Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt?

Diskutiere Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffe-Netz, im Zuge meiner Kaffeeverliebtheit habe ich hier schon einiges mitgelesen und bin jetzt durch ein unerfreuliches Ereignis selbst...

  1. #1 allrobbe, 12.06.2019
    allrobbe

    allrobbe Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffe-Netz,

    im Zuge meiner Kaffeeverliebtheit habe ich hier schon einiges mitgelesen und bin jetzt durch ein unerfreuliches Ereignis selbst zum Poster geworden.
    Gestern als ich nach Hause kam war meine Profitec Pro 500 (gesteuert durch eine Zeitschaltuhr) aufgeheizt, jedoch mehr als üblich. Beim Bezug kamen nur sehr heiße Tropfen. Ich habe die Maschine dann ausgeschaltet und kurz danach wieder eingeschaltet. Danach saugte die Maschine Wasser in den Tank (Pumpe funktionierte noch). Diesen Prozess habe ich im Affekt durch ein erneutes abschalten unterbrochen. Zum Zeitpunkt des Ausschaltens hatte der Kessel noch ca. 0,8 bar Druck lt. Barometer. Auf der Unterseite der Tassenablage zeigte sich kondensierter Wasserdampf. Ebenfalls roch es in der Wohnung meiner Meinung nach nach "im Haarföhn verbrannten Haaren".
    Nachdem die Maschine abgekühlt war habe ich das Gehäuse geöffnet um das Innenleben zu inspizieren. Dort zeigte sich Staub am Boden der Maschine, aber kein Wasser. Das restliche Innenleben wirkt unauffällig. Genauere Fotos folgen.
    Seit diesem Ereignis kann ich die Maschine einschalten, sie heizt aber nicht mehr auf. Das Schalten des Pressostaten bilde ich mir aber ein zu hören.

    Ich glaub jetzt, dass aus irgendeinem Grund der Kessel immer weiter aufheizte bis das Sicherheitsventil auslöste. Danach heizte der Kessel wrsl. weiter bis ich ihn abschaltete. Die Frage ist warum heizte er soweit auf? Und warum heizt er jetzt nicht mehr?

    Die Maschine habe ich mir vor 2,5 Jahren gekauft und immer mit Tischfilter entkalkt, so dass ich ca. 6°dH hatte. Den Kessel habe ich dann vor ca. 12 Monaten entkalkt.

    Meine Befürchtung schwanken jetzt von Sicherung ausgebrannt oder einfach nur einem umgelegten "Sicherheitsschalter" für die Heizung, bis zu einer durchgebrannten Heizung und völliger Verkalkung meiner Maschine inkl. Pressostaten.

    Wie soll ich jetzt weiter Vorgehen? Ich würde gerne eine grundlegende Diagnose selbst probieren und bin über Erfahrungswerte zu diesem Verhalten sehr dankbar.

    LG Alex
     

    Anhänge:

  2. #2 Espressojung, 12.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    293
    Vermutlich haben die Sicherheitsschalter an der Oberseite des Kessels ausgelöst.
    Da müßten 2 Sicherheitsschalter mit einem kleinen Kunststoffknopf in der Mitte sein.
    Den Kunststoffknopf kann man bei ausgeschalteter Maschine wieder eindrücken
    danach sollte die Maschine wieder Heizen.
    Aber du solltest den Grund für die Abschaltung auf jeden Fall finden.
    Evtl. sind die Kontakte des Heizungsrelais in der Elektronikbox verschweißt
    ==> das führt dann zum unkontrollierten aufheizen - bis die Sicherheitsschalter ansprechen
    und den Strom zur Heizung unterbrechen.
     
  3. #3 allrobbe, 17.06.2019
    allrobbe

    allrobbe Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Espressojung,

    danke für deine Antwort. Ein erstes Durchmesser der elektronischen Bauteile zeigt, dass Bauteil 4 "Mikroschalter 10a 250V" defekt ist.
    https://www.avola-coffeesystems.de/images/c/8081192-profitec-pro500-elek-700-900-85.jpg
    Kann das deiner Meinung nach auch eine Ursache für das überhitzen und nicht mehr aufheizen sein?
    Als nächsten Schritt wird die Elektronikbox durchgemessen, dann weiß ich ob ich beides tauschen muss.
     
  4. #4 Espressojung, 18.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    293
    Der Schalter Pos. 4 ist für das Einschalten der Pumpe bei Kaffeebezug und hat
    mit dem Aufheizen nichts zu tun.
    Wenn du dir das zutraust, dann könntest die Maschine mal aufschrauben.
    Beim auftreten des Fehlers solltest du mit einem Griff eines Schraubendrehers
    mal kräftig gegen die Elektronikbox schlagen.
    Es könnte sein, dass das Relais in der E-Box in der Position "Aufheizen" hängen bleibt.
    P.S. hat deine Maschine schon ein SSR-Relais eingebaut?
    Wenn ja, dann hängt neben der (Pos. 8 - Elektronikbox) noch ein kleine schwarzes
    Klötzchen mit einer roten LED die beim Heizen leuchtet.
     
  5. #5 allrobbe, 18.06.2019
    allrobbe

    allrobbe Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aufgeschraubt ist sie schon, das traue ich mir mit Explosionszeichnung und Ruhe noch zu.
    Alles weitere übernimmt der Schwiegervater. Der ist gelernte Elektriker und leidenschaftlicher Repairkaffee-Mitarbeiter :D
    Hier die Fotos die ich bis jetzt gemacht habe.
     

    Anhänge:

  6. #6 Espressojung, 18.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    293
    Die beiden Sicherheitsschalter (135°C) sind die, wo die blauen und schwarzen Kabel in Bild Nr.1
    angeschlossen sind. Beide Schalter haben einen kleinen schwarze Stift zwischen den Kontakten
    wenn die Schalter ausgelöst haben, kann man diesen Stift wieder eindrücken.
    Danach sollte die Heizung wieder funktionieren.
    Aber, wenn die Schalter ausgelöst haben, kannst du davon ausgehen, dass die Elektronikbox
    defekt ist. ==> die Kontakte des Heizungsrelais sind dann verbrannt.
    Dadurch sind 2 Schaltzustände möglich.
    1. die Heizung wird überhaupt nicht mehr eingeschaltet.
    2. die Kontakte verschweißen und trennen nicht mehr - dadurch heizt die Maschine immer weiter auf
    bis die Sicherheitsschalter auslösen.
     
  7. #7 allrobbe, 24.06.2019
    allrobbe

    allrobbe Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die schwarzen Stifte der beiden Sicherheitsschalter sind drinnen und die Maschine heizt wieder.
    Auch das Relais schaltet zuverlässig wieder ab (getestet über 9h), und Schalter Pos. 4 funktioniert auch wieder.
    Habe das jetzt alles ausführlich über das lange WE getestet und Kaffee bei offenem Gehäuse gemacht
    Irgendwie werde ich nicht schlau. :(
    Dafür pfeift das Vakuumventil und der Kesseldruck wird auf 1,5 bar reguliert und ich habe am Pressostaten nichts verstellt.
    War das alles nur ein Wackelkontakt?
     
  8. #8 Espressojung, 24.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    293
    1,5 bar Kesseldruck sollte aber wirklich die Grenze sein.
    Was zeigt denn das Kesselmanometer im kalten Zustand an? ==> geht es auf "0" zurück?
     
  9. #9 allrobbe, 25.06.2019
    allrobbe

    allrobbe Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.896
    Zustimmungen:
    7.639
    Kontrollier mal die Leitung zum Presso, ev. ist die verkalkt.
     
  11. #11 Espressojung, 25.06.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    293
    Wenn ich mir deine Fotos so anschaue fällt mir auf, dass deine
    Elektronikbox 16-Polig ist.
    Zur 16-poligen E-Box gibt es von ECM einen Umbausatz auf ein SSR-Relais
    ==> SSR-Relais ist ein statisches Relais welches ohne mechanische Bauteile
    die Heizung aus und einschaltet.
    Der Umbau "umgeht" das in der E-Box enthaltene Heizungsrelais (selbst wenn das
    defekt sein sollte, kann man das SSR-Relais einbauen und die Maschine funktioniert
    wieder wie am 1. Tag. (Kosten ca. 50,-€)
     
    brrrt gefällt das.
Thema:

Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt?

Die Seite wird geladen...

Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt? - Ähnliche Themen

  1. VBM Domobar Junior -defekt- welcher VK-Preis ist fair?

    VBM Domobar Junior -defekt- welcher VK-Preis ist fair?: Hallo, ich möchte eine defekte Domo Juniorbar verkaufen. Welcher Preis ist realistisch erzielbar? Die Maschine möchte ich ohne Siebträger und...
  2. Demoka m203 Motor defekt?

    Demoka m203 Motor defekt?: Hallo liebes Forum, heute habe ich einen Timer in meine Demoka m203 eingebaut, der auch super funktioniert hat. Beim testen haben sich nun leider...
  3. Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?

    Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?: Ahoi allerseits, ich habe wieder einmal eine Frage an die Kenner der Gaggia Classic Coffe, Bj.2014. Die Maschine ist optisch innen und außen...
  4. Dalla Corte Mini - Defekt

    Dalla Corte Mini - Defekt: Liebes Forum Team, vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Dalla Corte Mini mag nicht mehr. Leider ohne Status Fehler Meldung. Sie heizt normal...
  5. Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug

    Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug: Hallo Leute, seit kurzem habe ich das Phänomen, dass meine Eureka Mignon scheinbar nicht mehr fein genug mahlt, um mit meiner Standard Dose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden