Profitec Pro 300: Brühdruck einstellen

Diskutiere Profitec Pro 300: Brühdruck einstellen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe hier mal im Forum gestoebert, kann jedoch nicht die direkte Antwort auf meine Frage finden. Schon seit einiger Zeit...

  1. #1 Maceath, 15.02.2020
    Maceath

    Maceath Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe hier mal im Forum gestoebert, kann jedoch nicht die direkte Antwort auf meine Frage finden.

    Schon seit einiger Zeit habe ich eine Profitec Pro 300.
    Leider bin ich bis heute nicht der Lage einen fuer mich akzeptablen Espresso herzustellen.
    Der Bruehdruck wird bei der Pro 300 ja nicht angezeigt, anscheinend braucht man einen Siebdruckmanometer um erstmal zu wissen, welchen Bruehdruck ich denn eigentlich habe, richtig. Werkseinstellung wohl 9-10 bar, aber auch das scheint mir letztlich ein Schaetzwert.

    Siebdruckmanometer:
    • Brauch ich den?
    • Irgendwelche Empfehlungen?

    Und dann?
    Auch wenn ich was von OPV gelesen habe, weiss ich nun immer noch nicht, wo ich denn an welcher Schraube einfach mal drehen muss, um meinen Bruehdruck einzustellen.

    Kann mir jemand weiterhelfen? Wohl einfach auf den richtigen Chat aufmerksam machen.

    Dankeschoen,
    M.
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.668
    Zustimmungen:
    12.434
    Bist Du dir sicher dass deine Probleme technisch begründet sind? Die meisten Maschinen funktionieren mit den Werkseinstellungen und ohne dir zu nahe zu treten zu wollen: Das Problem steht in dem meisten Fällen vor der Maschine.
    Eine angemessene Mühle hast Du?
    Wie sind denn dein Bezugsparameter?
    Welche Bohnen?
    Wie alt/frisch?
    Welches Sieb?
    Wieviel Gramm in/out?
    In welcher Zeit?

    Was passt geschmacklich nicht?
     
    NiTo und furkist gefällt das.
  3. #3 furkist, 15.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.369
    Ich würde sagen:

    der Brühdruck ist so ziemlich der letzte Parameter, an dem man drehen kann - die Betonung liegt auf kann.
    Die wichtigeren Parameter sind Mahlgrad und Menge.
    Und die Grundvoraussetzung ist: die Bohne muss dir schmecken. Also wenn du was italienisches willst, dann wirst du mit einer fruchtigen Bohne nie glücklich - zum Beispiel.

    Also: ein Siebdruckmanometer brauchst du nicht unbedingt. Du siehst ja, wie der Cafe rausläuft. Dadurch kannst du auf den Druck schliessen. Plätschert es raus: Druck zu niedrig. Tröpfelt es nur, Druck zu hoch. In beiden Fällen nützt jedoch eine Verstellung des Druckes nix. Sondern: frische Bohnen, passender Mahlgrad und Menge.

    Zu guter Letzt: deine Maschine hat sicher ein OPV. Aber das ist werksmässig schon gut voreingestellt. Auf frische Bohnen , passenden Mahlgrad und Menge ... ich merke gerade, ich wiederhole mich ..

    Also, die passenden Tips findest du hier:
    Espresso für Einsteiger – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    Nach dem Lesen hast du sicher noch Fragen: die kannst du dann gerne hier stellen.

    Ach ja, noch eine Frage: was für eine Mühle hast du ? Und welche Bohnen (MHD / Röstdatum) ?
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. #4 Maceath, 15.02.2020
    Maceath

    Maceath Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst einmal vielen Dank fuer die schnellen Antworten.

    Ich habe die Maschine 2018 gekauft, und eine Graef CM800, schon eine Weile also.
    Bei der CM800 hiess es, dass sie nur wenige Einstellungen habe um Espresso zu mahlen. Wurde hier aber als passendes Modell, wenn auch Einsteiger beschrieben.

    2 Tamper habe ich auch, einen flachen und einen gewoelbten.

    Das Problem steht vor der Maschine, genau. So dachte ich auch, also probiere ich rum, seit 1,5 Jahren.
    Weihnachten kam ein Freund und wir haben 2 Kilo Bohnen durchlaufen lassen. Er hat selbst ein Cafe mit einer grossen Maschine, und einer Mazzer Mini. Er meinte der Druck der Maschine sei nicht hoch genug.

    Naja, seitdem habe ich die Mazzer Mini.

    Weitere Antworten:

    Frische Bohnen, von verschiedenen Bezugsquellen.
    - Kolumbianischer Espresso (Federation campesina) - in einem Cafe mitgenommen (eher helle Roestung - schmeckte im Cafe recht gut).

    Noch nicht probiert, aber jetzt gekauft:
    - Caffe trombetta
    - Caffe Mauro, special espresso (soll gute Crema machen)
    - miscela di caffe, bar, torrefatto in grani

    Davor ausprobiert, aber nur mit der CM800
    - Caffe Vergnano 1882
    (habe ich aber gerade nicht im Haus)

    Bezugsparameter:
    Einzel oder Doppel: 9 oder 18 Gramm, auch mal mehr ausprobiert.
    Habe die Ausgabemenge aber nicht gewogen. Besitze aber eine Feinwaage.
    Beide Siebe, Einzel und Doppel.
    Auch an der Zeit zwischen 25 und 45 alles probiert, das zeigt die Profitec Pro 300 ja an. 45 wenn ich wohl zuviel gepresst oder zu fein gemahlen habe, da kam dann kaum oder nichts mehr raus.
    Der Espresso laueft zu schnell oder zu langsam raus, wenn zu langsam, dann auch zu bitter, also entweder zuviel Pulver, oder zuviel gepresst.

    Wenn ich zu fein mahle, geht nix mehr. Dann ist alles verstopft und es troepfelt nicht mal.

    Klingt wahrscheinlich alles chaotisch, genauso fuehlt es sich auch an.
     
  5. #5 Maceath, 15.02.2020
    Maceath

    Maceath Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ...und es ist ja nicht unbedingt mein Ziel den Druck umzustellen. Ich dachte nur, naja, probier ich halt mal das.

    was ist ein OPV?

    Es gibt einen Erfahrungsbericht fuer die Profitec Pro 300 von Bob de Cafea, da habe ich OPV gelesen und Bild 10 gesehen.
     
  6. #6 furkist, 15.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.369
    Over Pressure Valve

    Die Pumpe pumpt mit ca 15 bar. Wenn nun "zu" ist (Blindsieb, zu feines Pulver) und kein Wasser aus der Brühgruppe fliesst, dann fliesst das Wasser über das OPV zurück in den Tank. Es ist zumeist werksseitig auf ca 9 bar eingestellt.
     
  7. #7 furkist, 15.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.369
    Du sagst: frische Bohnen. Das sagen viele ... Frisch gekauft ... frisch aufgemacht ...

    Wichtig ist das Röstdatum. Das liegt meistens 2 Jahre "vor" dem MHD. Bei manchen Kleinröstern auch mal 1 Jahr.

    Und der Cafe funktioniert mit Bohnen, die jünger sind als ca. drei Monate.

    Ich sage das deshalb, weil bei älteren Bohnen genau der Effekt auftritt, den du beschreibst.

    Deshalb schau bitte nach - und teile uns mit: wie alt sind die Bohnen ?
     
    NiTo und cbr-ps gefällt das.
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    183
    Einer der klassischen Tipps bei solchen Themen fehlt noch: Erst mal nur mit dem 2er Sieb arbeiten. Die typischen 1er Siebe sind sehr schwer in den Griff zu kriegen und müssen meist mit fast so viel Kaffeemehl befüllt werden wie das 2er. Bei meiner Pro 300 sind das 11 bis 12 Gramm im 1er.

    Bei mir hat folgendes gut geklappt:
    • Frischen Kaffee verwenden (2-12 Wochen alt ab Röstdatum).
    • Erstmal nur das 2er Sieb nehmen.
    • 16-18 gr Kaffee rein
    • Mahlgrad so einstellen, dass in 25 Sekunden ca. 40 Gramm Espresso raus kommt. (für 2 Espressi oder einen Doppio)
    Wenn das nicht klappt würde ich zuerst Geld für andere Bohnen und eine bessere Mühle ausgeben.

    Übrigens: Das OPV begrenzt den Brühdruck nur nach oben hin. Welchen Druck du tatsächlich erreichst hängt maßgeblich von Kaffe Menge und Mahlgrad ab.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.668
    Zustimmungen:
    12.434
    Hat er schon...
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.668
    Zustimmungen:
    12.434
    Ja, deshalb strukturiere es und arbeite dich systematisch mit frischen Bohnen und dem 2er Sieb schrittweise ran, dann wird das schon.
     
  11. #11 Gandalph, 16.02.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.259
    Zustimmungen:
    10.270
    Bei so vielen Versuchen, über diese gesamte Zeit, könnte es ja auch doch in Betracht gezogen werden, dass der Brühdruck nicht stimmt. Eine Überprüfung wäre also auch damit angebracht - Siebträgermanometer!

    Das OPV/EPV findet sich hier genau mittig! , und müsste von der Tassenablage her eingestellt werden können.
     
  12. #12 furkist, 16.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.369
    Das mag schon sein. Aber schau mal in den Pavoni-Bereich: da arbeiten einige mit Brühdruck-Anzeige. Und da stellt man fest, dass 9 bar "Hebeldruck" ordentlich Kraft verlangt. Ich behaupte mal: die meisten Pavonisten brühen mit weniger als 9 bar.
    Ob die 9 bar also wirklich geschmacksentscheidend sind, weiß ich nicht. Und aus der Ferne kann man den Druck dieser betreffenden Maschine nicht abschätzen.

    Aber du hast schon recht: man kann das OPV ja mal etwas weiter zudrehen.

    Meine Vermutung vorab: der Geschmack ändert sich unwesentlich ... (ja, ja, ich Unke...)
     
  13. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    183
    30 Euro für so ein Manometer sind nicht wahnsinnig viel Geld.

    Röstfrische Bohnen nehmen und erst mal versuchen das Problem nur mit dem 2er Sieb in den Griff bekommen kostet aber noch weniger - nämlich nichts.

    Bei Erfolg sind die gesparten 30 Euro gutes Startkapital für ein LM 1er von VST nebst Tamper und passendem 2er.

    Bei Mißerfolg kann ja immer noch ein Manometer bestellt werden.
     
  14. #14 furkist, 16.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.369
    Genau. Und ganz nebenbei: Totraum beachtest du ja beim Mahlgrad verstellen. Davon gehe ich aus - ist eben auch wichtig.

    Wie gesagt: bei meiner Pavoni drücke ich recht selten mit 9 bar, meist sind es um einiges weniger.
    Und als ich noch die Lelit mit dem Dimmer hatte, bin ich auch nicht immer auf 9 bar gegangen.

    Zu Beginn war ich mir auch unsicher: ist da alles so ok, wie ich es mache ? Eine "Bestätigung" erhielt ich mit der Chiocco-Bohne (Kaffeenudel) , die hat dann tatsächlich nach (Dunkel-Bitter) Schoko geschmeckt. Zu Beginn hatte ich was von Vits aus M., das war dann heftig - und ich war am Verzweifeln (Stichwort: fruchtig...)
     
  15. #15 Maceath, 16.02.2020
    Maceath

    Maceath Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gut, dann fang ich eben nochmal von vorne an.
    Ich habe tatsaechlich schon zig Sorten Bohnen probiert, aber nicht auf <3Monate geachtet. Bei meiner derzeitigen kolumbianischen Roestung gehe ich davon aus, dass sie recht frisch ist, DA sie naemlich vom Cafe hier vor Ort geroestet wird. Leider hatte ich den oberen Rand der Packung vorher schon abgeschnitten, ...
    Aber bei sovielen Probiersorten gehe ich nicht davon aus, das diese permanent zu alt waren.
    Habe aber ja ausser der jetzigen Packung noch 3 weitere Neue...

    Und wenn das nicht klappt, dann versuche ich mal den Druck umzustellen.

    Da werde ich mich sicher wieder melden. Vielen Dank.
     
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    183
    Zu viele Bohnen Sorten war am Anfang auch mein Problem. Mache zu alt, manche von unbekanntem Alter. Und alle paar Tage was neues. Wie hatten in Vorfreude auf die neue Maschine mal hier und mal da ein Tütchen gekauft, dazu noch Vorräte aus der KVA Zeit.

    Was für ein Segen mal ein komplettes Kilo Bohnen aus der selben Tüte verarbeiten zu können!

    Eigentlich gehört in die Sammlung der Standardtipps noch der Hinweis längere Zeit bei einer Bohne zu bleiben.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 Maceath, 17.02.2020
    Maceath

    Maceath Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich kaufe eigentlich nur kiloweise.
     
  18. #18 Gandalph, 18.02.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.259
    Zustimmungen:
    10.270
    Es könnte ja auch sein, dass die Pumpe es nicht mehr schafft, den vollen Brühdruck aufzubauen. Das würde man allerdings auch am Schlauch ersehen, wenn aus dem OPV kein Rückfluss in den Tank stattfindet.
    Wäre der Druck nicht Geschmacks beeinflussend, wären alle druckprofilierbaren Maschinen sinnlos - dem scheint aber nicht so.
     
  19. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1.109
    Würde man bei dieser Maschine nicht.
    Die hat, statt losen Schläuchen, einen „Tankadapter“ und da wird das Rückflusswasser wieder hin und vor die Pumpe geleitet.
    Muss aber dazu sagen das Ich noch nicht mitbekommen oder darauf geachtet habe, ob es wieder in den Tank gedrückt wird.

    OPV/Expansionsventil = blau / #21
    „Adapter“ = grün / #15
    E3ABF760-35A4-46C3-8760-C25B2BE10D4F.jpeg

    Profitec günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.668
    Zustimmungen:
    12.434
    Das wäre für mich und meinem niedrigen Verbrauch ein Problem, da die Bohnen einer offenen Packung sehr schnell altern.
     
Thema:

Profitec Pro 300: Brühdruck einstellen

Die Seite wird geladen...

Profitec Pro 300: Brühdruck einstellen - Ähnliche Themen

  1. Rocket Mozzafiato Typ V - Brühdruck senken

    Rocket Mozzafiato Typ V - Brühdruck senken: Hallo aus Düsseldorf, da ich jetzt etwas mehr Zeit habe als üblich würde ich gerne mit niedrigeren Brühdruck beim Espresso-Bezug herum testen....
  2. Rocket Giotto Type V Shot Timer - Brühdruck mit Blindsieb

    Rocket Giotto Type V Shot Timer - Brühdruck mit Blindsieb: Hallo Kaffeefans, Ich habe eine neue Rocket Giotto Type V mit Shot Timer und würde gerne wissen ob der Brühdruck richtig eingestellt ist. Wenn...
  3. De‘Longhi KG520.M

    De‘Longhi KG520.M: Hallo Liebe Mitglieder, habe hier schon viel gelesen über diese Mühle und das Priblem ist bereits bekannt. Sie mahlt einfach nicht fein genug,...
  4. LSM 95 Prac E – Brühdruck zu niedrig

    LSM 95 Prac E – Brühdruck zu niedrig: Hallo, wir haben eine LSM 95 Practical E übernommen. Leider bekommen wir daraus keinen genießbaren Espresso. Wir haben es mit der dunklen...
  5. Brita Purity Filterkopf einstellen

    Brita Purity Filterkopf einstellen: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, wie man die Elektroeinheit des Filterkopfes vom Brita Purity Aquaquell einstellt? Wir haben eine neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden