Quickmill 0820 Stretta - Heiztaster Umbau

Diskutiere Quickmill 0820 Stretta - Heiztaster Umbau im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nach @hekokra 's Vorbild habe ich meine QM0820 um einen manuellen Heiztaster erweitert: quickmill 3004 Umbau Da die 0820 schon...

  1. #1 Dr.Seff, 20.05.2019
    Dr.Seff

    Dr.Seff Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Hallo zusammen,

    nach @hekokra 's Vorbild habe ich meine QM0820 um einen manuellen Heiztaster erweitert:

    quickmill 3004 Umbau

    Da die 0820 schon etwas anders ist als die 3004, wollte ich das Ergebnis kurz in einem separaten Thread darstellen, um es besser auffindbar zu machen.

    Damit kann ich den Kaffeethermostat überbrücken und auf Wunsch nachheizen. Ist vermutlich nur eine Spielerei und selten genutzt aber ich hatte Lust etwas zu basteln und da ich parallel auch einen Temperatursensor verbaut habe, hab ich es gleich mitgemacht.

    Der Unterschied zum oben genannten Umbau ist, dass die Stretta nur einen Thermoblock hat auf dem beide Thermostate sitzen. Habe also alles mal durchgemessen und mir einen Schaltplan der Maschine aufgemalt. Ich weiß, dass sich bei den Elektrotechnikern unter euch die Nackenhaare aufstellen werden aber ich wollte es einfach schnell skizzieren und habe weder Programme noch Fähigkeiten noch die Muße den Schaltplan vernünftig zu zeichnen. Als Orientierung wärend des Bastelns reicht er mir vollkommen.

    Ich habe also einfach die Spannungsseite des Dampfschalters mit einem Taster parallel überbrückt, sodass ich jederzeit den Heizstrom über den 135er Thermostat laufen lassen kann.

    Was habe ich verbaut:
    - Taster 10A/250V (es gab nur den Doppelwipptaster im Lädchen; es reicht natürlich ein einfacher Taster)
    - 1,5mm² hitzebeständige Silikoneinzelader
    - Flachsteckverbinder 6,3mm

    Nach einem kurzen Test mit Wagoklemmen habe ich alles mit Flachsteckern versehen und isoliert. Oben wird es ja doch sehr warm.

    Achtung: Ich bin elektrotechnischer Laie. Der Schaltplan kann Fehler enthalten und die Komponenten unpassend sein. Bitte überprüft alles selbst; die Infos hier dienen nur zur Ideengebung!
     

    Anhänge:

    juulsn und Sebastiano gefällt das.
  2. #2 furkist, 20.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    1.296
    ..dazu passen würde dann noch eine (einfache) Temperaturanzeige. Sowas gibts doch auch zu kaufen - und muß ja nicht supergenau sein: irgendwann kennt man ja dann den "Offset" ....dann hat man einen kompletten manuellen PID ..
     
  3. #3 Dr.Seff, 20.05.2019
    Dr.Seff

    Dr.Seff Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Die Temperaturanzeige habe ich tatsächlich parallel verbaut mit dem Shot Timer von mactree. Ohne hätte ich es nicht unbedingt gemacht, denn sie wird sicher helfen ein Gefühl für das Heizverhalten und vor allem die Trägheit dabei zu bekommen. Bei den paar Nutzungen ist mir auf jeden Fall schon ein deutliches Überschwingen aufgefallen.

    Sobald ich da mehr Erfahrung habe, werde ich auch nochmal berichten.

    Den Sensor habe ich oben mittig aufgeklemmt, da die Thermostate ja auch einfach auf der Oberseite des Thermoblocks montiert sind. Nicht schön aber funktional.
    Quickmill_0820_Sicherungshalter_mod.jpg
     
    Sebastiano und furkist gefällt das.
  4. #4 furkist, 20.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    1.296
    ..das glaube ich dir gerne. Ich "überliste" ja ab und zu das PID meiner Maschine beim Anheizen - indem ich auf "Dampf" schalte. Das ist das selbe als wenn du die besagte Taste drückst. Ich muß dann nur rechtzeitig wieder auf normal schalten, sonst wird sie zu heiß...Überschwinger ....

    Aber ich mach das nur ganz selten beim Anheizen - nicht während (geht ja nicht) oder zwischen den Bezügen (da ist es überflüssig und kontraproduktiv)
     
  5. #5 Dr.Seff, 24.05.2019
    Dr.Seff

    Dr.Seff Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Also nachdem ich jetzt eine knappe Woche mit dem Taster rumspiele, möchte ich euch ein Zwischenfazit geben:

    Die Fakten:
    Dabei muss man natürlich die Trägheitsunterschiede Sensor/Thermostat einkalkulieren aber hier geht es ja eh eher um grobe Werte.

    Der Kaffeethermostat schaltet beim Hochheizen bei ca 102°C und die Temperatur schwingt dann noch hoch auf ca 113°C. Der Schaltpunkt beim Abkühlen liegt bei ca 92°C und wird deutlich akurater sein, da die Abkühlrate dT/dt deutlich geringer ist als die Heizrate und somit der Einfluss Reaktionszeiten kleiner wird.

    Der Dampfthermostat schaltet bei 130°C beim Hochheizen und die Temperatur schwingt auf ca 144°C hoch. Schaltpunkt beim Abkühlen liegt dann bei 120°C.

    Das sind alles Werte, die ich im reinen Heizbetrieb beobachtet habe, da das Display für den Temperatursensor mit einem Timermodul verbunden ist und im Bezug/Dampfbetrieb die Zeit anzeigt. Wenn ich irgendwann mal Langeweile habe, werde ich eventuell ein zweites Display verbauen oder mir zumindest eine Lösung überlegen den Timer bei Dampfbezug zu umgehen. Dann könnte ich natürlich auch mal meinen Arduino auspacken und die Temperatur komplett loggen. Da haben aber viele andere private Projekte gerade noch Vorrang...

    Die Praxis:
    Ich nutze es im Kaffeebezug relativ selten. Bei ein zwei drei Bohnen hatte ich in der Vergangenheit das Gefühl über Temperatursurfen klare Unterschiede zu schmecken. Hier gucke ich dann, dass ich immer etwas hochheize. Das ist dann schon sehr komfortabel nicht mehr auf die Maschine warten zu müssen. Mit etwas Übung ist auch das Überschwingen gut kalkulierbar :) Für leidenschaftliche Temperatursurfer (zu denen ich mich nicht direkt zähle) also ein cooles Gimmick; würde ich aber dann auch mit Display und Tempsensor realisieren. Wenn schon denn schon.

    Beim Dampfbezug finde ich es an der Stretta allerdings genial! Bisher habe ich immer so lange in ein leeres Kännchen gedampft, bis der Dampf richtig Power hatte und einigermaßen trocken war (oft mehr als 20 Sekunden). Jetzt heize ich manuell bis zum oberen Schaltpunkt und muss dann nur etwas restliches Kondenswasser ablassen und hab dann volle Power. Das Schäumen macht viel mehr Spaß. Ich habe das Gefühl, dass ich die Power sonst nie erreicht habe, weil der Dampf die Aufheizung deutlich verlangsamt hat und während des Schäumens die Heizlampe nie ausging. Jetzt bleibt sie bei der Menge für einen Cappucino/Cortado aus und auch beim doppelten Cappucino geht sie wenn erst zum Ende an (Ein Dank ans Überschwingen :D). Das Schäumen geht spürbar schneller und die Milch wird in der Kanne auch stärker verwirbelt. In der Hinsicht bin ich begeistert :) Finde das Schaumergebnis auch subjektiv besser/cremiger/homogener.

    Das geht an der Stretta leider nicht, weil die Pumpe dann auch schon pulst und das ist einfach nur total nervig. Das habe ich manchmal gemacht, um vorm Dampfbezug hochzuheizen aber das kann man seinen Gästen kaum zumuten; das Aufschäumen am Thermoblock dauert ja so schon relativ lang und ist akustisch nicht der Traum...
    Jetzt könnte ich mit dem Taster das Durchheizen von Maschine und Siebträger beschleunigen aber das geht mir bei der Stretta eh schnell genug. Da habe ich keinen praktischen Bedarf...


    PS: Jetzt überlege ich noch meine Dampfdüse zu tunen. Wollte eh schon länger eine thermoisolierte, damit die Milch nicht immer so anbackt. Kann da zufällg jemand eine gute/günstige empfehlen? Wenn ich richtig gemessen habe, ist das ein M6 Gewinde bei der Stretta (Außengewinde Lanze; Innengewinde Düse)...
     
    Sebastiano gefällt das.
  6. #6 Mich428, 11.07.2019
    Mich428

    Mich428 Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    18
    Hallo,

    ich klinke mich hier auch mal ein. Mich nervt es auch, dass ich die Maschine vor dem Dampfbezug nicht aufheizen kann. Meine Idee wäre ein dreistufiger Wippschalter, bei dem die erste Stufe nur heizt und erst die zweite Stufe die Pumpe einschaltet. Dieser würde dann den normalen Dampfschalter ersetzen. Hat jemand sowas schonmal gemacht? Gibt es passende Schalter für sowas?

    Grüße Michael
     
  7. #7 Dr.Seff, 14.07.2019
    Dr.Seff

    Dr.Seff Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Ich wollte auch erst den ursprünglichen ersetzen habe mich dann aber aus Designgründen dagegen entschieden. Wenn du einen schicken findest, der zur Stretta passt, würde es mich freuen, wenn du ihn hier postest! Viel Erfolg!
     
  8. juulsn

    juulsn Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Zusammen,

    ich bin gerade dabei meine Quickmill 0820 mit PID und anderen Spielereien aufzurüsten. Bei der Recherche für das Projekt bin ich auf diesen Thread gestoßen und muss mich insbesondere für den Schaltplan bei Dr. Steff bedanken (bisher habe ich alles genau so in meiner Maschine vorgefunden).

    Nun aber zum eigentlichen Beitrag: ich habe (inspiriert durch diesen Thread) den Dampf-Schalter durch einen zweifach-Wippschalter ersetzt, sodass man nun erst hochhheizen und dann die Pumpe nach Belieben separat zuschalten kann. Nach diesem kleinen Umbau kann man auch mit der Stretta manuell Temperatursurfen.

    Leider darf ich noch keine Links in diesem Forum posten (zu wenig Beiträge), deshalb über Umwege: Einfach auf eBay folgendes suchen: "Wippschalter 2-fach 2 x Ein/Aus Doppel - Schalter beleuchtet Netzschalter 230V"

    Der Einbau ist sehr einfach, man muss lediglich die Schalter tauschen und die Flachstecker an die selben Steckplätze wie beim alten Schalter stecken.

    Das ganze funktioniert bei mir einwandfrei.

    IMG_20200208_125701.jpg IMG_20200208_125707.jpg
     
    tauceti, thi4s, Sebastiano und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Quickmill 0820 Stretta - Heiztaster Umbau

Die Seite wird geladen...

Quickmill 0820 Stretta - Heiztaster Umbau - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Ascaso Steel Uno Pid vs Quickmill Carola vs ECM Classika Pid

    Kaufberatung Ascaso Steel Uno Pid vs Quickmill Carola vs ECM Classika Pid: Liebes Forum, Als "Aufsteiger" von der typischen ec686 und cm800 Kombi bin ich derzeit auf der Suche nach einer guten Kombination aus Mühle und...
  2. Geräuschdämmung Quickmill 05000A

    Geräuschdämmung Quickmill 05000A: Hallo zusammen! Ich möchte als Büromaschine gerne eine Quickmill 0500A nutzen. Bekanntermaßen ist insbesondere das Mahlwerk sehr laut, aber die...
  3. Kaufentscheidung: Quickmill 3000 vs. Rancilio Silvia

    Kaufentscheidung: Quickmill 3000 vs. Rancilio Silvia: Guten Tag zusammen, leider hat mein Greaf ES85 Maschine nach 7 Jahren den geist aufgegeben und jetzt bin ich auf der Suche nach einer neuen...
  4. [Maschinen] Quick Mill 0820 Stretta

    Quick Mill 0820 Stretta: Moin suche für die Bürogemeinschaft eine QM 0820. Budget liegt so bei ~ 200 € zzgl Versand
  5. [Maschinen] QUICKMILL VETRANO 2B EVO mit PID

    QUICKMILL VETRANO 2B EVO mit PID: Hallo, ich suche die QUICKMILL VETRANO 2B EVO mit PID. Super wäre Raum S-HN oder DAH-M. Danke Lothar Erledigt
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden