Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

Diskutiere Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem ich nun Kaffeewiki und das Forum rauf und runter gelesen habe denke ich, dass ich mich fast für den Siebträger Rancilo Silvia entschieden...

  1. #1 ionia-lover, 18.12.2011
    ionia-lover

    ionia-lover Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Nachdem ich nun Kaffeewiki und das Forum rauf und runter gelesen habe denke ich, dass ich mich fast für den Siebträger Rancilo Silvia entschieden habe.

    Zubereiten werde ich zu 99% Espresso oder mal einen "Verlängerten". Milchaufschäumen werde ich nicht und Heisswasser benötige ich auch nicht.
    Was mich jetzt noch beschäftigt ist ,ob ich mit den optisch hochwertiger aussehenden Maschinen in "kleinster Variante" wie z.B. Vibiemme domobar, Bezzera BZ09, die ja unwesentlich mehr kosten eine noch bessere Qualität produzieren kann.

    Deshalb meine Frage an Euch, die schon länger Erfahrung haben.
    Lohnt sich der Mehrpreis? Schmeckt man tatsächlich einen grossen Unterschied zur Silvia?

    Dass eine vernünftige Mühle und entsprechender Kaffee verwendet wird, ist mir selbstverständlich klar.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung
     
  2. #2 S.Bresseau, 18.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.599
    Zustimmungen:
    9.791
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Hallo

    ich selbst hatte keine der drei genannten, ich versuche mal aus meinen bisherigen Erfahrungen (auch die von Bekannten) und meinem angelesenen Wissen zu antworten:

    Der wesentliche Vorteil der beiden teureren dürfte die höhere Temperaturkonstanz sein, die bei der Silvia nur durch "Temperatursurfen" oder dem nachträglichen Einbau einer elektronischen Steuerung in den Griff zu bekommen ist. Die Vibiemme und die Bezzera haben größere Kessel, deshalb sinkt die Temperatur weniger ab, wenn beim Bezug kaltes Wasser nachströmt. Außerdem sind die Brühgruppen beheizt (elektrisch bei der BZ, Thermosiphon bei der VBM), was ebenfalls zu einer höheren Konstanz führen sollte. Nachteil: Es steigt auch der Stromverbrauch.

    Kurz gesagt: Die erreichbare Qualität wird wahrscheinlich nicht besser, aber die durchschnittliche bzw. der Komfort.

    Welche konkreten Preise für die drei hast Du gefunden? Mit den beiden teureren Geräten stößt Du ja schon in eine Preisklasse vor, die nicht mehr weit (wenn überhaupt) von einem Zweikreiser wie der Oskar entfernt ist.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  3. #3 ComKaff, 18.12.2011
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    170
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    M.E. spielt der ganze Extraktionsprozess eine Rolle, dazu gehört die Wassertemperatur, wie ja schon erläutert, welche möglichst konstant sein sollte. Da die BZ09 einen größeren Kessel hat, als die Rancilio Silvia, vermute ich dort den entscheidenen Vorteil, wie ebenfalls schon erwähnt. Nach allen anderen Kriterien wurde ja nicht gefragt.
     
  4. #4 espressionistin, 18.12.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.758
    Zustimmungen:
    7.476
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Stefan hat es finde ich sehr treffend zusammengefasst.

    Bleibt noch zu sagen, dass die Vibiemme etwas schlechter verarbeitet ist als die Silvia, dafür optisch der deutlich größere "Hinkucker".

    Ein Freund ist von der Silvia zur Domobar gewechselt, da ihm subjektiv die Espressi meiner E61 Maschinen immer besser schmeckten. Jetzt ist er sehr zufrieden.
    Ich habe allerdngs keine Ahnung, worin dieser subjektive Eindruck begründet sein kann.
     
  5. #5 Arb3000, 18.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2011
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    364
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Hallo ionia-lover,

    ich habe eine Silvia und bin voll zufrieden. Nach zwei Wochen ist zwar die Heizung abgeraucht, aber das scheint wohl ein Materialfehler gewesen zu sein, der auf Garantiebasis innerhalb von 2 Werktagen behoben war...

    Ich trinke auch zu 99% Espresso und mach mal am Wochenende einen Latte für meine Freundin oder einen Cappuccino für Besuch. Für diesen Zweck ist die Silvia sehr geeignet, bei mehr Milchmischgetränken würde ich lieber zum Zweikreiser greifen, weil das Warten aufs Aufheizen und anschließende Entlüften schon nervt...

    Bei der Temperaturstabilität habe ich überhaupt keine Probleme. Ich habe mir hier ein Ritual angewöhnt und damit bekomme ich reproduzierbare Ergebnisse, mit denen ich vollkommen zufrieden bin. Ich mache einfach zwei Leerbezüge, dann mahle ich den Kaffee, tamper alles schön fest und los geht's. Nach zwei Leerbezügen springt die Heizung immer an und du hast somit beim Bezug auch eine konstante Temperatur.

    Daher von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung. Investiere das gesparte Geld lieber in eine gute Mühle.
     
  6. #6 jan.gagel, 18.12.2011
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    46
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Hallo ionia-lover,

    leider kenne ich persönlich nicht die beschriebenen Maschinen. Trotzdem möchte ich mal etwas dazu schreiben.

    Prinzipiell kann man so in etwa pauschal sagen, daß teurere Maschinen keinen besseren Espresso machen als die günstigeren (Billigstmaschinen mal außen vor gelassen). Die teureren Maschinen sind nur einfacher im Handling und möglicherweise temperaturstabiler. Mehr Messing und größere Kessel deuten auch auf Temperaturstabilität hin. Die Brühgruppe sollte auch beheizt sein (und natürlich sollte der Siebträger immer in der Gruppe hängen, damit er auch warm ist).

    Zu beachten sind natürlich auch die Aufheizzeiten, größere Maschinen brauchen da auch länger als die kleineren. Meine Technika II lasse ich gerne mal 45 bis 60 Minuten aufheizen, wahlweise via Zeitschaltuhr oder Teleswitch über Telefon.

    Du hast geschrieben, daß du kein Heißwasser benötigst, schreibst aber zeitgleich von einem Verlängerten. Es gibt da den Doppio (zwei Portionen Pulver und zwei Portionen Wasser ergeben einen doppelten Espresso), oder den Lungo (eine Portion Pulver, eine Portion Wasser und eine Portion Heißwasser ergeben einen verlängerten Espresso). Beim Verlängerten wird also nicht mehr Wasser durch das Pulver gepumpt, sondern mit Heißwasser verlängert. Eben so wie es beim Americano gemacht wird, der jedoch in eine Kaffee-Tasse läuft und vorher Heiß-Wasser (2/3 Wasser, 1/3 Espresso) eingefüllt wird.

    Läßt man einfach mehr Wasser durch das Pulver laufen, würden auch mehr Bitterstoffe extrahiert, die Blondphase wird also verlängert und der Espresso wird "überextrahiert". Das Interessante am Espresso ist ja, daß der Kontakt mit Wasser unter Druck nur für eine begrenzte Zeit passiert, daß sich das "Gute" extrahieren läßt, das "Schlechte" aber im Puck bleibt.

    Ciao Jan
     
  7. #7 Arb3000, 18.12.2011
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    364
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Die Aufheizzeit beträgt übrigens ca. 30 Minuten, die braucht die Silvia auch wirklich...

    Heißes Wasser kann man ohne Probleme zwischendrin beziehen, da es ja dieselbe Temperatur hat wie der Espresso und die Maschine nicht wie beim Wasserdampf extra hochheißen muss.

    Praktische Erfahrungen kann ich dir aber keine berichten, denn ich werde mich hüten, meinen geliebten Espresso zu strecken... :lol:
     
  8. #8 S.Bresseau, 18.12.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.599
    Zustimmungen:
    9.791
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    er braucht kein Heißwasser. Selbst wenn, mit einem Wasserkocher geht das ja auch, zumindest mach ich das so ;-)
     
  9. #9 ionia-lover, 18.12.2011
    ionia-lover

    ionia-lover Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Vielen Dank für die tollen hilfreichen Hinweise.
    Abschließende Frage. Sind die "Großen" aufwendiger bzw. komplizierter zu reinigen als die Silvia?

    GlG und vielen Dank für Eure Unterstützung
     
  10. #10 S.Bresseau, 18.12.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.599
    Zustimmungen:
    9.791
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    dem Hörensagen nach können die Thermosiphon-BGs verkalken.
     
  11. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1.148
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Moin,
    meine BZ09 reinige ich mit nem feuchten Tuch und fertig.
    Rückspülen mit dem Blindsieb und gelegentlich mit Kaffeefettlöser.
    Das Duschsieb und die Platte sind ganz einfach abzuschrauben wenn du die reinigen willst.

    Gruß Sascha
     
  12. #12 gunnar0815, 18.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.269
    Zustimmungen:
    945
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Mit PID kannst du aus der Silvia extrem guten Espresso ziehen. Auch ohne PID brachst du aber dann mehr Erfahrung. Bei der BZ 99 usw. ist es etwas einfacher als bei der Silvia ohne PID aber schwerer als Silvia mit PID.
    Guten Espresso bekommt man aus allen Maschinen mit der nötigen Erfahrung.

    Gunnar
     
  13. #13 gunnar0815, 18.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.269
    Zustimmungen:
    945
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Der Kessel der Zweikreiser ist zwar größer aber der HX (Wärmetauscher zweiter Kreis für Espresso) in diesem Kessel ist er kleiner. Etliche grade kleine Zweikreiser haben einen HX der nur 150 ml groß ist. Die meisten HX bewegen ich zwischen 150-300 ml kenn nur die Carimali UNO + UNIC Diva mit 400 ml HX.
    Ob dann so ein kleines HX System bei nur Espresso wirklich stabiler ist bezweifle ich. Bzw. kommt es drauf an wie es eingestellt ist. Will man mit einem HX Kaffee von 85-98° C brühen muss der HX überhitzen und man muss ihn dann durch Leerbezüge auf die richtige Temperatur runterkühlen.
    Einen kleinen HX in so einem großen Temperaturbereich wird zu nicht sehr konstanten Bezügen führen.
    Stellt man ihn auf einen kleineren Bereich ein wird er auch stabiler. Nur blöd dann kann man den 98°C Kaffee nicht mehr brühen.
    Gunnar
     
  14. Tica

    Tica Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    4
    AW: Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

    Hallo Gunnar,

    danke für die Erklärung. Leuchtet mir ein. Ich frage mich schon eine Weile, welcher Upgrade ausgehend von Silvia oder Gaggia CC einen deutlichen Qualitätssprung beim Espresso bringen würde (Cappus etc mal ganz aussen vor gelassen). Und ob man dann nicht gleich die Zweikreiser-Welt aussen vor laesst und einen "High-End Einkreiser" oder Dualboiler mit PID anstreben sollte.
    Naja, momentan bin ich mit Gaggia CC voll zufrieden, aber traeumen ist ja immer schön ...;-)

    Schöne Grüße
    Tica
     
Thema:

Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis?

Die Seite wird geladen...

Qualitätssprung? Lohnt Mehrpreis? - Ähnliche Themen

  1. Energieeffizienz: Ab wann lohnt die Abschaltung

    Energieeffizienz: Ab wann lohnt die Abschaltung: Hallo zusammen, nachdem ich mir kürzlich einen neuen Siebträger (ECM Mechanika V Slim) angeschafft habe, habe ich mich ziemlich nerdy mit einer...
  2. Von PL41TEM auf PL91T - Lohnt sich?

    Von PL41TEM auf PL91T - Lohnt sich?: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Wochen das Angebot von Cyberport wahrgenommen und eine neue Lelit PL91T für 580€ gekauft. Der Normalpreis liegt...
  3. Carimali ETA Beta E2 - Lohnt sich die Überholung?

    Carimali ETA Beta E2 - Lohnt sich die Überholung?: Hallo Zusammen Dies ist mein erster Beitrag, daher ersteinmal ein paar Infos von mir. Ich lese hier schon länger mit da ich ein typischer Bastler...
  4. Mühlen-Upgrade: Lohnt der Sprung auf die Eureka Specialita?

    Mühlen-Upgrade: Lohnt der Sprung auf die Eureka Specialita?: Hallo zusammen :) Nachdem ich lange stiller Mitleser hier im Forum war, habe ich nun eine konkrete Frage zu der ich (zumindest bei meiner...
  5. GaggiaClassic defekt: Lohnt Reparatur?

    GaggiaClassic defekt: Lohnt Reparatur?: Hallo, meine alte Gaggia Classic ist kaputt. Die Pumpe soll wohl erneuert werden, dann noch Dichtungen, eine Reinigung durchgeführt, und...