Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035?

Diskutiere Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; 'n Abend, seit 2 Wochen muckt meine QM3035... folgendes Problem: anfangs ging der Manometer bei Kaffee-Entnahme (egal ob Einzel- oder...

  1. ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    'n Abend,
    seit 2 Wochen muckt meine QM3035...
    folgendes Problem: anfangs ging der Manometer bei Kaffee-Entnahme (egal ob Einzel- oder Doppelportion) mit starken Schwankungen an die 16 bar und höher, Caffè gabs aber.
    Inzwischen sieht da Problem wie folgt aus: Ist die Maschine frisch eingeschalten und eben aufgeheizt kann ich problemlos caffè ziehen, Einzelportion mit 16 bar und drüber, Doppelt läuft mit ca 6-8 bar, Einstellungen (Mahlgrad, Menge im Vergleich zur früheren problemlosen Funktion unverändert).
    Ist die QM3025 länger eingeschaltet, also aufgeheizt, geht gar nix mehr. Die Pumpe arbeitet zwar, aber caffè erhalte ich keinen.

    Ich gehe aktuell davon aus daß die Pumpe intakt ist, die Temperaturregelung jedoch defekt ist.

    Kennt hier jemand das Problem und kann weiterhelfen?
    Wenn ich den Defekt eingrenzen kann, könnte ich au nen Reparaturauftrag verzichten und das Problem selbst lösen, so muß ich nicht für überschaubare Zeit auf den caffè verzichten.

    Bin gespannt,Grüße euch alle
    Thomas

    btw... Die Maschine habe ich erst kürzlich entkalkt
     
  2. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Bei der Beschreibung leuchten gleich ein paar Alarmlampen...

    Welche Mühle hast Du?
    Was für Bohnen?
    Gleicher Mahlgrad für die Siebe ist recht ungewöhnlich.
    Wie entkalkt? Häufige Fehlerquelle.
    Du sagst nichts über die Temperatur der Bezüge, warum soll die Temperatursteuerung kaputt sein?
     
  3. ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Welche Mühle hast Du?
    QM Pegaso 3035, die Mühle ist integriert
    Was für Bohnen?
    Das dürfte dem Wasser, bevor es Kontakt bekommt, wohl egal sein...
    Gleicher Mahlgrad für die Siebe ist recht ungewöhnlich.
    ist Standard...
    Wie entkalkt? Häufige Fehlerquelle.
    schließe ich mal aus
    Du sagst nichts über die Temperatur der Bezüge, warum soll die Temperatursteuerung kaputt sein?
    Habe die Temperatur der Bezüge nicht gemessen, ist auch nicht quantifizierbar aufgrund unterschiedlicher Aufheizzeiten...
    Von einer defekten Temperaturregelung sehe ich inzwischen ab, die Idee hierzu kam aufgrund reduzierter Funktion bei längerem Betrieb...

    Seit gestern geht gar nix mehr...
    Die Pumpe arbeitet, zieht aber kein Wasser.
    Habe mir heute ne neue Pumpe geordert, bin gespannt ob die QM nach dem Wechsel wieder läuft.

    Bin weiter an Tips und Anregungen interessiert...
     
  4. basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    383
    Pumpe oder Magnetventil.
    Eins von beidem wird es sein.

    Möglicherweise tatsächlich durch das entkalken zugesetzt.

    Mit was wurde denn wie entkalkt?
     
  5. ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
  6. basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    383
    Nach Anleitung heißt, dass Du darauf achtest, dass die Maschine beim Entkalken möglichst wenig heiß wird? Sonst können nämlich Bröckchen entstehen (ausfallen) die das Magnetventil zusetzen können.
     
  7. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Super, dass Du so zickig reagierst... Wenn Du alle Fragen lediglich abputzt, steigt gewiss die Lust, mit weiteren Ideen um die Ecke zu kommen...

    Die eingebaute Mühle muss man nicht zwangsläufig verwenden, da sie deutliche Limitierungen hat. Gut, wenn Dir das ausreicht.
    Bohnen und Mahlgrad spielen sehr wohl eine Rolle, wenn es um die Fehleranalyse geht. Gerade, wenn Folgebezüge nicht anstandslos funktionieren.
    Dass beide Siebe den gleichen Mahlgrad verlangen, widerlegst Du mit Deiner eigenen Aussage im Ausgangspost. Oder kommt Dir ein Unterschied von 10 bar zwischen den Sieben nicht wenigstens ein klein wenig komisch vor?
    Die Temperatur der Bezüge hat, nach dem korrekten Aufheizen, nichts mit der Dauer des Eingeschaltetseins der Maschine zu tun. Eine Angabe dazu bringt hingegen bei der Fehlersuche schon einiges. Insbesondere, wenn Du selber auf einen Defekt an der Stelle tippst.
    Aber das weisst Du ja alles besser.

    Weiterhin viel Erfolg.
     
  8. Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3.363
    Du stellst eine Menge wenig spezifischer Gegenfragen, bekommst Antworten darauf und dann das? Seltsam.
     
    gogega und ergojuer gefällt das.
  9. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Wer nicht fragt, bleibt dumm...
    Es ist ja nicht erforderlich, zu jeder Frage vorab eine ausführliche Erklärung abzugeben, welchen Hintergrud diese haben könnte. Nur weil jemand den möglichen Erkenntnisgewinn einer Antwort nicht abschätzen kann, bedeutet das nicht, dass eine Zusatzinformation unnötig ist. Und die Rückmeldung, dass inhaltliche Antworten eigentlch gar nicht gegeben werden wollen, hilft ebenfalls keinem.
    Ja, kann man durchaus seltsam finden...
     
  10. ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    722
    Nö, das ist Standard. Genauso wie die wenigsten hier für den Wechsel vom 1er zum 2er Sieb eine zweite Mühle vorhalten oder dazu ständig am Mahlgrad drehen. Die Menge macht`s.
     
    gogega und ccce4 gefällt das.
  11. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Okay - bitte noch mal lesen...
    Wenn derartig weite Abweichungen beim TE mit dem selben Mahlgad aus unterschiedlichen Sieben für Dich noch als "Standard" durchgehen, ist das völlig in Ordnung.

    Ich darf jedoch für mich schlussfolgern, dass bis zu 10 bar Unterschied zwischen 1er und 2er nicht auf einen verlässlichen Standard hindeuten. Auch mit gut Zureden wirst Du mich davon nicht überzeugen.

    Und trotzdem darf jeder das trinken, wenn es ihm schmeckt. Da mische ich mich nicht ein.
    Ich hätte es für den TE gerne ergründet, um ihm zu besseren Ergebnissen zu verhelfen. Da jedoch breiter Konsens zu bestehen scheint, dass ich da zu pingelig bin und unnötige Informationen abfrage, will ich es dabei belassen.
     
  12. ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    ... wer ist da zickig?

    Ich habe nur versucht deine Fragen zu beantworten, soweit sie eben auch für mich relevant schienen.
    diese massive Druckdifferenz zwischen Einzel- und Doppelportionen habe ich erst seit kurzem, ohne an den Einstellungen etwas verändert zu haben, bis vor 2-3 Wochen lieferte die Pegaso besten Caffè bei 10-12 bar. Und zwar unabhängig ob Single oder Doppio...

    @basstian
    Entkalken nach (meiner) Anleitung heißt: 1l Wasser und 125 ml Entalker in Abständen durch die Machine laufen zu lassen. Daß diese dabei heiß wird läßt sich nicht vermeiden, es sei denn ich schalte nach jedem Bezug aus und wieder an.
     
  13. basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    383
    genau so sollte man das machen. Ist etwas nervig, verhindert aber sicher, das Feststoffe ausfallen und sich irgendwo festsetzen. Gern auch im Abzweig zum Manometer.

    Drücke Dir die Daumen, dass es die Pumpe ist. Das passt auch zum Fehler und ich ja relativ unkompliziert zu tauschen. Kann aber eben auch was anderes sein. Und nach den Pumpentausch auf jeden Fall noch mal korrekt mit Amidosulfonsäure „kalt“ entkalken und mögliche kleine Brocken loszuwerden.
     
  14. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
  15. ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Die Pumpe wars....
    heute getauscht, die Pegaso läuft wieder wie gewohnt
     
    ergojuer und Cappu_Tom gefällt das.
Thema:

Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035?

Die Seite wird geladen...

Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035? - Ähnliche Themen

  1. Pumpenausfall Bezzi 99 S

    Pumpenausfall Bezzi 99 S: Hallo, die Pumpe meiner Bezzi gibt kein Lebenszeichen von sich. Sie ist versehentlich im Dauerbetrieb gelaufen.Der grüne Bezugsknopf war beim...
  2. Quickmill Evoluzione (mit PID) überhitzt

    Quickmill Evoluzione (mit PID) überhitzt: Hallo, ich habe eine Quickmill 3130. Wenn bei der ein Espresso versehentlich zu langsam durchläuft, also 30s nur tropft, scheint die Maschine...
  3. Quickmill 820 Wasserzulaufschlauch tauschen

    Quickmill 820 Wasserzulaufschlauch tauschen: Guten Tag, der Zulaufschlauch im Wassertank meiner Quickmill 820 hat sich leider mit Algen voll gesetzt. Ich habe ihn jetzt erst mal einigermaßen...
  4. QuickMill Orione 3000 zweiter Espressobezug

    QuickMill Orione 3000 zweiter Espressobezug: Hallo in die Runde, seit gut einem halben Jahr besitze ich eine QuickMill Orione 3000 und eine Eureka Mignon MCI. Ich habe viel hier im Forum...
  5. Brühtemperaturmessung Quickmill Thermoblock

    Brühtemperaturmessung Quickmill Thermoblock: Mahlzeit, bevor ich baue würde ich mir gerne Schwarmwissen einholen bzw. weitere Meinungen. Ich möchte die Brühtemperatur an meiner QM3000 Orione...