Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung

Diskutiere Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Fachleute, ich wende mich ans Forum weil ich an meiner Quickmill 0835 „Acquaviva“ verzweifle. Es ist ein älteres Modell, die seit einigen...

Schlagworte:
  1. Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Fachleute,

    ich wende mich ans Forum weil ich an meiner Quickmill 0835 „Acquaviva“ verzweifle. Es ist ein älteres Modell, die seit einigen Jahren ohne größere Wartung (nur einmal Austausch der Hohlschraube und des Duschsiebs ) einwandfrei ihren Dienst tat. Ich hatte sie damals gebraucht vom Vorbesitzer übernommen. Nun ist der Dichtungsring gerissen und der Kaffee lieg neben denn siebträger raus. Ich nahm das zum Anlass neben dem Austausch des Rings, mal die einfach zugängigen Teile (Sieb, Duschplatte, Hohlschraube, Aussparung für den Dichtungsring und die Unterseite des Brühkopfs) zu reinigen von Kalk und alten Kaffeeresten. Das funktionierte soweit ganz gut. Auch den Dichtungsring habe ich neu bestellt und eingesetzt.
    Das Ergebnis war, dass die Maschine weiterhin undicht war, also Wasser neben dem Siebträger beim Bezug ausläuft. ICh habe daher auch den etwas maroden Duschenhalter (siehe Bild) auschgetauscht gegen einen neuen. Ergebnis: weiterhin undicht. Kaffee läuft weiter seitlich des Siebträgers raus.

    Mir fällt nun auf, dass der Dichtungsring zwar neuwertig und tadellos aussieht aber am Brühkopf nicht wirklich eng, sondern relativ locker anliegt und m.E. nicht wirklich dicht zum Duschenhalter hin abschließt. So als wäre die Dicke des Rings etwas zu gering für die Aussparung am Brühkopf oder als wäre die Maschine nur deshalb all die Jahre dicht gewesen, weil sich die Kaffeereste und der Kalk um den Ring gelegt haben und ihn "abdichteten". Durch die Reinigung der Teile scheint das jetzt undicht geworden zu sein.

    Um die Hypothese zu prüfen habe ich den Dichtungsring mit gewöhnlichem Gewindedichtband umwickelt (siehe Bilder), so dass er etwas dicker wurde und sich strammer einsetzen ließ. Das Ergebnis: alles dicht!
    Nur kann das ja nun nicht die Lösung sein, denn das Dichtband löst sichwahrscheinlich ziemlich rasch in meinen Kaffee auf.
    Was also tun? Wie bekomme ich die Maschine wieder dicht?

    Muss ich nun den ganzen Brühkopf tauschen?

    Oder ist der neue Dichtungsring einfach ein Mängelexemplar?

    Wie ist eure Einschätzung zum Zustand des Brühkopfes? Kann es sein, dass der so "ausgefranst" ist, dass der Ring nicht dicht abschließen kann? Hier im Forum habe ich allerdings schon Bilder von viel schlimmeren Brühköpfen gesehen und finde sein Zustand sieht eigentlich noch ok aus.

    Die Hohlschraube habe ich handfest angezogen aus der Erfahrung, dass mir schonmal eine bei Tausch des Duschsiebs gerißen ist. Fester anziehen sollte also keine Lösung sein, um die Dichtung dicht zu kriegen.

    Ich danke euch für Einschätzungen und Rat. Beste Grüße,

    Ninoo

    PS: Hier Bilder von den Komponenten, der alten und neuen Duschplatte, dem Dichtungsring mit und ohne Gewindedichtband umwickelt, dem Brühkopf mit und ohne Dichtungsring.

    Neuer Dichtungsring auf dem brühkopf:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Dichtungsring mit Gewindedichtband:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Alte Duschplatte:
    [​IMG]
    Neue Teile:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Dichtungsring provisorisch mit Gewindedichtband umwickelt:
    [​IMG]
     
    rebecmeer gefällt das.
  2. #2 HattoriHannso, 18.08.2019
    HattoriHannso

    HattoriHannso Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    18
    Hi,
    Ich hab meine 0820 zwar vor einigerzeit verkauft aber für mich siehts so aus als ob der Oring nicht richtig verbaut ist. Der Oring sollte wenn ich mich richtig erinnere nicht um den brühkopf gespannt werden sondern nur auf die obere der beiden platten aufgelegt und dann verpresst werden. Schau auch mal nach "explosionszeichnung 0820". Das Dichtband sollte nicht nötig sein.
    Viel Erfolg
     
    Ninoo und rebecmeer gefällt das.
  3. Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke HattoriHanso für die rasche Rückmeldung! Ich bin jetzt nicht sicher ob ich richtig verstanden habe aber ich habe jetzt nochmal das Sieb, die Platte und den Dichtungsring rausgenommen und ohne vorher der Ring (diesmal ohne Dichtband) einzuspannen die drei Teile aufeinander gelegt und an einem Stück angeschraubt. Wars so gemeint? Das Ergebnis beim Bezug war leider das selbe..
     
  4. Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Nachtrag: Auf dem zweiten Bild sieht man gut, dass der Dichtungsring nicht nach unten über den Brühkopf hinausragt sondern darin „versenkt“ liegt. Um dicht mit der Duschplatte abzuschließen wenn die mit der Schraube angepresst wird müsste er doch mindestens auf gleicher Höhe abschließen oder eben besser etwas hinausragen? Ein Vorher-einspannen gegenüber gleichzeitigem „verpressen“ sollte doch den Unterschied nicht ausmachen.
     
  5. #5 Sebastiano, 18.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    1.816
    Stopp mal – mit Verlaub, Dein Rat mit dem 'Verpressen' ist nicht korrekt und nicht schadlos durchführbar…!
    Der O-Ring soll selbstverständlich in der dafür vorgesehenen Rille unter leichter Spannung von selbst halten – und vor dem erneuten Einsetzen der Duschenplatte dort montiert werden. Wichtig ist die Rille sauber zu halten, da sich ansonsten der O-Ring an unsauberen Stellen zu stark nach außen wölben könnte und das Einspannen des Siebträgers erschweren würde, bis zur Undichtigkeit.

    Das von @Ninoo geschilderte Problem der Undichtigkeit dürfte allerdings primär an der speziell an den Rändern angefressenen Brühkopfunterseite liegen, ebenso wie an der leicht korrodierten Unterseite der Brühkopfhalterung. Wird nun die neue Duschenplatte auf die alte Brühkopf-Fläche montiert kann es zu 'unpassigen' Fehlstellen kommen, die in Kombination mit dem angefressenen Rändern eben eine Undichtigkeit zwischen Brühkopfunterseite und Duschenplattenunterseite bewirken kann. Die 'umwickelte' Dichtung kann das ganze wohl etwas 'kaschieren', das Prinzip aber bleibt bestehen.

    Was könntest Du tun:
    1. Eventuell eine etwas volumigere Dichtung besorgen. Hier im Forum hat bereits jemand davon berichtet, ich finde das eventuell später nochmal wieder…
      Nachtrag – hier werden die Dichtungen erwähnt:
      LM-Sieb und Quickmill (3000, 3004, 3035 usw.)
    2. Du könntest eine Edelstahlduschenplatte besorgen. Die ist mit einer zusätzlichen innenliegenden Dichtung ausgestattet. Das könnte zusätzlich eine bessere Abdichtung in der Senkbohrung des Brühkopfs bewirken, also dort, wo die Duschenplatte in den Brühkopf hineinragt:
      Quickmill Scheibe zu Dusche - Edelstahl
      Duschenhalter EDELSTAHL Quick Mill
    3. Falls 1+2 dauerhaft nicht helfen wäre eventuell eine neue Brühkopfhalterung fällig, kostet irgendwas um die 70 Euro und ließe sich selbst tauschen, falls Du nicht gerade zwei linke Hände hast. Anleitung gibts hier im Forum…
      Quickmill Heizung - Brühkopf Halterung
    Und in Zukunft eventuell die Reinigungsintervalle ein klitzekleines bisserl kürzer handhaben… ;)
    Neuling und Fragen zur Wartung
    Empfohlene Reinigung/Durchlaufentkalkung Quickmill Thermoblockmaschinen
    .
    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
    Caruso, rebecmeer und Ninoo gefällt das.
  6. #6 Ninoo, 18.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2019
    Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die super Hinweise! Das mit der Edelstahlduschplatte werde ich probieren - wollte ich sowieso mal umrüsten. Danke für den Hinweis mit der zusätzlichen Dichtung.
    Vielleicht kann die‘s richten - Ich werde berichten.

    Danke auch für den Nachtrag!
     
  7. Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Update: Einbau der Edelstahlduschplatte brachte leider keine Besserung. Ich werde mal den voluminöseren Dichtungsring ausprobieren.
     
  8. #8 HeinzRe, 28.08.2019
    HeinzRe

    HeinzRe Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin neu hier. Mein Name ist Heinz, und wir wohnen in Köln. Wir benutzen seit den 90ern die zweite Quickmill, eine 810? oder 820? Aquaviva. Sie wird, da leider das Kunststoffgehäuse inzwischen viele Brüche hat, durch eine neue Maschine sehr bald ersetzt, wahrscheinlich wieder eine Quickmill, wahrscheinlich eine 2820.

    Zum Thema hier, nach Wechseln des Dichtringes und dabei stattfindender Reinigung aller Teile ist unsere Quickmill Nie dicht gewesen. Wenn aber alles soweit „richtig“ gemacht wurde, und auch das Anzugsmoment der Hohlschraube mit Gefühl und nicht zu großen Werkzeug stattgefunden hat, ich nehme eine Nuss auf einer möglichst kleinen Ratsche, die ich am Kopf anfasse, nicht am Stiel, (man kann ja nochmals vorsichtig, und wenig, nachdrehen wenn die Maschine warm ist), dann hat die Erfahrung gezeigt, dass die Maschine nach ca. 2 Tagen Gebrauch, vielleicht 12 Tassen und mehrmaligem zwischenzeitlichen Abkühlen immer von allein dicht wurde. Eigentlich, wenn sonst alles stimmt, sollte man schon nach vier, fünf Tassen merken, dass immer weniger Kaffeewasser nebenher läuft. Vielleicht auch mal mit der Pulvermenge etwas spielen (wenn man den Test-Bezug eh nicht trinkt, ruhig mal nur halbvoll machen und laufen lassen) Also einfach mal ausprobieren und etwas Geduld mitbringen.
    Würde mich interessieren, ob der Tip hilfreich war.
     
  9. #9 HeinzRe, 28.08.2019
    HeinzRe

    HeinzRe Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag, ich glaube, dass der Dichtring, der eigentlich auf den Fotos ganz richtig ausschaut, durch mehrmaliges Erhitzen und Benutzen allmählich „in Form“ kommt.
     
  10. Ninoo

    Ninoo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe den Tipp von Sebastiano verfolgt und einen voluminöseren Dichtungsring bestellt. Passt und seither alles dicht. Mein Verdacht ist, dass dein Ergebnis, Heinz, durch Kalk, Kaffeeablagerungen usw. entstanden ist, die sich in den undichten Stellen absetzen und sie verstopfen. Das wäre dann eine sehr provisorische Lösung die nach der nächsten Reinigung wieder zum alten Problem führen würde. Aber wenn jetzt bei allen alles dicht ist: Hurra!
     
Thema:

Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung

Die Seite wird geladen...

Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Orion: Wasserdampf aus Siebträger

    Quickmill Orion: Wasserdampf aus Siebträger: Hallo zusammen, ich habe mittlerweile eine Orion und folgendes beobachtet. Wenn ich Wasserdampf für den Milchschaum nutze (die Dampflanze als...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...

    Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...: Hallo liebes Forum, hoffe jemand hat für mein Problem Rat parat, habe die Quickmill günstig bekommen, beim ersten test war Pumpe/Kreislauf...
  4. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  5. Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht

    Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht: Liebe Bastelnde, eine Europiccola mit zweistufiger Heizung von Anfang 80er ist wohl sehr heiß geworden ohne flüssigen Inhalt. Jetzt spratzelt es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden