Quick Mill Thermoblock (Stahl-) Siebträger mit E61 Sieben - verbessertes Handling

Diskutiere Quick Mill Thermoblock (Stahl-) Siebträger mit E61 Sieben - verbessertes Handling im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem ich im Thema Adapterring für E61-Sieb-Kompatibilität der Quickmill Thermoblock Brühgruppe meinen Adapterring vorgestellt habe, möchte...

  1. #1 coffee-rider, 12.06.2022
    coffee-rider

    coffee-rider Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    56
    Nachdem ich im Thema

    Adapterring für E61-Sieb-Kompatibilität der Quickmill Thermoblock Brühgruppe

    meinen Adapterring vorgestellt habe, möchte ich nun auf eine weitere Tuning-Möglichkeit hinweisen, welche für alle Anwender von nicht modifizierten E61 Sieben in QM Siebträgern (besonders bei den älteren Stahl- Siebträgern) ein verbessertes Handling bringt. Also auch für all jene welche zur Verwendung von E61 Sieben keinen Adapterring verwenden, sondern nur die Inbusschrauben der Bajonettglocke getauscht, oder sich einfach damit abgefunden haben, den Siebträger nicht ganz bis zum vorgesehenen Anschlag einzudrehen.

    Zur Erklärung möchte ich nun auf die Maße der für die QM Thermoblock Maschinen typischen drei Flügel der Siebträger eingehen. Im folgenden Bild ein Vergleich des bei älteren QM Maschinen eingesetzten Siebträgers aus Edelstahl (oben) mit dem neueren Siebträger aus Messing (hier bodenlos - unten) jeweils mit E61 Sieb:
    Flügelvergleich Höhen Stahl zu BodenlosMessing_LI.jpg
    Wie man unschwer erkennen kann sind die kleinsten "Anfangsmaße" der Flügel, welche in die Bajonett-Glocke einfädeln unterschiedlich und zwar beim Stahlträger um etwa 2,5 mm höher (rote Maßlinien). Das wirksame Anfangsmaß (gelbe Maßlinien) wird aber in Verbindung mit dem E61-Sieb jeweils nochmals um ca. 2,1 mm gegenüber einem originalen QM Sieb (mit flachem Rand) erhöht. Dieses große Anfangsmaß führt dazu, dass sich besonders der Edelstahlsiebträger nur sehr schlecht in das Bajonett einfädeln lässt oder man ihn sogar dabei verkantet:oops:, wenn man nicht sorgfältig handiert.
    Der Raum zum Einfädeln ins Bajonett wird aber auch durch die drei federnden Messingstifte bestimmt, welche einen oberen Anschlag für den Siebträger bilden - hier im Bild rot markiert (mit demontierter Duschplatte):
    Messing-Federstifte.jpg

    Diese verhindern das beim ersten Positionieren des Siebträgers im Bajonett (vor dem Eindrehen), dieser den O-Ring berühren bzw. beschädigen kann und drücken beim Eindrehen/Ausdrehen das Sieb gegen den Siebträger, so das es nicht an der Brühgruppe hängen bleibt.
    Wenn man diese drei Stifte kürzt, gewinnt man den benötigten Raum zum problemlosen Einfädeln des Siebträgers mit E61-Sieb. Ich habe diese 25,6 mm langen Stifte um 1,6 mm abgeschliffen und die Kanten wieder leicht gerundet. Hier ein Vergleichsbild Original, sowie nach dem Abschleifen und gerundet beim Einbau (hier mit Adapterring):
    Messingstift gekürzt.jpg Adapterring auflegen.jpg

    Mit dieser relativ einfachen Modifikation lassen sich nun alle QM Siebträgertypen, Stahl oder Messing, mit E61- (aber auch weiterhin mit QM-) Sieben ohne zu hakeln ins Bajonett einfädeln und butterweich eindrehen, ohne die Maschine gegenzuhalten:). Zusammen mit dem Adapterring und entsprechenden Sieben, kann damit eine perfekte E61-Sieb Kompatibilität für die QM Thermoblock-Maschinen erreicht werden.
     
    Strettone, la bella rossa, cbr-ps und 4 anderen gefällt das.
  2. #2 benötigt, 12.06.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Wieder interessant, was Du da verbessert hast. Eigentlich nur eine Kleinigkeit, aber scheint für das Handling bei Dir ja echt was zu bringen.
    Sind diese Messingstifte nur gesteckt, oder noch anders befestigt?

    Wahrscheinlich werde ich diesen Vorschlag jedoch ebenfalls nicht umsetzen müssen, weil die Probleme, die Dich zu beiden Lösungen animiert haben, bei mir einfach nicht existieren. Mich erstaunt dabei so besonders, dass die Maschinen derartig unterschiedlich sein sollen.
     
  3. #3 coffee-rider, 17.06.2022
    coffee-rider

    coffee-rider Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    56
    @benötigt

    Die Messingstifte sind nur in die Brühgruppe gesteckt und werden mit einer Feder gegen das Bajonett gedrückt.

    Das die Maschinen so unterschiedlich sein sollen wundert mich auch und schon aus technischer Neugier möchte ich dich bitten mir zu verraten, welches Sieb (Type und Hersteller) und welchen Siebträger (Type, Stahl oder Messing, Einer- oder Doppelauslauf....) du verwendest.
    Wenn es dir nicht zu viel Mühe bereitet wäre auch die gemessene Siebrandhöhe und das "Anfangsmaß" der Siebträgernasen (siehe auch meine Skizzen oben, dort wo die Rundung in die Gerade übergeht) sehr hilfreich um deine Situation besser zu verstehen.
     
    Strettone gefällt das.
  4. #4 benötigt, 17.06.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Gerne @coffee-rider.

    Verwende das Decent 10 Gramm (Decent Basket: espresso extraction with microscopic precision) und das LM1 X Strada 7 Gramm (Store).

    Die Maße des Messingsiebträgers mit Einerauslauf (was für die Höhe beim Eindrehen egal sein sollte?) analog Deines Fotos: rot =4.5mm, gelb = 7.6mm für das Decent Sieb, 6.8mm für LM1.
     
  5. #5 coffee-rider, 18.06.2022
    coffee-rider

    coffee-rider Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    56
    @benötigt

    Danke für die Infos über dein Setup!

    Ob Einer-/oder Zweier-Auslauf ist natürlich egal. Aber es gibt offensichtlich große Unterschiede in den Siebträgern (z.B. Stahl vs. Messing) und möglicherweise auch mehrere Hersteller welche die QM-Siebträger Typen produzieren. Es gibt ja auch bei den Messing-Siebträgern unterschiedliche, z.B. mit QM Logo und ohne. Daher die spezifische Nachfrage, einfach um hier mehr Daten über Siebträgervarianten zu sammeln.

    Dein Siebträgermaß von 4,5 mm (rot) deckt sich übrigens genau mit meiner Messung von Messingsiebträgern:)

    Könnte es sein, dass die gelb Maße für LM1 und Decent bei dir vertauscht sind?:confused: Habe hier die Angabe für den LM1 X Siebrand (gelb-rot) von 3 mm:
    Original La Marzocco »X Filter« | Doppel-Sieb | Edelstahl | ridged | , 25,77 €

    Auch hatte ich früher mal dort gelesen, dass Decent Siebe generell 2 mm Bördelrand haben, was näher deiner 2,3 mm Angabe wäre.

    Wie ich auch zu Themenanfang in der Einleitung bereits geschrieben habe, ist diese Kombi 2,3 mm Siebrand und 4,5 mm (Messing-)Siebträger vom Handling her akzeptabel.

    Die Kombi aus 3,1 mm + 4,5 mm ist da schon weniger optimal, was bei weniger geübten Anwendern in der Familie/im Haushalt schon mal Probleme verursachen kann:confused:. Man muss hier den Siebträger immer relativ genau waagrecht (bezogen auf das Sieb) vor dem Eindrehen in die Bajonettglocke plazieren, um ein Verkeilen des Siebträgers zu verhindern. Wenn man das allerdings sorgfältig macht und geübt mit dem Umgang ist :cool:, geht das natürlich auch wie geschmiert...

    Wesentlich anders würde es mit der Komi deines 3,1 mm Siebrandes und einem "althergebrachten" QM-Stahlsiebträger aussehen, hier wäre das Handling sicherlich unakzeptabel (auch für dich denke ich). Hier ist das von mir beschriebene Kürzen der Messingstifte die Lösung, beim Mesingsiebträger "nur" eine Verbesserung.

    Was bei deinem Setting allerdings sicher fehlt ist mein Adapterring ;)
    Denn ohne diesen Ring können die Nominal-Füllmengen deiner eingesetzten Siebe nicht stimmen!
    Entweder du überfüllst ständig um 3g, was der Wasserverteilung und Extraktion nicht gut bekommt, sowie das Duschsieb übergebührlich verschmutzt. Oder du füllst 3g weniger als vom Siebhersteller angegeben, um den notwendigen Headspace zu erreichen. Auch das ist nicht bei allen Sieben optimal -> z.B. VST gibt ja an seine Sieblochungen auf das Nennfüllvolumen hin optimiert zu haben.

    Es kann natürlich auch sein, dass du den Siebträger mit deinen Sieben gar nicht bis zum Design- vorgegebenen Anschlag eindrehen kannst (z.B. mit den original Bajonettglocken Schrauben). Falls das bei dir so ist, hast du dadurch den Vorteil von weniger als 3g Volumsverlust, weil sich der Siebträger ja erst durchs Eindrehen anhebt und dadurch das Volumen verkleinert. Das kann für dich so funktionieren, für mich wäre das aber nur eine halbe Lösung, wenn die Siebe immer gegen die Schrauben knallen;)

    Summa summarum sind die QM TB Maschinen also gar nicht so unterschiedlich, sondern nur die eingesetzten unterschiedlichen QM-Siebträger und natürlich auch die von QM dafür nicht vorgesehenen E61 Siebe:)
     
    Lancer gefällt das.
  6. #6 benötigt, 18.06.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Die Höhen der Siebe sind tatsächlich richtig angegeben. Auf einen Fotobeweis verzichte ich erstmal, aber könnte das auch damit belegen. Der Siebrand vom LM1 ist geringer, als die Werksangabe. Abhängig von der Position messe ich zwischen 1.84 und 2.06 mm. Muss hinzufügen, dass es ein Gebrauchtkauf war und es evtl. schon eine Abnutzung gab, die ich nicht verifizieren kann. Aber werden Siebränder durch lange Nutzung 1 mm flacher? Habe ich noch nicht gehört.

    Was die Füllmengen angeht, bin ich beim LM1 ganz konsequent bei 7 Gramm. Mehr ginge auch, aber dann über den mittigen Zylinder hinaus. Beim Decent bin ich bohnenabhängig zwischen 11.2 und 11.5 Gramm, was auch Nutzer von anderen Maschinen berichten. Also auch da keine gravierende Abweichung von den Vorgaben. Nur Abdruck der Schraube nach Bezugsende im Puck.

    Mein QM Messingsiebträger hat keine Aufschrift und ist im vollständig eingespannten Zustand auf 16/17 Uhr. Dort wo ein echter, harter Anschlag kommt.

    Die Schrauben im Brühkoof habe ich nach der Anregung im entsprechenden Thread auch gegen Flachkopfschrauben getauscht. Allerdings macht das nur einen Unterschied beim Handling mit dem LM1, das zuvor stimmungsabhängig auch mal am Rand kleckerte. Das ist mit den neuen Schrauben vorbei.

    Hoffe, die Angaben helfen bei der Analyse. Bei allen Ähnlichkeiten gibt es scheinbar doch kleine Unterschiede.
     
    coffee-rider gefällt das.
  7. #7 coffee-rider, 19.06.2022
    coffee-rider

    coffee-rider Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    56
    @benötigt

    Danke für deine detailierte Rückmeldung - Fotobeweis ist keiner nötig:rolleyes:, ich glaube dir auch so!:D

    Wollte nur sicherstellen das es hier nicht zu einer Verwechslung kam. Abnutzung in dieser Größe kann ich mir auch nicht vorstellen. Eine mögliche Erklärung wäre, dass die "Strada" gelabelten LM Siebe generell 2 mm hatten - ich vermute dein LM1 hat einen Strada Aufdruck (?) und deren Nachfolger die LM X-Filter eventuell 3 mm? Vielleicht kann das jemand anderer hier im Forum verifizieren?

    Unabhängig davon habe ich mich in meinen Ausführungen mit Bezug auf das Ausgangsthema ohnehin nur auf deine Siebhöhen (welcher Marke auch immer) bezogen. D.h. ich kann durchaus nachvollziehen, warum es bei dir funktioniert. Ich wollte halt auch meinen alten Stahl-Siebträger mit den E61 Sieben weiterverwenden und nebenbei auch beim Messingsiebträger ein leichteres "Einfädeln" für etwas weniger geübte.
     
    Strettone und benötigt gefällt das.
  8. #8 Strettone, 24.12.2022
    Strettone

    Strettone Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    10
    Mein neues 17 g Marzocco x-Filter hat einen Rand in Höhe von 2,7 mm.

    Beim Einsetzen des Siebträgers nach Schrauben-/Duschplatten-/-sieb-Mod spüre ich einen Widerstand der sich wie eine - beim Autofahren würde ich sagen "Bodenwelle" anfühlt. Ich denke ich weiß jetzt genau warum du die Kürzung der Messingstifte empfiehlst. Da mir der Adapterring fehlt werde ich nur einen mm wegnehmen und dann mal schauen, wie es sich anfühlt.
     
Thema:

Quick Mill Thermoblock (Stahl-) Siebträger mit E61 Sieben - verbessertes Handling

Die Seite wird geladen...

Quick Mill Thermoblock (Stahl-) Siebträger mit E61 Sieben - verbessertes Handling - Ähnliche Themen

  1. Metallischer Geruch Quickmill Thermoblock

    Metallischer Geruch Quickmill Thermoblock: Hi! Bei meiner QM 2820 hat seit kurzem das Wasser einen starken und unangenehm metallischen Geruch. Ich hatte sie kürzlich zerlegt und...
  2. [Verkaufe] Belezza 16g Sieb evtl. für Quickmill Thermoblock

    Belezza 16g Sieb evtl. für Quickmill Thermoblock: Habe dieses Sieb heute bekommen. Optisch sehr ähnlich einem VST (vermutlich mit ähnlicher Präzision gefertigt) Ich habe es an meiner...
  3. [Erledigt] Bodenloser Siebträger für Quickmill Thermoblock Maschinen

    Bodenloser Siebträger für Quickmill Thermoblock Maschinen: 30€ hätte ich gerne für den Siebträger
  4. [Erledigt] Quickmill 0900 PID/OPV/IMS-Dusche LED Thermoblock

    Quickmill 0900 PID/OPV/IMS-Dusche LED Thermoblock: Unter dem Projektnamen: „Performanza“ (für Leistung) verkaufe ich eine Leistungsstarke Machine für den Einstieg in die Espressowelt. Oder für...
  5. Neu: QuickMill Luna (Dual-Thermoblock)

    Neu: QuickMill Luna (Dual-Thermoblock): Moin, mein QM-Zulieferer kündigt die Luna an, mit 2 Thermoblöcken - gfs. vor x-mas im Handel. Die Essentials: - 2 Thermoblöcke, separat...