Puck Screen(s) — DIY, Alternativen Bezugsquellen?

Diskutiere Puck Screen(s) — DIY, Alternativen Bezugsquellen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Da wird er sich wahrscheinlich verbiegen.. Der Puck Screen? ist 1,7mm dick und nicht sehr biegsam, meinst du echt der könnte nachgeben??

  1. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    Der Puck Screen? ist 1,7mm dick und nicht sehr biegsam, meinst du echt der könnte nachgeben??
     
  2. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    251
    Ich hab meinen mit meinen single sieben leicht „geschirmt“. Ich weiß nicht, ob es vom Druck kam, oder das Sieb etwas zu voll war und ich dann die Runde Form des Duschsiebes eingestanzt habe.
     
  3. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2.421
    Verbogen bekommt man alles, hängt nur von der aufgewendeten Kraft an ;)
    Und beim Einspannen in das Bajonett... Ja, das geht. :D
     
  4. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    Wahrscheinlich wird es das gewesen sein. Ist ja nicht immer einfach das einzuschätzen.
    Ich nutze derzeit an einer E61 Gruppe mit ims 200 Nano Dusche ein IMS competizione 2er sieb, das mit der 12/18 Gr Angabe..da habe ich ohne Puck Screen immer mit 18,5 Gr. Kaffeemehl gearbeitet, jetzt mit Puck Screen gehe ich maximal auf 17,5 Gr..aber keine Ahnung ob da noch Luft zwischen Puckscreen und IMS Dusche ist um auch Mal etwas mehr zu dosieren..
     
  5. #145 Cappu_Tom, 25.09.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    4.055
    Abgesehen davon, warum sollte er sich verbiegen?
    Zwischen Ober- und Unterseite besteht praktisch kein Druckunterschied, als ergibt sich auch keine Krafteinwirkung.
     
  6. #146 Espressofuchs, 27.09.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,

    Welchen Puckscreen sollte ich bestellen bei AliExpress? 1,7mm ist klar a er welchen μm-Wert? Keine Ahnung was die zu bedeuten haben..kann jemand helfen? Welche Version ist wann bzw wofür zu empfehlen? Blicke es nicht ganz
     
  7. Felix22

    Felix22 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    21
    Nachdem was ich hier oder auf fb gelesen habe macht das keinen wirklichen Unterschied.
    Die "Marken" Screens haben wohl meist 150 μm, deshalb hab ich jetzt einfach mal bei dem hier im Thread verlinkten Artikel von Aliexpress (Coffee Talk) mit den Maßen 58.5 mm * 1. 7 mm mit 150 μm bestellt. Wenn ich die Beschreibung richtig gedeutet habe sollte die Version A die mit 150 μm sein.
     
  8. Ju_Kol

    Ju_Kol Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    13
    Moin zusammen,

    ich hatte ja vor einiger Zeit den Puck Screen von Normcore bestellt - bin soweit super zufrieden damit, funktioniert alles wie erwartet und das Ergebnis, grade im Bodenlosen, ist deutlich positiv zu erkennen.

    Jetzt hat sich im Screen schon recht deutlich die Schraube meiner LMLM Dusche eingedrückt ( hatte meist so 17g im 18g VST Sieb ) - mal abgesehen vom Puck Screen, der sich natürlich easy austauschen lässt wenn es wirklich mal so "kaputt" sein sollte, dass es nicht mehr richtig funktioniert - aber könnte vom Gegenpressen des Screens auch die Maschine / Schraube etc. einen schaden bekommen, oder meint ihr das ist eher unwahrscheinlich?

    Lg Julius
     
  9. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    Bei mir ist die IMS Nano Dusche (E61) mittig zerkratzt durch den Puckscreen, sehr unschön aber muss man wohl in Kauf nehmen. Dosiere 17,5 Gramm beim 2er IMS 12/18 Sieb. Das an deiner Maschine aber was kaputt geht glaube ich nicht, da brauchst dir glaub ich keinen Kopf machen - ein paar Kratzer an der Dusche sind da aber wohl unvermeidbar.
     
    Ju_Kol gefällt das.
  10. Pat010

    Pat010 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    25
    Hat jemand mal einen Puck Screen mit 58 mm gesehen? Überall finde ich nur 58,5 mm.

    Für dunkle Röstungen nehm ich zur Zeit wieder das Standardsieb von Rancilio. Da passt 58,5 leider nicht rein bzw. lässt sich damit der Siebträger dann nicht mehr reindrehen, müsste etwas kleiner sein.
     
  11. MP_89

    MP_89 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Hi Leute,

    anbei meine aktuellen Erfahrungen mit dem Puck Screen des günstigen China-Konkurrenten von Bplus. Eins vorweg, für mich sieht das günstige Exemplar (umgerechnet ca. 10 EUR) eins zu eins wie das von Bplus aus, nur eben ohne Marken-Label drauf. Würde mich wundern wenn beide Siebe tatsächlich aus verschiedenen Quellen stammen. ;-)

    Ich habe das 51mm Sieb in meiner La Pavoni Handhebelmaschine gestest. Hier kommt auch neben dem Marken-Label der zweite Unterschied. Der Durchmesser ist tatsächlich 51mm statt wie bei Bplus mit angegebenen 51,6mm. Getestet habe ich mit dem 16g IMS Sieb, befüllt mit 12,5g. Ohne den Puck Screen sind meine Bezüge ebenfalls mit 12,5g befüllt und bisher war ich immer sehr zufrieden.

    Was soll ich sagen, mit dem Puck wird nichts besser. Auch wenn an den Seiten des Puck-Screens etwas Platz ist channelt nichts durch die Seiten im Vorfeld heraus (zu sehen im bodenlosen Siebträger). Alles kommt gleichmäßig, das beliebte Mäuseschwänzchen bahnt sich seinen Weg in die Espresso-Tasse. Der Espresso ist mit Puck-Screen sogar eher unterextrahiert, zu sehen an der helleren Crema. Die Pucks sehen nach der Extraktion bilderbuchmäßig
    aus, wie vorher allerdings auch schon.

    Der richtig große Nachtteil liegt für mich aber in der Reinigung des Puck-Screens (daher bezieht sich mein Fazit nicht nur auf die günstigere Variante, sondern auf Puck-Screens allgemein). Er war von der Puck-Seite her etwas (minimal aber dennoch sichtbar) mit Kaffeepulver beschmutzt. Nach dem ich den Screen unter den Wasserhahn hielt trieb es die Kaffeepartikel sogar noch tiefer in die feinen Maschen (wobei ich den Screen schon seitlich hielt). Ein Ölfilm war auch deutlich spürbar am Screen. Mit etwas Spülmittel habe ich dann angefangen sanft zu reinigen und abzuspülen. Mit dem Spülmittel verhielt es sich wie mit den Kaffeepartikeln. Schön gefangen zwischen den feinen Maschen und mit der Nase nach mehrmaligem spülen noch deutlich riechbar. Ich musste den Screen sehr, sehr lange unter laufendes Wasser halten, damit er nicht mehr nach Spülmittel roch und ich sicher sein konnte, dass alles raus war und nicht im nächsten Bezug landet. Die totale Wasserverschwendung in meinen Augen. Ich will auch gar nicht dran denken was ist, sollte ich mal nicht die Zeit haben wie heute, um richtig nachspülen (igitt).

    Wer also zukünftig überlegt sich so einen Puck-Screen zu zulegen, sollte sich das meiner Meinung nach nochmal gründlich durch den Kopf gehen lassen und die zusätzliche Zeit lieber damit verwenden, seinen Bezug in aller Ruhe vorzubereiten. Bestimmt gibt es User mit anderen Erfahrungen bezüglich Puck-Screen, aber meiner Ansicht nach ist so ein Puck-Screen ein künstlich herbeigeführtes Produkt an dem schnell verdient werden kann und soll. Für einen perfekten Espresso vollkommen überflüssig.

    Beste Grüße
     
    Richard, Cappu_Tom und Trevor gefällt das.
  12. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    52
    Ich habe meinen mittlerweile stillgelegt, genau aus den gleichen Gründen. Das Handling mit Auflegen beziehungsweise Abnehmen und das Reinigen ist mir einfach zu aufwändig. Da müsste ich schon mindestens für einen Tag Pucks vorrätig haben, das wären dann so um die zehn Stück. Da ist mir der Gesamtaufwand dann doch viel zu groß.
     
    MP_89 gefällt das.
  13. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    Was denkst du, wie es nach jedem Bezug unter- bzw. innerhalb deines Duschsiebs aussieht?? Spülst du das etwa auch ausgiebig vor dem nächsten Bezug?
     
  14. MP_89

    MP_89 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Ich spüle meine Brühgruppe nach jedem Bezug ohne Siebträger durch, zwei mal ganz kurz. Abwischen nach jedem Mal. Nach dem zweiten spülen ist nichts mehr am Tuch. Dann spüle ich einmal kurz durch, morgens, vor dem Bezug und das Wasser in meinem Behälter ist glasklar. Meist ohne Kaffeepartikel.
    Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht was Kaffeepartikel mit Spülmittel gemeinsam haben.
     
    Silas und Cappu_Tom gefällt das.
  15. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    1x die Woche in Kaffeefetlöser einlegen und fertig, so wie mit allen Teilen die mit Kaffeefett in Berührung kommen..wieso hantierst du in dem Fall mit Spülmittel?
     
  16. MP_89

    MP_89 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Bisher habe ich meine IMS Siebe immer am schnellsten damit sauberbekommen. Vielleicht macht einmal täglich oder einmal wöchentlich geschmacklich keinen Unterschied (???), aber für mich fühlt es sich besser an, morgens mit frischem Besteck zu hantieren. ;-)

    Und desto länger ich über die Puck-Screens nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Resultat, dass meine Unterextraktion darauf zurückzuführen ist, dass beim Hebelsenken der Druck der auf den Puck ausgeübt wird, abgemildert wird. Der Puck-Screen verteilt das Wasser ein zweites mal in verschiedenste Bahnen und gleicht somit Channeling (was meist auf Fehler bei der Vorbereitung zurückzuführen ist) aus. Daher macht es für mich eher Sinn dort anzusetzen statt ein zusätzliches Tool was das Grundproblem nur verschleppt anzuschaffen. Auch sehe ich an meiner Druckanzeige bei 8-9 Bar und der Unterextraktion des Kaffeemehls, dass ich mit meiner oben erwähnten Vermutung gar nicht mal so falsch liege. Man müsste mit so einem Screen also eigentlich sogar die Hebelkraft noch zusätzlich erhöhen.
    Nun kann jeder selbst entscheiden ob es das alles attraktiv macht mit so einem Puck-Screen zu arbeiten.

    Beste Grüße
     
  17. #157 Cappu_Tom, 19.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    4.055
    Mit dem Unterschied, dass alle diese Teile neben der Chemie auch mechanisch (Bürste, Tuch ...) und zum Nachspülen leicht zugänglich sind.
    Bei dem mehrschichtigen Aufbau und Strukturen im 10u Bereich bei diesen 'Screens' kann ich mir weder eine wirksame Reinigung noch Spülung mit einfachen Mitteln vorstellen!
    Das klappt nach meiner eigenen Erfahrung schon bei einem einlagigen 35u Duschsieb (IMS E6135WM) nicht ohne deutlichen Mehraufwand.
    So ein Duschsieb kann man im Gegensatz zu den hier diskutierten "Puck-Screens" wenigstens einfach und zuverlässig mittels Durchlicht auf Sauberkeit/Durchgängigkeit überprüfen.
    => Demnach bleibt nur: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" :rolleyes:

    Das ist nicht das erste mal, dass ich diesen Einwurf mache - Reinigung scheint bisher sichtlich nicht im Fokus zu stehen.
    Nach meiner persönlichen Einschätzung wird diesem Hype (?) ohnedies kein langes Leben beschieden sein.
    Auch wenn es nicht 1:1 das Gleiche ist: mit einem Stück Filterpapier lässt sich auch trefflich experimentieren, was ja auch schon vor Jahren längst geschehen ist.
     
    MP_89 gefällt das.
  18. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    168
    Ich leg den Screen in die Spülmaschine und hätt noch nicht bemerkt das er ranzt oder kaputt wird.
    Jedenfalls kommt er bisher immer sauber raus - wobei ich natürlich nicht reinschauen kann.
     
    JeyTea, MaKuz und Silas gefällt das.
  19. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    260
    Bei mir ranzt auch nix..man kann immer alles schlecht reden aber ich bleibe dabei, für mich ist es mit einer der besten Zubehör-Innovation im Espressobereich der letzten Jahre.
     
    plox gefällt das.
  20. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    251
    Genau so ist es!

    Mit fehlen nur noch ein paar angepasste „Low Flow“ Siebe. Ich unterfülle die Siebe doch sehr deutlich..
     
Thema:

Puck Screen(s) — DIY, Alternativen Bezugsquellen?

Die Seite wird geladen...

Puck Screen(s) — DIY, Alternativen Bezugsquellen? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Verkauft - 58,5 mm Puck Screens inkl Halterung

    Verkauft - 58,5 mm Puck Screens inkl Halterung: Hallo, Verkaufe 4 Puck Screens (von AliExpress, 58,5 mm 1,7 mm dick und 150 µm) inklusive 3D gedrucktem und lackiertem Halter (von Forumsmitglied...
  2. Puck und Espresso bewerten - und Hilfestellung geben

    Puck und Espresso bewerten - und Hilfestellung geben: Moin, mit dem neuen VST Sieb (20g) ist ein neues Brühergebnis entstanden. Bei 25s kommen 28ml raus - bei genau 20g Espressomehl. Geschmacklich...
  3. [Zubehör] suche lower shower screen / Puck Screen

    suche lower shower screen / Puck Screen: ...in 58,5mm Durchmesser. Freue mich auf Angebote.
  4. [Zubehör] suche Puck Screen 58,5mm

    suche Puck Screen 58,5mm: ..muss nicht zwingend der von bplus sein, wichtig sind die 58,5mm Durchmesser. VG
  5. Löcher im Puck

    Löcher im Puck: Hallo, Ich habe meine Xenia seit 2018 und bin sehr zufrieden. In den letzten Monaten habe ich jedoch beim ausspannen des Siebtägers die Löcher auf...