Quamar Q50E - Erfahrungsbericht

Diskutiere Quamar Q50E - Erfahrungsbericht im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mitte dieser Woche kam eine Quamar Q50E bei mir an. In schwarz. [img] Sollte das unter dem Strichcode die Seriennummer sein, dann habe ich die...

  1. StDo

    StDo Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    30
    Mitte dieser Woche kam eine Quamar Q50E bei mir an. In schwarz.

    [​IMG]

    Sollte das unter dem Strichcode die Seriennummer sein, dann habe ich die 62.
    Im Karton in einer interessanten Styroporaufteilung (gerader Zylinder in einem Quader) ist der Bohnenbehälter und ein allseitsbekannter Plastiktamper zu finden.

    [​IMG]

    Darunter befindet sich die eigentliche Q50E. Wer genau schaut, dem fällt hier gleich etwas auf:

    [​IMG]

    Genau, italienische Verarbeitungsqualität. Das Bedienfeld ist nicht mittig, sondern leicht verdreht aufgesetzt.
    Beim Auspacken merkt man dann, dass die Quamar doch ein deutliches Gewicht hat. 7,5 kg sind schon was.

    [​IMG]

    Gleich mal die Tüte öffnen. Die Rasterung des Mahlgrads ist auf 5 gestellt. Wer genau schaut, kann (schwarz auf schwarz) den Taster links zwischen Bedienfeld und Mahlkranz erahnen.

    [​IMG]

    Doch, was ist da noch in der Tüte?

    [​IMG]

    Da hat schon jemand vorgemahlt, wohl der Funktionstest (Qualitätskontrolle?) nach der Fabrikation. Es ist auch gar nicht wenig Kaffeemehl. Am Fuß bzw. an der Auffangschale findet sich noch mehr. Leider konnte ich nicht feststellen, ob Robusta oder Arabica, vielleicht kann jemand von euch eine Ferndiagnose starten?

    [​IMG]

    Nach dem Einschalten (der Taster befindet sich rechts am Gehäuse unten) leuchtet die Quamar Q50E blau:

    [​IMG]

    Pronto – fertig bzw. bereit!
    Hier sieht man auch nochmals schön den schwarzen Taster, den man drücken muss, um den Mahlgrad zu verstellen. Drückt man ihn nach unten, lässt sich der Ring Richtung fein (= kleinere Zahl) oder grob (= größere Zahl) verstellen. Der Taster schnappt dann wieder nach oben und fixiert den Ring.

    Die 50 steht nicht für die Produktnummer, sondern für die schon getätigten Bezüge. Die Produktnummer (Quamar 50/E) und die Firmware (1.0) werden aber auch gezeigt.

    [​IMG]

    Interessant ist auch die Beschriftung "ROTAZ. - MOTORE" - wenn die Mühle anläuft, merkt man ein kurzes Zucken des "Mahlgradrings" in die angegebene Rotationsrichtung des Motors. Der Taster für die Mahlgradeinstellung fixiert den Ring an der entsprechenden Stelle.

    Zum Abschluss noch ein Größenvergleich. Ihr seht die Q50E (links) neben einer Fiorenzato F4E nano. Die nano ist größer, nicht nur wegen des größeren Bohnenbehälters:

    [​IMG]
     
    Kurvensau, Bob de Cafea und KABUMM gefällt das.
  2. StDo

    StDo Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    30
    Bisherige Erfahrungen: (wird nach und nach ergänzt)


    + angenehmes Mahlgeräusch
    + durch den Trichter kaum Streuung
    + einfach zu verstellende Mahlgradeinstellung (nicht stufenlos, sondern Raster)

    o gerasterte Mahlgradverstellung (die eingestellte Stufe 5 passt jedoch mit der aktuell verwendeten Bohne)

    - Qualitätskontrolle ab Werk nicht gründlich

    Kurz noch zur Qualitätskontrolle:
    Den Kaffee in der Tüte bzw. in der Mühle sehe ich nicht als das Problem der Qualitätskontrolle. Vielleicht eher als Beweis, dass etwas kontrolliert wurde. Das nicht mittige Bedienfeld auf dem Trichter kann passieren. Was aber nicht durch die Kontrolle gehen sollte, sind die Kratzer im Lack links hinter dem Trichter, die ich auch finden durfte.
     
  3. #3 senor.rossi, 04.10.2014
    senor.rossi

    senor.rossi Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    68
    Schmeckts denn? Im Vergleich zu Deiner Nano...
     
  4. StDo

    StDo Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    30
    Ich habe noch nicht den gleichen Kaffee in beiden Mühlen gehabt, aber den Bollywood von Die Kaffee kann man trinken. :)
    Mahlgut ist fluffig, Kaffee schmeckt.

    Aber da brauche ich noch ein paar Wochen, um ein abschließendes Ergebnis bezüglich eines Vergleichs zwischen den Mühlen zu haben.

    Einige Kleinigkeiten, die ich bei der Nano besser finde, können auch gewohnheitsbedingt sein:
    • Siebträger ablegen ist besser als Siebträger halten müssen. Bei der Quamar brauche ich halt beide Hände. Bei der F4E nano reicht für die Bedienung eine. Da muss man dann zur M80 greifen.
    • Die Kaffeemehlauffangschale ist bei der Q50E in die Mühle integriert. Das finde ich mit dem Blech, das ich einfach mitsamt den Kaffeeresten wegnehmen kann, bei der F4E nano besser gelöst.
     
  5. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    521
    Das mit dem Display sollte sich beheben lassen, zumindest war es bei der M80 so: das Display sitzt im Deckel des Trichters. Dieser Deckel lässt sich abnehmen und neu aufsetzen. Das Abnehmen geht etwas schwer und es hilft eine ähnliche Technik wie bei Senfgläsern anzuwenden, dh mit den Fingern beider Hände gleichzeitig nach oben drücken.
     
  6. #6 Bob de Cafea, 04.10.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    Sehr schöner Bericht, mich interessiert auch der Vergleich zur Fio. Muss die Fio bei dir irgendwann weichen oder hast du auch eine erwischt die problemlos läuft?
     
  7. #7 langbein, 05.10.2014
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    Da ist's auch nicht unbedingt besser. Bei mir muss der Siebträger auch gehalten werden, da er sonst zurück rutscht und der Kaffee dann ungleich verteilt oder daneben fallen würde.
     
  8. #8 mamu, 05.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2014
    mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    521
    Noch ein Tipp zur Gabel der Quamars: Das Wegrutschen kann man verhindern in dem man ein Stück Silikonschlauch auf den vorderen Teil der Gabel zieht. Geht, wenn man das Metall etwas einölt, recht gut und es fällt kaum auf.
    Siehe dann so aus:

    [​IMG]
     
    RainerW, surftoni, meepmeep und 2 anderen gefällt das.
  9. xronx

    xronx Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    37
    Moinsen,

    bin gespannt, wie sich die Quamar in Bezug auf die Streuung bzw. Sauen beim Mahlvorgang gegen die Nano schlägt. Ich habe die Nano seit einigen Monaten und bin immer noch begeistert, wie sauber sich damit arbeiten lässt. Bisher hatte ich noch keine Kaffeesorte, die in irgendeiner weise gestreut hätte...nicht mal im Ansatz, null...ganz im Gegensatz zu meiner BB005. Auch der direkte Vergleich bzgl. Klumpenbildung wäre durchaus interessant. Diesbezüglich hat mich die Nano wesentlich mehr überzeugt als z.B. die Mazzer Mini, welches schon recht stark klumpte.

    Gruß

    Ron
     
    jabu gefällt das.
  10. #10 Quamar Srl-Customer Serv., 30.10.2014
    Quamar Srl-Customer Serv.

    Quamar Srl-Customer Serv. Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Buon giorno a tutti! Il mio nome è Sara Gazzola, Servizio Clienti di Quamar Srl
    Voglio solo informarvi che hai fatto il caffè Potresti trovato nelle nostre smerigliatrici è dovuto il test di qualità che facciamo in ogni grinder. Di solito si usa un 90% - 100% miscele Arabica.
    Per favore, se avete qualche suggerimento per migliorare aumentare la nostra macinino non esitate a contattarmi al [email protected]
     
  11. #11 Quamar Srl-Customer Serv., 30.10.2014
    Quamar Srl-Customer Serv.

    Quamar Srl-Customer Serv. Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    sorry! I wrote in italian!!

    Good morning to all! My name is Sara Gazzola, Customer Service of Quamar S.r.l.
    Just want to inform you that the coffee you may found in our grinders is due to the quality test we make in each grinder. We usually use a 90% - 100% Arabic blends
    Please, if you have any suggestions to improve our grinders don't hesitate to contact me at [email protected]
     
    hundsboog, Determann, bas und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #12 criptator, 03.04.2015
    criptator

    criptator Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Brava Sara!
     
  13. snape

    snape Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe mir eine Quamar 50S also ohne Electronic gekauft. Ich bin begeistert. Echt super Mühle. Einziges Manco: der Knopf für den Kaffeebezug ist zu klein. Mit meinem kleinen Siebträger der Lympia Cremina 67 fällt der Kaffe an den Rand in den Sieb, so dass ich immer wieder aufhören und Sieb drehen muss. Da wäre ein kleiner Aufsatz noch geschickt... jetzt habe ich mir einen Trichter bestellt.
     
  14. #14 happyjibe, 25.04.2015
    happyjibe

    happyjibe Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    104
    Und wie sind so die ersten Langzeit-Erfahrungen? Finde die Mühle hochinteressant, auch optisch sehr schön und würde jetzt gern wissen, wie so die "Mahlerfahrungen" über längere Sicht sind...

    Lieben Dank!
     
  15. snape

    snape Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Happyjibe,
    also nach ein paar Wochen mit der Quamar habe ich mich mal gefragt, ob sie "heimlich" den Mahgrad verstellt oder ob ich wirklich so unterschiedlich tampe...
    Ich weiss es nicht...
     
  16. #16 langbein, 25.04.2015
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    Den Mahlgrad muss man doch an jeder Mühle, abhängig von Art und Alter der Bohnen, dem Wetter und anderen Faktoren ständig verstellen. Zudem haben Mühlen auch eine Einmahlphase...
     
  17. snape

    snape Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    14
    Ja, es waren schon die gleichen Bohnen.... Aus der gleichen Tüte
     
  18. #18 langbein, 25.04.2015
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    Ja, aber Die Bohnen verändern sich innerhalb von einigen Wochen. Zudem hast Du mal hohe, mal niedrige Luftfeuchtigkeit. In den ersten Wochen sind zudem die Ergebnisse jeder (?) Mühle veränderlich.
     
  19. #19 happyjibe, 25.04.2015
    happyjibe

    happyjibe Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    104
    Hallo zusammen,
    Wie äußert sich das denn, snape? Schmeckt es denn auch direkt anders? Oder kann es auch an der Maschine liegen? Oder am tampern?

    Und wie läuft das so mit der 80er, langbein?

    Lg Nils
     
  20. #20 langbein, 26.04.2015
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.099
    Was meinst Du?
    Die Ergebnisse mit der 80 sind verhältnismäßig sehr gleichmäßig. Ich habe bei aufeinander folgenden Bezügen nur geringe Abweichungen, sowohl was die Menge als auch das Ergebnis in der Tasse angeht. Meine Mühle hat mittlerweile fast 10.000 Bezüge auf dem Zähler und ich bin immer noch sehr zufrieden.
     
    happyjibe gefällt das.
Thema:

Quamar Q50E - Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

Quamar Q50E - Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Quamar M80 - hilfe

    Quamar M80 - hilfe: Hallo zusammen, ich kämpfe schon seit einigen Wochen mit meiner alten Quamar M80 Mühle (erste Generation) rum. So langsam verzweifel ich...
  2. [Erledigt] VERKAUFT – Verkaufe Quamar M80E

    VERKAUFT – Verkaufe Quamar M80E: Eine Niche Zero ist eingezogen, jetzt muss ich Platz schaffen. Daher verkaufe ich meine Quamar M80E mit kleinem Hopper. Der Zähler steht bei...
  3. [Verkaufe] Quamar M80E

    Quamar M80E: Ich würde gern mal was neues neben unsere LM Linea Mini stellen und biete euch hier das aktuelle Modell an. Es handelt sich um eine Quamar M80 E...
  4. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  5. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden