Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

Diskutiere Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo allesamt, als mein erster Beitrag hier im Forum! Ich besitze seit kurzem eine Siebträgermaschine und bin soweit auch sehr zufrieden. Nun...

  1. #1 doppioCorretto, 05.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Hallo allesamt, als mein erster Beitrag hier im Forum!
    Ich besitze seit kurzem eine Siebträgermaschine und bin soweit auch sehr zufrieden. Nun habe ich aber das "Problem" einer zu kurzen Extraktionszeit von ca 10 Sekunden. Ich habe den Mahlgrad optimal eingestellt und die Pulvermenge erhöht um dies zu kopensieren. Erst bei maximaler Füllmenge, die noch das Anbringen des Siebträgers ermöglicht, komme ich auf ca 30 Sekunden. Das Problem dabei ist offensichtlich der zu hohe Pumpendruck, den die Maschine so reguliert, dass die Zeit von ca 10 Sekunden erreicht wird. Erst bei maximaler Belastung wird die längere Zeit erzwungen..
    Zur Regulierung dr Extraktionszeit, wäre natürlich ein konstanter Pumpendruck optimal.

    Nun weiss ich nicht, wie das ganze bei teureren Maschinen ist (ist da auch ein Regler verbaut?).
    Gibt es eine Möglichkeit bei dieser Maschine sie Regelung zu beeinflussen?

    Mit freundlichen Grüßen, dC
     
  2. #2 krümmel, 05.11.2011
    krümmel

    krümmel Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Hallo doppioCorretto,

    herzlich willkommen hier im Forum.
    Also die Pumpe erzeugt eigentlich nur soviel Druck, wie "Gegendruck" durch das Kaffeemehl vorhanden ist und das steuerst du nur über den Mahlgrad. Was meinst du mit "optimal eigestellt"? Optimal ist der Mahlgrad eingestellt, wenn der Espresso in der richtigen Zeit und Menge, bei vernünftigem Tamperdruck, heraus kommt. Du solltest versuchen feiner zu mahlen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind frische Bohnen, bei zu alten Bohnen kann man manchmal regulieren wie man will und kommt nie auf ein gutes Ergebnis.
    eine Regulation der Maschine ist in der Regel unnötig.

    Noch weiter viel Spass
     
  3. #3 doppioCorretto, 05.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Hallo und Danke für die Antwort!
    Was ich meine ist, dass die Pumpe mehr Druck aufbaut um die Extraktionszeit konstant (bei 10 Sekunden) zu halten. Erst wenn ich überproportional viel Mehl und Anpressdruck verwende, kommt die Pumpe an ihre Grenzen und die Zeit erhöht sich. Ich möchte, dass die Pumpe maximal zB 12 Bar aufbringt und nicht weiter erhöht, damit ich überhaupt durch den Mahlgrad die Zeit beeinflussen kann.

    LG, dC
     
  4. #4 langbein, 06.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Deine Logik erschließt sich mir noch nicht so ganz.

    Dass sich bei Dir die Durchlaufzeit bei Erhöhung der Füllmenge erhöht, ist doch klar. Spätestens, wenn das Kaffeemehl vor dem Bezug das Sieb berührt, dehnt es sich bei Berühung mit dem heißen Wasser so aus, dass genau dann kein Wasser mehr durchkommt.

    Die zu kurze Durchlaufzeit liegt mit reht hoher Sicherheit NICHT am zu hohen Pumpendruck. Du muss so fein mahlen, dass bei nicht überfülltem Sieb die Durchlaufzeit ca. 25-35 beträgt. Klappt das nicht, sind entweder die Bohnen nix oder die Mühle mahlt nicht fein genug?

    Hast Du die Crema-Siebe drin oder die klassischen?

    Achso...die von der Pumpe aufgebaute Leistung ist nicht regelbar...die ist entweder an oder aus. Vibrationspumpen lassen sich höchsten durch eine zusätzliches Ventil im Druck regulieren.
     
  5. #5 doppioCorretto, 06.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Die Durchlaufzeit verändert sich ja bei mir nicht! Das Mehl ist so fein, dass schon fast zuviel Korn durch das (single wall) Sieb, in die Tasse, kommt. Das Mehl klumpt ganz leicht beim Mahlen; die bohnem sind nicht alt.
    Es ist doch nicht das Ziel den Mahlgrad so zu wählen, dass der Druck in's maximum steigt, sondern sich die Extraktionszeit verlängert.
    Anders kann sie sich ja auch nicht verlängern, als durch eine geringere Durchflussgeschwindigkeit...

    Ich hoffe wir reden nicht aneinander vorbei und ich kann in Erfahrung bringen ob es eine entsprechende Loesung gibt.
     
  6. #6 Don Roberto, 06.11.2011
    Don Roberto

    Don Roberto Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    welche Mühle verwendest Du?
     
  7. #7 langbein, 06.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Ich schätze mal die eingebaute...
     
  8. #8 langbein, 06.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    @doppioCorretto: Was für Bohnen hast Du denn? Wenn Du es mit Discounter- oder Supermarkt-Bohnen probierst, kannst Du für heute abbrechen und dir mal ordentliche Bohnen bestellen oder morgen welche in der Rösterei kaufen...

    Edit: Der Mahlgrad regelt den Druck, der auf dem Kaffee anliegt UND die Durchlaufzeit. D.h. es gibt in dieser Funktion nur einen sehr schmalen Korridor, bei dem die Durchlaufzeit passt, und genau dann ist auch der Druck optimal. M.E. ist das Thema Brühdruckreduzierung zwar nicht ganz unwichtig, aber für die Basiseinstellung erstmal irrelevant.
     
  9. #9 doppioCorretto, 06.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antwort!
    Vielleicht sollte ich meine Gedanken noch einmal in eine Frage verpacken:
    Wenn Ich, wie ihr vorgeschlagen habt, den Mahlgrad weiter verringere und somit eine längere Extraktionszeit erziele, erhöht sich dann der Pumpendruck nicht auf den Maximalbereich? Denn: Was ich bisher (außer im Grenzbereich s.o.) beobachtet habe, war, dass die Maschine unabhängig von der Befüllung (sprich dem Gegendruck des Kaffemehls) die gleiche Extraktionszeit erzielt hat. Meine Erklärung dafür ist schlicht die Regelung, die eine konstante Extraktionszeit erzielt, indem die Pumpenleistung entsprechend angepasst wird.
    Vielen Dank schon 'mal im Vorraus; ich bin auf die Antworten gespannt.
    btw: Espressobohnen von Tchibo (Sizilianer Art)
     
  10. #10 langbein, 07.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Diese Erklärung dürfe unzutreffend sein. Die Pumpe liefert immer den gleichen Druck, es gibt keine Anpassung, nur AN/AÙS.

    Das könnte (!) ein Teil des Problems sein. Der Tchibo dürfte zwar noch einigermaßen (mit Einschränkungen) frisch sein, aber gute Ergebnisse wirst Du damit nicht erzielen.

    Kümmer dich einfach mal nicht um Deine Druckanzeige, mahl feiner, und füll das Sieb immer bis zur gleichen Höhe (nicht zu hoch) und probier mal...

    Und vor allem, kauf Dir mal guten Kaffee (Stichwortsuche: Board-Röster).
     
  11. #11 doppioCorretto, 07.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Okay, ich probiere mal herum; nur feiner kann ich den Mahlgrad nicht stellen - nur das Sieb voller machen (dann mit ca. 10 gramm).
    Ich schaue mal nach anderen Kafferöstungen in der Umgebung. Was verspreche ich mir denn von besseren Bohnen? Öliger?!
     
  12. #12 langbein, 07.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    - Frische
    - Geschmack
    - Durchlaufzeit

    Ölige Bohnen sind weder ein Zeichen für noch wider hohe Qualität.

    Wenn Du die Mühle nicht feiner stellen kannst, solltest Du mal gucken, ob sie sich irgendwie tunen lässt...Nur über die Menge zu regulieren, funktioniert nicht zuverlässig. Aber eventuell hat sich das Thema auch mit frischen Bohnen erledigt.

    ACHSO: Versuchs mal mit dem Doppelsieb (dann natürlich auch doppelte Menge...so 16g), das ist üblicherweise einfacher in der Handhabung.
     
  13. #13 doppioCorretto, 07.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Das mit dem Doppelsieb habe ich bereits versucht, hierbei war die Extraktion aber noch kürzer! Ich versuche die Tage mit anderen Bohnen mein Glück und berichte!
     
  14. #14 doppioCorretto, 14.11.2011
    doppioCorretto

    doppioCorretto Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Bun war ich ei einem lokalen Kaffehändler (Kaffee-Zeremonie in Braunschweig) und habe mir den dortigen äthiopischen Kaffee Yirgacheffee gekauft. Ergebnis: 20 Sekunden Extraktion beim ersten Versuch!
    Auch wenn mir die Gründe nicht ganz klar sind freue ich mich über das Ergebnis und Danke für die Beratung.
     
  15. #15 espressionistin, 14.11.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    11.073
    Zustimmungen:
    8.212
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Die Bohnen waren der Grund;-).

    Alte Bohnen kann man gar nicht fein genug mahlen, als dass eine passende Extraktionszeit rauskommt.

    Was bei dir vermutlich passiert ist: du hast das Ding massiv überfüllt, also hat sich kurzzeitig max Druck aufgebaut (aufgrund des hohen Widerstandes), das Pulver ist aufgrund seines Alters aber ziemlich schnell durchlaufen gewesen und hat entsprechend seinen Widerstand bäldigst aufgegeben.

    Wenn du jetzt einfach den Druck reduziert hättest, hätte die Maschine zwar weniger max Druck aufgebaut und du hättest vielleicht entsprechend die Extraktionszeit verlängert, aber du hättest nicht die Ursache bekämpft sondern nur das Symptom. Deswegen halte ich Brühdruckschraubereien für nonsens, solange die Parameter nicht stimmen.
     
  16. #16 langbein, 15.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    7.841
    AW: Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

    Manchmal lassen sich solche Sachen halt nicht "wissenschaftlich" erklären. Man muss sich einfach klar machen, dass es einige Einflussfaktoren gibt, die allesamt wichtig sind. Gerade beim Kaffee wird gerne gespart, insofern gibts in den gängigen Geschäften einfach keine gute Ware zu kaufen, mich wundert aber auch, dass Tchibo und Co. mit so etwas durchkommen.

    Wenn ich mir Kaffee bestelle (üblicherweise bei Langen-Kaffee), reicht der im schlechtesten Fall (bei Kaufrausch) 3 Monate. Aber selbst nach 3 Monaten fängt der Kaffee aus meiner Sicht (bin mit Sicherheit nicht mit den feinsten Geschmacksnerven und dem höchsten Anspruch ausgestattet) gerade erst an an Geschmack zu verlieren...Die Ergebnisse und Parameter (Mahlgrad, Menge) sind immer noch genau die gleichen, wie bei Lieferung.

    Was ich damit sagen will: selbst "alter" Kaffee vom handwerklich arbeitenden Röster (der noch nicht mal wesentlich teurer ist) ist immer noch 100x besser als der tonnenweise in Sekunden totgeröstete Schrott, den es in den Sockenshops der Großröster zu kaufen gibt.

    Warum das so ist, kann man m.E. kaum erklären, man muss einfach registrierern, dass es so ist. Ich finde es gut, dass Du das so anschaulich herausgefunden hast und entsprechende Rückmeldung gegeben hast.
     
Thema:

Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro)

Die Seite wird geladen...

Pumpendruck regulieren (Gastroback Advanced Pro) - Ähnliche Themen

  1. Rocket R58 Pumpendruck

    Rocket R58 Pumpendruck: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner R58, ich bekommen nur unterextrahierten Kaffee. Was ich schon versucht habe: 1. Unterschiedliche...
  2. Springender Pumpendruck BFC Ela - E61

    Springender Pumpendruck BFC Ela - E61: Hallo erstmal, ich bin der Henk und lese schon seit vielen Jahren mit. Jetzt konnte ich mal nichts finden und wende mich hifesuchend an euch. Ich...
  3. Rocket R58 - Pumpendruck nur noch max. 7 bar

    Rocket R58 - Pumpendruck nur noch max. 7 bar: Guten Morgen, mit meiner 7 Jahre alten Rocket R58 hatte ich bisher keine Probleme, seit ein paar Tagen steigt der Pumpendruck beim Bezug aber nur...
  4. R58 verliert Wasser am Pumpendruckventil

    R58 verliert Wasser am Pumpendruckventil: So nun noch einmal im Richtigen Themenfeld: Moin, ich bin Heinrich, 31 Jahre aus Hamburg und seit gestern besitze ich eine gebrauchte R58 V2....
  5. ECM Pumpendruckmanometer geht nicht auf Null

    ECM Pumpendruckmanometer geht nicht auf Null: Ich habe eine neues Manometer bei der Technika IV eingebaut, da das Alte nach dem Bezug nicht auf Null zurückging. Nach dem Ausbau ging das...