Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht.

Diskutiere Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin jetzt auch stolzer Besitzer einer QM 0820 quasi als Pendant zur Pavoni, die mir doch zu lange insgesamt dauert und nach 3 Espressi...

  1. tauceti

    tauceti Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    20
    Hallo,


    bin jetzt auch stolzer Besitzer einer QM 0820 quasi als Pendant zur Pavoni, die mir doch zu lange insgesamt dauert und nach 3 Espressi überfordert ist. bin soweit echt begeistert von der QM und auch der Milchschaum ist nach entfernen der Pranellos super.

    ein Problem habe ich:

    Bei ausgeklappter Dampflanze und bei Bezug von heißem Wasser oder Dampf tropft und läuft Wasser oben aus dem Loch wo die Dampflanze befestigt ist an dem Rohr runter. Bei Dampf nur ein paar Tropfen bei Heißwasser Bezug läuft es sogar. Ist das normal oder stimmt da was mit den Dichtungen nicht? Ich möchte ungern schon jetzt an der Maschine rumschrauben.

    Habe hier gelesen dass einige das Problem hatten, das sogar aus der Brühgruppe währenddessen Wasser rauskommt was bei mir aber Gott sei dank nicht der Fall ist.

    Also. Muss ich jetzt was machen oder ist das normal und kann ich es erstmal so lassen?

    Danke!
     
  2. #622 stanislaus, 10.12.2019
    stanislaus

    stanislaus Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen!
    Ich lese seit einigen Jahren hier im Kaffee-Netz mit und wollte mich einfach mal bedanken. Ich habe mich aufgrund dieses Beitrages vor ca. 1 1/2 Jahren für die Quickmill 0820 entschieden. Zusammen mit der Mühle BB005. Es macht unglaublich Spaß mit der Quickmill Espresso zuzubereiten. Upgrade Gedanken kommen schon immer mal wieder, vor allem wenn im Bekanntenkreis eine Xenia steht oder man die neue Lelit Bianca testen durfte. Aber was soll ich sagen, ich komme immer wieder gerne zu meiner kleinen Quickmill zurück.
    Also, vielen Dank für die hilfreichen Beiträge!

    Mfg Stan
     
    Sebastiano, Camilo, Massaraksch und 6 anderen gefällt das.
  3. bahiii

    bahiii Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    373
    Guten Morgen,
    in Anlehnung an das oben verlinkte Video, in dem ich auf das Milch Aufschäumen mit der QM 0820 eingehe, ist nun ein weiteres Video entstanden.
    Diesmal geht es noch konkreter um die spezifischen Herausforderungen und Eigenheiten der kleinen Thermoblock Maschinen (0820, Orione etc.) beim Aufschäumen und die möglichen Fehlerquellen dabei.
    Wenn man diese umgeht kann man meiner Erfahrung nach nämlich wirklich erstklassigen Milchschaum (top für Latte Art) mit diesen tollen kleinen Maschinen produzieren.
    Ich hoffe dass ich dem ein oder anderen damit weiterhelfen kann. :) Außerdem würde ich mich sehr über eure Rückmeldungen freuen, vielleicht habt ihr ja wichtige Ergänzungen oder auch andere Erfahrungen bei bestimmten Punkten.
    Viele Grüße, bahiii

     
    WernerFrisur, Camilo, heli9 und 8 anderen gefällt das.
  4. tauceti

    tauceti Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    20
    Tolles Video!!! Sehr hilfreich
     
    bahiii gefällt das.
  5. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Hallo miteinander,

    hab noch keinen passenden Schutz für die Tassenablage gefunden und daher liegt aktuell solch ein Silikontopflappen (in schwarz) darauf.
    Nun staut sich darunter die Wärme oder kann man das vernachlässigen und es hilft im Gegenteil sogar eher, die Temperatur zu halten?
    Was meint Ihr?

    Welche Ideen dafür habt Ihr? Mir geht es nicht darum mit der Tassenablage Tassen zu erwärmen. Gern möchte ich die Fläche etwas schützen
    und auch mal nen Siebträger darauf ablegen oder so.

    Achso: Die Espazzola wird es auch für QM geben.
     
  6. heli9

    heli9 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    120
    Leg doch einfach ein dünnes Baumwolltuch drauf, das lässt die Wärme durch, schützt vor Kratzern und kann, falls schmutzig, gewaschen werden
     
    Camilo, bahiii und Alias gefällt das.
  7. #627 S.Bresseau, 14.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.257
    Zustimmungen:
    6.121
    Wenn Wärme durch soll, wäre vielleicht ein Teflon Gitter für den Grill eine Möglichkeit. Ich hab mal eins für den Backofen gekauft und bin schwer begeistert.
     
    Alias gefällt das.
  8. #628 BrikkaFreund, 14.12.2019
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    346
    Also eins der Dinge, was die 0820 nicht so gut kann, ist
    Tassen aufheizen, gerade wenn man schon nach 15min beziehen will. Die Tassen sind dann einfach nur lauwarm, wenn überhaupt. Daher kann meine Tassenablage ruhig Kratzer bekommen. Irgendein Isolierstoff mach das Vorwärmen bestimmt nicht schneller oder besser.
     
    tauceti und Sebastiano gefällt das.
  9. #629 Sebastiano, 14.12.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    2.173
    Zweckentfremdete 'Kunstprodukte' wie Silikontopflappen / Teflon Gitter – was hier alles so zu erfahren ist… In früheren 'guten Zeiten' waren zum Beispiel Häkeldeckchen ein gern benutztes, dekoratives und 'kratzerschützendes' Accessoire… ;)

    Nun denn – für mich ist eine Espressomaschine ein sehr nützlicher Gebrauchsgegenstand, der zwar pingelig pfleglich behandelt wird (auch zukünftig gewiss ohne Espazzola), der aber zwangsläufig eben gebrauchstypische Spuren als eine Art von 'werthaltiger' Patina aufweist, die zugleich eine gewisse Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und 'echte' Materialität signalisieren kann…

    Wie dem auch sei – das vermeintliche Gebrauchsspuren-Problem bei Tassenablagen wurde, wie so viele andere Dinge, in diesem Forum bereits mehrfach abgehandelt – zum Beispiel auch hier:
    Kratzschutz für Tassenablage und Abtropfgitter
    Tipp: Schutzfolien für Abtropfbleche

    Ein gehaltvoll weiterführender 0820-Thread – es war einmal… ;)

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Sekem und tauceti gefällt das.
  10. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Sei(d) nicht immer so kritisch. Immerhin habe ich doch noch eine Information zur Espazzola geteilt. :p Und derlei Kritik ist doch auch nicht wirklich Gehaltvoll.
    Der Tipp von @heli9 und @S.Bresseau hingegen schon eher. Man muss doch nicht anworten :rolleyes:

    Und deshalb schrieb ich ja:
    Naja, die Frage war eher:
    Ich war nicht sicher ob die gestaute Wärme negatve oder sogar positive Auswirkung hat. Aber egal. Schönes WE!
     
    S.Bresseau gefällt das.
  11. #631 S.Bresseau, 14.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.257
    Zustimmungen:
    6.121
    Daraus die Beiträge 1 und 3:
    Merkste selber, oder?
     
  12. #632 BrikkaFreund, 14.12.2019
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    346
    Ui sorry, nix für Ungut. Da habe ich wohl nur halb gelesen.
     
    Alias gefällt das.
  13. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Zunächst hatte ich die Glas im Tank Variante getestet aber verworfen. Zu fummelig und das Glas füllte sich (für mich als Neuling doch überraschend) schnell. Hier nun meine derzeit aktuelle Umsetzung nach der
    Idee, welche ich im eingangs zitierten Beitrag las:

    20191214_210734.jpg 20191214_210815.jpg 20191214_210857.jpg 20191214_211151.jpg
    Als Rutschstopper unter dem Deckel dient ein Kabelbinder und so bleibt der Deckel beim Glas entleeren wo er ist und der Schlauch muss nicht wieder eingefädelt werden. Das Gewinde in Glas und Deckel erlaubt
    den sekundenschnellen Vorgang da es alles andere als ein Feingewinde ist.
     
    Sebastiano gefällt das.
  14. #634 Cappu_Tom, 14.12.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.786
    Die Physik meint:
    - Außen bleibt es kühler
    - Innen wird es wärmer
    Nun such dir aus, wie du es gerne hättest :)
     
  15. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Das QM Handbuch führt unter anderem aus:
    "Zu den Wänden muss genügend Abstand gelassen werden, damit die Wärme durch die entsprechenden Öffnungen abgeleitet werden kann." Weiter liest man von einer "Sicherheits-Thermosicherung"
    Beide o.g. Punkten führten zu der für mich interessanten Frage ob es durch Verwendung der genannten Auflage auf dem Tassenwärmerdeckel (lt. QM Handbuch so bezeichnet), zu einem Wärmestau
    und ggf. Abschalten (Sicherung) führen kann. Das wäre eine negative Auswirkung im Sinne meiner Anfrage.

    Ist das nicht zu befürchten, kann es im Gegenteil ja sein, dass die schlechter abgeführte, gestaute Wärme, allein dazu führt, dass weniger oft nachgeheizt werden muss. Das wäre dann eine positive
    Auswirkung im Sinne meiner Anfrage - da die Maschine auch mal längere Zeit eingeschaltet bleiben soll.
     
  16. #636 S.Bresseau, 15.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.257
    Zustimmungen:
    6.121
    Die Thermosicherung reagiert auf Übertemperatur am TB. Dessen Temperatur wird normalerweise durch das Dampfthermostat begrenzt.
    Das Problem ist nicht das Isolieren des TB, sondern WO die Isolation sitzt. Um den TB herum ist das unproblematisch. Das wird gemacht, um Energie zu sparen und die Hochheizdauer zu reduzieren.
    Wenn man aber das Gehäuse isoliert, baut man sich einen kleinen Backofen. Alle Elektrik, Schalter, Pumpe im Inneren etc wird aufgeheizt. Wie groß der Effekt beim Abdecken nur der oberen Seite ist kann man schwer sagen.
     
    Alias und Cappu_Tom gefällt das.
  17. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Das ist die Antwort die ich gesucht hatte. Hab schon die Teflon Gitter bestellt und schau mir das mal an. Da besteht dieses Risiko genau nicht. Danke.
     
  18. #638 Sebastiano, 15.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    2.173
    Quintessenz zu Handbüchern: langsam aber sicher – erneut erkennbar – warum es sinnvoll sein kann, wenn, wie am Beispiel amerikanischer Bedienungsanleitungen hilfreiche Hinweise enthalten sind wie sinngemäß, keine Katzen in der Waschmaschine zu waschen, in der Micro-Welle zu trocknen oder dass heißer Kaffee definitiv heiß sein kann oder oder oder … ;)

    Silikontopflappen und seitliche Lüftungs-Schlitze. falls durch Abdeckungen jedweder Art, sei es ein Silikontopflappen (danke für den Wissensgewinn, was es alles so gibt…) oder andere dämmend wirkenden Materialien ein Einfluss auf das thermische Konzept oder/und das konstruktiv bedingte Verhalten ausgeübt wird, so sollte man sich nicht wundern, wenn es zu einer Wirkung führt. Ob das gut oder schlecht ist, kann ein Hersteller im Voraus nicht ahnen – weil eben nicht jede 'Katze' eines Espressionisten gleich ist… ;)
    Indes – der von Dir zitierte Abstand zu den Wänden, bezieht sich wohl eher auf die 'Freiheit' der Lüftungs-Schlitze im Gehäusekopf Deiner Maschine und nicht auf den Gehäusekopf oder die Tassenwärmfläche als solches. Ob ein äußerlich nicht isolierter Thermoblock durch Auflage eines Silikontopflappens auf das Maschinengehäuse in seinem thermischen Verhalten beeinflusst wird, das wäre durch eine Messung zu ermitteln – die ich persönlich allerdings für überflüssig halte, weil ich es ebenso für überflüssig halte, derartige Materialien wie zum Beispiel einen Silikontopflappen auf einen Edelstahl-Maschinenkopf zu platzieren und damit gleichzeitig die thermisch beabsichtigte Wärmung der Tassen quasi verunmöglicht wird…

    Stromverbrauch. Herr @Sekem kann hier eventuell eine spezielle Sicht beitragen, einmal bezogen auf den relativ geringen Stromverbrauch, falls die Thermoblockmaschine – aus welchem mehr oder weniger sinnvollem Grund auch immer – über einen längeren Zeitraum eingeschaltet bleiben sollte und andererseits auf die thermischen Messmöglichkeiten chinesischen Ursprungs… ;)

    Schmelzsicherung. zur Erinnerung: die Schmelzsicherung des Überhitzungs-Schutz' – zusätzlich zu den eingeschraubten Caffè- und Dampf-Thermostaten. in der Mitte auf dem Thermoblock befindlich – wird im Falle einer Überhitzung zuverlässig bei ca. 160°C durch ein schmelziges 'Flupp' signalisieren, dass jetzt erst mal Schluss ist mit der Überhitzung… wer auch immer sie verursacht haben mag…
    (Der Caffè-Thermostat (C=Caffè) schaltet die Heizung bei 110°C ab, der Dampf-Thermostat (V=Vapore) schaltet die Heizung bei 135°C ab)

    Gefahreneinschätzung. durch Deine hier bislang geschilderten thermisch wirksamen Maßnahmen, wie zum Beispiel ein Silikontopflappen, dürfte es eher unwahrscheinlich sein, dass die Wärmeableitung durch die dafür vorgesehenen Öffnungen derart behindert wird, so dass es zu einer Überhitzung und dem Auslösen der Schmelzsicherung kommen könnte. Ob die Caffè-/Dampfthermostate am Thermoblock beeinflusst werden, und damit die Heizleistung, lässt sich schwer sagen. Immerhin bleiben auf diese Weise die Tassen kühl genug, um sich nicht am Tassenrand eventuell die Lippen zu verbrennen, wie es jüngst in einem anderen Thread befürchtet wurde…

    Kompliment. die sinnvolle Ausleitung des Rücklaufwassers aus dem Thermoblock erscheint ja recht gelungen – berichte gern über Deine weiteren Erfahrungen… ;) Interessant könnte es allerdings werden, falls das hermetisch abgeschlossene Glas einmal voll und zum Überlauf tendieren sollte, der sich physikalisch jedoch etwas diffizil darstellen könnte – welche Flussrichtung wird das heiße Wasser wohl nehmen…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Alias gefällt das.
  19. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    710
    Das hatte ich berücksichtigt. Hermetisch dicht ist es bei weitem nicht. Die Deckeldurchführung hat reichlich Spiel und der Schlauch in der Durchführung selbst ebenso. Und ich fülle täglich frisches Wasser ein und entleere im Rahmen der Reinigung auch das Restwasser. Daher war ich an einem Verschluss interessiert, der sich so rasch öffnen lässt. Das Glas steht zudem zwar etwas verdeckt aber dennoch ausreichend einsehbar. Und so es dauerhaft(er) bei dieser Konstruktion blleibt, ersetze ich den einfachen Verbinder durch ein kl. Ventil (one way) aus der Aquaristik.
     
    Sebastiano gefällt das.
  20. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    797
    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:) Manchmal bin ich halt 'ne faule Sau.

    Ich habe seit längerem eine Stück Spanplatte statt des Deckels auf meiner QM liegen. (Das Kabel eines Messfühlers geht hindurch und ich wollte den Originaldeckel nicht anbohren. @Sebastiano :p) Das dämmt wahrscheinlich mehr wie die Silikonmatte. Ich habe keine negativen Auswirkungen gemerkt. Durch die vielen Schlitze (zumindestens bei meiner "R" vorne und hinten) ist m.E. der Luftaustausch völlig gewährleistet.
     
    Sebastiano gefällt das.
Thema:

Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht.

Die Seite wird geladen...

Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht. - Ähnliche Themen

  1. QuickMill Orione 3000 | Wasser läuft durch Rücklauf zurück

    QuickMill Orione 3000 | Wasser läuft durch Rücklauf zurück: Hallo zusammen, ich habe seit Juni letzten Jahres eine Orione 3000, seit einigen Tagen macht sie aber Probleme. Vielleicht kennt jmd das Problem...
  2. Gummiring bei Quickmill Orione - Wozu?

    Gummiring bei Quickmill Orione - Wozu?: Moin! Ich bin inzwischen Besitzer einer Quickmill Orione als meine erste Siebträgermaschine. Die ersten Bezüge haben soweit auch ganz gut...
  3. Quickmill Vetrano HX | Problem mit Festwasser

    Quickmill Vetrano HX | Problem mit Festwasser: Hallo zusammen, ich habe nun so viel gesucht, aber scheinbar gibt es kein vergleichbares Problem im Forum. Ich habe seit kurzer Zeit eine...
  4. QuickMill Pegaso kein Wasser

    QuickMill Pegaso kein Wasser: Hallo, ich habe heute eine gebrauchte QM Pegaso bekommen, welche kein Wasser bringt. Die Pumpe und die Heizung springen allerdings an. Ich habe...
  5. Quickmill Rubino (Modell 2019), Bedienungsanleitung?

    Quickmill Rubino (Modell 2019), Bedienungsanleitung?: Hallo zusammen :) Ich interessiere mich für die Quickmill Rubino (Modell 2019 mit dem geänderten Wassertank). Um mich vor Kauf noch weiter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden