeklärt. Ich habe nun in den letzten 4 Wochen 39 Versuche gemacht und genau dokumentiert - und verzweifele nun langsam.
    Variiert habe ich:
    >Aufheizzeit: 10 min bis 60 min
    >Flush-Zeit: 2 sek. bis 27 sek.
    >Mehl im Siebträger mit Zahlstocher gerührt: Ja und nein
    >Gleichzeitig Milch geschäumt: Ja und nein
    >Mahlgutmenge im Sieb: 13,3 bis 20,1 g
    >3 verschiedene Siebe (eines davon IMS Competition 16/18)
    >Siebträger mit aufheizen oder auch nicht

    Ergebnis:
    >11 mal lag der erste Bezug mindestens 50% über dem Zweitbezug (g Extrat) => zum Teil 90g aus etwa 16g !!!
    >4 mal 20 bis 50% über dem Zweitbezug (g Extrat)
    >15 mal etwa gleiche Bezugsmenge beim ersten und zweiten Bezug (<20% Abweichung)
    >6 mal war aber auch der erste Bezug weniger als der Zweite !!!

    Selbst 30 min Aufheizen der ProfiTech 300 hilft definitiv nicht, um das Problem verlässlich zu lösen.
    Andere Fakten bei mir:
    >Neu gekaufter Lavazza Espresso Barista Gran Crema
    >Tampern immer mit Feder-Tamper, der auf meiner Körperwaage 190N drückt
    >Mühle Eureka Mignon (relativ fein eingestellt)

    Hat da vielleicht. einer von euch noch ne Idee oder mal eigene Erfahrungs- und Zahlenwerte?
    Danke
    Martin
     
  8. #8 Lancer, 20.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2021
    Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    12.704
    Zustimmungen:
    19.927
    Das da sehe ich als Problem. Welches MHD steht denn drauf?
    Frisch gekauft heißt leider nicht frisch geröstet.

    Ich tippe drauf, dass der Kaffee zu alt ist.
    MHD so 04.2022 bis 06.2022.
    Heißt, der wurde vor einem halben bzw. dreiviertel Jahr bereits totgeröstet.

    Probier es mit frischem Kaffee, geröstet beim Kleinröster um die Ecke.
    Geröstet gestern, vorgestern.
    Den lässt du 2 Wochen liegen und probierst es dann.

    Oder kaufst einen 10-14 Tage alten (Röstdatum, nicht Kaufdatum ;)) Kaffee und probierst es sofort.
    Der Maschine gibst du trotzdem die 25 Minuten Vorheizzeit. Siebträger in der Maschine.

    2-12 Wochen ab Röstzeitpunkt ist das Zeitfenster, in denen die Kaffees im Siebträger meist problemlos funktionieren.
     
    cbr-ps und Eric00 gefällt das.
  9. #9 Eric00, 20.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2021
    Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    4.661
    Heißt nicht frisch geröstet. Lavazza gibt 2 Jahre MHD. 3 Monate ist so das Maximum, was sich bei vielen Bohnen noch halbwegs angenehm beziehen lässt. Wenn du auf Fehlersuche bist, tendiere eher Richtung 2 Wochen.

    -> ist das Röstdatum älter als der 1.10.2023, liegt mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit die Fehlerquelle hier. (Edit: natürlich ist das MHD gemeint, für den Stilblüten Thread lassen wir das trotzdem so stehen. :D)
    - Optimalerweise sollte das MHD in Richtung 4.12.2023 gehen.

    Ach und:
    Eine Pro 300 ist ein Dualboiler, den musst du nicht flushen. 0 Sekunden sollte vollkommen in Ordnung sein und sogar temperaturstabiler sein. Nach einem 27 Sekunden Flush hast du bei ~600ml / Minute Pumpenleistung knapp 300ml Wasser gespült. Dein Brühboiler ist aber nur 325ml groß. Du ersetzt also kurz vor dem Bezug dein Brühwasser erstmal vollständig durch kaltes Wasser. Von anständigen Brühtemperaturen kannst du dich da verabschieden.

    Spülen muss man beim Zweikreiser, da das Wasser im HX sonst überhitzt. Sonst nicht. Bei Zweikreisern geht ein Wärmetauscher zum Brühen durch einen Dampfkessel, dieses Wasser wird durch die Dampfkesselwärme erhitzt und überhitzt bei Standzeit. Deshalb flusht man da den HX vor dem Bezug leer. Deine Pro 300 hat PID, nutzt einen separaten Brühkessel ohne Kontakt zum Dampfkessel und hält die Temperatur in diesen konstant - je weniger du da anrührst, desto besser.
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    5.972
    Das wird das Problem sein ... ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  11. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm, also auf dem Lavazza steht "CD04ED 30/04/2023 10:46 FF1". Sonst finde ich nichts auf der Verpackung. Keine Ahnung, ob das MHD oder "Best before" oder das Röstdatum mit Zeit ist.
    Was mir unverständlich bleibt: Wie kann die Bohne dafür sorgen, dass fast immer der ERSTE Bezug wesentlich mehr ausspuckt???? In nur 6 von 39 meiner Tests war der erste Bezug geringer als der zweite - aber auch nur etwa 10-20% geringer als der erste Bezug.
    Meinem Verständnis nach kann das daher doch eigentlich eher nur an der Maschine liegen und weder an Mühle, Tampern, Sieb etc. die ja für ersten und zweiten Bezug immer gleichartig sind.
    Leider gibt es bei uns "im Dorf" keinen kleinen Röster um die Ecke.
    Flushen, so dachte ich, wärmt zusätzlich die Brüheinheit auf und soll ja auch "altes Wasser" aus dem System spülen. Steht glaube ich auch in der PT300-Anleitung.
    Na ja, ich teste weiter....
     
  12. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    4.661
    MHD = deutsch, best before = Englisch. Inhaltlich das gleiche. Röstdatum kann es nicht sein, da in der Zukunft. MHD=2 Jahre nach Röstung. Dein Röstdatum ist der 30.4.2021, deine Bohnen sind ein dreiviertel Jahr alt. Da ist dein Fehler. 2 Wochen < Röstdatum < 3 Monate ist der Bereich, in den du willst. Bist du auf Fehlersuche, mach 2 Monate aus den 3 Monaten. Entweder beim Kaufen aufs MHD achten (meh) oder direkt zum Kleinröster gehen(yay!). Wenn du uns grob deine Region sagst, suchen wir dir was passendes.

    Mit deinen aktuellen Bohnen wirst du kein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen, egal wie viel du testest.

    Die Brühgruppe ist bei der Pro 300 direkt an den Kessel geschweißt, ohne irgendwelche Rohre dazwischen. Da gibt es kein "altes Wasser" im System. Aufheizen musst du die Brühgruppe dementsprechend auch nicht - die wird durch die Wärme des Kessels mit beheizt. Und selbst wenn du die durch einen Flush noch ein paar Grad wärmer kriegst, bricht dir dafür deine Wassertemperatur ein.

    Lass den Flush weg, solange du auf Fehlersuche bist oder beschränke ihn auf ~1 Sekunde.
     
  13. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich werde also mal ne andere Bohne probieren. Wohne in Rösrath bei Köln, aber in Köln bin ich in Corona-Zeiten so gut wie nie. Vielleicht kennt ihr eine gute Versandquelle im mittleren Preissegment.
    Kann mir denn noch jemand sagen was ich bezüglich Bezugsmenge an Konstanz erwarten darf mit ner perfekten Bohne? Also +/- XX%. Wie sieht das so bei euch aus? Also wie pingelig darf ich sein?

    Oder steuert ihr die Bezugsmenge durch kürzere/längere Bezugszeit? Denke eigentlich, dass die Bezugszeit Prio haben sollte, oder?
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.486
    Zustimmungen:
    40.972
    ja, wobei mein Indikator im Zweifel einsetzendes Blonding ist.

    nein

    Wegen möglicher Bezugsquellen schau mal in diesem Bereich, da gibt es viele Diskussionen und Empfehlungen: Bohnen und Kaffee

    Was verstehst Du konkret unter „mittlerem Preissegment“?
     
  15. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Für den Lavazza habe ich 15 oder 16 € das kg bezahlt. Bei €30 wäre für mich erst einmal die Grenze.
    OK, ich lerne: Bezugsmengenschwankungen sollte man z.T durch Variation der Bezugsdauer entgegensteuern. Man liest ja auch öfters von Zeiten zwischen 20 und 35 Sek.
    Richtig gelernt?
     
  16. Rummsi

    Rummsi Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2021
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    426
    Eigentlich kannst du deine Bezüge durch den Mahlgrad der Bohnen einstellen. Feiner gemahlen braucht länger zum durchlaufen. Zumindest mal grob gesagt. Du solltest eine Bezugszeit von 25sek für 40ml (bei 18-20gr Pulver im Sieb, also Ratio 2:1) anstreben. Alte Bohnen neigen aber zum Channeling, wo sich Kanäle im Pulver bilden. Dann spratzelt der Kaffee nur so raus, oft vor allem gegen Ende hin. Das könnte auch deine unterschiedlichen Mengen erklären.

    Bohnen im mittleren Preissegment gibt's bei den allermeisten Röstern. Quijote stellt zum Beispiel so einige Kaffees in dem Segment her. Nimm eine mittlere bis dunkle Röstung. Lass diese nach Röstdatum rund 14 Tage liegen und dann ab in die Mühle damit. Und vorher nochmal einige Videos zum perfekten Vorbereiten des Siebträgers gucken.
     
  17. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    4.661
    Wenn dir Lavazza als Richtung schmeckt, solltest du mit jeder klassischen, dunklen Röstung gut klar kommen.

    Beispiel für sehr frische Versender, die passen sollten:
    • Rösterei Vier - Italo Pop (22€/kg, 20€ versandkostenfrei)
    • Quijote - Dantes Inferno, Rocinante (~22€/kg, 100€ versandkostenfrei)
    • Good Karma Coffee - eigentlich alles was unter Dark Roasts gelistet ist (~23€/kg, 30€ versandkostenfrei)
    Bei allen 3 Röstern kriegst du eigentlich nie Bohnen, die älter als 2 Wochen sind. Eher welche, die sogar noch zu frisch zum trinken sind.
    Du findest natürlich noch viele andere, die drei sind mir nur als erstes in den Sinn gekommen. Alle 3 sind hier im Forum durchaus verbreitet und bekannt.

    Wenn mein Mahlgrad steht und ich den Input auf 0,1g abwiege, habe ich bei mehreren Bezügen die gleiche Ratio mit in etwa +-2 Sekunden in der Tasse. Tendenz genauer. Dabei habe ich aber kein PID, Temperatur ist bei mir eine Variable mehr als bei dir. Anständige Puckprep vorausgesetzt.
     
    Kels84, Lancer und Fluchtkapsel gefällt das.
  18. MaMue7

    MaMue7 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Cool, ich werde es über die Tage versuchen und meine 3kg Lavazza dann ggf. als Deko benutzen :-(
    Danke euch allen
     
  19. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.801
    Zustimmungen:
    10.385
    Kaffee Heilandt in Köln bietet top Barista Kurse für kleines Geld, frisch geröstete Bohnen in 1a Qualität kannst du da auch gleich mitnehmen.

    Mir scheint, dir fehlt es an ganz grundsätzlichem Wissen in Sachen Espresso, und du gehst mit vielen falschen Vorstellungen ans Werk.

    Zudem scheint mir eine gewisse Sorgfalt und Systematik zu fehlen. Ich bin mir zum Beispiel nicht sicher, was du da überhaupt eine Maschine hast. Profitech, ProfiTec, PT300 kenne ich alles nicht. Ich selber habe eine Profitec Pro 300, die von dir verwendeten Bezeichnungen klingen ähnlich, treffen es aber nie ganz.

    Tummel dich gerne auch ein wenig hier im Forum, auch ausserhalb dieses Threads. Du wirst einen riesigen Thread zur Profitec Pro 300 finden mit Unmengen an Informationen. Aber auch Grundsätzliches zur Espressozubereitung. Zum Beispiel, das die Bohnen und das daraus erzeugte Mahlgut die mit Abstand häufigste Fehlerquellen sind.

    Auch das Kaffeewiki bietet viele Hilfestellungen.

    Viel Erfolg, nicht aufgeben. Espresso zu machen ist keine Wissenschaft. Das ist Handwerk, welches gutes Material und etwas handwerkliches Können braucht, das wird schon.
     
  20. #20 Kantenhocker, 21.12.2021
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    929
    So was kann ein Zeichen von Channeling sein. Das sieht man allerdings nur mit einem Bodenlosen Siebträger.
    Wi eman das vermeidet ist allerdings eine gute Frage. Antworten kann man hier zu Hauf finden.
    Manchmal hilft anderer Kaffee am besten.
     
Thema:

ProfiTec 300 - Espresso-Menge immer unterschiedlich. Help!

Die Seite wird geladen...

ProfiTec 300 - Espresso-Menge immer unterschiedlich. Help! - Ähnliche Themen

  1. Profitec Go Seltsames Verhalten

    Profitec Go Seltsames Verhalten: Dies ist mein zweiter Profitec Go, da der Vorgänger einen Fabrikfehler hatte und sehr uneben war. Bei der aktuellen Maschine ist mir aufgefallen,...
  2. Anfangsschwierigkeiten mit Profitec GO

    Anfangsschwierigkeiten mit Profitec GO: Hallo. Leider habe ich anhaltend Schwierigkeiten einen sauberen Bezug zu erhalten. Daher mache ich hier mal nen eigenen Faden auf, um den zur...
  3. ECM Casa V vs Profitec Go 100 vs Gaggia Classic Pro bestes Preis Leistungsverhältnis?

    ECM Casa V vs Profitec Go 100 vs Gaggia Classic Pro bestes Preis Leistungsverhältnis?: Ich will endlich von den blöden nespresso Kapselmaschinen weg… alleine diese Fake Crema ist nichtmehr anschaulich. Mein Budget ist jetzt leider...
  4. Quickmill POP, Ascaso Dream PID, Profitec Go

    Quickmill POP, Ascaso Dream PID, Profitec Go: Hi, will mich verbessern. Suche eine junge gute Gebrauchte oder Neuware: derzeit favorisiert: Quickmill Cassiopeia 3004 oder Orione,...
  5. [Verkauft] Profitec Pro 600

    Profitec Pro 600: Hallo zusammen, Zum Verkauf steht eine Profitec Pro 600, die im März 2023 in Hamburg gekauft worden ist. Es besteht also noch Garantie. Die...