[Vorstellung] Projekt 303

Diskutiere Projekt 303 im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Ich habe mir Gedanken zum Design gemacht - ich glaube, die Auto-Industrie ist ein gutes Bespiel für erfolgreiche Design-Arbeit. In den 50ern war...

Schlagworte:
  1. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    8.260
    Ich habe mir Gedanken zum Design gemacht -
    ich glaube, die Auto-Industrie ist ein gutes Bespiel für erfolgreiche Design-Arbeit.
    In den 50ern war alles irgendwie rund, dann kamen ein paar kantige Haifischflossen dran.
    Irgendwann wurde alles billiger und kantiger (Japankisten aus den 70ern) .. und inzwischen einer Kombination aus organisch und streng zu münden. Mittelklasse-Mazdas, Benz, Ford und Nissan... sie alle haben ehemaligen Jaguar-Dynamik wiedergefunden und mit etwas Kanten strenger gemacht.

    Zum Thema Geschmack: ich glaube, Grundparameter von "Geschmack" sind überdauernd, selbst wenn man sich vllt anderes einredet oder einreden lässt (Mode). Nur wenige bewundern mit gutem Gefühl triste Schuhkarton-Architektur oder fühlen sich dort wirklich wohl - aber viele fühlen etwas Besonderes in Altstädten überall auf der Welt - so sie dort noch erhalten sind. Kulturübergreifend. Die moderne Architektur bietet kaum mehr was fürs (gute) Gefühl, deshalb zieht es die Touristenströme, sobald sie es sich finanziell leisten können, eben nicht in kalte seelenlose Gebiete mit Betonburgen, sondern in alte Landhäuser der Toscana, Provence, historische Altstädte. Und es gibt einen Grund, warum dort die Mieten am höchsten und ie Zimmer am teuersten sind,.
    Es ist die Kombination aus Strenge und Organik, die offenbar unserem natürlichen Empfinden, so wir es noch haben, entspricht. Zeitüberdauernd, von der Antike bis heute. Das organische vermittelt (den meisten) ein warmes Gefühl der geborgenen Verbundenheit mit der Natur, die Strenge vermittelt Kontrolle über die Natur. Nicht umsonst halten sich viele Menschen so gerne in Parks oder in einer gezähmten Natur auf (naturnahe Wanderwege, keine Teertrassen). Die beliebtesten Touristenziele sind dort, wo Natur und Zivilisation gekonnt aufeinandertreffen. Der Zusammenhang zwischen Naturentfremdung und Gebrauch von Antidepressiva ist signifikant. Der Tourismus weiss das, die Autoindustrie zwischenzeitlich auch wieder .. und im Prinzip fühlen es die meisten, wenn sie die liebevolle Formgebung der industriellen Revolution sehen (alte Nähmaschinen z.B., selbst alte Werkzeugmaschinen). Es ist kalt geworden, nach dem 2. Weltkrieg.

    Aus meiner Sicht als Psychologe (nicht als Designer) bedeutet gekonntes Design, wenn man das, worauf die Psyche gut reagiert, in den aktuellen Zeitgeist transferiert. Wenn man das nicht hinbekommt, kommt Schrott raus und es ist wie immer viel leichter, Schrott zu erzeugen als ein gekonntes Ergebnis. Wenn mans gar nicht probiert, bleibt man halt in der Sicherheit der Simplizität stecken und baut Schuhkartons, reicht ja. Das darf ja sein, dann werden es halt weitere randläufige Gebrauchselemente, die in eine Zeit passen, in der der Wert der Schönheit ein Stück weit untergegangen ist, man sich an Lieblosigkeiten gewöhnt hat ("oh ein schöner Aldi"). Wer sich mal Urgroßmutters Küchenutensilien angeschaut hat, weiss, was ich meine. Wir haben uns an Belanglosigkeit gewöhnt - bei rasant steigenden Antidepressiva-Verordnungen. Das finde ich schlimm. Und mir gehts viel mehr darum als um eine Xenia selbst.

    Was haben sie noch gekonnt, in den 50ern.. ? Es war Nachkriegszeit, die Not war groß.. und doch präsentierte eine Faema eine harmonische Mischung uns Rundung und Kantigkeit. So wie Jaguar und Co. Dann rutschte Gewinnmaximierung ganz nach oben in der Wertehierarchie und man versuchte, pillich als Designziel zu verkaufen - mit einigem Erfolg. "Form follows function" war eine missbrauchte gute Idee, denn in der Natur gilt der Leitsatz ebenfalls und es gibt dort keine Würfel. Ehrlich wäre gewesen: "form follows Gewinnmaximierung".
    Kruderweise erkannten ausgerechnet die Billigproduzenten (S*ge, GB) das Bedürfnis nach Harmonie und Wärme und brachten wieder Maschinen mit Rundungen auf den Markt - mit einigem Erfolg, während die Traditionsbetriebe damit zufrieden waren, ihren Schuhschachteln mit einer E61 Nase und Ventilen sowas wie eine Front zu geben und nun haben wir einen Einheitsbrei aus immer der gleichen Nicht-Idee.


    Gutes Design ist eine Kunst. Ich kann keinen Rembrandt malen, selbst wenn ich passende Ölfarbe hätte. Sketchup ist nur ein Werkzeug, das Gefühl für die Form muss aus mir heraus kommen. Ich kanns nicht. Und eine KI hat keinen Zugriff auf die nötigen Parameter (Was löst es im Empfinden des Betrachters / Bedieners aus).
    Kunst hat mit können zu tun, auch wenn andere anderer Meinung sind. Wenn jeder "Kunst" kann, dann wird sie inflationär und wertlos - so wie die Haufen, die mein Hund setzt - auch, wenn sowas auch schon zur Kunst hochstilisiert wurde (Boys).

    Es gibt eine Doktorarbeit, "Linien der Vernunft – Kurven des Begehrens", da geht es um die Dialektik funktionaler und symbolischer Gestaltung im Automobildesign. Der Titel sagt bereits alles: Formgebung hat Wirkung auf die Psyche, und wir sind Menschen, keine Vulkanier. Vllt wäre es eine gute Idee, das Begehren wieder zu entdecken ..
     
    naturtrunken, Saxaddict, JSCoffee und 5 anderen gefällt das.
  2. #342 yoshi005, 08.08.2022
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.421
    Zustimmungen:
    3.939
    vectis gefällt das.
  3. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Sehr viele sogar. Danke.

    Ich kann eine Reihe Gedanken nachvollziehen. Einige Sache sehe ich anders - oder man müsste es genauer diskutieren. Das ist hier aber kaum möglich.

    Eine Sache ist mir wichtig zu sagen: Die (im Prinzip) globale Betrachtung von Design und die möglichen Hintergründe für Entscheidungen, haben nicht zwingend was mit uns zu tun.

    Wir sind eine kleine Firma, die einen ziemlich großen Anteil der Erlöse der ersten 2 guten Jahre in unserer Firmengeschichte in eine neue Idee gesteckt hat. Da sind uns Grenzen gesetzt - viel mehr als bei den Firmen, die schon Jahrelang am Markt sind und 10- oder 100Tausende Einheiten (von irgendwas) verkaufen.
    Mit unseren Möglichkeiten ist es eine große Sache, die wir da angehen. Dass wir nun nicht noch in einen Designer investieren, oder durch runde Formen die Fertigungskosten nicht noch weiter erhöhen wollen ist naheliegend.

    Und eines muss ich auch dazu sagen - und das ist noch sehr viel wichtiger als die obige Erläuterung: Mir gefällt das so wie es ist und ich könnte sogar die Formgebung erklären. Das es für dich ein seelenloser Schuhkarton ist, ist für mich völlig in Ordnung. Jeder hat seinen Standpunkt und solange ein anderer Standpunkt akzeptiert bleibt, ist so ein Diskussion gut und kann hilfreich sein.

    Ich hoffe, ich entäusche dich nicht zu sehr, dass ich es so lassen möchte. Worauf du hinaus willst, habe ich aber verstanden und sollte ich noch einmal das Glück haben, was auf die Beine stellen zu können, wird das in diese Richtung gehen können. Die passende Brühgruppe dafür liegt ja schon bei uns im Zukunfts-Regal.
     
    nosugartonight, vectis, maik1967 und 14 anderen gefällt das.
  4. #344 Iskanda, 09.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Heute haben wir den Fertiger der Dreh- und Frästeile besucht. Die Teile wirkten auf den 1. Blick gut gelungen.

    upload_2022-8-9_16-43-13.png

    upload_2022-8-9_16-43-37.png

    Also haben wir die Montage begonnen.

    upload_2022-8-9_16-44-21.png

    upload_2022-8-9_16-44-44.png

    upload_2022-8-9_16-45-20.png

    Die Teile hat einer meiner Kollegen zusammengebaut. Ich habe mich derweilen um das Innenleben gekümmert und die Steuereinheit und den Leistungsregler montiert .

    upload_2022-8-9_16-46-32.png

    Es gab kleinere Probleme beim Zusammrnsetzen, die aber in der Mehrzahl von der Beschichtung kamen. Das haben wir mit einer Feile korrigiert und einem Fall wurde ein Teil mit einer Maschine nachgearbeitet.

    So sah es dann aus:
    upload_2022-8-9_16-48-29.png

    In diesem Stadium war die Maschine schon völlig stabil. Dann haben wir die Bodenplatten reingeschoben und verschraubt. Das war ein wenig hackelig, aber ging noch ganz passabel. Vermutlich ist es sinnvoll, an einigen Stellen noch 1/10 oder 2/10 Luft zu lassen. Zu 'genau' ist nicht immer besser.

    upload_2022-8-9_16-49-45.png

    Rechts haben wir die spiegende Blende eingesetzt:

    upload_2022-8-9_16-52-5.png

    Links nicht:

    upload_2022-8-9_16-52-30.png
     
    Mackerel, Old Boy, Pflunz und 6 anderen gefällt das.
  5. #345 Iskanda, 09.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    So hat man noch einfachen Zugang zur Steuereinheit.

    upload_2022-8-9_16-54-23.png

    Der Tankeinschub passt fast. Nur unten stösst er noch an:

    upload_2022-8-9_16-55-1.png

    Und final sah das dann so aus:

    upload_2022-8-9_16-55-34.png

    Die Folie lassen wir noch dran, denn wir haben noch eine Autofahrt vor uns.

    Es sieht alles ziemlich ordentlich aus. Es gibt noch kleinere Verbesserungen, aber für die haben wir noch Zeit. Jetzt wird die kommenden Tage erst einmal die Verkabelung weiter gemacht und dann nehmen wir die Maschine in Betrieb.

    Die Pulverbeschichtung ist übrigens ein Schwarz mit einem recht hohen Anteil an 'Glimmer'. Sie ist ausgezeichnet gemacht worden und ihr Geld Wert.

    Die Brühgruppe ist vollständig aus Kupfer gefertigt.

    Es gibt noch einige wenige Messingteile und da werden wir überlegen, ob wie sie ersetzen. Vielleicht ist das ja machbar.

    Für die Kunststoffteile gibt es die Idee, ein Material einzusetzen, das u.a. aus Zuckerrohr gewonnen wird und ABS-ähnliche Eigenschaften hat.

    Als mittelfristiges Ziel planen wir den gesamten Ressourcenverbrauch zu ermitteln und für die Umwelt einen Ausgleich zu leisten. Aber das ist alles nicht so einfach und steht deswegen nicht ganz vorne. Aber mal schauen, wie weit wir damit aus eigener Kraft kommen.
     
    nosugartonight, Dingelding, lomolta und 31 anderen gefällt das.
  6. #346 Iskanda, 09.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Heute wurde auch die Ansteuerung des Displays fertig. Die Symbole sind vll. noch nicht die besten - aber das Display geht:

    upload_2022-8-9_21-58-5.png

    Sogar unser Logo geht :

    upload_2022-8-9_21-58-30.png

    Wie man sieht, ist das Display schwarz/weiß - also recht schlicht. Die Auflösung ist nicht hoch, aber ausreichend (256x64).

    Wir arbeiten nun noch sinnvolle Meldungen/Anzeigen ein, hübschen das Ganze an und dann wäre dieses (unter dem Strich doch relativ große) Thema erledigt.
     
    sneaky_peter, Gostulp, Silas und 7 anderen gefällt das.
  7. #347 yoshi005, 10.08.2022
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.421
    Zustimmungen:
    3.939
    Hallo Holger,
    von mir ein großes Lob - die Ausführung ist für meinen Geschmack sehr gelungen. Sieht in natura viel besser aus als im Computer.
    Drücke dir Daumen für den Rest des Zusammenbaus und bin gespannt auf die Tests.
    Viele Grüße, Jochen
     
    Achim_Anders, The Dude, Gostulp und 5 anderen gefällt das.
  8. flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    141
    Wie wird die noch behandelt?
     
  9. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.606
    Zustimmungen:
    7.756
    Wofür?
     
  10. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    2.430
    Und ist die Brühgruppe jetzt mit Raumfahrttechnologie isoliert oder welches ist das umgebende Material?
     
  11. flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    141
    - Kupfer ist jetzt nicht unbedingt das härteste und verschleißfesteste Material das es gibt. Da der Siebträger hier immer ein und ausgespannt wird, würde ich eine verschleißfeste Beschichtung erwarten. Muss aber auch nicht, vielleicht ist es ja auch ein verschleißfestes Kupfer, gibt es ja.

    - Kupfer leitet die Wärme gut, ist gut für die schnelle Durchwärmung, aber nicht so gut für die Wärmeabgabe an die Umgebung
     
    Silas gefällt das.
  12. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Ich würde gerne eine Beschichtung vermeiden. Wir gehen davon aus, dass es halten wird und probieren das aus. Die Nutzung in der Maschinen in dre Produktion ist ja überdurchschnittlich und da ergeben sich sicher Erkenntnisse.

    Dafür gibt es eine Isolierung, Abgesehen davon isoliert Luft schon ganz gut und die Brühgruppe hat an nur 4 Punkten Kontakt mit dem Gehäuse (plus 2 Schrauben),
     
  13. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Das stimmt. Das 3D-Modell verstärkt die 'Schuhkartonigkeit'.

    Die echte Maschine wirkt ziemlich anders.
     
    cbr-ps gefällt das.
  14. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    2.430
    Ist das die Brühgruppe umgebende Bauteil ein gefrästes und pulverbeschichtetes Metallteil?
     
  15. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Ja. Warum?
     
  16. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    2.430
    Ich meine mich zu erinnern, dass ursprünglich eine Isolierung mit einem neuartigen Material vorgesehen war. Ist die noch da drin oder ist das verworfen?
     
  17. #357 wurzelwaerk, 11.08.2022
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    5.136
    Coole Geschichte, gefällt mir.
    Irgendwo stehen sie sicher schon - hat mal jemand die Außenmaße für mich bitte?
    Nicht dass ich mit der Xenia unzufrieden wär, aber ...
     
  18. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Aerogel ist das.

    Es ist noch im Gespäch aber es ist furchtbar krümelig.
     
  19. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    38 cm breit, 31 cm hoch, 37 cmm tief (plus Abtropfblech).

    Ja, in der Luisenstr. 4 in Velten.
     
    wurzelwaerk gefällt das.
  20. #360 Ansonamun, 12.08.2022
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    2.459

    Wann kann ich denn vorbei kommen zur Abholung ?
     
Thema:

Projekt 303

Die Seite wird geladen...

Projekt 303 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] "Projekt" auf Basis La Cimbali M30

    "Projekt" auf Basis La Cimbali M30: Hallo! Ich möchte hier gerne das hier beschriebene "Projekt" abgeben: Eigenbau: La Cimbali M30 "cubo nero" Wie im Thema selbst geschrieben...
  2. [Erledigt] 2x 2gruppige HH Restaurationsprojekte

    2x 2gruppige HH Restaurationsprojekte: Moin zusammen, vorweg: Fotos kann ich leider erst am 1.7. machen, und den Kauf erstmal (siehe ganz unten) nur bis spätestens 8.7.abwickeln - ist...
  3. [Erledigt] Fiorenzato Ducale (Projekt)

    Fiorenzato Ducale (Projekt): So Leute, ich habe mich entschieden, meine Fiorenzato nun doch zumindest mal anzubieten. Ich habe die Maschine vor etwa drei Jahren übel verkalkt...
  4. [Erledigt] Suche: Handhebler als Restaurierungs-Projekt

    Suche: Handhebler als Restaurierungs-Projekt: Hallo liebes Forum, ich suche eine schmale (Gastro) Handhebler, Breite ca. 35 cm (ja ich kann mir vorstellen dass das ein Problem ist,...
  5. Projektarbeit Kaffeeröster

    Projektarbeit Kaffeeröster: Hallo liebe Mitglieder, Ich schreibe aktuell an meiner Abschlussarbeit zum technischen Betriebswirt mit dem Thema: „Make or buy Analyse zur...