Quickmill 0625

Diskutiere Quickmill 0625 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da mir heute eine 0625 "zugeflogen" ist (diese Formulierung wird hier ja regelmäßig verwendet wenn man sich nicht eingestehen will dass man sich...

  1. #1 Santelmo, 04.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    Da mir heute eine 0625 "zugeflogen" ist (diese Formulierung wird hier ja regelmäßig verwendet wenn man sich nicht eingestehen will dass man sich schon wieder Espressokram gekauft hat), mache ich mal einen Thread zu dieser älteren und eher seltenen Maschine auf. Wollte mich mit Quickmill-Käufen eigentlich zurück halten, aber nachdem ich kürzlich über diese Aussage gestolpert

    war, eine 650 Super schon mal hatte und eine 820 habe, konnte ich einem aktuellen Kleinanzeigen-Angebot über das Modell, das quasi in der Mitte zwischen diesen beiden Modellen liegt, dann doch nicht widerstehen. Dort war sie als Maschine mit Mängeln beschrieben. Einer davon: Wassertank nicht Original und steht seitlich heraus, da zu breit:
    [​IMG]

    Auf den ersten Blick ein unschöner Mangel - bis ich festgestellt habe, dass das Gehäuse der 0625 viel weniger Raum für den Tank bereitstellt als ich es kenne. Der Tank der 0625 hat wohl eine quadratische Grundfläche. Der Glastank, der für die 0625 aus den Kleinanzeigen zu breit war, passt jedoch genau in meine 0820:
    [​IMG]

    Wie erfreulich! Durch den Glastank gewinnt die 0820 für mich dann noch mal ein ganzes Stück. Sie wirkt viel wertiger und sie zu benutzen macht noch mal mehr Spaß. Wenn sie in Zukunft als Reisemaschine zum Einsatz kommt dann halt kurzzeitig wieder mit dem Plastiktank, da der Glastank dafür zu schwer wäre. Und da er kaputt gehen könnte.

    Die weiteren Mängel muss ich mir noch anschauen. Vermutlich nehmen diese nicht so eine erfreuliche Wende wie der Tank und ich werde hier dann dazu noch um Hilfe bitten müssen.
     
    Sebastiano gefällt das.
  2. #2 Santelmo, 04.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
  3. #3 Santelmo, 04.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    Falls es jemanden interessiert: die alte Version (0625) hat eine geringere Bauhöhe als die aktuellen 0820. Die 0625 ist genau so hoch wie die 0820 ohne den unteren Teil des Sockels.
     
  4. #4 S.Bresseau, 04.07.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.935
    Zustimmungen:
    3.735
    Drehschalter rechts, aber nur für Espresso, kein Dampf? Kein zusätzlicher ST für Dampf? Ich glaube, die habe ich zufällig auch gesehen.
     
  5. #5 Santelmo, 04.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    Ja, genau (und Standort Köln)!
     
  6. #6 Santelmo, 12.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    Kleine Maschine, große Mühen ...

    [​IMG]

    Jetzt ist mir auch klar, warum Quickmill irgendwann (nach diesem Modell) die abnehmbaren Duschenplatten eingeführt hat. Hier war die Dichtung nicht mehr Gummi, sondern schon Hartkunststoff. Dazu über Jahrzehnte in die Nut hereingedrückt. Das Problem: der äußere runde Siebträgerhalter (auf dem Bild unten links) hat einen so geringen Innendurchmesser, dass er sich bei eingebauter Dichtung nicht über den Brühkopf abziehen lässt. Das hat zur Folge, dass man nicht gescheit an die Dichtung herankommt, um sie herauszuoperieren. Ein Teufelskreis. Vor allem ohne Zahnarztinstrumente. Die könnte man dafür wirklich brauchen. Ich habe es letztlich geschafft, in dem ich im vorderen Bereich eine Stelle der Dichtung immer wieder mit dünnen und spitzen Gegenständen bearbeitet habe. Irgendwann ein bisschen Abrieb, irgendwann eine Einkerbung, und irgendwann war sie an dieser Stelle dann ganz durch. Dann ließ sie sich wie eine Spange aufbiegen und ganz entfernen.

    Aber jetzt kommt gleich das nächste Problem: das Duschsieb abbekommen. Wie die Dichtung dürfte es in all den Jahren nie entfernt worden sein und sitzt dementsprechend fest. Leider kann man nicht in das mittlere Loch greifen, da ja da noch die Schraube (alte Version) drinsitzt. Am äußeren Rand ist auch keine Ritze, wo man zum Hebeln ansetzen könnte. Hat hier jemand Erfahrung, wie man das Sieb ohne Beschädigungen herausbekommt? Vielleicht ein längeres Holzstück drankleben und dann damit hebeln? Dann würden die Löcher des Siebs allerdings auch verklebt werden ...

    Der Einsatz wird sich hoffentlich lohnen. Der Brühkopf sieht nämlich in meinen Augen noch top aus. Für eine knapp 40 Jahre alte Maschine dürfte sie extrem wenig gelaufen sein. Sehr erfreulich.
     
  7. #7 Santelmo, 12.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    In der Mittagspause zu Hause dann aus Neugier einfach mal mit einem Powerstrip ausprobiert.
    [​IMG]

    Immer wieder schön, der Vergleich vorher zu nachher:
    [​IMG]

    Wie muss der Kaffee geschmeckt haben, den der Vorbesitzer mit einer solchen Maschine gemacht hat?!

    Die Schraube ging bei mäßiger Kraft nicht raus. Ich lasse sie daher drin, ehe sie abbricht. Sie hält ja ohnehin kein weiteres Teil, das man lösen könnte.

    Interessehalber: gibt es die Schraube vielleicht doch noch irgendwo als Ersatzteil?
     
  8. #8 S.Bresseau, 12.07.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.935
    Zustimmungen:
    3.735
    Nicht diese, aber die der Nachfolgemodelle mit Feder und Pin, die auch in die alten Modelle passen soll.
     
    Santelmo gefällt das.
  9. #9 Sebastiano, 12.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    1.362
    Glückwunsch und mein Kompliment für Dein nachhaltiges Engagement bei der Revision dieses alten Schätzchens… ;)

    Zum Dichtungswechsel: besitzt Deine Maschine an der rechten Seite der Siebträgeraufnahme nicht diese kleine Führungsöffnung, die dafür gedacht ist mit einem Stift oder kleinen Schraubenzieher die Dichtung durch zerstoßen destruktiv zu entfernen. Damals war ein kleiner angeschärfter Winkelstift beigelegt, dessen 'scharfe' Seite erhitzt werden sollte und das Durchtrennen prima funktionierte. Mit dem kurzen, abgewinkelten Ende konnte die Aufnahmerille gesäubert werden.

    Zur Brühkopfschraube: Dein Gedanke, die festsitzende Schraube nicht herauszunehmen ist wegen eventueller Bruchgefahr nachvollziehbar. Indes – falls Du die Maschine tatsächlich im Tagesgeschäft nutzen möchtest besteht mit der alten Schraube die Gefahr, dass bei jedem Bezugsende, nach Abschalten der Pumpe, der Restdruck und damit auch Kaffeesatz/Schmand aus dem Filtersieb rückwärts durch die Brühkopfdusche bis in das Leitungssystem des Durchlauferhitzers und den Rücklaufschlauch in den Frischwassertank gelangt. Ich kenne das selbst von älteren Modellen, die ich jahrelang in Betrieb hatte und (mangels damaliger Kenntnis) als systembedingt 'in Kauf' genommen hatte, heute aber völlig anders sehe und handhabe. Du könntest zwar den Rücklaufschlauch nach außerhalb des Frischwassertanks ausleiten, wie Du das ja wohl bereits bei einer anderen Maschine getan hast, aber die Gefahr der Verunreinigung des Leitungssystems bliebe bestehen.

    Kurzum: den Mutigen gehört die Welt und eine neuere Brühkopfschraube mit Feder und Ventilstift mit einem neuen, passenden Duschensieb könnte das alte Schätzchen alltagstauglich machen… ;)

    By the way: Willkommen im Club der Quickmill 'Glastanker'…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Santelmo gefällt das.
  10. #10 Santelmo, 12.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    @S.Bresseau @Sebastiano : Danke!

    Das Zitat spricht eher dagegen, dass es mit der neuen Schraube funktioniert ...

    @Sebastiano, hattest Du es damals tatsächlich so ausprobiert und es hat funktioniert? Ohne Kürzen der Schraube und ohne Nacharbeiten des Schlitzes? Kein Verkeilen des Stiftes?
     
  11. #11 Santelmo, 12.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    Hier ein weiteres diesbezügliches Zitat von @norbifly:

    Hier ist allerdings ausdrücklich nur von der 650 die Rede, dem Vorgänger der 0625.
     
  12. #12 Sebastiano, 12.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    1.362
    Nein, eine Umrüstung habe ich nicht durchgeführt. Ich hatte/habe verschiedene Modelle der Maschinen, und die sehr alten lagern auf dem Speicher, da komme ich zur Zeit nicht dran um die Schrauben zum Vergleich herauszuholen.
    Aber – Rettung könnte nahen: hier hatte jemand bei seiner 0650 ein nämliches Problem und bei dem hat es mit der Umrüstung auf die neue Schraube ohne Kürzung gepasst. Dennoch wären unterschiedliche Gewindelängen bei unterschiedlichen Modellen/Baujahren nicht völlig auszuschließen. Aber da hilft letztlich wohl nur die empirische Methode, das heißt es wird ausprobiert… ;)
    Quickmill Superquick 0650 Ventil
    Hier im Forum gibt es einige, die ein ähnliches Problem hatten und teilweise lösen konnten. Du bist bei Deiner Forums-Recherche zwar schon fündig geworden, dennoch hier noch begleitende Hinweise, um eventuell die Gewindelänge der Schrauben alt/neu abzugleichen:
    Restaurierung Quick Mill Superquick 0650
    Fehlersuche Quickmill 0650

    Viel Erfolg & Gruß, Sebastiano
    .
     
  13. #13 S.Bresseau, 12.07.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.935
    Zustimmungen:
    3.735
  14. #14 Santelmo, 13.07.2018
    Santelmo

    Santelmo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    223
    In die alte Hauptstadt telefonieren musste ich nicht, um in einer Spätschicht festzustellen, dass die neuere Schraube bei der (meiner) 0625 NICHT passt. Die neuen mit dem flachen Sechskant lassen sich schon gar nicht eindrehen, die alten mit dem dicken Sechskantkopf lassen sich zwar eindrehen, aber stehen voll eingedreht noch 3 bis 4 mm zu weit raus. Also so, wie @norbifly beschrieben hat. Schade. Gott sei Dank ist die alte Schraube beim Herausdrehen heile geblieben.
     
Thema:

Quickmill 0625

Die Seite wird geladen...

Quickmill 0625 - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Quickmilldampflanzen Siebträger

    Quickmilldampflanzen Siebträger: Hallo, ich suche einen Quickmill-Dampflanzensiebträger. Habe die Maschine dazu aber leider keine Lanze ;(
  2. Quickmill Andreja Problem mit Füllstandssensor

    Quickmill Andreja Problem mit Füllstandssensor: Hallo zusammen. ich habe eine Andreja Premium von 2007 (Modell 0980 OP). Vor 2 Wochen hatte ich erstmals das Problem, dass die Heizung sich beim...
  3. Quickmill 3035/Pumpe leckt

    Quickmill 3035/Pumpe leckt: Hallo Experten, ich besitze seit 2 Wochen eine gebrauchte Quickmill 3035. Sie wurde von mir vollständig geputzt und ich dachte, jetzt kann ich...
  4. [Verkaufe] Quickmill Cassiopeia 3004

    Quickmill Cassiopeia 3004: Hallo Zusammen! Ich verkaufe hier meine ca. 4 1/2 Jahre alte Quickmill Cassiopeia 3004. Ich habe sie die letzten 4 Jahre durchgehend verwendet...
  5. Kaufberatung für Einsteiger, Lelit, Quickmill, BB005, Graef CM800, Ascasio i-steel 2

    Kaufberatung für Einsteiger, Lelit, Quickmill, BB005, Graef CM800, Ascasio i-steel 2: Hallo liebes Forum, nachdem ich mich jetzt einige Tage (oder eher Nächte) hier eingelesen habe, würde ich gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden