Qickmill Sicherheitsthermostat abgeraucht

Diskutiere Qickmill Sicherheitsthermostat abgeraucht im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Gemeinde, mein Name ist Martina, nennt mich einfach Mätti, so werde ich auch von Kollegen genannt. Ich bin neu hier und benötige Eure...

  1. #1 Bean Destroyer, 02.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    Hallo liebe Gemeinde,

    mein Name ist Martina, nennt mich einfach Mätti, so werde ich auch von Kollegen genannt. Ich bin neu hier und benötige Eure kompetente Hilfe. Jetzt nicht wundern, weil ich eine Frau bin, aber ich bin die wo sich um alles technische im Haushalt kümmert. Bin seit über 10 Jahre Konstrukteurin im Maschinenbau und kenne mich mit technischen Dingen aus und getraue mich auch mit stromführenden Teilen umzugehen. Verfügbar ist ein Multimeter und was man so zum Schrauben braucht. Was mit fehlt ist das technische Wissen im Detail über eine Siebträgermaschine Quickmill Andreja Premium Typ 0980. Die meisten Siebträger werden aber ähnlich aufgebaut sein.

    Vor zwei Tagen hat beim aufheizen die Maschine geknistert und dann konnte ich durch die Seitenverkleidung Flammen im Inneren sehen, Qualm und Gestank entwichen. Gut, nochmal gut gegangen, brauchte keinen Feuerlöscher. Maschine geöffent und direkt gesehen was los ist. Das Sicherheitsthermostat TE0980 ist abgeraucht und der eine Anschluss seitlich war nicht mehr erkennbar. Ich habe dann den Thermostat ausgebaut, im inneren der Maschine alles gereinigt und die Kontaktfläche auf dem kessel alles schön sauber gemacht. Das eine schwarze Kabel musste ich abschneiden, welches von der Heizung kommt, ist aber lange genug um einen neuen Flachstecker zu montieren.
    Jetzt stellt sich mir halt die Frage, obs damit getan ist, einen neuen Thermostat einzubauen? Mich wundert das nämlich, dass Dieser abraucht anstatt auszulösen, womöglich ist etwas anderes daran schuld.

    So liebe Gemeinde, jetzt seit Ihr gefragt. Wer weiß da was, wer kennt das schon, wo muss ich bzw. kann ich was prüfen?

    Vielen lieben Dank, Mätti
     
    ccce4 und S.Bresseau gefällt das.
  2. #2 Londoner, 02.08.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1.498
    Hi Martina....Mätti,

    willkommen im Kaffee-Netz und lieben Dank für die so nette und umfangreiche Vorstellung :)
    (Leider mittlerweile nicht mehr selbstverständlich für Neulinge).

    Zu deiner Frage:
    Erstmal kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich es auch gerade kürzlich erlebt habe, dass das Sicherheitsthermostat
    einer Izzo Vivi (also auch E61-Zweikreiser) ohne weiteren Defekt an der Maschine abgeraucht ist.
    Es lag wahrscheinlich daran, dass einer der zwei Kontakte nicht mehr einwandfrei am Thermostat vernietet war und es wohl durch
    diesen Wackelkontakt zum Abrauchen kam.
    Die Maschine an sich, lief aber vorher und auch nachher (nach Ersetzen des Thermostates) wieder einwandfrei.
    Gerade wenn das Thermostat nicht ausgelöst hat, würde ich erstmal davon ausgehen, dass es mit einem neuen Thermostat
    getan ist.

    Vorsichtshalber würde ich mir aber nach dem Ersetzen das Verhalten der Maschine im Betrieb für eine Weile genauer ansehen
    und die Maschine nicht eingeschaltet unbeaufsichtigt lassen.
    Soweit mir bekannt, hat die Andreja ein Manometer für den Kesseldruck. Dieser sollte im aufgeheizten Bereich die üblichen
    1,1 bis 1,3 bar nicht überschreiten.
    Zusätzlich solltest du darauf achten, dass die automatische Kesselbefüllung (nach Heißwasserentnahme z.B.) weiterhin
    einwandfrei funktioniert, weil auch ein nicht ausreichender Wasserstand im Kessel zu Überhitzung führen kann.

    Soweit erstmal meine Einschätzung dazu :)

    Wo du das Thermostat bekommst, weißt du?
    Dürfte ein Standardteil sein, das du problemlos für 10-12€ bei den üblichen Verdächtigen (EspressoXXL, Avola, SF, Imprezza, etc.)
    bekommen solltest.

    Also, viel Erfolg und berichte gerne, ob es tatsächlich dabei geblieben ist oder es doch eine tieferliegende Ursache gab.
     
    Yoku-San, S.Bresseau und Bean Destroyer gefällt das.
  3. #3 Espressojung, 02.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
  4. #4 Bean Destroyer, 02.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    @Londoner

    danke für die Information, das Thermostat sollte Mi, Do bereits da sein, habe es bei Komtra.de bestellt. Hatte eines der ersten Suchergebnisse genutzt. Wo hätte ich besser bestellen sollen?
    Werde natürlich von meinem Erfolg bzw. Misserfolg berichten. Wenn ich mir das Thermostat, also das Alte so ansehe, liegt die Metallfläche direkt auf dem Kessel. Ich finde das ungewöhnlich, das wird doch nie plan aufliegen. Aus Erfahrung würde ich da nun etwas Wärmeleitpaste dazwischen machen, damit ein guter Wärmeaustausch stattfinden kann. So eine Wärmeleitpaste sollte gute 250-300°C aushalten, also deutlich mehr als der Thermostat welcher bei 160°C auslösen sollte. Gute Idee oder eher nicht?

    LG Mätti
     
  5. #5 S.Bresseau, 02.08.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.032
    Hallo Mätti,
    Schöne Vorstellung :)
    die Andreja ist zumindest eine typische Zweikreisermaschine mit E61 Brühgruppe, es gibt aber unzählige andere Bauarten. Infos dazu und zu vielen Modellen findest du im Kaffeewiki.de
    Quickmill Andreja Premium – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    Gute Idee :)
    Es gibt anscheinend zwei verschiedene Sicherheitsthermostate für die Andreja, ein Anlege- und ein Einschraubthermostat mit M4 Gewinde. In beiden Fällen ist Wärmeleitpaste wichtig, damit das Thermostat früh genug auslöst.

    Bleibt die Frage, was genau passiert ist und warum es abgeraucht ist. Eigentlich sollte es rückstellbar sein. Vielleicht hat es ausgelöst und dabei nicht ganz geöffnet, dann könnte ein Lichtbogen entstanden sein. Gut möglich, dass ein fehlerhafter Pressostat (der, der den Dampfdruck und damit die Kesseltemperatur regelt) der eigentliche Auslöser war. Wenn also das neue Teil nach dem Einbau auslöst, musst du dort weitersuchen.

    Viel Erfolg!
     
    Bean Destroyer und Londoner gefällt das.
  6. #6 benötigt, 02.08.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    5.014
    Ja, es ist nur ein Tippfehler, aber ich hatte jetzt einen Lachflash...
     
    Londoner gefällt das.
  7. #7 Londoner, 02.08.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1.498
    Yep, hatte ich auch (deshalb) schon :D
     
    benötigt gefällt das.
  8. #8 Espressojung, 02.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Ja richtig, das System kennt nur Mutti und nicht Mätti und das hab ich einfach übersehen. Sorry!
    [​IMG]
     
    benötigt und S.Bresseau gefällt das.
  9. #9 Bean Destroyer, 02.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    Ist vermutlich hinfällig, aber wenn es Dich interessiert ;)

    upload_2021-8-2_22-38-45.png

    LG Mutti alias Mätti :D
     
    ccce4 gefällt das.
  10. #10 Espressojung, 03.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Der Fehler wird darin liegen, dass der/die Stecker ihre Federspannung verloren haben,
    dass führt dazu das der Widerstand an den Steckverbindungen so hoch wird, dass sie verbrennen. Ich würde nicht nur den Thermoschalter ersetzen, sondern auch die Stecker.
     
  11. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    1.096
    Ich glaub der Stecker wird/wurde schon neu gecrimpt. Der alte ist ja abgefackelt
     
  12. #12 Bean Destroyer, 03.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    Hallo,
    das ist gut möglich, ich muss auf jeden Fall den Stecker und die Hülse ersetzen. Ersatzteile sind vorhin gekommen, ich mache mich nach der Arbeit dran die Maschine zu reparieren.
    Da ist nichts mehr zu retten, so sieht der Übertäter nun aus, Maschine habe ich ewig geputzt und vom Russ befreit, ein Glück, das keine anderen Kabel Feuer gefangen haben. Ich werde später wieder berichten.

    20210803_150555.jpg

    LG Mätti
     
  13. #13 Espressojung, 03.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Oh Gott, so schlimm hab ich das bisher noch nicht gesehen.
     
  14. #14 Bean Destroyer, 03.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    So liebe Gemeinde,

    juhhuuuu, Macchina da caffè espresso läuft wieder. Der erste Bezug ist durch und das ohne weitere Ausfälle. Anfang dachte ich zwar, das wird nichts, denn der Kesseldruck ist in den roten Bereicht auf ca. 1,6 bar gestiegen, aber die Maschine hat dann geschalten und aufgehört zu heizen, dann fiel der Druck wieder in den normalen Bereich bei ca. 1,3 bar. Zyklisch heizt sie dann immerwieder auf die ca. 1,6 bar und fällt wieder ab, meiner Meinung ist das okay. Ich habe das allerdings auch vor dem Ausfall nicht beobachtet wie hoch der Druck steigt, Maschine lief ja und es hat mich nicht so interessiert. Für mich war der Bezugsdruck wichtiger, den hatte ich immer im Blick.

    Da ich gerade so im Fluss bin, habe ich mir Gedanken gemacht, das man die Maschine mal entkalken könnte. Laut Anleitung wird das zwar nicht empfohlen, weil da offenbar auch Teile kaputt gehen können, aber die Maschine ist nun an die 13-14 Jahre alt, vll. sollte man das doch mal tun. Wir haben hier zwar sehr weiches Wasser, aber etwas Kalk ist ja immer drin.
    Ich muss sagen, ich bin mit dem Gerät Top zufrieden, der erste Ausfall nach ca. 10.000 Espressi <-- wenn das Plural ist. ;) Die Reparturkosten von unter 20€, da will ich nicht meckern.

    Ich danke Euch für die gute Unterstützung!

    LG Mätti
     
    S.Bresseau, henrisander und ccce4 gefällt das.
  15. #15 Espressojung, 03.08.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    2.297
    Ich bin jetzt keine Quickmill Experte, aber ein Kesseldruck 1,6bar ist eigentlich schon recht hoch
    und entspricht einer Kesseltemperatur von 129°C.
    Die meisten 2-Kreiser liegen so um die 1,3bar ==> 125°C
    und das ist für mich schon grenzwertig.
    Ich habe meine ECM T4 schon auf max. 1,1-1,2bar herunter geregelt,
    aber ohne Leerbezug würde der Kaffee immer noch zu heiß aufgebrüht werden.
     
  16. #16 Bean Destroyer, 03.08.2021
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    @Espressojung

    hmmm, ich kanns leider nicht sagen, in der Wiki
    Quickmill Andreja Premium – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    weiter unten, unter Tipps und Mods, steht: Gute Wassertemperatur (91 °C) bei Einstellung von 1,6 bar Kesseldruck :)
    Ich habe zwar nichts eingestellt, aber scheint für mich als alles gut. Aber wenn die Experten hier sagen, das ist nicht richtig, dann bitte eine Info, was noch defekt sein könnte oder muss ich das einstellen, was laut Anleitung möglich ist.
    Nur nicht falsch verstehen, diese ca. 1,6 bar werden nur erreicht wenn sie zyklisch heizt, fällt dann aber wieder auf ca. 1,3 bar ab, beide Leuchten sind grün und da sollte auch der Bezug erfolgen. Beim aufheizen, eine Lampe rot, sollte kein Bezug erfolgen, da wären es auch mehr als 1,3 bar. Dieses zyklische Heizen ist alle 2-3 Minuten, heizen ca. 1 min, dann ca. 2-3 min hält sie ca. 1,3 bar für den Bezug. Blöd zum erklären, aber Ihr wißt was ich meine :confused: Ich mache selbstverständlich auch einen cooling flush, bevor ich extrahiere.

    LG Mätti
     
  17. #17 bon2_de, 03.08.2021
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    259
    1,6 wär mir auch etwas zu hoch. Kannst ja am Pressostaten mal versuchsweise runterregeln. Wenn das Ergebnis nicht passt, dann einfach wieder höher regeln. Ich hab meine Maschinen auch immer auf 1,1 bis 1,2 bar.
     
  18. gedib

    gedib Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Mätti, was mir noch zum Abrauchen einfällt, ein typisches Quickmill Andreja Problem, das Vakuum Entlüftungs Ventil des Kessels bei der Andreja spratzelt beim ersten Aufheizen eine ganze Menge Dampf und Tröpfchen auf die Kesseloberseite und bei einigen ist dadurch schon der Sicherheitsthermostat abgeraucht. Ich habe das Entlüftungsventil daher durch ein oben geschlossenes von Komtra ersetzt, ein Silikonschlauch führt nun den "Aufheizdampf" und die Tröpfchen während der Aufheizphase vor dem Schliessen direkt in die Auffangschale und nicht mehr ins Innere der Maschine. Hat einen schönen Nebeneffekt, beim Druckaufbau im Kessel röchelt und zischt es nun in der Auffangschale wie bei einer Dampflok bis das Ventil mit einem Plopp schliesst wenn der nötige Kesseldruck erreicht ist. Und meine Andreja habe ich nach Einbau eines neuen Pressostaten von MaTer XP110 (1/8 Zoll -- 0,5-1,2bar) auf eine Hysterese von 1,0 -1,1bar zw. den Aufheizzyklen bekommen , mit dem alten, vermutlich durch Kalk verklebten Pressostaten war die Hysterse bei 0,9 - 1,6bar--> ergibt nun eine für mich gute Brühtemperatur
     
  19. #19 Bean Destroyer, 18.03.2022
    Bean Destroyer

    Bean Destroyer Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    16
    @gedib

    Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, war mir so auch nicht bewußt, das da oben auf dem Kessel etwas passiert. Du redest da von einem Plopp wenn das Ventil schließt, das ist mir noch nie aufgefallen.
    Beim anschalten der Maschine wird meistens Wasser aus dem Tank gezogen, nicht viel, aber ein wenig und dann ist fast Ruhe. Brasselt leise vor sich hin, so ähnlich wie wenn Wasser kocht, nur leiser als im Wasserkocher. Manchmal wird noch etwas Wasser nachgezogen. Nach ca. 30min denke ich, das es nun reicht mit aufheizen und dann mache ich den Espresso, der zweite dann wird aber besser, was ja normal ist.
    Ich muss mal darauf achten, obs da noch nen Plopp gibt :confused:

    LG
    Mätti
     
  20. gedib

    gedib Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    23
    @Bean Destroyer , das Spratzeln und Dampfen, passiert auch nur beim ersten Aufheizen des Kessels bis der Kesseldruck erreicht ist und das Entlüftungsventil mit einem leisen Plopp schliesst. Das alte Ventil, hatte eine kleine Auffangwanne um die Feuchtigkeit zu sammeln, aber bei offener Maschine konnte ich sehen, dass während des Aufheizens Tröpfchen auf die gesamte Kesseloberseite spritzten, das ist das kleine Messingventil, wo oben ein Messingstift rauskommt wenn die Maschine aufheizt. Nun habe ich ein gleiches Ventil aber mit Überwurfmutter auf der ein Schlauchnippel sitzt, darauf ein langer Silikonschlauch befestigt der in die Ablaufwanne führt, links alt und rechts neu. An manchen Maschinen ist das Ventil direkt oben auf dem Kessel eingeschraubt, bei mir schon mit zusätzlichem Kupferrohr ein wenig neben den Kessel gesetzt.
    t IMG_6505.jpeg IMG_6734.jpeg
     
Thema:

Qickmill Sicherheitsthermostat abgeraucht

Die Seite wird geladen...

Qickmill Sicherheitsthermostat abgeraucht - Ähnliche Themen

  1. Qickmill 3035 und die Ratlosigkeit

    Qickmill 3035 und die Ratlosigkeit: Hallo 2,5 Jahre nach dem Kauf einer Quickmill 3035 lief plötzlich das Wasser beim Bezug aus dem mittleren Schlauch in den Wassertank zurück,...
  2. Europicola oder Qickmill

    Europicola oder Qickmill: Beide Maschinen stehen jetzt in der Küche und sind betriebsbereit. Eine muss aber gehen aus Platzgründen sonst würde ich natürlich beide gerne...
  3. Qickmill 3035 PID Mühle mahlt nach Aus- & Wiedereinbau nicht mehr fein..

    Qickmill 3035 PID Mühle mahlt nach Aus- & Wiedereinbau nicht mehr fein..: Guten Tag Zusammen, ich habe seit knapp einem Jahr meine Quickmill 3035 PID in Verwendung und bin sehr zufrieden damit. Dieses Wochenende habe...
  4. Mahlwerk Qickmill 3035 funktioniert nicht mehr...

    Mahlwerk Qickmill 3035 funktioniert nicht mehr...: Servus vieleicht kann mir ja jemand helfen, hab eine gebrauchte 3035 zerlegt um sie zu reinigen, die Mühle war total versifft, hat aber zumindest...
  5. [Erledigt] Qickmill 05000a Professional

    Qickmill 05000a Professional: Hallo, Ich verkaufe eine Quickmill 05000a Professional. Die Maschine habe ich vor 2 Jahren gebraucht gekauft, diverse Teile ersetzt und dann im...