Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht.

Diskutiere Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Bei mir hängt das auch ziemlich von der Milch ab, wie es wird. Mit der richtigen Milch kriege ich perfekten Schaum hin, aber mit mancher klappt es...

  1. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    23
    Das kannst du laut sagen, nach eine paar Wochen Nutzung habe ich genau die gleichen Erfahrungen gemacht. Mal klappts, mal nicht, vielleicht liegts auch an meiner Maschine.
    Ich denke, es wird nicht lange dauern, und ich packe meine SAB aus - mit der SAB weiss ich wenigstens, dass es mit einem Latte Art fähigen Schaum klappt.
     
  2. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    23
    Hi, kann mir jemand sagen wie ich den Dampf trockener kriege? Mein Cappucino schmeckt wässrig. Nach dem Espresso Bezug, schalte ich sofort auf Dampfbezug um, und lasse 25-30 Sekunden vor dampfen, anschließend schalte ich nochmal den Dampfbezug für weitere 5 Sek. aus und schalte wieder ein. Trotz aller Maßnahmen schmeckt mein Cappucino wässrig, kriege auch in letzter Zeit kein Latte Art fähigen Schaum mehr hin.
     
  3. #943 la bella rossa, 04.08.2021
    la bella rossa

    la bella rossa Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    90
    Hi Serkan,

    ich habe einen Unterbrechungsschalter eingebaut der die Pumpe im Dampfbezug deaktiviert. Erst wenn die Heizlampe erlischt, schalte ich die Pumpe ein. Ich habe supetrockenen Dampf und relativ gute Power (allerdings immer nur mit kleinem Milchkännchen (350 ml) arbeiten.) Es gibt auch 2 verschiedene Thermostate für den Dampfbezug 130 und 165 grad. Ich nutze das 165er. Auch die V2 Dampflanze von Quickmill mit der 1- Lochdüse mag eine Rolle spielen. Das ist ein absolut lohnender Umbau.

    Ich hoffe dass ich dir weitergeholfen habe und dass du immer die fettige Milch (min. 3,5 %) nimmst am besten Hemmes, Söbbeke oder Demeter, die nicht homogenisiert sind. Da tust du sogar deiner Gesundheit noch was gutes.
     
    serkan und zteneeffak gefällt das.
  4. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    23
    Wie mache ich das mit dem Unterbrechungsschalter und Thermostat?
     
  5. #945 la bella rossa, 04.08.2021
    la bella rossa

    la bella rossa Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    90
    Am Schalter für den Dampf werden zwei Stromkreise geschaltet. Finde durch abziehen heraus welcher fürs Heizen und welcher fürs Pulsen der Pumpe verantwortlich ist. Das Kabel das zur Pumpe führt unterbrichst du an einer Stelle und hängst einen Schalter dazwischen. (Bei einer 0820 habe ich ihn mal von unten links neben dem Brühkopf eingebaut. Aber das ist dir überlassen.

    Ich habe dir in dem Bild eingezeichnet welches das für den Dampf verantwortliche Thermostat ist. Dieses befreist du einfach von den Kabeln schraubst es heraus schraubst das neue hinein und schließt es wieder genauso an.

    Tu mir bitte einen Gefallen! Immer die Finger aus der Maschine nehmen bevor du sie an den Strom anschließt. Ich habe da einige sehr üble Erfahrungen gemacht! Lieber etwas mehr Zeit einplanen.

    hier der link zu einem passende Thermostat:
    Sicherheitsthermostat 165°C für ECM Casa / Classika / Technika / Mechanika / Rancilio Miss Silvia / Quickmill / Gaggia Baby Espressomaschinen & weitere Ersatzteile zur Siebträger- & Espressomaschinen-Reparatur
     

    Anhänge:

    serkan gefällt das.
  6. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    23
    mmmh.... Ich weiss nicht ob ich das hinkriege. Meinst du das Teil oben links? Das blaue Kabel (im roten Kreis) hast du da abgezogen und hast es in den Schalter gesteckt? Kann dir nicht ganz so richtig folgen. Wo kriege ich so ein Schalter her?
     
  7. #947 la bella rossa, 04.08.2021
    la bella rossa

    la bella rossa Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    90
    Nein bloß nicht!
    Der Schalter hat mit dem Thermostat (das ist das einzige was ich dir auf dem Bild markiert habe) nichts zu tun. Das sind zwei getrennte Dinge.

    Der Schalter muss in das Kabel das vom jetzigen Dampfschalter zur Platine beziehungsweise über die Platine zur Pumpe führt. Dieses Kabel musst du durch knipsen zwei neue Kabel Schuhe anbringen oder anderweitig an einem Schalter der für 220 V geeignet ist anbringen. Diesen musst du irgendwie so befestigen dass du ihn von außen betätigen kannst (Karosserie irgendwo ein Loch rein bohren)

    Das Thermostat tauschst du einfach nur

    Wenn du Bedenken hast lass es lieber sein.
     
    serkan gefällt das.
  8. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    23
    Kannst du mir zeigen welches Kabel du durch getrennt hast?
     
  9. #949 la bella rossa, 04.08.2021
    la bella rossa

    la bella rossa Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    90
    Leider ist jede Maschine anders und die 0820 hatte ich für einen Freund gebaut. Aber das findest du ganz leicht raus 1 Kabel vom Dmofstecker abziehen und schauen ob die Pumpe noch pulst. Wenn nicht, hast du das richtige.

    würde sagen auf dem Bild von mir das rote. Probier das zuerst.
     
    serkan gefällt das.
  10. mrsll

    mrsll Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    28
    Hallo zusammen,


    Ich stell meine Frage mal hier, falls das OK ist. Meine 0820 entleert nach einem Leerbezug nicht sofort, sondern erst, wenn die Heizung angeht, das Wasser im TB verdampft, der Druck steigt und es dadurch nach außen befördert wird...so zumindest meine Theorie. Dazu passt auch das Nachtropfen der BG, da bis zum Entleeren Wasser vom TB nachkommt. Dies sollte ja eigentlich der Stift in der Schraube der Brühgruppe verhindern. Heute habe ich aber durch meinen neu installierten Shot mirror gesehen, dass es tropft und beim Entleeren wird das Wasser richtig weggesaugt (siehe kurzes Video). Nun eine weitere Theorie: Der Stift schließt nicht richtig, daher kommt Wasser nach und dieses wird beim Entleeren weggesaugt, da Unterdruck im TB entsteht.



    Macht das für euch Sinn? Habt ihr Erfahrungen damit? Wenn ja, Feder längen oder neue kaufen?
     
  11. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.407
    Der Stift ist dazu da, dass kein Restwasser, dass auf dem Puk steht, zurück in die Maschine kann. Er verhindert nicht, dass Wasser aus der Maschine Richtung ST kommt.
     
  12. mrsll

    mrsll Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    28
    Das weiß ich, aber sollte der Stift nicht mehr richtig schließen (z.B. durch zu geringen Federdruck), so kann doch auch Wasser aus dem TB Richtung ST (im Falle des Videos ins Freie) fließen und beim Entleeren des TB angesaugt werden aus der Dusche, oder?
     
  13. #953 S.Bresseau, 15.09.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    9.629
    Das erhöht den Federdruck, aber nicht die Dichtigkeit.
    Stößel und Gegenstück in der BG mal gut säubern und entkalken.
     
    mrsll gefällt das.
  14. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.407
    Das nicht mehr! Dafür ist das Ventil ja da. Das Wasser kann nur in eine Richtung.
     
  15. mrsll

    mrsll Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    28
    Aber genau das passiert, sieht man ja am Video. Wäre dem nicht so, würde ich davon ja hier nicht berichten :)
     
  16. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.407
    Dann schließt der Stift nicht richtig. Bei dem Video kann ich auf dem Handy kaum was erkennen.
     
  17. #957 S.Bresseau, 15.09.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    9.629
    Man sieht, dass Wasser förmlich zurückgesaugt wird, das ist so nicht üblich. Ist der Stößel überhaupt richtig herum drin, mit der Abflachung nach oben?
     
  18. mrsll

    mrsll Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    28
    Sodala, hab die Fläche, auf der der kleine schwarze O-Ring der Duschplatte aufliegt, mit Amidosulfonsäure gereinigt. Da war eine dünne braune Schicht drauf. Jetzt tropft es nicht mehr und auch das Wasser wird nicht mehr zurückgesaugt. Evtl. reichen die wenigen Rückstände aus, dass die Duschplatte weiter weg ist von der BG, die Schraube dadurch weniger weit reingeschraubt werden kann und auch der Stift somit nicht genug anliegt. Alles nur eine Theorie, glaubs ja selbst nicht so richtig :D Danke auf jeden Fa für eure Hilfe!
     
  19. mrsll

    mrsll Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    28
    War leider nur ein kurzer Erfolg - heute gleiches Verhalten wie im Video.

    Ich werde heute die Maschine mal auf den Kopf stellen und versuchen die Bohrung in der BG zu reinigen bzw. die Stelle, an der der Stift aufliegt und abdichten sollte. Zuerst mal mechanische Reinigung und dann vielleicht auch mit Amidosulfonsäure oder Kaffeefettlöser, wenn ich merke, dass die Stelle versifft ist.
     
  20. la bella rossa

    la bella rossa Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    90
    Ich kann auf dem Video nichts bedenkliches erkennen. Mach dich da mal nicht fertig. Die Tropfen die da am Sieb hängen und dann wieder nach innen gehen(was nicht bedeutet dass sie in die Maschine gesaugt werden) sind ja längst an den von dir gereinigten Teilen vorbei. Die kleine Dichtung die du erwähnt hast sollte es eigentlich gar nicht geben. Ich nutze die Duschenplatten von Tidaka die diese Dichtung nicht haben und bin top zufrieden. Wenn dein Kaffee gelingt und das Frischwasser nicht durch den Rückfluss aus dem 3 Wege-Ventil verunreinigt wird, dann ist auch nichts kaputt.

    übrigens muss ich widersprechen. Mit steigendem Federdruck verbessert sich auch die Abdichtung des Stiftes (was nicht bedeutet dass er dadurch 100% dicht wird, ist halt Metall auf Metall)
     
    heli9 und Sekem gefällt das.
Thema:

Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht.

Die Seite wird geladen...

Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht. - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 0820, kein Wassertransport

    Quickmill 0820, kein Wassertransport: bei meiner Quickmill 0820 stoppt die Pumpe nach knapp einer Sekunde. Es hört sich an, als ob der Wasserkreislauf verstopft wäre. Der Händler...
  2. [Maschinen] Suche Quickmill Thermoblock Orione, 0820, 0835 etc.

    Suche Quickmill Thermoblock Orione, 0820, 0835 etc.: Hallo, ich suche für einen Freund eine gebrauchte Quickmill Thermoblock Maschine. Preislich sollte es unter 400 Euro bleiben. Danke für Angebote!
  3. Quickmill 0820, Quickmill 03000 oder Lelit pl41 - die Frage aller Fragen

    Quickmill 0820, Quickmill 03000 oder Lelit pl41 - die Frage aller Fragen: Hallo zusammen, nachdem ich so viele positive Resonanz hier erfahren habe und ihr mir bei meiner Frage nach einer guten/besseren...
  4. Quickmill 0820, 3000(4) oder doch Pippa

    Quickmill 0820, 3000(4) oder doch Pippa: Hallo, ich habe gestern schon einen Thread zur Kaufberatung eröffnet und wollte meine Fragen nun nochmal konkreter formulieren/spezifizieren. Ich...
  5. Kaufberatung: Quickmill 0820, Bacchi Kocher oder Alternativen?

    Kaufberatung: Quickmill 0820, Bacchi Kocher oder Alternativen?: Ich verwende aktuell eine Bialetti Mokka Express und Nespresso, spiele aber seit längerem mit dem Gedanken, auf echten Espresso umzusteigen. Ich...