[ Projekt ] - Gaggia LL

Diskutiere [ Projekt ] - Gaggia LL im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, tja infiziert vom Thema hat nun ein neues "Familien Mitglied" einzug gehalten :) Dank dharbott werde ich nun die ein oder andere...

  1. #1 Buddsn, 02.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2015
    Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    272
    Hallo zusammen,

    tja infiziert vom Thema hat nun ein neues "Familien Mitglied" einzug gehalten :) Dank dharbott werde ich nun die ein oder andere Stunde im keller verbingen. Ich denke Bilder sagen mehr als Worte:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Also bis jetzt steht fest, dass die Maschine eine Defekte Heizung hat aber gut die gibts ja zum Glück recht einfach. Ansonsten habe ich netterweise schon neue Federn bekommen und noch ein paar Dichtungen.

    Nunja es geht jetzt erst mal ans zerlegen damit ich den Rahmen frei bekomme und dann die teile vom kalk befreien.

    Aber sagt mal kann ich denn den Rahmen und die Gehäuse teile so wie sie sind zum Pulver mann geben oder sollte ich die vorher noch irgendwie bearbeiten ?

    *** Aktuelle Einkaufsliste 11.08.15***
    - Heizung
    Done
    - Pressostat Done
    - Bis Jetzt ausgebaute Dichtungen Done
    - Glasröhrchen für die Wasserstandsanzeige Done
    - Dichtung zwischen Kessel und Kesseldeckel Done
    - Dampfdüsen ( unter vorbehalt da eventuell die vorhanden neu verchromt werden )

    - Schrauben, Unterlegscheiben, Muttern Done
    *** Aktuelle Einkaufsliste 08.11.15***
    - Anschlussklemmen ( Elektronik )
    - Gerätefüße
    - Kesseldruck Anzeige
    - Sicherheitsventil


    *** Alle teile die ich benötige sind Dokumentiert und werden am 10.11.15 bei Avola in Wuppertal besorgt ***

    *** Aktuelle To Do´s 11.08.15***
    - Bereits entkalkte Kupferteile Polieren Done
    - Alle anderen Kupferteile zerlegen und Entkalken und anschließend Polieren
    Done
    - Vollständiges zerlegen der Maschine
    Done
    - Farbkonzept überlegen Done
    - Rahmen und gehäuse Teile zum Sandstrahlen / Pulverbeschichten bringen Done
    - Zerlegen der BGs

    *** Aktuelle To Do´s 08.11.15***
    - Maschine zusammen bauen
    - Ersatzteile abholen
     
    Tschörgen gefällt das.
  2. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.541
    Wow, das ist aber mal ein Einstieg!;)
    Aber was ist das?????:eek: Die ist von `83!:confused:
     
  3. #3 quick-lu, 02.08.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    7.210
    Das mußt du den Pulvermann fragen:).
    Normalerweise kümmert sich der Beschichter liebevoll und gegen Entgelt um alles. Je nachdem, welches Verhältnis du zu ihm hast, kannst du ihn unterstützen oder alles ihm überlassen, kommt auch auf dein handwerkliches Geschick an.
    Prinzipiell sollte es sandgestrahlt werden vor allem, wenn Rost dran ist.
    Der Boiler ist schon mal aller Ehren wert! Wen der aus dem Säurebad kommt, ist das ein wahres Schmuckstück:).

    Gruß
    Ludwig
     
    jabu gefällt das.
  4. #4 turriga, 02.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.456
    Zustimmungen:
    13.126
    Schön, freut mich, das du Worten nun auch Taten folgen lässt und gleich so einen Klassiker ergattern konntest!
    Der Zustand sieht den Bildern nach mehr als ordentlich aus, bis auf den Rost am Gehäuseblech, was daduch eine gewisse Porigkeit hat, gegen die man sicher etwas mehr machen müsste, damit man das später nicht mehr sehen wird!!

    Den Rahmen kannst du selbst vorbereiten (entlacken, schleifen oder auch sandstrahlen, einige Betriebe bieten ja auch Selbststrahlen/Stunde an),
    gegen entsprechend Geld kriegst du natürlich auch alles von den Fachbetrieben gemacht, musst du selbst wissen und entscheiden!
     
  5. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    Die Maschine hat den typischen Materialmix, genauso, wie die Assotronic. Wie sieht den die untere Verkleidung aus? [emoji6]
     
  6. Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    272
    Da ich aktuell eh keinen kenne der sich mit dem Thema Sandstrahlen und Pulverbeschichten auskennt werde ich nächstes weekend einfach mal auf nen kaffee bei soner Bude vorbei fahren und mich mit den leuten mal unterhalten. Danach werden wir weiter sehen wohin die reise geht.

    Meine nächsten Schritte werden jetzt erst mal sein die maschine zu zerlegen und irgendwie versuchen so zu beschriften, dass ich diese auch hinterher wieder zusammen bekomme. Von der Idee her habe ich mir Gedacht ich fange beim Kessel erst mal an und mache da alles ab was es abzumachen gibt und dann weiter. Am meisten Respekt habe ich beim zerlegen der "Brühgruppen" heißt das so da wo die Federn drin stecken beim Hebel ? Aber ich denke auch hier wird man den Spaß irgendwie zerlegt bekommen.

    Dann muss ich mich dem Thema Säure in irgend einer Art und weise witmen. Ich würde zunächst mal mit Zitronensäure anfangen. Habt ihr hier nen Tipp welche da gut geeignet ist ? Ansonsten wäre da noch meine Frage ob ich mit den Kupferleitungen noch irgendwas machen muss bevor sie da rein kommen ( Klar mal mit nem labben drüber gehen und evtl vorhandene Dichtungen ab machen )

    allen einen schönen Start in die neue heiße... Arbeitswoche
     
  7. #7 manno02, 03.08.2015
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    Moin, ich meine dass es um Köln rum eine gemeinnützige Werkstatt gibt, die das anbietet. Ich such mal.. Ich gehe dafür immer in den Knast hier in Aachen, sandstrahlen oder entlacken muss man allerdings vorher selber. Gobts in Köln bestimmt auch.
    Zum entkalken nehmen ich Amidosulfonsäure , gib das bei eBay ein und Kauf 5kg.
    Viel Spass mit dem Monster
    VG
    Manno02
     
  8. #8 turriga, 03.08.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.456
    Zustimmungen:
    13.126
    Mach auf jeden Fall zusätzlich zum Beschriften viele Bilder, das hilft sicher ungemein dann beim Zusammenbau!
    Zerlege zunähst den Kessel, schau da erstmal rein und entscheide dann je nach Verkalkung , ob du den überhaupt in eine Säurebad geben musst! Zumindest von Ausssen sieht der ja top aus!
    Große Vorsicht bei der Brühgruppe, da kannst du dir (und ihr) am meisten weh tun!;)
     
  9. #9 kailash, 03.08.2015
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    563
    Solange man nicht das Gesicht darüber hält , sehe ich eigentlich keine Gefahr. Also sollte die Brühgruppe beim Zerlegen horizontal liegen und einfach keines der Enden Richtung Körperr zeigen.
    Sandstrahlen : prinzipiell nicht mehr, aus meiner Sicht. Wenn schon Strahlen, dann Glasperlenstrahlen da dabei weniger Material abgetragen wird.
     
  10. #10 turriga, 03.08.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.456
    Zustimmungen:
    13.126
    Ist natürlich vollkommen richtig, unter dem noch gebräuchlichen Sammelbegriff "Sandstrahlen" verbergen sich inzwischen weit mehr verwendete Materialien und sogar noch mal Abstufungen in deren Körnungen!
    Glasperlen sind sicher heute bei Kleinteilen die dabei Gebräuchlisten (gerade für empfindlichere Oberflächen, wie hier die Aussenbleche), für den Rahmen macht aus meiner Sicht auch "das rauere" Medium Korund Sinn, ist dann der Haftung des Oberflächenschutzes zuträglich!
     
    quick-lu gefällt das.
  11. #11 quick-lu, 03.08.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    7.210
    Glasperlen werden i.d.R. für VA-Oberflächen verwendet da hier ein Finish erreicht werden soll, daß optisch nicht mehr weiterbearbeitet werden muß (es entsteht eine matte, seidige Oberfläche).
    Probleme bei Glasperlen kann es bei größerflächigen Blechen geben, hier entsteht Wärme und somit Verzug (das Blech kann sich wölben) und Schattierungen (es braucht einen Strahler, der sein Handwerk versteht sonst hat man gehörig Struktur und ein unschönes Schattenspiel) bei Edelstahl.
    Für einen normalen Stahlrahmen reicht Sand völlig wenn Pulverlack zum Einsatz kommt sieht man davon eh nichts mehr, schon die Grundierung füllt die raue Oberfläche komplett auf.
    Ich meine mich zu erinnern, daß Glasperlstrahlen teurer wäre als mit Sand, da es länger dauert weil das Medium nicht so aggressiv ist wie Sand.
    Allerdings fällt das wohl eher bei gößeren Teilen merklich ins Gewicht.

    Gruß
    Ludwig
     
  12. #12 Equinox83, 03.08.2015
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Lese ich das auf dem Typschild richtig, dass die Maschine 4000W bei 220V (bzw. heute 230V) zieht? Falls ja brauchst du dafür eine Steckdose, die mit mehr als 16A abgesichert ist. ;)
     
  13. #13 Sansibar99, 03.08.2015
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.012
    Zustimmungen:
    3.066
    Er braucht ne neue Heizung, hat er geschrieben ;)
     
  14. Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    272
    wow da ist man mal ein paar Stunden im Meeting und hat gleich wieder einen ganzen Sack an Infos. Danke !

    Ich denke ich werde wenn es soweit ist mal die Maschine umlegen und dann versuchen Fotos zu machen und dann die "Schrauben" so beschriften wie ich sie anfangen würde zu lösen. Dann wird das schon klappen.

    Danke für die Hidden info :) Hatte ich gar net so auf dem Schirm aber wie Sansibar99 schon schreibt muss eh eine neue Heizung her aber da muss das ganze ja berücksichtigt werden.

    Sodele zum Thema Sand/perlen wie auch immer Strahlen habe ich eben mal eine Firma angerufen die hier ums Eck sitzt und das ganze macht. Nachdem ich dem netten Herren am telefon erzählt habe was ich mache hieß es dann "och nee nicht noch so einer* :D Sprich er hat schon einige Siebträgermaschinen bearbeitet. *** Erwischt wer restauriert denn in der gegen im Troisdorf *** nunja er fing dann auch an mir das ganze technisch zu erklären was er da immer so macht mit körnung und Grundieren und so aber hatte leider nicht so viel Zeit. Aber wir sind so verblieben, dass ich den Rahmen und die Seitenteile wenn es soweit ist mal ins auto werfe und vorbei fahre. Dann macht er mir nen Angebot und alles wird gut. Dann lasse ich mich auch noch mal beraten ob ich was vorarbeiten sollte usw.

    Danke für den Säure Tipp ich schaue mir die teile mal an wenn Sie zerlegt sind und schiebe ein paar Bilder hoch. Son Eimer ist ja schnell bestellt sofern es Notwendig sein sollte.

    Ansonsten melde ich mich dann am Weekend mal wieder wenns in den keller geht. Muss erst mal noch meine Visaton lautsprecher abbauen und in den keller schaffen so ohne musik ist irgendwie doof.
     
  15. #15 kailash, 03.08.2015
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    563
    @13thfloorelevators : er kann dir sicher die besten Tipps fürs Zerlegen der Brühgruppen geben, schliesslich hat er eine dreigruppige HH von Gaggia
     
  16. Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    272
    Sodele die ersten dinge sind eingetroffen und morgen Abend gehts los mit dem zerlegen. Habt ihr noch einen Tipp für mich was ich mit den verrosteten schrauben machen kann. Kann ich die auch in nen Eimer mit Säure schmeißen ? Weil die alle mit irgend einer Bürste reinigen ist nicht so witzig :)
     
  17. #17 turriga, 06.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.456
    Zustimmungen:
    13.126
    Ganz ohne schmutzige und auch mal "kaputte" Finger wirds nicht abgehen, sonst darfst du so ne Restauration nicht beginnen!
    Mit Waschbenzin kannst du gut entfetten, mit Rostlöser und Vlies den............! Oder auch das, was Esspresso Doppio heute verlinkt hat!
    Grundsätzlich stellt sich bei angerosteten Schrauben immer die Frage, ob man die gleich durch Neue ersetzt (eventuell Edelstahl) oder ob man die nach der Entfettung ebenfalls Glasperlenstrahlt und neu gelbchromatisieren/brünieren/.... lässt! Persönlich tendiere ich bei den Oldtimermaschinen zumeist zur zweiten Variante, manchmal ist aber die Substanz einfach auch zu schlecht und es bleibt gar nichts anderes übrig!

    Bei Teilen mit sehr feinen Bohrungen ist auch (nach einer Grundreinigung) ein kleines, günstigeres Ultraschallbad hilfreich, wie man es für Brillen benutzt (aber schon etwas advanced, fang erst mal an;))!
     
  18. #18 turriga, 06.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.456
    Zustimmungen:
    13.126
    Must ja schon scmunzeln, als ich es heute das erste Mal gelesen habe, nun muss ich doch nochmal drauf eingehen! Fragen ist ja gut und wichtig, wer nicht fragt, bleibt bekanntlich......!
    Aber noch bevor du wirlich einen Handstreich getan hast, frägst du schon mach, wie man anstehende Arbeit erleichtern/verhindern kann, Optimierung angesagt, unfassbar!:cool:
    Würdest du mit dieser Frage nur zur Verdeutlichung in einer Handwerkslehre am ersten Tag einstarten, sofort Pole-, oder gleich wieder Pool-Position, auf jeden Fall aber Ausbildungsmeisters`s Liebling, auf Lehrzeit!:D
     
    Scar3001 gefällt das.
  19. #19 Plombe1975, 06.08.2015
    Plombe1975

    Plombe1975 Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hiho,
    mein anderes Hobby neben Kaffee trinken ist die Restauration von Flipperautomaten. Dort haben wir oft mit verrosteten Schrauben, Rampen, völlig zerkratzen Flipperkugeln und ähnlichem zu tun. Alle diese Teile werfen wir in einen sogenannten Tumbler. Er wird im Waffensport verwendet um Hülsen zu reinigen.
    Hier mal ein Werbevideo aus Amerika. Nach dem tumbeln sehen Schrauben aus, als ob sie verchromt wären. Allerdings muss man das Granulat aus den Schrauben mit einer Nadel rausmachen, bevor man mit einem Schraubenzieher an die Schrauben geht.

    So ein Ding kostet 99€. Ob sich das für die Restauration von einer Espresso-Maschine lohnt, bezweifele ich. Sollte doch jemand so ein Teil erstehen wollen kenne ich auch einen Flippershop hier in Deutschland, die sich über eine Bestellung freuen. Reich wird man mit Flipperersatzteilen nicht.
    Wenn man aber bei Ebay nach Tumbler oder Poliermaschine sucht, wird man aber auch fündig.
    Gruß
    Patrick
     
    dharbott und Sansibar99 gefällt das.
  20. #20 dharbott, 07.08.2015
    dharbott

    dharbott Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    770
    Sandstrahlen und anschließend Gelbverzinken, alternativ austauschen gegen Edelstahlschrauben.
     
Thema:

[ Projekt ] - Gaggia LL

Die Seite wird geladen...

[ Projekt ] - Gaggia LL - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus

    Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus: Hallo, Ich hab mir ne gebrauchte Gaggia Classic (so ne gute alte, Baujahr 2000) gekauft. Jedoch kommt am Ende nur Wasserdampf und kein Wasser...
  2. [Maschinen] Gaggia Classic mit Zubehör

    Gaggia Classic mit Zubehör: Hallo, ich biete Euch hier unsere Gaggia Siebträgermaschine an. Sie wurde regelmäßig Rückgespült und ist voll funktionsfähig...
  3. [Mühlen] Gaggia Mdf zu Verkaufen

    Gaggia Mdf zu Verkaufen: [ATTACH] Insgesamt gut erhaltene und gepflegte Gaggia MDF Mühle Mahlwerk und Motor funktionieren einwandfrei keinerlei Risse oder sonstige...
  4. [Erledigt] Mini Gaggia

    Mini Gaggia: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  5. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden