Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

Diskutiere Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Inwieweit unterscheiden sich richtig gute Heimkaffeemaschinen (etwa ECM Mechanika/Technika, Cimbali Junior,....) von deklarierten...

  1. #1 theltalpha, 05.02.2009
    theltalpha

    theltalpha Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    30
    Hallo!

    Inwieweit unterscheiden sich richtig gute Heimkaffeemaschinen (etwa ECM Mechanika/Technika, Cimbali Junior,....) von deklarierten Gastromaschinen? Betrifft das nur den Komfort (weil letztere meist mehrgruppig sind, Dualboiler/mehr Boilervolumen, Rotationspumpe, leiser, massiver, standfester) oder gibt es bei Gastromaschinen tatsächlich noch einmal eine Steigerung der Qualität beim Endprodukt?
     
  2. #2 Michele, 06.02.2009
    Michele

    Michele Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    AW: Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

    in allererster Linie unterscheiden sich beide Gerätegrößen wohl in der Tassenzahl pro Stunde. Entsprechend der höheren Tassenzahl hat die Gastromaschine einen größeren Boiler und eine gewisse Teilequalität, die einen Dauerbetrieb im Gewerbe ermöglicht, häufig werden Wartungsverträge beim Kauf mit abgeschlossen. Das nur ganz grob, man könnte hier Romane schreiben...

    In meinen Augen :blues: staffeln sich die Maschinen ganz grob wie folgt:
    - Gastro-Hebel: unverwüstlich, keine Elektonik, kaum Ventile, keine Rückspülung
    - Gastro-Rota, Mengendosierung, viele Ventile, Rückspülung, anfällig
    - Heim-Maschine mit Gastro-Brühkopf, Handhebel, guter Kompromiss, manuelle Rückspülung
    - Heim-Einkreiser, für nur-Espresso ideal, für Cappu´s schwierig zu handlen
    - VA :roll:

    Dazwischen gibt´s noch viele Modelle, Dual-Boiler ist eine High-End-Nische, Zweikreiser halte ich persönlich für einen technischen Kompromiss :oops:. Der Vorteil "kleiner" Heimgeräte ist die kürzere Aufheitszeit und ein akzeptabler Stromverbrauch und das ist der große Nachteil der Gastrokisten, stromtechnisch wird die schnell zu einer weiteren Person im Haushalt...meine vorherige Gastro-Rota kam mit der relativ geringen Tassenzahl nicht zurecht.
     
  3. #3 langbein, 06.02.2009
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    AW: Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

    Ich glaube nicht, dass es eine Steigerung beim Endprodukt gibt, auf jeden Fall kann ich bei mir keine feststellen. Ich habe meine Gastro-Maschine, weil mir das Basteln und die Optik einfach Spaß machen. Außerdem funktioniert sie wirklich gut.
     
  4. #4 Michele, 06.02.2009
    Michele

    Michele Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    AW: Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

    ich möchte ganz vorsichtig noch was hinterherschieben:

    Meiner persönlichen Meinung nach besteht der Caffé in der Tasse aus 30% Maschine und 70% handwerklichen Könnens der Person die an den Maschinen steht. Ein cafféhandwerklich begabter Mensch bekommt auch mit einer einfachen und preiswerten Maschine einen guten Caffé hin, je besser die Maschine, umso mehr Möglichkeiten ergeben sich aber...
     
  5. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

    Hallo,

    nein, es gibt keinen Qualitätsunterschied.

    Gastro Maschinen sind meist stabiler und die Teile auf einen höheren Durchsatz ausgelegt. Das muss auch nicht immer positiv sein da es mitunter nicht sinnvoll ist für einen einzigen Guten Morgen Espresso einen 5l Boiler auf Temperatur zu bringen aber vielen hier gefällt das professionellere Feeling, das diese Maschinen mitbringen.

    Aber so ziemlich jede Technik, die zur reinen Qualitätssteigerung benötigt wird, ist auch bei den Prosumer Maschinen verfügbar. Wenns Dir also um maximale Qualität und nicht um maximalen Durchsatz geht, dann kauf Dir ne GS/3 oder ne Synesso und gut ist ;)

    Gruß
    Peter
     
Thema:

Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen?

Die Seite wird geladen...

Qualitative Unterschiede zwischen "Profiheimmaschinen" und Gastromaschinen? - Ähnliche Themen

  1. Unterschied Lelit PL42TEMD und Lelit PL42EM?

    Unterschied Lelit PL42TEMD und Lelit PL42EM?: Moin, ich bin neu hier im Forum und als (hoffentlich) zukünftiger Siebträgermaschinen-Besitzer wüsste ich gerne den Unterschied zwischen den...
  2. Unterschied Lelit PL42TEMD und Lelit PL42EM?

    Unterschied Lelit PL42TEMD und Lelit PL42EM?: Moin, ich bin neu hier im Forum und als (hoffentlich) zukünftiger Siebträgermaschinen-Besitzer wüsste ich gerne den Unterschied zwischen den...
  3. Unterschied VST Sieb -> randlos/ mit Rand

    Unterschied VST Sieb -> randlos/ mit Rand: Hallo zusammen! Ich war gerade dabei mir ein 15g VST-Sieb in den Warenkorb zu legen, da bin ich auf den oben genannten Unterschied gestoßen....
  4. Restauration Gastromaschine, Welche Mittelchen?

    Restauration Gastromaschine, Welche Mittelchen?: Moin, wir haben eine gastromaschine mit Stahlboiler und Kupferrohren demontiert. Welche Reinigungsschritte führt man am besten aus? z.B. Kessel...
  5. [Erledigt] La Pavoni Pub 2 gruppig mit isoliertem Boiler

    La Pavoni Pub 2 gruppig mit isoliertem Boiler: Hallo zusammen, schweren Herzens möchte ich mich von meiner 2 gruppigen La Pavoni Pub TM2 trennen, da sie für eine Person die überwiegend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden