[Vorstellung] Projekt 303

Diskutiere Projekt 303 im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Mir ist hier [IMG] ...die Pumpe aufgefallen. Bei Leckage durch schadhafte Gleitringdichtung, fließt Wasser über die Drainbohrung ab, bei Pumpen...

Schlagworte:
  1. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    Mir ist hier

    [​IMG]

    ...die Pumpe aufgefallen. Bei Leckage durch schadhafte Gleitringdichtung, fließt Wasser über die Drainbohrung ab, bei Pumpen die ich kenne würde das dann in den Motor laufen.

    Nun sieht diese Pumpe hier anders aus, ist das Leckageproblem gelöst?
    Wir verwenden magnetgekoppelte Pumpen an RPM Motoren, die können nicht mehr undicht werden, weil es keine GRD gibt.
     
    Iskanda gefällt das.
  2. #22 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Ja und es gibt eine Idee, wie man die noch mehr dämpft, so dass ganz leise wird.

    Der Vorteil der Vibrationspumpen ist in meinen Augen der langsame Druckaufbau und dass sie bei Nichtbenutzung über längere Zeit nicht Schaden nimmt.
     
  3. #23 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Sehe ich auch so.

    Darüber habe ich auch nachgedacht und vll. kann man sogar sagen: Das Sieb kann man bei einem ganz puristichen Ansatz sogar vernachlässigen. Wasser führt soviel Wärme mit, dass das Material des Siebes kaum weiter in's Gewicht fällt (deswegen kann man es mit Wasser aus der Gruppe schnell aufheizen).

    Das ist ja sehr ähnlich und ich denke es ist ein tauglicher Ansatz.

    Ja, leider. Gab es auch hier in der Überlegung.

    Das ist schwer realisierbar, wäre aber gut, insbes. was den 2. nichteingespannten Siebträger angeht. Ist aber in meinen Augen auch zuviel des Guten.

    Ich meine Quickmill hat sowas mal umgesetzt oder es zumindest versucht.

    Viel kleiner wird es vermutlich nicht. Hier wurde viel herumprobiert.

    Danke :) Es war interessant die zu lesen, denn es gibt viele ähnliche Ansätze.
     
  4. #24 Tobizzle, 23.03.2020
    Tobizzle

    Tobizzle Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    11
    @Iskanda Vielen Dank fürs Teilen der Infos. Ganz toll, woran du da arbeitest! Die Optik sieht sehr interessant aus und dürfte den Geschmack von Vielen treffen. Bin sehr gespannt wie es weitergeht!
     
  5. #25 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Auf jeden Fall ist es interessant und an den Erläuterungen von @Pflunz sieht man, dass nicht nur hier darüber nachgedacht wird. :)
     
    Max1411 und Tobizzle gefällt das.
  6. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    161
    Ich finde zwei Dinge nicht ideal:
    1) die Abtropfschale unter der Maschine scheint im ersten Moment elegant, aber da fließt meist heißes Wasser rein, das an der Decke kondensiert. Außerdem wird es quasi warm gehalten durch den Boiler.. das könnte ein schönes Feuchtbiotop werden.
    2) wenn man auch ohne Brüh Boiler einen Espresso beziehen kann, welcher Vorteil bietet mir dann der Boiler? Macht für mich keinen Sinn etwas zu verbauen, dass man nicht braucht; vielleicht für die Namensgebung „Dualboiler“ ;-)
     
    zteneeffak gefällt das.
  7. #27 espressomo, 23.03.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    334
  8. #28 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Ich denke dass das auf dem Weg nach unten gut abkühlt.

    Das halte ich für ausgeschlossen.

    Höhere Konstanz....wahlweise.

    Nee..Ich denke, dass wir eher dafür bekannt sind, nicht um des Scheins oder Etikettes Willen irgendwas zu machen ;)
     
  9. #29 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Keine Ahnung. Müsste ich mir mal durchlesen.
     
  10. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    122
    Der Gedanke mit der Barista Mini kam mir tatsächlich auch. Wobei die ja glaube ich keinen Brühboiler hat, oder?

    @Iskanda wenn ihr Arduino plus weitere Platine für Wifi vorseht, habt ihr dann auch schon mal an Bluetooth zur Anbindung von Waagen gedacht?
     
  11. #31 espressomo, 23.03.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    334
    Den Brühboiler braucht es auch nicht. Ansonsten ist es sehr ähnlich...

    Noch mehr Ähnlichkeit hat sie vielleicht noch mit der Ascaso Barista T:

    Ascaso Factory | Espresso coffee machines manufactured in Barcelona |

    Es ist eigentlich der Weg den Ascaso schon vor Jahren gegangen ist, schnelle Aufheizzeit, Energieeinsparung, frisches Wasser (plus Schwermetalle und Gesundheit ist bei Ascaso noch wichtig)!

    Aber ich finde es super, dass nun ein weiterer Hersteller diesen Weg geht, mich wundert eh immer das so viele der alteingesessenen Hersteller sich so gegen schnelle Aufheizzeit, Energieverbrauch stellen und stur an Kessel/Boiler/E61 festhalten...
     

    Anhänge:

  12. #32 espressomo, 23.03.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    334
    .
     

    Anhänge:

  13. #33 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Ich denke schon. Weiß man aber erst sicher, wenn man es ausprobiert hat. :)
     
  14. #34 Iskanda, 23.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Das Video ist witzig gemacht. Gefällt mir. Diese Aussage ist aber vermutlich schwer haltbar:
    upload_2020-3-23_22-4-47.png


    Naja. Hin oder her. Die machen sich auch Gedanken um das Thema und das ist schon sehr gut.

    Hatte ich garnicht so auf dem Schirm.
     
  15. espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    334
    In wie fern? Bzw. was meinst du mit dem schwer haltbar.

    Ich muss tatsächlich sagen, dass ich Ascaso -wie schon geschrieben- als den Vorreiter in Sachen neue Technologie, Metallmigration im Kaffee, Energieverbrauch und schneller Aufheizzeit halte.

    Wie gesagt finde ich es super, dass ihr nun auch „neue Wege“ geht!!!
     
  16. #36 Iskanda, 24.03.2020 um 08:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2020 um 09:21 Uhr
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Ascaso stellt Behauptungen auf, die nicht belegt werden.

    Ich erkläre: In dem Video wird 'traditionelle Brühgruppe' mit 'E61' gleichgesetzt. Ich habe niemals an einer E61-Maschine +/- 5°C in der Tasse gemessen. Das sind 10°C. Das erreicht man vermutlich nur, wenn man den 1. Bezug mit kalter Tasse misst und mit dem 5. Bezug vergleicht.
    +/-2°C wären nach meinen Erfahrungen glaubwürdig und würden auch der Glaubwürdigkeit an sich gut tun.
     
    NiTo und espressomo gefällt das.
  17. Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    996
    Ich denke nicht.
    Vor der Xenia hatte ich eine Maschine mit ähnlicher Bauart, was die Wanne anging (Bazzar Venere / Isomac Venus). Die ist komplett aus Edelstahl und dort hat sich eine Menge Kondenswasser gebildet, insbesonders weil man auch die BG spült und/oder die Filter. Hier sollte also die Schublade des Auffangbehälters komplett nach oben abgeschottet sein und Kondenswasser darf gleichzeitig nicht an der Wanne vorbei die Wand runter laufen.

    Den hygienischen Aspekt und den der Reinigung würde ich höher priorisieren als die "Murmelbahn".

    Was das Design angeht: In wie weit bist du hier schon festgelegt? Es gibt ein paar Aspekte, die ich gerne einbringen würde...
    Lieben Gruß
    /S.
     
  18. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    9.838
    Mail ?
     
  19. andre8

    andre8 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    22
    Schönes Projekt, bin schon gespannt auf den Prototypen :)
    Wie habt ihr den Brühboiler ausgelegt? Es sieht so aus als wäre er verschraubt.
    Ich frage deswegen da ich für mein eigenes Projekt eine ähnliche Problemstellung hatte.
    Am Ende war die Anzahl der benötigten Schrauben (20 bar / s=1,33) zu hoch. (Somit hätte ich den Durchmesser für die benötigten Verschraubungen erhöhen müssen)
    Am Ende habe ich mich für die geschweißte Variante entschieden.

    Ich schaue mal ob ich das Ganze noch finde.

    grüße Andre
     
  20. Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    996
    Ja, mach ich gerne.
     
Thema:

Projekt 303

Die Seite wird geladen...

Projekt 303 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] FAEMA Faemina 1.Serie Red Label HomeOffice Projekt

    FAEMA Faemina 1.Serie Red Label HomeOffice Projekt: Hallo zusammen, Aus gegebenem Anlass ist der jetzt Versand mit im Preis drin. Abholung sollte trotzdem möglich sein. Besondere Zeiten erfordern...
  2. Umbau / Projekt Quickmill Andreja

    Umbau / Projekt Quickmill Andreja: Hall Zusammen, Habe gestern eine gebrauchte Quickmill Andreja zugelegt, und gleich erstmal ausweisndergebaut und gereinigt, ich würde gerne die...
  3. Bianchi Gaia BVM 303 Entkalken

    Bianchi Gaia BVM 303 Entkalken: Hallo zusammen !! Ich habe eine Bianchi Gia BVM 303 mit Festwasseranschuss. Im Netz oder in der Anleitung finde ich kein Programm zum Entkalken....
  4. DIY-Prüfsiebträger-Projekt

    DIY-Prüfsiebträger-Projekt: Nun ist es endlich fertig...meine Eigenbau-Prüfsiebträger-System für die gängigen 58mm Siebträger aber auch für die kleineren LSM Siebträger. Das...
  5. [Erledigt] Projekt - CMA Astoria 1gr

    Projekt - CMA Astoria 1gr: Hallo Zusammen, die CEO har das Projekt am aktuellen Standort als gescheitert erklärt und daher suche ich einen neuen Projektmanager (m/w/d)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden