Profitech Pro500 und Xenia

Diskutiere Profitech Pro500 und Xenia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin der Dennis und nach langem einlesen in die Materie und zahlreichen Videos brauche ich auch mal einen guten Rat von...

  1. #1 DennisTrinktEspresso, 03.12.2019
    DennisTrinktEspresso

    DennisTrinktEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    ich bin der Dennis und nach langem einlesen in die Materie und zahlreichen Videos brauche ich auch mal einen guten Rat von Anwendern.

    Ich möchte mir eine Zweikreiser Maschine kaufen, Dualboiler brauche ich eigentlich nicht. Täglicher Bezug von ein paar Espresso und Cappuccino.

    Schön wäre ein Edelstahlkessel, also bin ich etwas an der Xenia oder der Pro 500 hängen geblieben, soll ja auch was gescheites sein . Preislich tun sich die beiden Geräte nicht viel, die Pro 500 hat aber ein PID. An der Xenia gefallen mir die Heizstäbe für schnelles Aufheizen dafür aber kein PID. Ob das aber in der Praxis so ausschlaggebend ist?

    Gibt es noch irgendwelche gravierenden Unterschiede, vielleicht aus der Erfahrung/Praxis mit den Maschinen? Sachen die nerven oder auch nicht?
    Ich weiß ja dass die Xenia unter anderem auch aus vielen Meinungen und Erfahrungen der Boarduser hier entstanden ist.


    Danke für eure Hilfe.
     
  2. #2 wurzelwaerk, 03.12.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    3.333
    Willkommen und +1 für die Xenia. Mich nervt wirklich nix daran und PID hab ich noch nicht vermisst, die ist superstabil. Bei Bedarf kann man die temp. um 1-2 Grad anpassen zum Bezug.
     
  3. #3 Wrestler, 03.12.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Und deswegen hat sie auch alles, was man braucht.
    Sie ist bei vielen Membern des KN im Gebrauch und denen fehlt nichts.
    Eine Maschine von der Stange hat ebenfalls Vorteile, bei der xenia kannst Du die Maschine selbst konfigurieren.
    Hier ist wohl der größte Vorteil der xenia zu sehen, da Farben und Bedienung individuell anpassbar sind.
    Bei der profitech musst Du mit dem setting von der Stange Leben.
    Für die meisten röstungen dürfte die xenia ausreichend sein, ein PID wäre eher für bestimmte röstungen von Vorteil.
    Wie wichtig Dir das eine oder andere wäre, musst Du selbst entscheiden.
    Mit der Erfahrung und längerer Nutzung verschieben sich evtl auch die Prioritäten.
    Eine Maschine für's Leben gibt's aus meiner Sicht nicht.
    Man kann ja theoretisch auch erstmal mit einem sogenannten Einsteiger Zweikreiser, wie bz10 oder Pratika beginnen.
    Dann ergeben sich vielleicht auch gewisse Präferenzen und die Entscheidung für die eine oder andere Maschine wird klarer.
     
  4. #4 gewohnheitstrinker, 03.12.2019
    gewohnheitstrinker

    gewohnheitstrinker Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    30
    Klar kann man zweimal kaufen, aber den Ansatz verstehe ich nicht ganz. Wenn die BZ10 passt, prima.
    Mich würden die ganzen polierten Flächen nerven, da muss man ja fast einen Putzfimmel entwickeln. Und die ganze E61-Optik ist mir zu Harley ...
    Die Xenia ist schneller betriebsbereit, sieht schick aus (Geschmacksache) und hat viele sehr durchdachte Details, die ich jetzt hier nicht aufliste. PID habe ich noch nicht vermisst. Ein bisschen kann man aber auch an der Temperatur drehen. Wer‘s braucht, kann PID vermutlich in ein paar Monaten nachrüsten.
    Also ich bin so zufrieden.
     
    Tokajilover gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    18.578
    Sehe ich unproblematisch, PID halte ich beim ZK für verzichtbar. Falls Du es warum auch immer doch mal vermissen solltest, wird es für die Xenia das zweite Elektronikmodul als Nachrüstoption geben.
     
  6. #6 aqueous, 04.12.2019
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    663
    oder man dreht die Schraube am Pressostaten der Xenia, um die Temperatur dauerhaft zu ändern. Eine weitere Möglichkeit, die ich nutze, wenn ein Kaffee etwas mehr Temp benötigt als der andere (habe jeweils zwei offen -> Single Dosing): der linke Schalter kurz nach links und die Xenia heizt etwas (1-2°C) auf und der Bezug passt dann auch. Das kannst du selbst mit einem PID nicht in dieser kurzen Zeit!
     
  7. #7 Brewbie, 04.12.2019
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.376
    Die PID Regelung bei der Profitec hinter der Abtropfschale zu verstecken finde ich doof. Wenn schon "moderne" Technik, dann bitte schön auch komfortabel und am liebsten auch mit graphical User Interface (Neudeutsch für Anzeige).
    Tankentnahme nur nach oben kann ein weiteres Thema sein, wenn die Maschine unter Schränken stehen soll.
    Im direkten Vergleich sehe ich die Xenia als die Maschine mit mehr cleveren Lösungen. Und ich finde den Bezugstimer prima.
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    18.578
    Da ist die Xenia mit Schalter und Beep auch nicht wirklich weit vorn;) Dieser zwanghafte Purismus ist einer der Punkte die ich weniger gut finde.
     
    langbein gefällt das.
  9. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.837
    Zustimmungen:
    5.523
    Kenne die andere Maschine nicht.

    kann nur für die Xenia sprechen und die macht sehr viel Spaß .

    Das einzige ,,negative“ ist evtl die Wasserschale die sich dann je nach Gebrauch mal recht schnell füllen kann.

    Ich würde jederzeit die Maschine wiederkaufen und dafür
    Spricht auch die Kundenbetreuung durch @Iskanda
    Die ist wirklich herausragend!
     
    rofl0815 und tako1981 gefällt das.
  10. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.376
    Auch wenn es etwas OT ist, aber verstehe ich es richtig, dass es ein zweites Elektronikmodul als Nachrüstoption für die Xenia (nicht den geplanten DB) geben soll/ wird, das dann die Temperatur-Steuerung per PID erlaubt?
     
  11. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.837
    Zustimmungen:
    5.523
    Ja gibts auch einen Thread dazu
     
    honsl gefällt das.
  12. #12 DennisTrinktEspresso, 04.12.2019
    DennisTrinktEspresso

    DennisTrinktEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Antworten!
    Prinzipiell halte ich nichts davon erstmal etwas günstigeres zu kaufen, auch wenn es nicht fürs ganze restliche Leben. Die bz10 kostet ja auch rund nen tausi... zu viel um da jetzt erstmal zwei Jahre drauf zu brühen um sie dann wieder zu veräußern. Klar wären 1500 Euro mehr aber dann spar ich lieber etwas länger ;-)

    Das mit den nachrüst Optionen hatte ich nicht so im Blick, kommt wohl wenn ich da mal Kontakt aufnehme :)
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. #13 yoshi005, 04.12.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    2.135
    Wenn Du einfach einen guten Espresso trinken möchtest, kann die BZ10 ein Leben lang reichen. Wenn Du zum absoluten Kaffe-Nerd wirst, wird weder die Pro500 noch die Xenia Deine letzte Maschine bleiben...
     
  14. #14 gewohnheitstrinker, 04.12.2019
    gewohnheitstrinker

    gewohnheitstrinker Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    30
    Dem ersten Satz würde ich zustimmen. Zum zweiten habe ich eine Nachfrage: Meinst Du Kaffe-Nerd oder Kaffeemaschinen-Nerd ...?
     
    DennisTrinktEspresso und yoshi005 gefällt das.
  15. #15 yoshi005, 04.12.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    2.135
    :)
     
  16. #16 DennisTrinktEspresso, 04.12.2019
    DennisTrinktEspresso

    DennisTrinktEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Touché ;)

    Von einer anderen Seite betrachtet... selbst wenn ich zum Kaffee Nerd mutiere habe ich mit der Xenia lange Spaß. Ich stelle mal in den Raum dass sehr viele Nerds hier auch das Teil haben

    Die Bz10 steht ja hier auch nicht auf dem Prüfstand... sie hat halt nen Kupferkessel und ich hätte gerne einen aus Edelstahl.
     
  17. #17 Iskanda, 07.12.2019
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.521
    Zustimmungen:
    12.420
    Nüchtern betrachtet hat Kupfer keinen Nachteil.

    Ohne jetzt gut bewandert zu sein, aber ich denke dass es ziemlich minderwertiges Edelstahl geben kann, denn Edelstahl ist ja stets eine Legierung. Da kann die Versuchung groß sein, auch mal was anderen dazu zu tun. Und es gibt Länder, da nimmt man sowas nicht ganz so genau. Aber solange das Material aus Europa kommt, würde ich davon ausgehen, dass sowas nicht passiert.
     
Thema:

Profitech Pro500 und Xenia

Die Seite wird geladen...

Profitech Pro500 und Xenia - Ähnliche Themen

  1. Xenia - welche Tassenhöhe?

    Xenia - welche Tassenhöhe?: Hallo an die Xenia Besitzer, kann ich den bei der Xenia eine 13 cm hoch Tasse nutzen? Danke & Gruß Karin
  2. Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia

    Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia: Hallo Leute, ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue Espressomaschine und Mühle zu gönnen. Aktuell habe ich eine Bezzera BZ99 und eine Demoka...
  3. [Verkaufe] Xenia, schwarz eloxal

    Xenia, schwarz eloxal: Aktuell haben wir eine neue Xenia zu verkaufen. Sie wurde ausser der Reihe (von mir) für Messungen gebaut und kann nun verkauft werden. [ATTACH]...
  4. Xenia - wie komme ich an die "Innereien"?

    Xenia - wie komme ich an die "Innereien"?: Hallo Xenia-Kenner, heute wollte ich mich daran machen, das Zittern meines Manometers zu beheben. Keine große Sache – dachte ich - und auf der...
  5. Profitech 300 Pumpenmanometer nachrüsten

    Profitech 300 Pumpenmanometer nachrüsten: Ich habe eine Fragen an die Technikspezialisten: Ich habe bei meiner Profitech 300 das Kesselmanometer ausgebaut da ich den großen Kessel meistens...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden